#201

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 15.04.2015 19:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Da kannst Du dich dann gleich noch in der Rolle des Hahnes üben. Wenn du Hühner ohne Hahn hast, dann kommen die Dir immer entgegen gelaufen. Sei vorsichtig, die sind mit den Flug Sauriern verwandt und Kannibalen.

Der Hesselfuchs


Elch78 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#202

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 15.04.2015 22:20
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

Genau. Schaff dir noch einen Hahn an. dann sind die Hühner glücklich und er auch


nach oben springen

#203

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 15.04.2015 22:25
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #202
Genau. Schaff dir noch einen Hahn an. dann sind die Hühner glücklich und er auch


Aber die Nachbarn denken da eventuell anders drüber ! Wir haben zu unseren 6 Hühnern auch keinen Hahn ,aus eben diesem Grund !

Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Elch78 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#204

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 15.04.2015 22:49
von Elch78 | 501 Beiträge

@Merlini , als Vater von vier Töchtern aber ohne Sohn war ich zu Hause immer der Hahn (im Korbe) - brauche mich also in dieser Rolle nicht noch an echten Hühnern "abarbeiten".

Aber im Ernst: an einen Hahn hatte ich auch schon gedacht. Das ist sicher sehr interessant, aber das Argument von @Fritze ist nicht vom Tisch zu wischen. Zusätzlich möchten Frau und Tochter relativ regen Kontakt zum Getier halten, und da versteht manch ein Hahn wenig Spaß
Gegen Marder und Ratten könnte er natürlich zum Helden werden ...

Durch meine spielerischen wie auch ernsthaften Auseinandersetzungen mit unseren Belgischen Schäferhunden und Riesenschnauzern fühle ich mich persönlich gut gerüstet für eine "Diskussion" mit einem Hahn, aber die holde Weiblichkeit unserer Familie möchte ich da nicht ins offene Messer laufen lassen.


Aus dem Bekanntenkreis war mir sogleich ein Kampfhahn angeboten worden (die sollen nicht so laut sein!), aber: man muß nicht alles im Leben haben.

Elch


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
nach oben springen

#205

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 16.04.2015 05:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Elch78, ich habe schon vor Jahren den Posten des Hahnes aus Sicherheitsgründen nicht mehr besetzen lassen. Mein Kinder haben sich nicht mehr in den Hühnerhof getraut. Wir hatten mal Besuch, da ist ein Junger Mann auf den Nussbaum geklettert um dem Angriff des Hahnes zu entgehen. Besonders empfehlen würde ich es, wenn Deine Damen gern Barfuß in Sandalen auf dem Grundstück herum laufen.Apropos Marder, einer meiner Nachbarn hält da Perlhühner. Aber die machen so einen Radau, dass ich schon einen Marder kaufen und über seinen Zaun setzen wollte. Vor 14 Tagen hat ein Marder eines seiner Perlhühner gefrühstückt.

Viel Spaß bei der Hühnerhaltung.

Der Hesselfuchs


Elch78 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#206

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 16.04.2015 19:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

So endete das letzte selbst gefütterte Schwein vor 24 Jahren.
Da habe ich noch ohne Bedenken bei der Wurst und dem Fleisch zugelangt.

Der Hesselfuchs


hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.04.2015 04:58 | nach oben springen

#207

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 16.04.2015 19:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Elch78, dass sind einige meiner Hochleistungshennen (jeden Tag ein Ei und Sonntags auch mal zwei)

Der Hesselfuchs


Elch78 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#208

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 16.04.2015 22:47
von Fritze | 3.474 Beiträge



Unsere Marans legen braune Eier mit dunkelbraunen Flecken . Marder war noch nie ein Problem bei dem Haustierbestand ,aber schon zweimal beim Auto . Einmal Zündkabel ,einmal Kühlwasserschlauch .

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Elch78 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#209

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 17.04.2015 18:31
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #208


Unsere Marans legen braune Eier mit dunkelbraunen Flecken . Marder war noch nie ein Problem bei dem Haustierbestand ,aber schon zweimal beim Auto . Einmal Zündkabel ,einmal Kühlwasserschlauch .

MfG Fritze

in den Motorraum hineinpullern,
dann ist dein Auto auch vor Mardern sicher
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#210

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 17.04.2015 18:44
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

@Lutze geht bei vielen Parkplätzen schlecht Die Nachbarn werden begeistert sein

Auf dem Dorf schon eher. Bei mir wohnen auf dem Hof 40 Mietparteien und der Marder ist auch da


nach oben springen

#211

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 17.04.2015 18:45
von exgakl | 7.236 Beiträge

Gruppenpinkeln wäre ein völlig neues Erlebnis und würde die Nachbarschaftsgemneinschaft nachhaltig beeinflussen


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#212

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 17.04.2015 18:54
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #211
Gruppenpinkeln wäre ein völlig neues Erlebnis und würde die Nachbarschaftsgemneinschaft nachhaltig beeinflussen



Bei mir wohnen einige ältere !! alleinstehende Damen, Wie sollen die das hinkriegen?

Man man Lutze da haste aber einen losgelassen


zuletzt bearbeitet 17.04.2015 18:54 | nach oben springen

#213

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 17.04.2015 18:59
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Hinsichtlich der Mittel gegen diese Tiere grassieren vielerlei Philosophien. Hundebesitzer legen Beutelchen mit den Haaren ihrer Vierbeiner in den Motorraum, andere schwören auf Mottenkugeln, und auch Knoblauch soll angeblich gegen diese haarigen “Vampire” helfen. Die Wirksamkeit solcher Mittel ist recht überschaubar. Schädlingsbekämpfer Konrad Brockmann empfiehlt menschliches Urin über den Motorblock zu kippen. Der nach dem Austrocknen zurückbleibende Urinstein ist für Menschen nicht wahrnehmbar, doch Mardern signalisiert er: “Achtung, Mensch! Besser das Weite suchen.” Hochvoltanlagen, die dem Marder einen Stromstoß verpassen sollen, erteilt er jedoch eine Absage. “Solche Anlagen mit mehreren hundert Volt Spannung haben in einem Auto nichts zu suchen.”, weiß der Experte.

http://www.auto.de/magazin/marderbisse-m...her-urin-hilft/

LG Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#214

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 17.04.2015 19:06
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

Ok. Draufkippen...aber bei sonnigem Wetter stinkt es irgendwann unterm Auto! Oder?


nach oben springen

#215

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 17.04.2015 19:18
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #209
... in den Motorraum hineinpullern,
dann ist dein Auto auch vor Mardern sicher
Am besten dorthin wo die Klimaanlage die Frischluft ansaugt, man Lutze Du hast Tipps parat. Andrer Vorschlag, die alten zerbissenen Schläuche längs aufschneiden und über die neuen Schläuche drüberstülpen, sooo lang sind auch Marderzähnchen nicht. Vielleicht findeste auch mal einen solchen bei einer Nachkontrolle, der Kamerad im Anhang vermißt seinen unten rechts ...

Angefügte Bilder:
ha-ha-lustig-wenn-einem-der-zahn-fehlt-2fab1e8d-d15d-4585-aeca-c2f9e206d4af.jpg

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.04.2015 19:18 | nach oben springen

#216

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 17.04.2015 19:27
von Altmark01 | 1.166 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #214
Ok. Draufkippen...aber bei sonnigem Wetter stinkt es irgendwann unterm Auto! Oder?


Wenn man es gleich nach der Fahrt auf den heißen Motor kippt stinkt es sofort

Im Lebensmittel-Thread wird über Gruppenpinkeln philosophiert.......unglaublich!


02.89 - 04.89 GAR 40 / 05.89 - 01.90 GR 34
nach oben springen

#217

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 17.04.2015 23:24
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

Tja dank @Lutze ist auch dieser Thread sozusagen entglitten......... Und alle machen mit. Furchterbar. ABER der Anlaß war nun wirklich richtig gut


ALSO zurück zum Thema. Das waren doch zuletzt die Hühner die vom Marder eventuell abgemurkst werden könnten?

Da sollte ein wachsamer Hofhund egal welcher Rasse helfen. Natürlich freilaufend


nach oben springen

#218

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 18.04.2015 00:03
von vs1400 | 2.389 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #215
Zitat von Lutze im Beitrag #209
... in den Motorraum hineinpullern,
dann ist dein Auto auch vor Mardern sicher
Am besten dorthin wo die Klimaanlage die Frischluft ansaugt, man Lutze Du hast Tipps parat. Andrer Vorschlag, die alten zerbissenen Schläuche längs aufschneiden und über die neuen Schläuche drüberstülpen, sooo lang sind auch Marderzähnchen nicht. Vielleicht findeste auch mal einen solchen bei einer Nachkontrolle, der Kamerad im Anhang vermißt seinen unten rechts ...


... wobei der kamerad nur eben kein marder ist ...

... doch wenn eh schon ot, dann mach ich auch mal den schlauen ...
... uuups, schone kurz nach zwölfe.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 18.04.2015 00:16 | nach oben springen

#219

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 18.04.2015 07:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Danke für die interessanten Beiträge, sind ja wieder auf allerhöchsten Niveau.

In meinem Garten, Ställen, Keller und Kühlschrank befinden sich keine Marder und auch keine zerbissenes Schläuche. Irgendwie hatte ich immer andere Vorstellungen von Lebensmitteln. Urin kann man ja noch zu den natürlichen Düngern zählen, jedenfalls wenn der Produzent sich normal ernährt. Aber auch dann gehört Urin auf den Acker oder an die Beerensträucher.

Der Hesselfuchs


Harsberg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#220

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 18.04.2015 10:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hatte ja immer schon die Vermutung, dass es einige mit der Ernährung (Alkohol und andere Drogen) nicht so genau nehmen. Die Auswirkungen auf dass Hirn kann man ja hier bei einigen Beiträgen lesen.

Der Hesselfuchs


nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2526 Gäste und 134 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557815 Beiträge.

Heute waren 134 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen