#1

Einreise in die DDR mit Fahrrad?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.02.2015 22:06
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
Einreise mit Fahrrad, ging das in Berlin? Wie war das an den Nichtautobahnübergängen im Rahmen "kleiner Grenzverkehr", F4 bei Eisfeld?

Gruß



nach oben springen

#2

RE: Einreise in die DDR mit Fahrrad?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.02.2015 22:12
von icke46 | 2.593 Beiträge

Transit mit dem Fahrrad ging bis 1981 - bis die Autobahn fertiggestellt wurde - auf der Strecke Berlin - Hamburg über die F5 (heute B5).

Habe seinerzeit viele interessante Reiseberichte über diesen Fahrrad-Transit gelesen - immerhin war der Kontakt zur DDR-Bevölkerung beim Transit per Fahrrad sehr viel stärker als bei dem per PKW.

Gruss

icke



nach oben springen

#3

RE: Einreise in die DDR mit Fahrrad?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.02.2015 22:16
von Lutze | 8.042 Beiträge

bei "Wetten Das" hatte Rudi Carrell mal eine Wette verloren,
er wollte mit dem Fahrrad durch die DDR,ging damals nicht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#4

RE: Einreise in die DDR mit Fahrrad?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.02.2015 22:21
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #3
bei "Wetten Das" hatte Rudi Carrell mal eine Wette verloren,
er wollte mit dem Fahrrad durch die DDR,ging damals nicht
Lutze


Das war zwar Dieter Thomas Heck - macht aber nix. Jedenfalls ist er dann bis Helmstedt geradelt - und dann auf einem Hometrainer weiter nach Berlin gestrampelt - in einem Bus.

Gruss

icke



Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Einreise in die DDR mit Fahrrad?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.02.2015 22:25
von Lutze | 8.042 Beiträge

Zitat von icke46 im Beitrag #4
Zitat von Lutze im Beitrag #3
bei "Wetten Das" hatte Rudi Carrell mal eine Wette verloren,
er wollte mit dem Fahrrad durch die DDR,ging damals nicht
Lutze


Das war zwar Dieter Thomas Heck - macht aber nix. Jedenfalls ist er dann bis Helmstedt geradelt - und dann auf einem Hometrainer weiter nach Berlin gestrampelt - in einem Bus.

Gruss

icke



stimmt,der Dieter war der Pechvogel
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#6

RE: Einreise in die DDR mit Fahrrad?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.02.2015 22:36
von passport | 2.642 Beiträge

Zitat von icke46 im Beitrag #2
Transit mit dem Fahrrad ging bis 1981 - bis die Autobahn fertiggestellt wurde - auf der Strecke Berlin - Hamburg über die F5 (heute B5).

Habe seinerzeit viele interessante Reiseberichte über diesen Fahrrad-Transit gelesen - immerhin war der Kontakt zur DDR-Bevölkerung beim Transit per Fahrrad sehr viel stärker als bei dem per PKW.

Gruss

icke





Richtig, wie beschrieben !

Zusatz: Die Fahrradfahrer durften nur bei Helligkeit fahren. Dh. Früh an der Güst einreisen und bis zum Beginn der Dämmerung zur Ausreise erscheinen.


passport


nach oben springen

#7

RE: Einreise in die DDR mit Fahrrad?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.02.2015 23:22
von Schlutup | 4.115 Beiträge
nach oben springen

#8

RE: Einreise in die DDR mit Fahrrad?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.02.2015 23:27
von Lutze | 8.042 Beiträge

Katja Ebstein war auch mit dem Fahrrad
in der DDR unterwegs
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 599 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen