#281

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 19:27
von damals wars | 12.194 Beiträge

Wie neutral kann ein Pfad sein, dessen einziges Ziel ist,aufrechte Demokraten, eine demokratisch gewählte Landesregierung und die Polizei dieses Bundeslandes zu diskreditieren?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#282

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 19:31
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #274
"Kleine" Bemerkung zu Sunthalers letzten, ------Da Du mich zitiert hast :
Ja, Suenthaler, so macht man – Du in dem Fall,die Probleme im Umgang mit dem geneigten Diskussionspartner. Man Missversteht, Interpretiert.
allgemeiner Sprachgebrauch der Leipziger, nicht nur der "Rassisten, Faschos und dergleichen" (Zitat User Hans).
Richtig wäre : wer Menschen als Zecken bezeichnet , ist eben in einer verdammten Nähe zu Rassisten, Faschos und dergleichen. Meine Meinung ! ( Ich in + 211 !)
Ich weiß natürlich nicht, ob Du den Unterschied erkennst, aber er ist da. Also Bitte : Zitieren ja , aber richtig. Kann doch nicht so schwer sein, oder?
73, Hans



Ich interpretiere den Begriff "Zecken" genau wie Du als Parasiten.

Seien wir mal realistisch, Linke sind nicht pauschal Zecken, darauf wollte suentaler sicher auch nicht hinaus.
Aber die extremen Linken, speziell und vorallem hier Gruppierungen der autonomen linken Szene (schwarzer Block), kann man durchaus als parasitär einstufen und vorallem um diese gehts.
Sie sind nicht nur Verfassungsfeinde, sie sind auch Feinde der Gesellschaft/gesellschaftlichen Ordnung.
Ich bin auch nicht zu 100% Freund der gesellschaftlichen Ordnung, ich würde aber weder Häuser besetzen, noch Demonstranten mit Gegenständen bewerfen und Polizisten sowieso nicht.
Es geht doch garnicht nur darum ob sie Hartz4 bekommen oder was auch immer, es gibt auch genug Nazis die der Gesellschaft nur auf der Tasche liegen, es geht um ihr TUN, welches durchaus parasitäre Erscheinungen hat.

Mir sind diese Menschen lästig wie ein Parasit, egal wie oft sie Wasser an ihren Körper lassen.
Und genau diese sind es, warum ich trotz einer positiven Einstellung zu Teilen der linken Politik, mein Kreuzchen niemals bei Die Linke, SPD oder Grüne machen würde.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#283

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 19:33
von g.s.26 (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #281
Wie neutral kann ein Pfad sein, dessen einziges Ziel ist,aufrechte Demokraten, eine demokratisch gewählte Landesregierung und die Polizei dieses Bundeslandes zu diskreditieren?


Ja genau immer schön Öl nachgießen. Haste fein gemacht.


Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#284

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 19:34
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #268

Diese Ereignisse werden wohl einen Wendepunkt auch bezüglich der Sicherheitskonzepte der Polizei darstellen. Ich könnte mir gut vorstellen, das man nun Pegida-Veranstaltungen mit Verweis auf Wuppertal zu verhindern versucht. Ich würde sagen, das war ein abgekartetes Spiel.
Nun sollte es aber wohl auch jedem Polizisten klar werden, möglichst bald darüber nachzudenken, auf welcher Seite er stehen will, wenn das System kollabiert. Will er sich weiter von dem zusammenbrechenden System benutzen lassen, oder sich auf die Seite der Bevölkerung stellen.



Gehst Du da nicht ein wenig zu weit @suentaler ?

Wegen der Pegida wird das System bestimmt nicht zusammen brechen.

Und die Polizei wird benutzt? Von wem?

Ich habe letztens in einem Artikel einer unabhängigen russischen Zeitung etwas sehr zutreffenden gelesen - "Protest und Gegenprotest gehört zur politischen Kultur in Deutschland". Es tat richtig gut das auf russisch zu lesen. Und damit das funktioniert, dafür ist letztendlich auch die Polizei da. Und wir sollten alle dafür eintreten, dass es so bleibt - das Funktionieren der Demokratie in einer pluralistischen Gesellschaft.

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 14.03.2015 19:42 | nach oben springen

#285

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 19:54
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #281
Wie neutral kann ein Pfad sein, dessen einziges Ziel ist,aufrechte Demokraten, eine demokratisch gewählte Landesregierung und die Polizei dieses Bundeslandes zu diskreditieren?


Weist Du, wenn die von Dir genannten aufrechten Demokraten -was ich denen garnicht abreden möchte- mehr auf die Sorgen des Volkes eingehen würden, dann hätte es die Gidas NIE gegeben.
Der Opa würde jetzt in einem Cafe sitzen und Omas anbaggern.

Was ist für Dich Neutralität?
Alles hinnehmen, immer schön nicken und in den Po kriechen?
Haben wir das nicht lange genug in der DDR gemacht? Ich nehme mich hierbei garnicht aus!

Aber gerade deswegen, aus den Lehren der DDR und den Folgen aus der Po Kriecherrei, ist es mir heute wichtig den Zeigefinger zu erheben und mit zunehmenden Alter wird mir das immer wichtiger.
Vielleicht ist DAS auch gerade der Grund, warum Pegida entstanden ist.
Wenn ich mir das Alter der Teilnehmer in Dresden anschaue, etwa meine Linie, wenn ich mir anschaue wo sie in der Gesellschaft stehn, auch meine Linie, dann weis ich das sie keinen Bock darauf haben ein 2. mal verarscht und verkauft zu werden, denn die Meisten in meinem Alter, mussten 1990 ganz neu anfangen.

Das sich da heute Nazis drunter mischen, ist fatal, aber nicht zu verhindern, wahrscheinlich auch ein Grund weswegen es in Dresden weniger Menschen wurden.

Die Polizei hat hier niemand diskretitiert, sie sind auch Menschen, sie machen auch Fehler in der Planung.
Sind solche Einsätze planbar? Wohl eher nicht.
In erster Linie sind sie Erfüllunggehilfen des Staates, DAS ist ihr Job, da fragt keiner der Befehlsgeber wo sie stehen und die Befehlsgeber haben -meist- keine Uniform an.
Die direkten Befehle erteilen natürlich Polizisten in Uniform, die politischen Leitlinien kommen aber von Schlipsträgern die klare Interessen verfolgen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Heckenhaus, suentaler, Grenzläufer und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#286

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 20:14
von damals wars | 12.194 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #279
Zitat von Barbara im Beitrag #277
Was nervt denn jetzt genau Exgakl?

Falls du das Foto meinst: das ist binnen einer Stunde (länger hat die Peg-Demo nicht gedauert) inmitten einer eskalierenden Situation entstanden, als die Polizei einen Kessel bildete, das habe ich life bei RT verfolgt. Das hätte man meinem Beitrag weiter oben entnehmen können.

Ansonsten habe ich in diesem Thread entweder Fakten, die nicht interessieren, oder Cartoons gepostet, die nicht verstanden wurden. Und für's Protokoll: ich habe diesen Thread nicht eröffnet, dessen Überschrift alleine schon polarisieren sollte, oder wie siehst du das?




@Barbara es tut mir unendlich leid, dass in diesem Forum die User deinen intellektuellen Anspüchen nicht folgen können und deine Cartoons und Fakten nicht verstanden werden....



Und was passiert mit denen, die folgen können?
Sind die keine User mehr?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#287

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 20:27
von Grenzläufer | 1.778 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #111
Bringe die nicht auf die falsche Spur, Isis und Jesus klingen ja ähnlich...



Ich mag diese hochintellektuellen Kommentare vom Hubertchen.


nach oben springen

#288

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 20:32
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #268
Vor zwei Jahren bin ich aber zum Glück aufgewacht und habe das wählen von Parteien eingestellt.


Diese Einstellung sei Dir unbenommen. Doch was ist Deine Alternative außer Nichtwählen?

Auf etlichen Gida - Veranstaltungen habe ich die Forderung gehört - "Die Merkel muss weg!" - "Die politische Elite muss weg!". Selbst wenn die "Straße" sie alle hinweg fegt - Was folgt dann? Ein "Ein - Parteien - System" der Straße ?

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 14.03.2015 20:33 | nach oben springen

#289

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 20:42
von Elch78 | 501 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #286

Und was passiert mit denen, die folgen können? Sind die keine User mehr?
Du meinst wahrscheinlich mit "denen, die folgen können" im speziellen Dich selber ...
Nein, keine Angst - du bist und bleibst natürlich User.
Viele Deiner Beiträge würde "Mutti" vielleicht als alternativlos bewerten - von daher kannst Du Dich um den Titel "Besonders wertvoller User" bewerben.
Nur zu!

Elch


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
Heckenhaus, Ostlandritter, Grenzläufer und exgakl haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.03.2015 20:42 | nach oben springen

#290

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 20:52
von damals wars | 12.194 Beiträge

"dass in diesem Forum die User deinen intellektuellen Anspüchen nicht folgen können" klang mir etwas pauschal,
jeder kann doch für sich selber sprechen, oder nicht, lieber Elch.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#291

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 20:55
von damals wars | 12.194 Beiträge

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #287
Zitat von damals wars im Beitrag #111
Bringe die nicht auf die falsche Spur, Isis und Jesus klingen ja ähnlich...



Ich mag diese hochintellektuellen Kommentare vom Hubertchen.



Und ich Deine hochintellektuellen Fragestellungen, die immer dasselbe Ziel haben.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#292

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 21:06
von Elch78 | 501 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #290
" ..., jeder kann doch für sich selber sprechen, oder nicht, lieber Elch.
Du hast selbstverständlich Recht,"@Damaliger" - ich wollte Dich nur ermutigen, mit Deinen erhellenden Zwischenrufen auch weiterhin Licht ins Dunkel derer zu bringen, die nicht folgen können!

Aber ich merke schon: meines Zuspruchs bedarfst Du nicht!

Einen schönen Abend wünscht Dir:
Ein kleines Licht


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#293

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 21:08
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #284
Zitat von suentaler im Beitrag #268

Diese Ereignisse werden wohl einen Wendepunkt auch bezüglich der Sicherheitskonzepte der Polizei darstellen. Ich könnte mir gut vorstellen, das man nun Pegida-Veranstaltungen mit Verweis auf Wuppertal zu verhindern versucht. Ich würde sagen, das war ein abgekartetes Spiel.
Nun sollte es aber wohl auch jedem Polizisten klar werden, möglichst bald darüber nachzudenken, auf welcher Seite er stehen will, wenn das System kollabiert. Will er sich weiter von dem zusammenbrechenden System benutzen lassen, oder sich auf die Seite der Bevölkerung stellen.



Gehst Du da nicht ein wenig zu weit @ suentaler ?

Wegen der Pegida wird das System bestimmt nicht zusammen brechen.

Und die Polizei wird benutzt? Von wem?


Ich habe letztens in einem Artikel einer unabhängigen russischen Zeitung etwas sehr zutreffenden gelesen - "Protest und Gegenprotest gehört zur politischen Kultur in Deutschland". Es tat richtig gut das auf russisch zu lesen. Und damit das funktioniert, dafür ist letztendlich auch die Polizei da. Und wir sollten alle dafür eintreten, dass es so bleibt - das Funktionieren der Demokratie in einer pluralistischen Gesellschaft.

LG von der Moskwitschka



Nein wegen Pegida bricht das System nicht zusammen, sondern wegen der Politik, die in diesem Land gemacht wird.
Sei es nun die Asylpolitik, die Politik gegen Russland, die Durchsetzung der Freihandelsabkommen wie TTIP, Genmanipulierte Nahrung usw,,die Liste ließe sich beliebig erweitern. Die Entscheidungen sind immer umgekehrt proportional zur Volkesmeinung. Und darauf macht u.a. Pegida aufmerksam. Aber es gibt daneben noch zahlreiche andere Protestbewegungen, wie zB endgame, die heute ebenfalls eine bundesweite Demonstration hatten. Diese richtet sich gegen Drohnenmorde, Totalüberwachung, US-Vorherrschaft und US-Propaganda. Die alten Mahnwachen gibt es aber auch noch und die Demos gegen Hartz4 ebenfalls usw. Überall gehen hier Menschen auf die Straße, weil es in diesem Land von grundauf nicht mehr stimmt.
Hat nicht der CIA-Chef selbst vor einigen Jahren vorausgesagt, das Europa durch Bürgerkriege destabilisiert wird und das Teile von Deutschland bis 2020 unregierbar werden ?
Vielleicht ist das alles so geplant und die Regierung tut ja auch alles dafür, das es so eintritt.

Und die Polizei wird natürlich benutzt, vom Staat, hast du doch heute sehen können in Wuppertal. In dem die Ordnungs-, bzw. Versammlungsbehörden die Gegendemos stets Zeit- und Ortsgleich genehmigen ist jedesmal eine Eskalation vorausbestimmt. Die Polizei wird zwischen den Demonstrationen aufgerieben und gleichzeitig durch Stellenabbau immer mehr verkleinert. Sie werden durch das System benutzt und ich glaube, das wird immer mehr Polizisten bewußt.
Und jetzt erzähle mir bitte nicht, das es zur Demonstrationsfreiheit gehört unbedingt Demo und Gegendemo gleichzeitig am selben Ort stattfinden zu lassen.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#294

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 21:11
von Grenzläufer | 1.778 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #291
Zitat von Grenzläufer im Beitrag #287
Zitat von damals wars im Beitrag #111
Bringe die nicht auf die falsche Spur, Isis und Jesus klingen ja ähnlich...



Ich mag diese hochintellektuellen Kommentare vom Hubertchen.



Und ich Deine hochintellektuellen Fragestellungen, die immer dasselbe Ziel haben.



Ganz genau. Meine Fragen schmecken den Braunen und Linksradikalen nicht.
Und das ist auch gut so.


nach oben springen

#295

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 21:24
von Grenzläufer | 1.778 Beiträge

Übrigens, im Sommer letzten Jahres gab es diese unsäglichen Demos gegen Israel auch in NRW. Hast du das gelesen, Hubert?
Wehrst du dich auch gegen Antisemitismus?


>>>Linke und Rechtsextreme protestieren gegen Israel

Seit vergangener Woche finden auch in Nordrhein-Westfalen Demonstrationen gegen Israel statt. Die Linkspartei unterstützt als einzige Partei alle Proteste – trotz antisemitischer Parolen und Plakate.<<<

http://www.welt.de/regionales/duesseldor...gen-Israel.html

oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo


nach oben springen

#296

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 21:28
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #288
Zitat von suentaler im Beitrag #268
Vor zwei Jahren bin ich aber zum Glück aufgewacht und habe das wählen von Parteien eingestellt.


Diese Einstellung sei Dir unbenommen. Doch was ist Deine Alternative außer Nichtwählen?

Auf etlichen Gida - Veranstaltungen habe ich die Forderung gehört - "Die Merkel muss weg!" - "Die politische Elite muss weg!". Selbst wenn die "Straße" sie alle hinweg fegt - Was folgt dann? Ein "Ein - Parteien - System" der Straße ?

LG von der Moskwitschka



Vor allem müssen wir weg von diesen Parteiensystem, das ist wohl das Grundübel, mit dem Lobbyismus der stets hintendran hängt.
Wenn dich das wirklich interessiert, dann befasse dich mal mit dem Plan B und den Ausführungen zu Gesellschaft und Demokratie von der Wissensmanufaktur.
Bei YouTube gibt's da gute Videos.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#297

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 21:48
von Grenzläufer | 1.778 Beiträge

>>>Im Zug angegriffen: Pegida-Demonstranten mit Holzstöcken attackiert

http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/K...art6066,1599806<<<

Sieht so gelebte Demokratie aus?
Nein, Votaire sagte mal.
"Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen."


Ostlandritter und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#298

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 21:55
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #293
Vielleicht ist das alles so geplant und die Regierung tut ja auch alles dafür, das es so eintritt.


Warum sollte sie das? Warum bist'en eigentlich hier nicht auf die Verschwörungstheorien eingegangen, die sich nach und nach als Realität erweisen könnten und wir dann inmitten von dampfnder Sch... umgeben wären ;-) Mir reicht eigentlich schon die reale K.... . ;-) Aber das ist ein anderes Thema.

Zitat von suentaler im Beitrag #293
Und die Polizei wird natürlich benutzt, vom Staat, hast du doch heute sehen können in Wuppertal. In dem die Ordnungs-, bzw. Versammlungsbehörden die Gegendemos stets Zeit- und Ortsgleich genehmigen ist jedesmal eine Eskalation vorausbestimmt. Die Polizei wird zwischen den Demonstrationen aufgerieben und gleichzeitig durch Stellenabbau immer mehr verkleinert. Sie werden durch das System benutzt und ich glaube, das wird immer mehr Polizisten bewußt.
Und jetzt erzähle mir bitte nicht, das es zur Demonstrationsfreiheit gehört unbedingt Demo und Gegendemo gleichzeitig am selben Ort stattfinden zu lassen.


Ich denke, die Ordnungsbehörden machen sich solche Entscheidungen bestimmt nicht einfach. Alternativ wäre doch dann nur das Verbot von angemeldeten Versammlungen. Und egal, wen es treffen würde - das Geschrei wäre groß. Denn altruistisches Verhalten in der politischen Auseinandersetzung kann man wohl kaum erwarten, wenn man auf der Straße sich für politische Ziele einsetzen will.

Und wenn es während einer oder mehrerer Demonstrationen, die übrigens zeitlich gestaffelt waren, eine neue Lage ergibt (Hogesa unter Pegida - Demonstranten (?) ), dann ist es nur recht und billig, dass man die entsprechenden Maßnahmen ergreift, die bestimmt auch Bestandteil der Konzeptes der Polizei in Wuppertal waren. Und da anscheinend, die Pegida die zahlenmäßige größte Demo in Wuppertal war, war man auch gut für deren Schutz vorbereitet.

Und wenn man berücksichtigt, dass in NRW auch noch zahlreiche Fußballspiele statt fanden, Dortmund spielte z.B. heute zu hause, dann kann man vor den Verantwortlichen und den Polizisten nur den Hut ziehen.

Eins ist hier in den letzten Beiträgen vollkommen unter gegangen. Der Zulauf zu der Demo der Salafisten hielt sich wohl sehr in Grenzen. Und das war für mich eigentlich die Nachricht des Tages. Jetzt kann man sich natürlich trefflich streiten, wer sich diesen Erfolg auf die Fahnen schreiben darf ;-)

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 14.03.2015 22:01 | nach oben springen

#299

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 22:11
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #298
Zitat von suentaler im Beitrag #293
Vielleicht ist das alles so geplant und die Regierung tut ja auch alles dafür, das es so eintritt.


Warum sollte sie das? Warum bist'en eigentlich hier nicht auf die Verschwörungstheorien eingegangen, die sich nach und nach als Realität erweisen könnten und wir dann inmitten von dampfnder Sch... umgeben wären ;-) Mir reicht eigentlich schon die reale K.... . ;-) Aber das ist ein anderes Thema.

LG von der Moskwitschka


Na darüber schreibe ich vielleicht mehr in dem Forum, aus dem du die obigen Zeilen entnommen hast und in dem du ja, wie man sieht, ebenfalls neugierig herum schnüffelst.
Melde dich doch dort an, einige würden sich tierisch freuen, dich zu lesen.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#300

RE: Quo vadis, NRW

in Themen vom Tage 14.03.2015 22:17
von Grenzläufer | 1.778 Beiträge

Zitat von g.s.26 im Beitrag #241
Zitat von Barbara im Beitrag #238
Erst alte Leute aufhetzen und sie dann alleine lassen, ich bin fassungslos, was ist das krank.



http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_4544591.html



Jetzt wird es aber zuviel. Wo steht denn das sie ihn allein gelassen haben? Woher nimmst du das? Du siehst ein Bild was unterschrieben ist mit: Ein betagter Pegide vertraut auf Jesus und die Polizei. Und du machst daraus einen aufgehetzten und dann alleingelassenen Rentner? Was soll sowas?

Du solltest dir mal eine Pause von Pegida und deiner Mission nehmen. Das wird langsam peinlich was du hier abziehst.






Ich finde es erheiternd, wie die Dame aus NRW mit ihrem moralisch erhobenen Zeigefinger durch diesen Thread marschiert.
Man stellt Andersdenkende als Rechte dar nur um von eigenen Irrtümern der multibunten Ideologie abzulenken, wohl aus der
Furcht heraus, die Deutungshoheit zu verlieren.


nach oben springen


Besucher
24 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1385 Gäste und 114 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558414 Beiträge.

Heute waren 114 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen