#1

Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 11:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Auf den Tag genau 70 Jahre ist es nun her,das Dresden durch Bombardierung total zerstört wurde und über 25000 Menschen dabei den Tod fanden.
Eine Gedenkfeier zu diesem Tag wird dafür heute abgehalten.

Die Linken boykotieren diese,weil dort der Bundespräsident spricht.......

Hier zum nachlesen: http://www.tagesspiegel.de/politik/70-ja...n/11366622.html


Quelle: http://www.tagesspiegel.de/politik/70-ja...n/11366622.html

ek40


nach oben springen

#2

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 12:15
von turtle | 6.961 Beiträge

Die Zerstörung von Coventry ,von Lidice, von Oradour und Dresden, das waren für mich alles Kriegsverbrechen. Den Abwurf der Atombomben in Japan zähle ich auch dazu. Die heutige Freundschaft gerade mit Dresden und Coventry zeigt das Versöhnung wichtig und erstrebenswert ist.
Das Denkmal für Bomber Harris finde ich unangebracht.
Alle Kriegsverbrechen die im 2.Weltkrieg begangen wurden aufzuzählen ergibt eine lange Liste. Begangen von allen Kriegsteilnehmern.
Wir sollten dabei vordergründig nicht vergessen vom wem der Krieg ausging.


Holtenauer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.02.2015 12:30 | nach oben springen

#3

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 12:24
von Lutze | 8.033 Beiträge

Mußte die Zerstörung Dresden wirklich sein?
der Krieg war zu dem Zeitpunkt fasst zu Ende,
die Stadt war überfüllt mit Kriegsflüchtlingen,
ich glaube da sind weitaus mehr Menschen
zum Opfer gefallen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
glasi und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 12:37
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #1
Auf den Tag genau 70 Jahre ist es nun her,das Dresden durch Bombardierung total zerstört wurde und über 25000 Menschen dabei den Tod fanden.
Eine Gedenkfeier zu diesem Tag wird dafür heute abgehalten.



Hallo,
für mich ein Teil des Allierten-Kriegsverbrechen. Man hätte aus dem 1. Weltkrieg lernen können, nämlich frühzeitig und immer wieder Waffelstillstandsbedingungen ÖFFENTLICH bekannt zu machen.
Ich denke eine verkündete Option wie für das Nachkriegsdeutschland sich ergab oder auch zerlegt in Rheinland, Preussen östlich de Weser, Bayern-Baden, Österreich und neutral wie Finnland hätte früh dem Goebbels alle Argumente genommen.

Ebenso Hiroshima, erst nach dem Abwurf kam die US-Geste den Tenno nicht zu belangen. Der Krieg hätte auch eher beendet werden können.



nach oben springen

#5

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 12:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #2
Die Zerstörung von Coventry ,von Lidice, von Oradour und Dresden, das waren für mich alles Kriegsverbrechen. Den Abwurf der Atombomben in Japan zähle ich auch dazu. Die heutige Freundschaft gerade mit Dresden und Coventry zeigt das Versöhnung wichtig und erstrebenswert ist.
Das Denkmal für Bomber Harris finde ich unangebracht.
Alle Kriegsverbrechen die im 2.Weltkrieg begangen wurden aufzuzählen ergibt eine lange Liste. Begangen von allen Kriegsteilnehmern.
Wir sollten dabei vordergründig nicht vergessen vom wem der Krieg ausging.
Ich sehe es genauso wie turtle.
Dresden war eben ein Verbrechen der Alliierten,absolut unnötig und gegen die Zivilbevölkerung gerichtet.

ek40


Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 13:02
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #3
Mußte die Zerstörung Dresden wirklich sein?
der Krieg war zu dem Zeitpunkt fasst zu Ende,
die Stadt war überfüllt mit Kriegsflüchtlingen,
ich glaube da sind weitaus mehr Menschen
zum Opfer gefallen
Lutze

Hallo,
nochmehr erst recht Halberstadt und Stendal am 8.April, am 11..April waren dort US-Truppen, am 12.April in Stendal.

Welche Städte wurden in den späteren Westzonen noch so kurz vor alliierter Besetzung bombardiert? Es liegt die Vermutung nahe das spätere Gebiet der SBZ möglichst massiv noch zu schädigen.



glasi und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 13:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sehr gutes Interview, vom Interviewten, zum Thema.

http://jungefreiheit.de/debatte/intervie...ung-aufrichtig/


nach oben springen

#8

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 13:14
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #6
Zitat von Lutze im Beitrag #3
Mußte die Zerstörung Dresden wirklich sein?
der Krieg war zu dem Zeitpunkt fasst zu Ende,
die Stadt war überfüllt mit Kriegsflüchtlingen,
ich glaube da sind weitaus mehr Menschen
zum Opfer gefallen
Lutze

Hallo,
nochmehr erst recht Halberstadt und Stendal am 8.April, am 11..April waren dort US-Truppen, am 12.April in Stendal.

Welche Städte wurden in den späteren Westzonen noch so kurz vor alliierter Besetzung bombardiert? Es liegt die Vermutung nahe das spätere Gebiet der SBZ möglichst massiv noch zu schädigen.




das war zum Zeitpunkt der Bombardierung schon bekannt,
welche Besatzungszone sich nach dem Krieg wo befindet?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#9

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 13:17
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
Konferenz von Jalta!

http://de.wikipedia.org/wiki/Konferenz_von_Jalta , 4. - 11.Februar 1945.

Für Dresden evtl.noch nicht, aber für Halberstadt traf das zu!



nach oben springen

#10

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 13:31
von damals wars | 12.134 Beiträge

Dresden war Waffenproduktions- und Wehrmachtsstandort.Verkehrsknotenpunkt.
Wie Plauen, das seltsamerweise immer vergessen wird. Aber, der MDR berichtete.
Nur eine bedingungslose Kapitulation hätte die Städte retten können.
Leider wurden nur Städte wie Greifswald, Gotha und Halle, dort, wo sich mutige Menschen fanden, gerettet.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#11

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 13:36
von Harsberg | 3.247 Beiträge

War als 10 jähriger mit meinem Vater zur Konfirmation meines Cousin´s 1949 in DD, was ich da gesehen habe, werde ich nie wieder vergessen. Selbst die "Festung " Breslau war dagegen noch eine intakte Stadt, aus der wir 1945 rausgeworfen wurden!


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
Gert und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 13:46
von coff | 703 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #10
Dresden war Waffenproduktions- und Wehrmachtsstandort.Verkehrsknotenpunkt.
Wie Plauen, das seltsamerweise immer vergessen wird. Aber, der MDR berichtete.
Nur eine bedingungslose Kapitulation hätte die Städte retten können.
Leider wurden nur Städte wie Greifswald, Gotha und Halle, dort, wo sich mutige Menschen fanden, gerettet.


Selten so einen gequirlten Schwachsinn gelesen

Schönen Gruß von den Aus- und zu Tode gebombten Hallensern...

1942: Halle steht auf einer Liste von 50 deutschen Städten, die der Chef des britischen Bomberkommandos, Arthur Harris, dem Erdboden gleich machen will.

07.07. und 16.08.1944: Die Siebel-Flugzeug-Werke im Nordosten der Stadt werden bei Luftangriffen massiv beschädigt, wo fieberhaft an dem Strahlflugzeug "DFS 346" gearbeitet wird.

27.02.1945: Die Amerikaner bombardieren Halle aus 314 Flugzeugen.

31.03.1945: Es ist Ostersamstag. Der 501. Fliegeralarm seit Kriegsbeginn wird ausgelöst. 369 "Fliegende Festungen" (B-17) werfen Bomben auf Halle. Schwer getroffen werden unter anderem das Rathaus, die Ratswaage und die Hallesche Maschinenfabrik & Eisengießerei AG (Maschinenfabrik / Mafa).

06.04.1945: Erneut fallen Fliegerbomben auf Halle.


1941ziger und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 15:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #10
Dresden war Waffenproduktions- und Wehrmachtsstandort.Verkehrsknotenpunkt.
Wie Plauen, das seltsamerweise immer vergessen wird. Aber, der MDR berichtete.
Nur eine bedingungslose Kapitulation hätte die Städte retten können.
Leider wurden nur Städte wie Greifswald, Gotha und Halle, dort, wo sich mutige Menschen fanden, gerettet.

Trotzdem sahen diese Städte dann später unter den Kommunisten so aus,als ob da gerade der 2.Weltkrieg verstummte.
Insbesondere fällt mir da Halle ein.
Ruinen und Verfall,wohin auch das Auge blickte.


Holtenauer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 16:18
von damals wars | 12.134 Beiträge

Auf dem MDR eine Sendung zum Gedenken!
Friede und Versöhnung und Vergebung ist das Thema!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#15

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 16:23
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #2
Die Zerstörung von Coventry ,von Lidice, von Oradour und Dresden, das waren für mich alles Kriegsverbrechen. Den Abwurf der Atombomben in Japan zähle ich auch dazu. Die heutige Freundschaft gerade mit Dresden und Coventry zeigt das Versöhnung wichtig und erstrebenswert ist.
Das Denkmal für Bomber Harris finde ich unangebracht.
Alle Kriegsverbrechen die im 2.Weltkrieg begangen wurden aufzuzählen ergibt eine lange Liste. Begangen von allen Kriegsteilnehmern.
Wir sollten dabei vordergründig nicht vergessen vom wem der Krieg ausging.


Rechtfertigt diese Tatsache jedoch all dies Nichtanklagen der Kriegsverbrechen der Sieger? Dieses mysteriöse Verschweigen, unter dem Deckel halten und Vertuschen entsetzlicher Taten an Deutschen? Ob nun Dresden, ob nun Rheinwiesenlager, ob Lambinowice in Polen oder die Vertreibung der Sudetendeutschen, all das Totschlagen, Verhungern lassen - immer wird es unter dem Motto: "Ihr habt ja den Krieg angefangen" als Kollateralschaden angesehen.
Es wird sich bald erledigt haben, die jetzigen Generationen haben andere Dinge, an denen sie sich heiß machen können, was kümmert es , was da Uroma oder Uroma noch erlebt und erlitten haben.


Gert, coff, LO-Wahnsinn und suhri haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 16:31
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Harsberg im Beitrag #11
War als 10 jähriger mit meinem Vater zur Konfirmation meines Cousin´s 1949 in DD, was ich da gesehen habe, werde ich nie wieder vergessen. Selbst die "Festung " Breslau war dagegen noch eine intakte Stadt, aus der wir 1945 rausgeworfen wurden!


das gleiche Erlebnis hatte ich mitte der 50 er Jahre bei einem Besuch Dresdens. Ich war auch schockiert als 12 jähriger, was ich dort sah. Ich kam aus einer nahezu intakten Stadt, Erfurt, die seltsamerweise kaum Bombenschäden hatte. Auch in der Schlussphase des Kriege hat ein mutiger Kommandant von Erfurt vor den amerikanischen Truppen kapituliert, sonst wäre die Stadt sicher zuammengeschossen worden.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 16:34
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #6
Zitat von Lutze im Beitrag #3
Mußte die Zerstörung Dresden wirklich sein?
der Krieg war zu dem Zeitpunkt fasst zu Ende,
die Stadt war überfüllt mit Kriegsflüchtlingen,
ich glaube da sind weitaus mehr Menschen
zum Opfer gefallen
Lutze

Hallo,
nochmehr erst recht Halberstadt und Stendal am 8.April, am 11..April waren dort US-Truppen, am 12.April in Stendal.

Welche Städte wurden in den späteren Westzonen noch so kurz vor alliierter Besetzung bombardiert? Es liegt die Vermutung nahe das spätere Gebiet der SBZ möglichst massiv noch zu schädigen.




ich denke diese Vermutung ist falsch. Die Schäden im mitteldeutschen Raum waren überwiegend in den Standorten von Rüstungsbetrieben, vor allem das IG Werk Leuna, das sythetisches Benzin erzeugte.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#18

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 16:35
von damals wars | 12.134 Beiträge

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_um...cksal_der_Stadt
Während der Osterfeiertage 1945, am 1. und 2. April, warfen hunderte Flugzeuge mehrere tausend Bomben auf das Stadtgebiet von Breslau ab. Die massivste Bombardierung vollzog sich am Ostermontag. Durch die abgeworfenen Phosphorbomben kam es zu schwerwiegenden Bränden in der ganzen Stadt.

Von 30.000 Gebäuden lagen am Ende der Kampfhandlungen 21.600 in Trümmern. Viele Industriebetriebe und wertvolle Kulturdenkmäler waren völlig zerstört.

Nach der Eroberung des Flugplatzes durch die sowjetischen Truppen befahl General Niehoff, eine zweite Landebahn hinter der Kaiserbrücke anzulegen. Er ließ entlang der Kaiserstraße von Sprengkommandos eine Schneise von 300 m Breite und einem Kilometer Länge schlagen. Zwangsarbeiter und Zivilisten mussten im ständigen Feuer der Belagerer tags und nachts arbeiten. Eine militärische Bedeutung erlangte die provisorische Startbahn nicht. Es wird berichtet, dass nur ein einziges Flugzeug darauf abhob: dasjenige des Gauleiters Hanke, der sich unmittelbar vor dem Fall der Stadt absetzte.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#19

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 17:07
von Grenzläufer | 1.770 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #6
Zitat von Lutze im Beitrag #3
Mußte die Zerstörung Dresden wirklich sein?
der Krieg war zu dem Zeitpunkt fasst zu Ende,
die Stadt war überfüllt mit Kriegsflüchtlingen,
ich glaube da sind weitaus mehr Menschen
zum Opfer gefallen
Lutze

Hallo,
nochmehr erst recht Halberstadt und Stendal am 8.April, am 11..April waren dort US-Truppen, am 12.April in Stendal.

Welche Städte wurden in den späteren Westzonen noch so kurz vor alliierter Besetzung bombardiert? Es liegt die Vermutung nahe das spätere Gebiet der SBZ möglichst massiv noch zu schädigen.




Hanau, östlich von Frankfurt/Main mit 80.000 Einwohnern.
Die Briten hatten am 19. März 1945 die Innenstadt zu 87 Prozent zerstört. Neun Tage nach dem alliierten Bombenangriff wurde Hanau von US-amerikanischen Truppen besetzt und unter Militärverwaltung gestellt.

Offenbach, südöstlich von Frankfurt/Main mit 100.000 Einwohnern
Mehr als 700 Flugzeuge der Engländer und Kanadier fliegen am 18. März 1944 über Offenbach, 80 Prozent der Offenbacher Gebäude
wurden zerstört. Am 26.März wurde Offenbach von amerikanischen Truppen besetzt.

Ich kann dir noch zig andere Beispiele aufzählen, wenn du möchtest. @SET800


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.02.2015 17:08 | nach oben springen

#20

RE: Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt

in Themen vom Tage 13.02.2015 17:37
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Das zum Ende des zweiten Weltkrieges die Städte welche auf dem Territorium der späteren sowjetischen Besatzungszone lagen besonders stark bombardiert wurden mit dem Ziel der völligen Zerstörung ist meiner Auffassung nach eine zielgerichtete Fehlinformation welche in der östlichen Propaganda in den Auseinandersetzungen des kalten Krieges geboren wurde.

Die Bombardierung Dresdens im Februar 1945 wurde bereits zwei Tage nach dem Geschehen zum mystischen Terrorakt in einer allseits bekannten Propagandaschmiede aus Berlin stilisiert.
Es passte, in diesem Fall, hervorragend in das Endsieg oder totaler Untergang Szenario.
Städte mit ebenfalls solch großen oder größeren zivilen Opferzahlen und prozentual kriegszerstörter Wohnfläche im Stadtgebiet werden Heutzutage kaum noch erwähnt.

Im Fall Dresden wurde ab Februar 1945 am Mythos gebastelt und dieses "basteln" setzte sich kontinuierlich nach dem Ende des Krieges fort.
Wobei sich unter anderem ein britischer Historiker einen unrühmlichen Namen machte.

Ich weiß jetzt nicht wer aus der Ecke der Mythosbastler die "Enthüllung" ins Spiel brachte das Dresden als der deutsche Ort vorgesehen war auf den die erste A-Bombe fallen sollte ......
Jedenfalls findet sich diese Behauptung in einigen Schriften zu Dresden aus Ost und West.

Der Wahrheit näher kommen wohl die neueren Erkenntnisse das Dresden dazu auserkoren war den berüchtigten Feuersturm, welcher bisher mehr durch Zufall entfacht wurde, ganz zielgerichtet herbeizuführen um dann die aus dieser Vorgehensweise gewonnenen Erkenntnisse auf die noch verbliebenen deutschen Städte beim Flächenbombardement anzuwenden.
Neben der Entfachung des Feuersturms waren auch das Ergebnis eines massiven Großangriffes auf eine bisher unterstörte Stadt mit einer Bausubstanz in der sehr viel Holz verbaut wurde von Interesse.

Ähnlich Szenarien wurden in der Folgezeit in Japan angewendet wo das Ergebnis solcher Bombardements noch fürchterlicher war, bestanden die japanischen Städte zur damaligen Zeit vorwiegend aus Holzhäusern.

Die erhoffte Wirkung dieses zynisch benannten "Moral Bombing", nämlich das sich die Zivilbevölkerung in welcher Form auch immer gegen ihre politische Führung wendet wurde weder in Deutschland noch in Japan erreicht. Diese Direktive wurde bereits 1942 erarbeitet und umgesetzt.


Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

94 und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.02.2015 19:13 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Brocken im Harz - Deutscher Schicksalsberg heute vor 25 Jahren auch wieder frei!
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von josy95
17 07.12.2014 11:18goto
von Zermatt • Zugriffe: 1493
125 Jahre Rentenversicherung! Was bleibt?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Kalubke
49 03.12.2014 23:08goto
von Ostlandritter • Zugriffe: 1132
Bild meint: "So würde die DDR heute aussehen"
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von exDieter1945
179 26.02.2014 22:52goto
von Pitti53 • Zugriffe: 10909
Grenzmeldenetz - GMN - In welchem ​​Jahr wurde sie eingeführt?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von H-K
63 23.05.2015 11:11goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 4907
100 Jahre Prawda
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
22 07.05.2012 20:28goto
von EK 82/2 • Zugriffe: 2984
50 Jahre Berliner Mauer und die Schlacht am Nebelberg
Erstellt im Forum DDR Zeiten von grenzsoldat
0 08.08.2011 05:47goto
von grenzsoldat • Zugriffe: 1469
Nicht vergessen: Vor 66 Jahren wurden Atombomben auf Japan abgeworfen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
7 09.08.2011 17:56goto
von Polter • Zugriffe: 852
57 Jahre Freiheitsstrafen für Jugendliche wegen versuchten "Grenzdurchbruchs"
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von wosch
86 05.10.2011 17:01goto
von matloh • Zugriffe: 7295
Dresden April 1989
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
20 20.10.2010 11:11goto
von VNRut • Zugriffe: 1110

Besucher
30 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1181 Gäste und 120 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557499 Beiträge.

Heute waren 120 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen