#601

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 20:22
von LO-Wahnsinn | 3.495 Beiträge

Zitat
Wobei gerade von dort sich immer sehr schwer getan wird, unsre Mentalität, ich meine jetzt bewußt nicht die unserer Politiker - innen(!), sondern bewußt die des kleinen Mannes, zu respektieren.

Zu schnell und nur zu gern werden wir doch alle als Nazis, Faschos tituliert, wenn wir deren Lied nicht einstimmig mitsingen wollen!

Oder?



josy, ich kann Dich hier trösten.
Dieses Bild welches Du beschreibst, ist das Bild welches unsere Medien für uns über das breite griechische Volk zeichnen.
Das ist nichts als Hetze und hat mit der Realität nichts zutun.
Die respektieren unsere Tugenden genauso, wie wir ihre respektieren sollten.
Es gibt Unmengen von Griechen die hier leben, die wissen aber genau was sie an Deutschland und den Deutschen schätzen, natürlich auch unser Geld, aber auch ganz menschliche Vorzüge.

Wenn man als Deutscher in Griechenland ist, sich gibt wie ein MENSCH und nicht wie ein herrenmenschliches Arschloch, wie es viele Deutsche im Ausland gerne tun, sowohl Urlauber, als auch welche die beruflich dort (und nicht nur dort) sind, dann hat man in jedem Land gute Karten und kommt mit den Griechen immer ins Gespräch.
Dabei kommen auch politische Dinge zur Sprache, Mentalitäten usw., zumindest ich persönlich hatte nie den Eindruck das meine Gesprächspartner abschätzig über mich denken, wenn sie es mir schon nicht sagen.
Sie wissen doch selber das wir heute mit dem von damals nichts mehr zutun haben.
Wenn sie sowas hier und da sagen, dann wohl vorallem um uns zu kränken, weil sie vielleicht selber gekränkt sind.

Ich war dieses Jahr 5 mal in Griechenland und ich sehe nicht die Urlaubshotels wo jeder für Trinkgeld lächelt.
Die Menschen jedes Landes sind im Alltag anders, aber böse Worte über meine Herkunft, habe ich nie gehört, auch nicht in der Vergangenheit.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#602

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 20:28
von LO-Wahnsinn | 3.495 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #600
Zitat von damals wars im Beitrag #599
Zitat von josy95 im Beitrag #596
Zitat von damals wars im Beitrag #594
Es gebe ja zwei Schlichter, die vermitteln können.

Aber Mutti braucht die PR ja allene!


@damals wars ,

dann sprich doch mal deutsch- Klartext, wen Du meinst!

Besser wären Antworten. Antworten (Beiträge) im Klartext!

josy95





http://www.focus.de/finanzen/news/bahn-s...id_4787197.html

GDL-Chef Claus Weselsky: „Mein erster Dank geht an die beiden Schlichter, Herrn Ramelow und Herrn Platzeck, die zwei aufeinander zurasende Züge eingelenkt haben.

Die Schlichter müssten schon ein paar heutige sein und nicht von gestern.




Du kommst jetzt von Hund nach Katze..., gut, passiert mir manchmal auch.

Aber was mir nicht passiert, und das ist bei Deinem mehr als hinkenden Vergleich wieder eindeutig erkennbar, unterschwellig das Kind nicht beim Namen nennen wollen, damit provozieren (u. a. auf meine Berufsgruppe!) um im Idealfall Reaktionen auszulösen, die manchmal Beulen von den Admin´s geben oder nur zu Zank, Streit, Zerwütfnissen führen.

Das erinnert mich sehr krass an gewisse(!) Leute eines Machtinstrumentes einer untergegangenen Partei mit Alleinherschaftsanspruch, deren Ungeist immer noch allgegenwärtig zu sein scheint...

josy95


Ich zitiere mal das ganze.

Da tust Du ihm Unrecht, die Schlichter brachte er bereits mehrere Beiträge vor Deinem ins Spiel, er nannte nur die Namen noch nicht.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#603

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 20:36
von damals wars | 12.212 Beiträge

Ich glaube, Schlichter hat im Fall Griechenland noch niemand ins Gespräch gebracht.
Und das es dafür besondere menschliche Qualitäten braucht, hat das Thema Tarif bei der Bahn wieder deutlich bewiesen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#604

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 20:46
von LO-Wahnsinn | 3.495 Beiträge

Ein idealer Schlichter wäre einer, der erstmal von Wirtschaft Ahnung hat, von Verwaltung auch und der auch nie vergessen hat, das er nackig zur Welt kam, günstig wäre auch noch das Innenleben Griechenlands zu kennen.
Namen fallen mir da jetzt aber keine ein.
Vielleicht rede ich aber bereits von einem Zwangsverwalter.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#605

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 21:01
von Gert | 12.356 Beiträge

Die Kanzlerin hat recht, nachdem die Griechen ganz hoch gepokert haben und nun die Karten aufgedeckt werden, müssen sie erkennen, dass sie verloren haben. Man kann also ganz gelassen warten, was die Volksabstimmung ergibt. Es wäre gut , wenn die Neinsager siegen, dann bin ich nämlich gespannt, was die Kommunisten dann mit diesem Ergebnis tun. Rücktritt oder eine neue Verhandlungsrunde einläuten in der sie gegen ihre Überzeugung verhandeln müssen und es sie den Rest ihrer Glaubwürdigkeit kosten wird, wenn sie überhaupt noch Vertrauenskredit bei den EU Finanzministern haben.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#606

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 21:11
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Sorry - irgendwie war der Beitrag in der Bearbeitung zwischendurch weg.


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.07.2015 21:28 | nach oben springen

#607

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 21:17
von Alfred | 6.858 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #605
Die Kanzlerin hat recht, nachdem die Griechen ganz hoch gepokert haben und nun die Karten aufgedeckt werden, müssen sie erkennen, dass sie verloren haben. Man kann also ganz gelassen warten, was die Volksabstimmung ergibt. Es wäre gut , wenn die Neinsager siegen, dann bin ich nämlich gespannt, was die Kommunisten dann mit diesem Ergebnis tun. Rücktritt oder eine neue Verhandlungsrunde einläuten in der sie gegen ihre Überzeugung verhandeln müssen und es sie den Rest ihrer Glaubwürdigkeit kosten wird, wenn sie überhaupt noch Vertrauenskredit bei den EU Finanzministern haben.



Gert,

die Hauptverantwortlichen für die jetzige Situation ist wohl nicht die amtierende Regierung. Da wurden wohl massive Fehler in den letzten Jahren gemacht.


josy95 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#608

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 21:18
von DoreHolm | 7.708 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #606
Zitat von Gert im Beitrag #605
Die Kanzlerin hat recht, nachdem die Griechen ganz hoch gepokert haben und nun die Karten aufgedeckt werden, müssen sie erkennen, dass sie verloren haben. Man kann also ganz gelassen warten, was die Volksabstimmung ergibt. Es wäre gut , wenn die Neinsager siegen, dann bin ich nämlich gespannt, was die Kommunisten dann mit diesem Ergebnis tun. Rücktritt oder eine neue Verhandlungsrunde einläuten in der sie gegen ihre Überzeugung verhandeln müssen und es sie den Rest ihrer Glaubwürdigkeit kosten wird, wenn sie überhaupt noch Vertrauenskredit bei den EU Finanzministern haben.


@Gert nicht überall die KKE st die älteste politische Partei in Griechenlands aber nicht an der Regierung beteiligt - oder hast Du dieses Symbol gesehen [[File:http://files.homepagemodules.de/b150225/f107t13543p477316n2_YbXnFPSp-thumb.png|none]]


Auch, Vierkrug. Für manche ist eben alles kommunistisch, was nicht in´s konservative Horn bläst. Damit machst Du Gert, so vermute ich, kein bischen nachdenklich darüber, was er so alles behauptet. Geh gelassen darüber hinweg, wäre mein Vorschlag.
Und wie Alfred in #607 eben schrieb, jede Nachfolgeregierung einer Versagerregierung macht sich erst mal unbeliebt, wenn sie beginnt, alles wieder halbwegs gerade zu biegen. Bin mir sicher, daß bei einer konservativeh Folgeregierung die EU weniger Forderungen hätte und großzügiger mit Spenden wäre. Eine linke Regierung, die den Karren aus dem Dreck zieht und Erfolge hat ? Nein, das darf es nicht geben ! Das könnte eine Beispielwirkung entfalten.



zuletzt bearbeitet 01.07.2015 21:23 | nach oben springen

#609

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 21:20
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #605
Die Kanzlerin hat recht, nachdem die Griechen ganz hoch gepokert haben und nun die Karten aufgedeckt werden, müssen sie erkennen, dass sie verloren haben. Man kann also ganz gelassen warten, was die Volksabstimmung ergibt. Es wäre gut , wenn die Neinsager siegen, dann bin ich nämlich gespannt, was die Kommunisten dann mit diesem Ergebnis tun. Rücktritt oder eine neue Verhandlungsrunde einläuten in der sie gegen ihre Überzeugung verhandeln müssen und es sie den Rest ihrer Glaubwürdigkeit kosten wird, wenn sie überhaupt noch Vertrauenskredit bei den EU Finanzministern haben.


@Gert - auch wenn Du die Kommunisten als die Schuldigen für Fehlentwicklungen überall verantwortlich machst. In Griechenland sind sie es keinesfalls. Auch wenn die KKE die älteste politische Partei in Griechenland ist, so ist sie nicht an der gegenwärtigen Regierung beteiligt.
Die KKE ist mit 15 Abgeordneten im griechischem Parlament vertreten.

Vierkrug


nach oben springen

#610

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 21:23
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #607
Zitat von Gert im Beitrag #605
Die Kanzlerin hat recht, nachdem die Griechen ganz hoch gepokert haben und nun die Karten aufgedeckt werden, müssen sie erkennen, dass sie verloren haben. Man kann also ganz gelassen warten, was die Volksabstimmung ergibt. Es wäre gut , wenn die Neinsager siegen, dann bin ich nämlich gespannt, was die Kommunisten dann mit diesem Ergebnis tun. Rücktritt oder eine neue Verhandlungsrunde einläuten in der sie gegen ihre Überzeugung verhandeln müssen und es sie den Rest ihrer Glaubwürdigkeit kosten wird, wenn sie überhaupt noch Vertrauenskredit bei den EU Finanzministern haben.



Gert,

die Hauptverantwortlichen für die jetzige Situation ist wohl nicht die amtierende Regierung. Da wurden wohl massive Fehler in den letzten Jahren gemacht.

das ist wohl richtig, Alfred. Die haben den ganzen Schlampladen von Jahrzehnten übernommen, jedoch mit Versprechung die sie niemals einlösen werden/können.
Nun bleibt die Frage, wussten sie im Wahlkampf wie es um den Staat bestellt ist, dann ist ihr ganzes Auftreten und ihre Verhandlungsführung ein Verbrechen am griechischen Volk. Für diese Kaspereien gibt es keine Entschuldigung, das Benehmen der beiden Hauptakteure war einfach infantil unprofessionell, also unseriös.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#611

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 21:24
von Rostocker | 7.734 Beiträge

[quote=Gert|p477315]Die Kanzlerin hat recht, nachdem die Griechen ganz hoch gepokert haben und nun die Karten aufgedeckt werden, müssen sie erkennen, dass sie verloren haben. Man kann also ganz gelassen warten, was die Volksabstimmung ergibt. Es wäre gut , wenn die Neinsager siegen, dann bin ich nämlich gespannt, was die Kommunisten dann mit diesem Ergebnis tun. Rücktritt oder eine neue Verhandlungsrunde einläuten in der sie gegen ihre Überzeugung verhandeln müssen und es sie den Rest ihrer Glaubwürdigkeit kosten wird, wenn sie überhaupt noch Vertrauenskredit bei den EU Finanzministern haben.[/quote]

Ja Gert--wenn das so ist--warum schwafelt denn das Mütterchen mit ihren Schäuble noch rum--soll sie doch die Koffer packen und in den Urlaub fahren. Aber nein--was wird den kommen--die werden sich hinstellen in ein paar Tagen und werden dem Volke einimpfen --wie sie Europa gerettet haben- Im Prinzip kommt einen das so vor--wie in der Augsburger Puppenkisten


josy95 und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#612

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 21:27
von Alfred | 6.858 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #610
Zitat von Alfred im Beitrag #607
Zitat von Gert im Beitrag #605
Die Kanzlerin hat recht, nachdem die Griechen ganz hoch gepokert haben und nun die Karten aufgedeckt werden, müssen sie erkennen, dass sie verloren haben. Man kann also ganz gelassen warten, was die Volksabstimmung ergibt. Es wäre gut , wenn die Neinsager siegen, dann bin ich nämlich gespannt, was die Kommunisten dann mit diesem Ergebnis tun. Rücktritt oder eine neue Verhandlungsrunde einläuten in der sie gegen ihre Überzeugung verhandeln müssen und es sie den Rest ihrer Glaubwürdigkeit kosten wird, wenn sie überhaupt noch Vertrauenskredit bei den EU Finanzministern haben.



Gert,

die Hauptverantwortlichen für die jetzige Situation ist wohl nicht die amtierende Regierung. Da wurden wohl massive Fehler in den letzten Jahren gemacht.

das ist wohl richtig, Alfred. Die haben den ganzen Schlampladen von Jahrzehnten übernommen, jedoch mit Versprechung die sie niemals einlösen werden/können.
Nun bleibt die Frage, wussten sie im Wahlkampf wie es um den Staat bestellt ist, dann ist ihr ganzes Auftreten und ihre Verhandlungsführung ein Verbrechen am griechischen Volk. Für diese Kaspereien gibt es keine Entschuldigung, das Benehmen der beiden Hauptakteure war einfach infantil unprofessionell, also unseriös.



Mit Wahlversprechen die nicht eingehalten wurden, brauch Deutschland wohl nicht auf andere Länder zeigen.Wenn ich da nur z.B. an die nicht steigende Mehrwertsteuer denke.


nach oben springen

#613

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 21:29
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #612
Zitat von Gert im Beitrag #610
Zitat von Alfred im Beitrag #607
Zitat von Gert im Beitrag #605
Die Kanzlerin hat recht, nachdem die Griechen ganz hoch gepokert haben und nun die Karten aufgedeckt werden, müssen sie erkennen, dass sie verloren haben. Man kann also ganz gelassen warten, was die Volksabstimmung ergibt. Es wäre gut , wenn die Neinsager siegen, dann bin ich nämlich gespannt, was die Kommunisten dann mit diesem Ergebnis tun. Rücktritt oder eine neue Verhandlungsrunde einläuten in der sie gegen ihre Überzeugung verhandeln müssen und es sie den Rest ihrer Glaubwürdigkeit kosten wird, wenn sie überhaupt noch Vertrauenskredit bei den EU Finanzministern haben.



Gert,

die Hauptverantwortlichen für die jetzige Situation ist wohl nicht die amtierende Regierung. Da wurden wohl massive Fehler in den letzten Jahren gemacht.

das ist wohl richtig, Alfred. Die haben den ganzen Schlampladen von Jahrzehnten übernommen, jedoch mit Versprechung die sie niemals einlösen werden/können.
Nun bleibt die Frage, wussten sie im Wahlkampf wie es um den Staat bestellt ist, dann ist ihr ganzes Auftreten und ihre Verhandlungsführung ein Verbrechen am griechischen Volk. Für diese Kaspereien gibt es keine Entschuldigung, das Benehmen der beiden Hauptakteure war einfach infantil unprofessionell, also unseriös.



Mit Wahlversprechen die nicht eingehalten wurden, brauch Deutschland wohl nicht auf andere Länder zeigen.Wenn ich da nur z.B. an die nicht steigende Mehrwertsteuer denke.



Es gibt ja auch noch die Wahl-Lügen


nach oben springen

#614

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 21:32
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #609
Zitat von Gert im Beitrag #605
Die Kanzlerin hat recht, nachdem die Griechen ganz hoch gepokert haben und nun die Karten aufgedeckt werden, müssen sie erkennen, dass sie verloren haben. Man kann also ganz gelassen warten, was die Volksabstimmung ergibt. Es wäre gut , wenn die Neinsager siegen, dann bin ich nämlich gespannt, was die Kommunisten dann mit diesem Ergebnis tun. Rücktritt oder eine neue Verhandlungsrunde einläuten in der sie gegen ihre Überzeugung verhandeln müssen und es sie den Rest ihrer Glaubwürdigkeit kosten wird, wenn sie überhaupt noch Vertrauenskredit bei den EU Finanzministern haben.


@Gert - auch wenn Du die Kommunisten als die Schuldigen für Fehlentwicklungen überall verantwortlich machst. In Griechenland sind sie es keinesfalls. Auch wenn die KKE die älteste politische Partei in Griechenland ist, so ist sie nicht an der gegenwärtigen Regierung beteiligt.
Die KKE ist mit 15 Abgeordneten im griechischem Parlament vertreten.

Vierkrug

wenn ich darüber nachsinne, was die gegenwärtige Regierung hier anstellt, kann man daraus nicht den Schluss ziehen, dass ich sie für die korrupte Regierungsführung von Jahrzehnten verantwortlich mache. Das sind doch wohl 2 Paar verschiedene Schuhe.
Ich darf mich doch aber wundern, was für infantile Typen da antreten und in Sachen Staatsführung 6 Monate dahin dilletieren, ganz Europa am Nasenring durch die Manege führen und wahrscheinlich den Schlussaccord der jahrzehnte andauernden Misswirtschaft von Parteien aller Couleur spielen werden. Solche Arschlöcher haben die griechischen Bürger wirklich nicht verdient. Inzwischen kippt ja auch die Volksmeinung und es wird den Griechen klar was sie da gewählt haben, neben den Kommunisten auch noch die Faschos im Boot. Auf deutsche Verhältnisse übertragen " die Linke " paktiert mit der NPD und macht sich auf, die Bundesregierung zu bilden. Ist das für dich vorstellbar ???

Nachtrag,, in der Syriza Partei sind Kommunisten und sie sollen erhebliche Einfluss haben.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 01.07.2015 21:39 | nach oben springen

#615

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 21:34
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #612
Zitat von Gert im Beitrag #610
Zitat von Alfred im Beitrag #607
Zitat von Gert im Beitrag #605
Die Kanzlerin hat recht, nachdem die Griechen ganz hoch gepokert haben und nun die Karten aufgedeckt werden, müssen sie erkennen, dass sie verloren haben. Man kann also ganz gelassen warten, was die Volksabstimmung ergibt. Es wäre gut , wenn die Neinsager siegen, dann bin ich nämlich gespannt, was die Kommunisten dann mit diesem Ergebnis tun. Rücktritt oder eine neue Verhandlungsrunde einläuten in der sie gegen ihre Überzeugung verhandeln müssen und es sie den Rest ihrer Glaubwürdigkeit kosten wird, wenn sie überhaupt noch Vertrauenskredit bei den EU Finanzministern haben.



Gert,

die Hauptverantwortlichen für die jetzige Situation ist wohl nicht die amtierende Regierung. Da wurden wohl massive Fehler in den letzten Jahren gemacht.

das ist wohl richtig, Alfred. Die haben den ganzen Schlampladen von Jahrzehnten übernommen, jedoch mit Versprechung die sie niemals einlösen werden/können.
Nun bleibt die Frage, wussten sie im Wahlkampf wie es um den Staat bestellt ist, dann ist ihr ganzes Auftreten und ihre Verhandlungsführung ein Verbrechen am griechischen Volk. Für diese Kaspereien gibt es keine Entschuldigung, das Benehmen der beiden Hauptakteure war einfach infantil unprofessionell, also unseriös.



Mit Wahlversprechen die nicht eingehalten wurden, brauch Deutschland wohl nicht auf andere Länder zeigen.Wenn ich da nur z.B. an die nicht steigende Mehrwertsteuer denke.


Alfred, wir sind bei Griechenland. Mach 'nen Mehrwertsteuer Thread auf, wenn du darüber diskutieren möchtest


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
josy95 und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#616

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 21:38
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #611
[quote=Gert|p477315]Die Kanzlerin hat recht, nachdem die Griechen ganz hoch gepokert haben und nun die Karten aufgedeckt werden, müssen sie erkennen, dass sie verloren haben. Man kann also ganz gelassen warten, was die Volksabstimmung ergibt. Es wäre gut , wenn die Neinsager siegen, dann bin ich nämlich gespannt, was die Kommunisten dann mit diesem Ergebnis tun. Rücktritt oder eine neue Verhandlungsrunde einläuten in der sie gegen ihre Überzeugung verhandeln müssen und es sie den Rest ihrer Glaubwürdigkeit kosten wird, wenn sie überhaupt noch Vertrauenskredit bei den EU Finanzministern haben.


Ja Gert--wenn das so ist--warum schwafelt denn das Mütterchen mit ihren Schäuble noch rum--soll sie doch die Koffer packen und in den Urlaub fahren. Aber nein--was wird den kommen--die werden sich hinstellen in ein paar Tagen und werden dem Volke einimpfen --wie sie Europa gerettet haben- Im Prinzip kommt einen das so vor--wie in der Augsburger Puppenkisten
[/quote]

nun ganz so kindisch ist es nicht. Wachsamkeit ist angesagt, es geht um viel auch um unser Geld. Warum soll sie hektisch reagieren, der Ball liegt zur Zeit in Athen, also ganz piano die Sache beobachten. Ich denke die Kanzlerin und Schäuble verhalten sich ganz angemessen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#617

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 22:01
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #614
wenn ich darüber nachsinne, was die gegenwärtige Regierung hier anstellt, kann man daraus nicht den Schluss ziehen, dass ich sie für die korrupte Regierungsführung von Jahrzehnten verantwortlich mache. Das sind doch wohl 2 Paar verschiedene Schuhe.
Ich darf mich doch aber wundern, was für infantile Typen da antreten und in Sachen Staatsführung 6 Monate dahin dilletieren, ganz Europa am Nasenring durch die Manege führen und wahrscheinlich den Schlussaccord der jahrzehnte andauernden Misswirtschaft von Parteien aller Couleur spielen werden. Solche Arschlöcher haben die griechischen Bürger wirklich nicht verdient. Inzwischen kippt ja auch die Volksmeinung und es wird den Griechen klar was sie da gewählt haben, neben den Kommunisten auch noch die Faschos im Boot. Auf deutsche Verhältnisse übertragen " die Linke " paktiert mit der NPD und macht sich auf, die Bundesregierung zu bilden. Ist das für dich vorstellbar ???

Nachtrag,, in der Syriza Partei sind Kommunisten und sie sollen erhebliche Einfluss haben.


Nur zum Selbstverständnis - auch wenn die Linke eine kommunistische Plattform in ihren Reihen hat, so ist sie keine Kommunistische Partei. Und sie liebäugelt auch nicht mit der NPD, vielmehr mit der SPD. Also keine 1:1 Übertragung angebracht.
Nach meiner Kenntnis sind ehemalige Mitglieder der KKE in der Syriza, die aber keine kommunistischen Positionen mehr vertreten.

In einer Aussage gebe ich Dir recht, die gegenwärtige griechische Regierung ist nun der Sündenbock für die Konsequenzen einer über Jahrzehnte in Griechenland vollzogenen Entwicklung unter Führung einer korrupten Politikerkaste - da mache ich keinen Unterschied zwischen der PASOK und den Konserativen.

Vierkrug


josy95 und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#618

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 22:07
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #617

Nur zum Selbstverständnis - auch wenn die Linke eine kommunistische Plattform in ihren Reihen hat, so ist sie keine Kommunistische Partei. [quote]

also wenn du das so feinsinnig siehst, dann ist auch die NPD keine Nazipartei.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 01.07.2015 22:07 | nach oben springen

#619

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 22:14
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #618
Zitat von Vierkrug im Beitrag #617

Nur zum Selbstverständnis - auch wenn die Linke eine kommunistische Plattform in ihren Reihen hat, so ist sie keine Kommunistische Partei. [quote]

also wenn du das so feinsinnig siehst, dann ist auch die NPD keine Nazipartei.




Nur als Info: Die Kommunistische Partei Griechenlands ist auch im Athener Parlament vertreten - 15 von 300 Abgeordneten, und in der Opposition.

Gruss

icke



nach oben springen

#620

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 01.07.2015 22:14
von Sperrbrecher | 1.662 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #591
Eine solche Union, wie die EU kann unter solchen Bedingungen nicht existieren.

Erwarten die Griechen, richtiger die derzeitige griechische Regierung, allen Ernstes,
dass sie weiterhin von den Steuerzahlern der anderen EU-Staaten alimentiert werden ?

Es interessiert mich nicht, wie die Griechen ihr Leben gestalten, ob sie mit 55 oder 65 Jahren
in Rente gehen, eine Monatsrente als Weihnachtsgeld erhalten und ihre Rente an ihre Kinder
vererben können, ob sie Steuern zahlen oder nicht.

Aber sie sollten bitteschön nicht erwarten, dass die anderen EU-Staaten
diesen Lebensstil bis zum St.Nimmerleinstag finanzieren.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 01.07.2015 22:16 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Heute vor 55 Jahren: Mauerbau in Berlin
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von berlin3321
13 20.10.2016 18:57goto
von DoreHolm • Zugriffe: 636
Heute schon TA gelesen?
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von TOMMI
12 11.08.2015 22:58goto
von G.Michael • Zugriffe: 643
Gestern - heute - morgen- übermorgen?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von furry
3 09.05.2012 10:18goto
von 94 • Zugriffe: 634
Was mir heute passiert ist...
Erstellt im Forum Themen vom Tage von josy95
77 10.06.2013 00:12goto
von Fritze • Zugriffe: 5216

Besucher
33 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2338 Gäste und 147 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558678 Beiträge.

Heute waren 147 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen