#41

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.02.2015 14:57
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Und wieder wird versucht ein schönes Thema zu zerschießen!! @Freienhagener und @Brigadier unterlaßt diese Einwürfe die mit dem Thema auch gar nix zu tun haben! Manche lernen es nie! Thema wird temporär geschlossen zum Zwecke des Aussortierens


IM Kressin, andy, Angelo, Alfred und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.02.2015 15:36
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Thema wieder offen. Bleibt beim Thema! Ich hab da ein Auge drauf


IM Kressin und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.02.2015 15:40
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Gerne.
Das fing mit dem off-topic Videos zu dem IM an.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#44

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.02.2015 15:44
von Brigadier | 45 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #37

Heute kann dies natürlich nicht passieren. Wenn Du heute Kontakte zu speziellen Personenkreisen pflegst, kann Du dich auch ins Blickfeld für spezielle Dienste schieben.


gelöscht von Pitti53

.
Sollte er doch nicht hierher passen , dann bitte in einen passenden Thread verschieben


zuletzt bearbeitet 21.02.2015 15:53 | nach oben springen

#45

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.02.2015 15:49
von Alfred | 6.848 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #43
Gerne.
Das fing mit dem off-topic Videos zu dem IM an.



@Kressin hatte eine entsprechende Frage gestellt. Und im Film über R. Rupp wird ja einiges dargestellt.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.02.2015 15:55 | nach oben springen

#46

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.02.2015 15:50
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

So ungefähr lief es auch bei mir, aber ohne Drohungen, was ich ausdrücklich betone.

Heute müssen es tatsächlich staatsgefährdende oder kriminelle Kontakte sein, um ins Visier zu kommen.

Aber mehr off topic möchte ich hier auch nicht produzieren.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.02.2015 16:00 | nach oben springen

#47

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.02.2015 19:55
von IM Kressin | 915 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #19
Zitat von IM Kressin im Beitrag #1




@Kressin, wurdet ihr zu diesen vermeintlichen Treffs durch Eure Dienste konkret eingewiesen oder ist das "Nachwendewissen"?


andy


@andy

Ich habe ca. 1982/83, kann ich präzise hinsichtlich des Datum nicht mehr erinnern, an einer Unterweisung, leider nur
halbtägigen Veranstaltung, bei der Grenzschutzabteilung teilgenommen.

Diese Unterweisung beinhaltete u. a. Schleusungen an der grünen Grenze, damit in Zusammenhang tote Briefkästen.
Ich erfuhr, daß eine belanglose, vermeintlich leere Dose Cola in der Nähe einer Grenzsäule auch einen anderen Zweck
erfüllen konnte.

Ich erinnere mich aus folgenden Gründen:

Die Unterrichtung erfolgte an einem Dienstag.

Der Dienstag war laut Plan für Dienstsport vorgesehen, Ort, die Halle in der GSA. Meine Kollegen, ausnahmslos Balltreter,
mit mir entsandt, grantelten, da das geliebte Gekicke aus diesem Grunde ausfiel.

Unser Kommissariat erhielt einen neuen Chef, den ich als Dienstvorgesetzten in seiner humanen aber selbstbewußten,
bestimmt auftretenden Art sehr schätzte, frischen Wind in die für mich seinerzeit angestaubte Altherrenriege brachte
und die Teilnahme des ZGD an der ursprünglich nur für BGS-Beamte vorgesehenen Besprechung arrangierte.
Das Zeitfenster war für die fesselnde Thematik zu kurz, möglich, daß BGS-Beamte intensiver eingewiesen wurden.

Es war ein Paradoxon, daß zu diesem Zeitpunkt der IM, von dessen Vorhandensein weit und breit nicht der Hauch
eines Ansatzes geahnt werden konnte, bereits seine Tätigkeit aufnahm.

Konsens nach der Einweisung war, daß die Teilnehmer sensibilisiert, aber kein Einziger sich vorstellen konnte,
in unserem entlegenen Abschnitt derlei Aktivitäten zu haben.

Nach der Wende:

Ich war bereits an die OFD-Hamburg mit dem Ziel der Versetzung abgeordnet, als ich von den im Zeitungsbericht
geschilderten Tatsachen erfuhr.

Mit einem Schlag war es mir und den beteiligten Kollegen möglich, ein Puzzle zusammen zu setzen, von dem
wir bisher nur Einzelteile kannten, und nicht wußten, daß sie Zusammengehen.

Das Fahrzeug des „Mannes von der Zeitung“ wurde verschiedentlich in später Nacht- oder sehr früher
Morgenstunde gesehen auf einer Anhöhe, die freie Sicht auf das Gebiet der DDR bot, von Zoll und BGS
bezeichnet im Überwachungsraum 28, hier: Grenzpunkt 2885.

Siehe hierzu Bild Boize 2




Ideale Einsatzbedingungen für das von @Kalubke genannte
„Equipment für die Kommunikation“ Lichsprechgerät JO-4.03.

Für die Schleusung wurde unter anderem der südliche Abschnitt des Überwachungsraumes,
hier: Der Durchlaß Boize, genutzt.
Dieser Ort war nicht mit dem PKW direkt zu erreichen, er lag abgeschieden und bot in der
Nacht ein weites Sichtfeld auf die parallel westliche verlaufende Straße, um einer etwaigen
Entdeckung zu entgehen, ähnlich wie im Beitrag von @seaman beschrieben!

Siehe hierzu Bild Boize 3


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.02.2015 20:23
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von IM Kressin im Beitrag #47

Nach der Wende:

Ich war bereits an die OFD-Hamburg mit dem Ziel der Versetzung abgeordnet, als ich von den im Zeitungsbericht
geschilderten Tatsachen erfuhr.

Mit einem Schlag war es mir und den beteiligten Kollegen möglich, ein Puzzle zusammen zu setzen, von dem
wir bisher nur Einzelteile kannten, und nicht wußten, daß sie Zusammengehen.

Das Fahrzeug des „Mannes von der Zeitung“ wurde verschiedentlich in später Nacht- oder sehr früher
Morgenstunde gesehen auf einer Anhöhe, die freie Sicht auf das Gebiet der DDR bot, von Zoll und BGS
bezeichnet im Überwachungsraum 28, hier: Grenzpunkt 2885.

Siehe hierzu Bild Boize 2




Ideale Einsatzbedingungen für das von @Kalubke genannte
„Equipment für die Kommunikation“ Lichsprechgerät JO-4.03.

Für die Schleusung wurde unter anderem der südliche Abschnitt des Überwachungsraumes,
hier: Der Durchlaß Boize, genutzt.
Dieser Ort war nicht mit dem PKW direkt zu erreichen, er lag abgeschieden und bot in der
Nacht ein weites Sichtfeld auf die parallel westliche verlaufende Straße, um einer etwaigen
Entdeckung zu entgehen, ähnlich wie im Beitrag von @seaman beschrieben!

Siehe hierzu Bild Boize 3





Mich verblüfft es immer wieder, wie unbedarft Eure Abwehrdienste mit dem Thema deutsch-deutscher Spionage umgingen und ich frage mich immer wieder: war es Sorglosigkeit, Unfähigkeit, eine Mischung aus Beidem oder nahm man die Organe der DDR einfach nicht ernst?
Wurde Euch in Vorwendezeiten jemals mitgeteilt, dass es in jedem Grenzregiment eine zwischen 9 und 15 MA starke Aufklärungs-DE des MfS gab, der der BGS und der Zoll bzw. BGP als Zielobjekt zugeteilt war?

Das es Grenzschleusen gab, muss doch den LfVS klar gewesen sein. Aus meiner Sicht hätte es nahe gelegen, die Grenzüberwachungsorgane der Bundewsrepublik, also Euch, dafür sehr stark zu sensibilisieren.
Hat es ausser der Dir erinnerlichen Veranstaltung von 1982/83 noch andere Veranstaltungen gegeben?


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.02.2015 20:59
von Zkom IV | 323 Beiträge

Also von Aufklärungseinheiten, welche das spezielle Ziel hatten, Zoll und Polizei/BGS gezielt auszuspionieren, war mir bis vor Kurzem (dem Treffen mit dir , Andy) nichts bekannt.
Ich kann mich auch nicht erinnern, dass in den monatlichen Dienstbesprechungen das auch nur einmal Thema war.

Ernst genommen hat man die Organe mit Sicherheit.
Zumindest für den Bereich unseres Zkoms und auch des HZA habe ich eher das Gefühl, dass man die dämlichen Zöllner, welche Tagtäglich am Draht unterwegs waren, mit Absicht in Unkenntnis gelassen hat. Warum auch immer.
Vielleicht wussten unsere Chefs mehr, mir hat da nie jemand auch nur eine Andeutung gemacht.

Gruß Frank



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.02.2015 21:03
von IM Kressin | 915 Beiträge

Nach dem von mir genannten Zeitpunkt hat es bis zur Wende keine weitere Veranstaltung zu diesem Thema gegeben,

das gilt für den Bereich meines damaligen dienstlichen Bereiches!

Eine konkrete Information zu Aufklärungs-DE des MfS, welchen BGS Zoll bzw. BGP als Zielobjekt zugeteilt waren,
sind nicht Gegenstand von Unterweisungen gewesen!

Über Sorglosigkeit und Unfähigkeit will ich nach dem Studium von
Bedingt Einsatzbereit - Im Herzen des BND

nicht spekulieren!


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
nach oben springen

#51

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.02.2015 21:15
von passport | 2.638 Beiträge

@IM Kressin


dann kaufe doch gleich sein 2. Buch dazu.






passport


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.02.2015 20:36
von Kalubke | 2.298 Beiträge

Hier mal ein Versuch der Deutung der von @IM Kressin zusammengetragenen Fakten. Die IR-Lichtsprechverbindung (OGS/IR) könnte von der Anhöhe südlich der Kläranlage an der Kreisstraße K 44 (38 m ü NN) bis zum ca. 1,7 km entfernten B-Turm auf der Höhe 42,0 nördlich der Ortslage Boize bestanden haben. Zwischen beiden erhöht liegenden Geländepunkten besteht uneingeschränkte Sichtverbindung. Die Gegenstelle auf DDR-Gebiet konnte unauffällig durch MfS-MA in GT-Camouflage im BT eingerichtet werden und ließ sich als markanter topographischer Punkt im Gelände sicherlich gut mit dem IR-Lichtsprechgerät des IMs anpeilen.

Gruß Kalubke



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.02.2015 20:39
von damals wars | 12.176 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Kalubke und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.02.2015 22:49
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #37
Zitat von Freienhagener im Beitrag #34
Zitat von Alfred im Beitrag #32

Mir wäre neu, dass man "Besuch" vom Untersuchungsorgan - das war die HA IX , Abt. IX - bekam, nur weil eine Dienstreise geplant war. Auch hätte es wohl die Kapazitäten des MfS überschritten, hätte man jeden einen Besuch abgestattet, weil es "verdächtige" Kontakte unterhielt.


Siehste. Von Betroffenen kann man lernen.

Auch Nachbarn und Vorgesetzte im Betrieb wurden wegen solcher Personen befragt, die was mit Ausländern zu tun hatten.

Aber Dein Nichtwissen nehm ich Dir nicht ab.



Heute kann dies natürlich nicht passieren. Wenn Du heute Kontakte zu speziellen Personenkreisen pflegst, kann Du dich auch ins Blickfeld für spezielle Dienste schieben.


@Alfred , da gebe ich dir recht. Seit ich den ersten Kontakt mit Amazon.de hatte rennen die mir die Bude bzw. mein Mail account ein.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.02.2015 23:56
von seaman | 3.487 Beiträge

Zum Thema:

Mit Stand Oktober 1989 führten die Aufklärungsabteilungen der GKOs Nord,Süd und Mitte insgesamt 910 IM.Betreut wurden diese von 159 hauptamtlichen Mitarbeitern des MfS.
Von diesen 910 IM waren 108 West-IM und im OG tätig.

seaman


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2015 00:14
von Rostocker | 7.723 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #52
Hier mal ein Versuch der Deutung der von @IM Kressin zusammengetragenen Fakten. Die IR-Lichtsprechverbindung (OGS/IR) könnte von der Anhöhe südlich der Kläranlage an der Kreisstraße K 44 (38 m ü NN) bis zum ca. 1,7 km entfernten B-Turm auf der Höhe 42,0 nördlich der Ortslage Boize bestanden haben. Zwischen beiden erhöht liegenden Geländepunkten besteht uneingeschränkte Sichtverbindung. Die Gegenstelle auf DDR-Gebiet konnte unauffällig durch MfS-MA in GT-Camouflage im BT eingerichtet werden und ließ sich als markanter topographischer Punkt im Gelände sicherlich gut mit dem IR-Lichtsprechgerät des IMs anpeilen.

Gruß Kalubke







Die Karte, stellt doch den Boizersack da, so nannte wir diesen Grenzabschnitt--war übrigens damals unser Kompanieabschnitt.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2015 04:03
von Kalubke | 2.298 Beiträge

Hi @Rostocker, ja genau der Abschnitt ist es. Gehörte der zum II. GB/GK Zarrentin? TL zwischen dem II.GB und dem III GB war in den 80ern die Autobahn-GüSt Valluhn, oder? Habt ihr denn was mitbekommen in Eurem Abschnitt von diesem "Fernsprechtrupp" der besondern Art? Sehr interessant auch die technischen Details im Link von @damalswars. Die Sende- und Empfangsoptik war ein Miniatur-Spiegelteleskop vom Typ "Schmidt-Cassegrain". Deswegen wohl auch bei Carl Zeiss Jena hergestellt. Dieser Teleskoptyp ermöglicht lange Brennweiten und damit hohe Vergrößerungen in sehr kompakter Bauform. (wiki-Link).

Gruß Kalubke



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2015 08:51
von Rostocker | 7.723 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #57
Hi @Rostocker, ja genau der Abschnitt ist es. Gehörte der zum II. GB/GK Zarrentin? TL zwischen dem II.GB und dem III GB war in den 80ern die Autobahn-GüSt Valluhn, oder? Habt ihr denn was mitbekommen in Eurem Abschnitt von diesem "Fernsprechtrupp" der besondern Art? Sehr interessant auch die technischen Details im Link von @damalswars. Die Sende- und Empfangsoptik war ein Miniatur-Spiegelteleskop vom Typ "Schmidt-Cassegrain". Deswegen wohl auch bei Carl Zeiss Jena hergestellt. Dieser Teleskoptyp ermöglicht lange Brennweiten und damit hohe Vergrößerungen in sehr kompakter Bauform. (wiki-Link).

Gruß Kalubke


Hallo Kalubke--ich kann nur aus meiner Zeit schreiben, 74/75. Da gehörte dieser Abschnitt zum 3.GB des GR 6 es war der Kompanieabschnitt der 10. GK Zarrentin und erstreckte sich vom Schaalsee durch den Boizersack bis hin kurz vor Valluhn. Damals gab es die Güst Zarrentin bei Valluhn noch nicht. Dieser ganze Abschnitt auf der Karte wurde durch einen 2 Meter Doppelzaun gesichtert mit Bodenminen die man teilweise begann 75 zu räumen. Es gab auch im gesamten Kompanieabschnitt der 10 GK keinen Grenzsignalzaun--nur zwei Hundetrassen, aber die waren etwas nördlicher.


IM Kressin und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2015 09:16
von IM Kressin | 915 Beiträge

Ich bedanke mich für die bisherigen Einschätzungen und Schlußfolgerungen.

Wir begegneten dem IM oft während der Grenzstreife, Kamera, Wechselobjektive gehörten selbstredend zur Ausrüstung.
Ein Blick in den Innenraum seines PKW offenbarte ausschließlich Taschen für den Transport und Schutz der Fotoausrüstung.

Mein ehemaliger Chef stolperte in seiner Stasi-Akte über Berichte des IM mit einem Wissensstand in einem persönlichen Bereich, der nur seinem Freund bekannt war.


Das Frühjahr 1990 ging einher mit zahlreichen Umbrüchen.
Die Sicherheit des IM hatte absoluten Vorrang.

Wer traf die Entscheidung zum Deaktivieren der West-IM?

Ab welchem Zeitpunkt wurde die Anordnung umgesetzt?

Welche Maßnahmen wurden zum Schutz des IM getroffen?

Welche Verhaltensregeln wurden dem West-IM erteilt?

Es grüßt Euch
Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
nach oben springen

#60

RE: Einsatz von Angehörigen des MfS in Uniform der Grenztruppen, Grenzaufklärer und Zivilisten im Grenzbezirk zur DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2015 10:59
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von IM Kressin im Beitrag #59



Das Frühjahr 1990 ging einher mit zahlreichen Umbrüchen.
Die Sicherheit des IM hatte absoluten Vorrang.

Wer traf die Entscheidung zum Deaktivieren der West-IM?

Ab welchem Zeitpunkt wurde die Anordnung umgesetzt?

Welche Maßnahmen wurden zum Schutz des IM getroffen?

Welche Verhaltensregeln wurden dem West-IM erteilt?

Es grüßt Euch
Kressin


Massnahmen ab Ende 1989:

Rückzug bzw. "Abschalten" eines IM im OG erfolgte auf Anweisung der HVA und wurde vom Leiter bzw.Stellvertreter der HVA bestätigt.
Ab 24.02.1990 ergingen Weisungen zur Einstellung der operativen Tätigkeit der HVA durch den Leiter der HVA,basierend auf den Beschluss vom 23.02.90 durch das Auflösungskomitee, das von der Arbeitsgruppe Sicherheit des ZRT angenommen wurde.
Für die IM im OG sollte Vorsorge getroffen werden das Dekonspirationen und eine persönliche Gefährdung ausgeschlossen ist.
Die Entpflichtungen und Beendigung der Zusammenarbeit der West-IM mit der HVA wurde überwiegend durch persönlichen Kontakt mit FO,Instrukteure,Kuriere etc. vorgenommen.Ziel der HVA dabei war die technisch-operative Abschaltung des Agentennetzes im OG.
Dieser Auflösungsprozess war im Wesentlichen Ende März 1990 abgeschlossen.Meine Abschaltung und die meiner Mitarbeiter erfolgte am 15.März 1990.


Der IM hatte alle kompromittierenden Beweise seiner Tätigkeit zu vernichten bzw. der HVA zu übergeben.Ihm wurde versichert das die HVA belastendes Material zu seiner Tätigkeit vernichtet hat.Es besteht keine Gefährdung seiner Person durch westliche Dienste.
Bei der Entpflichtung der IM im OG wurde auf die persönliche Entscheidungsfreiheit des Einzelnen verwiesen.
Das bedeutet,es war die persönliche Entscheidung des West-IM sich den Behörden der Bundesrepublik D. zu stellen.

seaman

ZRT= Zentraler Runder Tisch


Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kulturoffiziere und andere Spezialisten bei den Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Rainman2
28 12.01.2015 08:06goto
von Harsberg • Zugriffe: 2312
Gewissenskonflikte beim Wechsel von NVA/Grenztruppen zum Klassenfeind ?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Grenzerei
47 14.06.2013 13:09goto
von Gohrbi • Zugriffe: 4177
Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Harzwanderer
22 04.02.2015 22:09goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2233
Empfehlung für Seite, Thema: Uniformen Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von elessarix
0 16.02.2011 15:20goto
von elessarix • Zugriffe: 528
Ehem. Kleiderkammern NVA, Polizei, Grenztruppen
Erstellt im Forum Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ von DDR
8 09.12.2009 06:58goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 4355
Frage zur Trageweise der Uniform an den GÜST
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Dienstrock
5 30.09.2010 08:01goto
von sentry • Zugriffe: 5266
Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
95 01.02.2016 22:21goto
von ABV • Zugriffe: 8241
Ermordete Grenztruppen Soldaten der DDR
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
55 11.05.2013 17:39goto
von damals wars • Zugriffe: 8169
Die Wahrheit über die Ost und West Grenztruppen
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Angelo
28 19.11.2014 11:12goto
von IM Kressin • Zugriffe: 5267

Besucher
16 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 661 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen