#41

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 09:59
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #34
Wird aber nicht viel mehr kommen von dir ausser platte Propaganda oder dein Verweis es selber zu ergoogeln.





selbst platteste Propaganda permanent absondern, aber anderen das unterstellen wollen! @Schnatter, deine Beiträge sind 1:1 Propaganda der größten NATO-Knalltüten ala' Rassmussen und Stoltenberg! Du solltest etwas geschickter vorgehen, hat man dir das nicht beigebracht?

herzlichst
SCORN

ach so, der Fauxpax mit dem "Scherenfernrohr" hätte dir nicht unterlaufen dürfen! kommst wohl mit den Foren durcheinander?


damals wars und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.01.2015 10:07 | nach oben springen

#42

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 10:14
von Galaxy (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN im Beitrag #26
die Themenübeschrifft ist, wie so oft, irreführend und schlicht falsch! Nicht "Russland" hält irgend etwas für falsch, sondern ein paar Abgeordnete einer kleinen splitter Partei haben so etwas "beantragt"! Der ganze Thread ist also gerade ein Paradebeispiel dafür wer hier "neben der Mütze" informiert wird!

Das Wissen des "gemeinen Russen" über Westeuropa und die USA halte ich für wesenstlich substantieller als dies in umgekehrter Richtung der Fall ist.
Und ich muss auch Larissa recht geben. Wer sich ausschlieslich auf die deutschen "Leid(t)- und Qualitätsmedien" zur Informationsgewinnung verlässt, der ist verlassen! Ich halte da noch die "Anstalt" für die objektivste Sendung, und das spricht wohl Bände!

Selbst CNN, AP, BBC, Reuters berichten da wesentlich objektiver! Ich will es auf den Punkt bringen: Die Informationsqualität der deutschen Medien hat mittlerweile einen Stand der unsäglichen Aktuellen Kamera und des Schwarzen Kanals erreicht!

guten Morgen!

SCORN

Also der letzte Satz ist einfach nur schwachsinn ! Dann schau bitte Sudelede und alte AK Sendungen mal an!


nach oben springen

#43

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 10:14
von josy95 | 4.915 Beiträge

Hier am konkreten Fall kann man mal wieder ganz deutlich feststellen, wie Meldungen mit wenigen verdrehten Worten, Weglassen von eigentlich wichtigen Details und anderen "kleinen Tricks" journalistisch so manipuliert werden, das sie ganz anders rüberkommen, ganz anders von (leider) einer Mehrheit aufgenommen werden!

Was und wer auch immer dahintersteckt, ob nun die Journallie selbst, um Konflikte am Leben zu erhalten oder zu schüren, damit man ja schnell die nächste Sensationsmeldung und demntsprechende Einschaltquoten, Verkaufsergebnisse hat oder andere profitsüchtige Strippenzieher im Hintergrund, sei nun mal dahingestellt.

Die Medien müssen sich aber bei dem anscheinend rasanten Anwachsen der schwarzen Schaafe in ihren eigenen Reihen nicht über Begriffe wie "Lügenmedien" wundern.
Wobei eine Pauschalverurteilung total fehl am Platze ist und die absolut Falschen, nämlich die (halbwegs) Ehrlichen und real (noch) Unabhängigen mit trifft!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#44

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 10:17
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Na siehst du scorn, stets das selbe Schema bei dir.
Einfach eine Behauptung raushauen und bei Nachfrage Platitüden absondern.
Zur NATO möchte ich nur sagen , das kein osteuropäischer Staat gezwungen wurde Mitglied zu werden , sondern es der ausdrückliche Wunsch dieser Länder war baldmöglichst Mitglied der NATO zu werden.
Die Interessen gerade auch dieser Völker spielt in den geopolitischen Gedankenspielen einiger Leute keine Rolle.
Du solltest dich eventuell einmal fragen weshalb Russland bei seinen unmittelbaren Nachbarn meist diese ablehnende Haltung hervorruft.


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.01.2015 10:17 | nach oben springen

#45

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 10:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Larissa auch wenn du noch so viele Sprachen sprichst, filterst nicht auch du Informationen so heraus wie es dein Weltbild sehen möchte? Geht es uns nicht allen so? Und warum immer die Suche nach Konfrontation bei uns Menschen? Im Kleinen wie im Großem. Und immer das Bedürfniss besser zu sein als Andere. Am besten noch als andere Völker. Der Masche gehen wohl die Meisten auf den Leim.

Auch hier im Forum gut zu sehen.


maxhelmut hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 10:21
von turtle | 6.961 Beiträge

Für mich entlockte diese Meldung höchstens ein müdes Lächeln ,mehr nicht. Was ich nicht selber für voll nehme, ist mir auch keine Diskussion Wert. Aber Bitte haut rein!


DoreHolm und maxhelmut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 10:33
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #44
Na siehst du scorn, stets das selbe Schema bei dir.
Einfach eine Behauptung raushauen und bei Nachfrage Platitüden absondern.
Zur NATO möchte ich nur sagen , das kein osteuropäischer Staat gezwungen wurde Mitglied zu werden , sondern es der ausdrückliche Wunsch dieser Länder war baldmöglichst Mitglied der NATO zu werden.
Die Interessen gerade auch dieser Völker spielt in den geopolitischen Gedankenspielen einiger Leute keine Rolle.
Du solltest dich eventuell einmal fragen weshalb Russland bei seinen unmittelbaren Nachbarn meist diese ablehnende Haltung hervorruft.



(fett)


Schnatterente, und wenn es nach zeitgemäßen(!!!) demokratischen Grundregeln zugehen würde, zugegangen wäre, dann bedurfte, dann bedarf so ein gravierender Schritt, so neine Entscheidung eines Bürgerentscheides. Und nicht eines Entscheides von mehrheitlich manipulierten und lobbyismusverseuchten Volksvertretern, die schon lange keine Volksvertreter mehr sind!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#48

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 10:33
von DoreHolm | 7.677 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #30
Über die weltweiten Aktivitäten der NATO kann man durchaus geteilter Meinung sein , für die europäischen Mitglieder bringt die NATO- Mitgliedschaft auf jeden Fall Stabilität und Sicherheit.
Den Ukraine-Konflikt hätten wir heute auch ohne NATO, denn Putin sieht auch in der EU einen Feind Russlands und die Reaktion auf ein ukrainisches Hinwenden Richtung EU hätte wohl ähnliche Reaktionen hervorgerufen.
Die europäische Idee steht konträr zu der Putins Vorstellungen einer russischen Gesellschaft.


Rot: Putin war an einer engen Zusammenarbeit zwischen Russland und der EU interessiert. Westeuropa wollte ihn nicht und da haben m.E. ganz sicher die USA im Hintergrund die Fäden gezogen. Die USA wären die Einzigen, die eine gemeinsame Zone wirtschaftlicher Zusammenarbeit vom Atlantik bis hinter dem Ural fürchten mußten, ergo haben sie, mit Erfolg, alles getan, um das zu verhindern. Teile und herrsche, das haben sich auch die Amis verinnerlicht. Nur laut sagen tun sie es nicht und unsere Spitzenpolitiker wissen das. Zum Teufel mit ihnen.



Damals87, SCORN, Ernst49 und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 10:39
von DoreHolm | 7.677 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #44
Na siehst du scorn, stets das selbe Schema bei dir.
Einfach eine Behauptung raushauen und bei Nachfrage Platitüden absondern.
Zur NATO möchte ich nur sagen , das kein osteuropäischer Staat gezwungen wurde Mitglied zu werden , sondern es der ausdrückliche Wunsch dieser Länder war baldmöglichst Mitglied der NATO zu werden.
Die Interessen gerade auch dieser Völker spielt in den geopolitischen Gedankenspielen einiger Leute keine Rolle.
Du solltest dich eventuell einmal fragen weshalb Russland bei seinen unmittelbaren Nachbarn meist diese ablehnende Haltung hervorruft.


Rot: Dazu bedarf es eines Exkurses in die Geschichte der letzten zweihundert Jahre. Zeitweise gab es gar kein Polen und als es das gab, haben sie voll mitgemischt, als es darum ging, die Regierung Lenins zu vernichten. Hatte es vor einiger Zeit woanders schon mal geschrieben. Google mal unter Curzon-Linie, die völkerrechtlich verbindlich als Ostgrenze Polens festgelegt war, Polen diese aber ignorierte und weit in sowjetisches Gebiet hineinmarschierte und erst im Ergebnis des 2.Weltkrieges in den Beschlüssen von Jalta (also auch der USA, GB und F) wieder etwa auf die alte Curzon-linie zurückgeführt wurde, wobei Polen als Ausgleich dafür Gebiete von D bis zur Oder-neiße zugesprochen wurde. Aber das dürfte ja allgemein bekannt sein, sollte man annehmen.



nach oben springen

#50

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 11:24
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ich denke nicht , daß man dazu so weit ausholen muß. Die Betrachtung der Geschichte der letzten ca 70Jahre ist da wohl ausreichend.
Und wenn Herr Putin lapidar zum Hitler -Stalin Pakt bemerkt so hätte man damals eben Politik gemacht fördert das nicht gerade das Vertrauen in Russland und deren derzeitige Führer.
Die Veränderungen in der russischen Gesellschaft und die Geschichtsumschreibung in Russland werden besonders in Ost-Europa sehr skeptisch verfolgt.


nach oben springen

#51

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 11:26
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Lese ich in der Themenüberschrift "Einmarsch der Westdeutschen", ist das gar nicht von so weit hergeholt.
Bei aller Freude damals über die offenen Grenzen, die gewonnenen Reise- und Besuchsmöglichkeiten, die weit besser
gefüllten Geschäfte,
in Ämtern und Behörden, bei Gesetzen und Verordnungen, in der Justiz, im Gesundheits- und Sozialwesen, ja selbst
in der StVO und beim Grünen Pfeil galt plötzlich so gut wie nichts mehr von dem, was wir kannten, sondern das andere,
westliche System, 17 Millionen hatten angeblich nichts mit einzubringen sondern waren von heute auf morgen "eingemeindet",
wenn man es vorsichtig ausdrückt.

Von diesem Standpunkt aus war es ein Einmarsch, wenn auch mit zivilen Mitteln.
Aber jetzt Vergleiche mit der Krim an den Haaren herbeizuziehen geht etwas zu weit.
Rußland hat die Geschehnisse in Deutschland damals abgesegnet, der Zug ist weg.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#52

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 11:29
von matloh | 1.203 Beiträge

Zitat von Larissa im Beitrag #17
Zitat von Gert im Beitrag #2
ganz schön krass, was die russische Propagandamaschine hinten auswirft. Das Schlimme daran ist nur, dass der gemeine Russe mangels anderer Infoquellen so'n Scheiß auch noch glaubt.

< ... cut ... >Gertchen, wir haben alle Programme hier und in Russland. < ... cut ... >

Aus welchen (nichtrussischen) Sendern kann denn z.B. ein (normaler) Russe in Novosibirst auf seinem TV-Gerät (nicht: Computer) wählen?
Werden EuroNews, CNN, BBC etc. im Kabelfernsehen gebracht? Sind diese per Satellit zu empfangen?

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#53

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 11:33
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Der Vergleich des deutschen Einheitsprozesses mit dem Anschluss der Krim an Russland , die Putin bereits als Russlands Tempelberg bezeichnet hat ist ja ohnehin grotesk.
Zumal immer mehr Informationen über das Referendum auf der Krim öffentlich werden die zeigen mit welchen dubiosen Mitteln der "Meinungsfindung" Russland zur Krim gekommen ist.


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.01.2015 11:40 | nach oben springen

#54

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 11:43
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #53
Der Vergleich des deutschen Einheitsprozesses mit dem Anschluss der Krim an Russland , die Putin bereits als Russlands Tempelberg bezeichnet hat ist ja ohnehin grotesk.
Zumal immer mehr Informationen über das Referendum auf der Krim öffentlich werden die zeigen mit welchen dubiosen Mitteln der "Meinungsfindung" Russland zur Krim gekommen ist.

Der Einheitsprozeß lief in D. teilweise nicht weniger grotesk, betrachtet man die Arbeit der Treuhand.
Sicher hinken hier die Vergleiche, aber es sollte doch niemand so tun, als wäre hier alles nach Recht und Gesetz gelaufen.
Es gibt genügend Literatur, die genau das Gegenteil aufzeigt.
Wer in Glashaus sitzt (D) sollte nicht mit Steinen werfen.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#55

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 11:50
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Wer wirft denn mit Steinen und zeig doch einmal eine Vorlage in der Geschichte die hergenommen hätte werden können.
Das Fehler gemacht wurden im Einheitsprozess ist doch unbestritten , nur sollte man vom warmen Stühlchen vor dem PC auch bedenken in welcher perpektivlosen Lage sich die DDR 1989 befunden hat.
Und zu den letzten Volkskammerwahlen dürfte wohl allen klar gewesen sein wen sie wählen müssen um möglichst schnell zur BRD zu gehören.
Dein Vergleich mit dem Referendum auf der Krim hinkt nicht nur sondern der hat gar keine Beine und kann nicht laufen.


nach oben springen

#56

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 12:05
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #55

Das Fehler gemacht wurden im Einheitsprozess ist doch unbestritten , nur sollte man vom warmen Stühlchen vor dem PC auch bedenken in welcher perpektivlosen Lage sich die DDR 1989 befunden hat.

Was soll das ? Glaubst du, ich habe die DDR nicht erlebt, mit allen Macken?
Ich habe 40 Jahre in dieser DDR gelebt ! Brauchst mich nicht belehren.

Zitat
Und zu den letzten Volkskammerwahlen dürfte wohl allen klar gewesen sein wen sie wählen müssen um möglichst schnell zur BRD zu gehören. ..


Kümmert man sich denn heute auch so schnell um die Wünsche, die von Volke angetragen werden ?
Deine Bemerkung, es dürfte allen klar gewesen sein, zeugt von etwas viel Überschätzung der damaligen Lage.
Viele lasse ich gelten, ob es am Ende eine wirkliche Mehrheit war ? Aber wer am lautesten schreit, hat Recht, stimmts ?
Und haben alle wirklich gewußt, was auf sie zu kommt ? Hat man die Bürger nicht absichtlich dumm gehalten ?
Natürlich ganz heimlich, offiziell kamen ja blühende Landschaften.
Ein Referendum gab es nicht, und was Wahlen aussagen, dürfte hinreichend bekannt sein.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
geckesieben hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 12:11
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #41
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #34
Wird aber nicht viel mehr kommen von dir ausser platte Propaganda oder dein Verweis es selber zu ergoogeln.





selbst platteste Propaganda permanent absondern, aber anderen das unterstellen wollen! @Schnatter, deine Beiträge sind 1:1 Propaganda der größten NATO-Knalltüten ala' Rassmussen und Stoltenberg! Du solltest etwas geschickter vorgehen, hat man dir das nicht beigebracht?

herzlichst
SCORN

ach so, der Fauxpax mit dem "Scherenfernrohr" hätte dir nicht unterlaufen dürfen! kommst wohl mit den Foren durcheinander?


Da ist er einmal ehrlich😂


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#58

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 12:24
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #52
(...)
Aus welchen (nichtrussischen) Sendern kann denn z.B. ein (normaler) Russe in Novosibirst auf seinem TV-Gerät (nicht: Computer) wählen?
Werden EuroNews, CNN, BBC etc. im Kabelfernsehen gebracht? Sind diese per Satellit zu empfangen?

cheers matloh


Kabel? Wie bei uns: viele Kanäle aber nichts Gescheites
http://nsk.domru.ru/tv
http://nsk.domru.ru/
http://nsk.domru.ru/domru-tv-program
Theo


nach oben springen

#59

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 12:38
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #53
Der Vergleich des deutschen Einheitsprozesses mit dem Anschluss der Krim an Russland , die Putin bereits als Russlands Tempelberg bezeichnet hat ist ja ohnehin grotesk.
Zumal immer mehr Informationen über das Referendum auf der Krim öffentlich werden die zeigen mit welchen dubiosen Mitteln der "Meinungsfindung" Russland zur Krim gekommen ist.

Du meinst, die sind in die Altersheime gegangen und haben gesagt, wenn ihr Eure Rente behalten wollt, müst ihr Gelmut wählen?😀


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#60

RE: Russland hält Beitritt der DDR nun plötzlich für "Einmarsch der Westdeutschen"

in Das Ende der DDR 29.01.2015 13:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

http://www.t-online.de/nachrichten/ausla...ropaganda-.html

Es nimmt einfach kein Ende mit Putin.

Bedenkt er ist so alt wie viele User hier , ratata


nach oben springen



Besucher
29 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2725 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557057 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen