#141

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:32
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #109
Hungern muss niemand.
Man muss nur bereit sein,seine Würde abzugeben und sich bei ner Tafel anstellen, falls es eine gibt.


Ganz schön ignorant !

Für das Angebot
,- welches heute in den meisten Tafeln angeboten wird ,-
hätten sich vor dem Mauerfall die DDR-Bürger in Riesenschlangen angestellt - ohne Gedanken an Würde zu verschwenden


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#142

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:38
von Signalobermaat | 358 Beiträge

Noch mal zu Merlini" Wille des Volkes" Welche Regierung hat das je interessiert, die heutige am Allerwenigsten.Die DDR Regierung ist ja wenigstens noch zurückgetreten,wenn auch nicht ganz freiwillig.Ist wie im Strafrecht, auch ein spätes Geständnis wird noch akzeptiert.Das beste Beispiel war ja die Zersetzung von den Pegidademos.Da wagen es Bürger ihren Unwillen gegenüber der Regierung öffentlich zum Ausdruck zu bringen.Da wird alles mobilisiertt um die Bewegung tot zu machen.
Ist doch in diesem System der totalen Abhängigkeit vom Arbeitsplatz ganz einfach.
Da brauchen doch Arbeitgeber nur durchblicken lassen, wer sich daran beteiligt, bei dem werden wir einen Kündigungsgrund finden, und schon reduziert sich die Beteiligung auf Harz IV und ein paar Rechte. Und zu denen will sich keiner zuordnen lassen.Alles demokratisch möglich.



nach oben springen

#143

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:38
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #141
Zitat von damals wars im Beitrag #109
Hungern muss niemand.
Man muss nur bereit sein,seine Würde abzugeben und sich bei ner Tafel anstellen, falls es eine gibt.


Ganz schön ignorant !

Für das Angebot
,- welches heute in den meisten Tafeln angeboten wird ,-
hätten sich vor dem Mauerfall die DDR-Bürger in Riesenschlangen angestellt - ohne Gedanken an Würde zu verschwenden


Hallo Ostlandritter
Das begreift der nicht . Hauptsache Schaum vor dem Mund .


Harzwanderer und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#144

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:40
von Alfred | 6.854 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #141
Zitat von damals wars im Beitrag #109
Hungern muss niemand.
Man muss nur bereit sein,seine Würde abzugeben und sich bei ner Tafel anstellen, falls es eine gibt.


Ganz schön ignorant !

Für das Angebot
,- welches heute in den meisten Tafeln angeboten wird ,-
hätten sich vor dem Mauerfall die DDR-Bürger in Riesenschlangen angestellt - ohne Gedanken an Würde zu verschwenden




Nur ist es eben ein Unterschied, ob ich mir was kaufe oder ob ich auf Almosen / Spenden - mehr oder weniger - angewiesen bin.


nach oben springen

#145

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:44
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #144
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #141
Zitat von damals wars im Beitrag #109
Hungern muss niemand.
Man muss nur bereit sein,seine Würde abzugeben und sich bei ner Tafel anstellen, falls es eine gibt.


Ganz schön ignorant !

Für das Angebot
,- welches heute in den meisten Tafeln angeboten wird ,-
hätten sich vor dem Mauerfall die DDR-Bürger in Riesenschlangen angestellt - ohne Gedanken an Würde zu verschwenden




Nur ist es eben ein Unterschied, ob ich mir was kaufe oder ob ich auf Almosen / Spenden - mehr oder weniger - angewiesen bin.


Sorry ,- der Unterschied wird minimal , wenn man bedenkt ,- wie würdelos die DDR ihre arbeitenden Werktätigen beim täglichen Einkauf auf vergammelte Möhren- und Salathaufen ansetzte !
Und eingewanderte türkische Sozialhilfemassen hatte die DDR nicht ,- sonst hätte es auch dort Tafeln für jene gegeben ,- und wie die ausgesehen hätten, möchte ich mir nicht vorstellen...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#146

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wer sein Geld versäuft und in die Luft pustet, muss dann seine Lebensmittel bei der Tafel holen. Wer das nicht tut, kann sie sich auch kaufen.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#147

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:48
von Galaxy (gelöscht)
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #145
Zitat von Alfred im Beitrag #144
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #141
Zitat von damals wars im Beitrag #109
Hungern muss niemand.
Man muss nur bereit sein,seine Würde abzugeben und sich bei ner Tafel anstellen, falls es eine gibt.


Ganz schön ignorant !

Für das Angebot
,- welches heute in den meisten Tafeln angeboten wird ,-
hätten sich vor dem Mauerfall die DDR-Bürger in Riesenschlangen angestellt - ohne Gedanken an Würde zu verschwenden




Nur ist es eben ein Unterschied, ob ich mir was kaufe oder ob ich auf Almosen / Spenden - mehr oder weniger - angewiesen bin.


Sorry ,- der Unterschied wird minimal , wenn man bedenkt ,- wie würdelos die DDR ihre arbeitenden Werktätigen beim täglichen Einkauf auf vergammelte Möhren- und Salathaufen ansetzte !
Und eingewanderte türkische Sozialhilfemassen hatte die DDR nicht ,- sonst hätte es auch dort Tafeln für jene gegeben ,- und wie die ausgesehen hätten, möchte ich mir nicht vorstellen...


Verdreckte und teilweise faule stinkende Kartoffeln im Netz haste vergessen.Wenn ich noch ans Konsumbrot denke wo jeder dranfassen konnte wie wollte das es auch kein altes vom Vortag war


nach oben springen

#148

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:51
von damals wars | 12.204 Beiträge

Da es nicht gab, wo sollte den das alte Brot herkommen?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#149

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:52
von Alfred | 6.854 Beiträge

Zitat von Galaxy im Beitrag #147
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #145
Zitat von Alfred im Beitrag #144
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #141
Zitat von damals wars im Beitrag #109
Hungern muss niemand.
Man muss nur bereit sein,seine Würde abzugeben und sich bei ner Tafel anstellen, falls es eine gibt.


Ganz schön ignorant !

Für das Angebot
,- welches heute in den meisten Tafeln angeboten wird ,-
hätten sich vor dem Mauerfall die DDR-Bürger in Riesenschlangen angestellt - ohne Gedanken an Würde zu verschwenden




Nur ist es eben ein Unterschied, ob ich mir was kaufe oder ob ich auf Almosen / Spenden - mehr oder weniger - angewiesen bin.


Sorry ,- der Unterschied wird minimal , wenn man bedenkt ,- wie würdelos die DDR ihre arbeitenden Werktätigen beim täglichen Einkauf auf vergammelte Möhren- und Salathaufen ansetzte !
Und eingewanderte türkische Sozialhilfemassen hatte die DDR nicht ,- sonst hätte es auch dort Tafeln für jene gegeben ,- und wie die ausgesehen hätten, möchte ich mir nicht vorstellen...


Verdreckte und teilweise faule stinkende Kartoffeln im Netz haste vergessen.Wenn ich noch ans Konsumbrot denke wo jeder dranfassen konnte wie wollte das es auch kein altes vom Vortag war



Dann lebe ich noch in der DDR. Solche Kartoffeln werden auch heute noch angeboten und das Brot darf auch jeder anfassen.Nur schmeckt es noch bescheidener als in der DDR.


nach oben springen

#150

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:53
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #145
Zitat von Alfred im Beitrag #144
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #141
Zitat von damals wars im Beitrag #109
Hungern muss niemand.
Man muss nur bereit sein,seine Würde abzugeben und sich bei ner Tafel anstellen, falls es eine gibt.


Ganz schön ignorant !

Für das Angebot
,- welches heute in den meisten Tafeln angeboten wird ,-
hätten sich vor dem Mauerfall die DDR-Bürger in Riesenschlangen angestellt - ohne Gedanken an Würde zu verschwenden




Nur ist es eben ein Unterschied, ob ich mir was kaufe oder ob ich auf Almosen / Spenden - mehr oder weniger - angewiesen bin.


Sorry ,- der Unterschied wird minimal , wenn man bedenkt ,- wie würdelos die DDR ihre arbeitenden Werktätigen beim täglichen Einkauf auf vergammelte Möhren- und Salathaufen ansetzte !
Und eingewanderte türkische Sozialhilfemassen hatte die DDR nicht ,- sonst hätte es auch dort Tafeln für jene gegeben ,- und wie die ausgesehen hätten, möchte ich mir nicht vorstellen...



Mal ne Frage--beziehst Du das nun auf die ganze ehemalige DDR--wenn einen das mal unter kam. Dann ist das ja so ein Vergleich als wenn einer in Thüringen ein Pfurz gelassen hat,und nach Knoblauch stank und auf der Insel Rügen geschah das gleiche.


nach oben springen

#151

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:56
von Signalobermaat | 358 Beiträge

Scheint aber immer noch gesünder gewesen zu sein, als das Angebotn heute, denn nach der Wiedervereinigung gab es ein starkes Ansteigen von Allergien und Stoffwechselerkrankungen,Wahrscheinlich haben die DDR Bürger das gute Essen nichtr vertragen



nach oben springen

#152

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:57
von 02_24 | 30 Beiträge

Ich frag mich auch gerade , wo manche von den Vorpostern hier gewohnt haben......in meiner Erinnerung hat sich unsere Konsumverkaufsstelle nicht "getraut", vergammelte Möhren und Salat und faule Kartoffeln anzubieten.....unsere Dorfbevölkerung hätte denen schon was erzählt. Aber......das passt wahrscheinlich nicht in die generelle DDR-Ablehnungsphobie bei manchem hier 😎🙈



zuletzt bearbeitet 17.03.2015 18:58 | nach oben springen

#153

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:58
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #146
Wer sein Geld versäuft und in die Luft pustet, muss dann seine Lebensmittel bei der Tafel holen. Wer das nicht tut, kann sie sich auch kaufen.

Der Hesselfuchs


Hunderttausende versaufen ihr Geld--und müssen an der Tafel anstehen,nach Lebensmittel. Also werden die Tafeln nur für Säufer betrieben. Kann man das so verstehen? Aber erst einmal schön alle über einen Kamm scheren. Übrigens--auch dieses System wird die Armut in den nächsten hundert Jahren nicht bewältigen.


nach oben springen

#154

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 18:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die Lebensmittel sind heute besser verpackt und fürs Auge hergerichtet, aber deswegen nicht zwangsläufig von besserer Qualität. Ich frage mich aber, was das mit der Wahl zu tun hat.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#155

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 19:02
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von Signalobermaat im Beitrag #151
Scheint aber immer noch gesünder gewesen zu sein, als das Angebotn heute, denn nach der Wiedervereinigung gab es ein starkes Ansteigen von Allergien und Stoffwechselerkrankungen,Wahrscheinlich haben die DDR Bürger das gute Essen nichtr vertragen

Das heißt also wenn die Wiedervereinigung nicht gekommen wäre , dann gäbe es keine Allergien und Stoffwechselerkrankungen . Das ist das tollste was ich bis jetzt gehört habe .


Harzwanderer und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#156

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 19:09
von Harzwanderer | 2.933 Beiträge

Vor allem ist der Umweltschutz intergalaktisch besser geworden. Luft und Wasser zum Beispiel.


nach oben springen

#157

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 19:10
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von linamax im Beitrag #155
Zitat von Signalobermaat im Beitrag #151
Scheint aber immer noch gesünder gewesen zu sein, als das Angebotn heute, denn nach der Wiedervereinigung gab es ein starkes Ansteigen von Allergien und Stoffwechselerkrankungen,Wahrscheinlich haben die DDR Bürger das gute Essen nichtr vertragen

Das heißt also wenn die Wiedervereinigung nicht gekommen wäre , dann gäbe es keine Allergien und Stoffwechselerkrankungen . Das ist das tollste was ich bis jetzt gehört habe .


Halten wir also mal für die Nachwelt fest :

Vorsicht bei Wiedervereinigungen ,- diese schädigen nachhaltig die Volksgesundheit !


Oh Gott ,- wenn das der Kim il Jong liest ,- dann bleibt die koreanische Frage weiter offen...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#158

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 19:12
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Du magst es glauben oder nicht @linamax , aber es gibt Studien zu dem Phänomen des Anstiegs der Allergien bei den neuen Bundesbürgern nach der Wiedervereinigung ;-) Ich will jetzt keinen überfordern, daher nur ein Zitat aus einem Artikel

Denn bei der Vorbeugung sind die ersten Lebensjahre entscheidend, wie ein Blick in die Vergangenheit zeigt. So entwickelte sich die Zahl der Allergiker im geteilten Deutschland in Ost und West anders. In der DDR war der der Anteil der Betroffenen viel geringer, vor allem bei den nach 1960 Geborenen. Mit der Wiedervereinigung stieg dann auch in Ostdeutschland die Zahl der Allergiker. Bereits 15 Jahre nach der Deutschen Einheit war der Unterschied bei Kindern und Jugendlichen verschwunden.

http://www.tz.de/leben/gesundheit/wenn-i...nt-2551271.html

Die größte Allergie scheinen jedoch Wahlurnen auszulösen, weil sie gemieden werden wie die Pest ;-) Ds war am 18.März 1990 auch ganz anders. ;-)

LG von der Moskwitschka

EDIT


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 17.03.2015 19:19 | nach oben springen

#159

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 19:14
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #150
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #145
Zitat von Alfred im Beitrag #144
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #141
Zitat von damals wars im Beitrag #109
Hungern muss niemand.
Man muss nur bereit sein,seine Würde abzugeben und sich bei ner Tafel anstellen, falls es eine gibt.


Ganz schön ignorant !

Für das Angebot
,- welches heute in den meisten Tafeln angeboten wird ,-
hätten sich vor dem Mauerfall die DDR-Bürger in Riesenschlangen angestellt - ohne Gedanken an Würde zu verschwenden




Nur ist es eben ein Unterschied, ob ich mir was kaufe oder ob ich auf Almosen / Spenden - mehr oder weniger - angewiesen bin.


Sorry ,- der Unterschied wird minimal , wenn man bedenkt ,- wie würdelos die DDR ihre arbeitenden Werktätigen beim täglichen Einkauf auf vergammelte Möhren- und Salathaufen ansetzte !
Und eingewanderte türkische Sozialhilfemassen hatte die DDR nicht ,- sonst hätte es auch dort Tafeln für jene gegeben ,- und wie die ausgesehen hätten, möchte ich mir nicht vorstellen...



Mal ne Frage--beziehst Du das nun auf die ganze ehemalige DDR--wenn einen das mal unter kam. Dann ist das ja so ein Vergleich als wenn einer in Thüringen ein Pfurz gelassen hat,und nach Knoblauch stank und auf der Insel Rügen geschah das gleiche.


Heisst das ,- auf Rügen gab es zu DDR -Zeiten ständig Jogurt,Ananas und Bananen ?? Hätte ich früher wissen sollen...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#160

RE: Vor 25 Jahren: Erste freie DDR-Volkskammerwahl

in DDR Zeiten 17.03.2015 19:15
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von linamax im Beitrag #155
Zitat von Signalobermaat im Beitrag #151
Scheint aber immer noch gesünder gewesen zu sein, als das Angebotn heute, denn nach der Wiedervereinigung gab es ein starkes Ansteigen von Allergien und Stoffwechselerkrankungen,Wahrscheinlich haben die DDR Bürger das gute Essen nichtr vertragen

Das heißt also wenn die Wiedervereinigung nicht gekommen wäre , dann gäbe es keine Allergien und Stoffwechselerkrankungen . Das ist das tollste was ich bis jetzt gehört habe .


Die hat es schon immer gegeben und wird es auch weiterhin geben. Das bekommt man selbst in der Demokratie nicht in den Griff


nach oben springen



Besucher
10 Mitglieder und 59 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 59 Gäste und 10 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558535 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen