#221

RE: Warnung vor Anschlägen in Dresden

in Themen vom Tage 22.01.2015 18:08
von coff | 706 Beiträge

Da geht es jetzt in den Medien mit Punkt 5 weiter

1. Informationen selektiv herausgeben
2. politisch färben
3. einen großen Aufriss davon machen
4. prüfen, was an tatsächlichen Informationen “durchgestoßen” wurde
5. im Zweifel eine Kleinstmeldung mit der Wahrheit unter “ferner liefen”, wobei ein Nebensatz einen Restzweifel nicht ausschließt
6. Bei Gelegenheit auf die Restzweifel berufen
7. Die (politisch nicht gewünschte) Wahrheit totschweigen


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#222

RE: Warnung vor Anschlägen in Dresden

in Themen vom Tage 22.01.2015 18:10
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Interessant ! Über den eingestellten Link von coff in #217 bin ich bei mehreren Interviews von Sarrazin gestoßen. Er schreibt z.Zt. an einem Buch, was sich wohl mit dieser ganzen Thematik Asyl, Intergration und islamistische Kräfte in D befasst. Näheres wollte er vorher nicht verraten. Das Buch soll 2016 erscheinen. Ist schon gekauft !



nach oben springen

#223

RE: Warnung vor Anschlägen in Dresden

in Themen vom Tage 22.01.2015 20:50
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von coff im Beitrag #220
Zitat von glasi im Beitrag #219
Zitat von coff im Beitrag #217
Fall Aufgeklärt

Wie zu erwarten

http://www.bild.de/regional/dresden/mord...53490.bild.html

kein rechtslastiger oder ausländerfeindlicher Hintergrund

Khaleds Mitbewohner legt Geständnis ab

solcherart Kulturbereicherer braucht Deutschland, Herzlich willkommen in Dresden

Da hast du schon Recht. Aber sterben musste der junge Mann auch nicht. Das müssen wir auch mal festhalten.


Sag das mal seinem Landsmann und Mitbewohner


Interessant auch der mutmassliche Grund, sollte er zutreffend sein, zeigt es wie tief die Hemmschwelle zur Tötung eines Menschen liegt.
Aber das bereichert uns ja, haben wir wieder etwas dazu gelernt.
Obwohl, die Zuwanderungskritiker wussten das vorher, die Befürworter, werden es eh überhören.

Bestes Futter also für die Gegner der Zuwanderung und natürlich für die Gegner des Linksextremismus und allen anderen GrünRotLiberalen Strömungen, welche die masslose Zuwanderung befürworten und hier das ideale Opfer, der Pegida als Täter, wähnten.

Auf n-tv.de hatte ich gelesen, das SPD und Grüne gegen eine Vorverurteilung einer Täterschaft waren.
Irgendwie hatte ich da im Vorfeld der nun erfolgten Aufklärung andere Stimmen aufgefangen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#224

RE: Warnung vor Anschlägen in Dresden

in Themen vom Tage 22.01.2015 21:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

IN DIESER GRUPPE DEMONSTRIERT KHALEDS MÖRDER MIT!

Das Opfer: Khaled Idris (20). War er drogenabhängig?
Dresden - Neun Tage nach dem Mord an Khaled Idris (20) hat die Dresdner Mordkommission einen Mitbewohner des Asylbewerbers festgenommen. Es handelt sich um seinen direkten Zimmernachbarn Hassan S. (26).

Die Polizei kam am frühen Donnerstagmorgen kurz nach 7 Uhr, die sechs Asylbewerber schliefen noch in ihrer Wohnung an der Johannes-Paul-Thilman-Straße (Leubnitz-Neuostra).

Dem Mann wurden sofort Handschellen angelegt - und man fuhr ihn zum Verhör.

Nachdem die Polizei schon vor Tagen die Tatwaffe (vermutlich ein Messer) gefunden hatte, an dem Spuren von Opfer und Täter waren, nahmen die Ermittler in den vergangenen Tagen von allen Mitbewohnern DNA-Proben. Das führte zum Erfolg.


OB Orosz und Sozialbürgermeister Seidel besuchten die Asylbewerber - der Mörder war wohl dabei.
War es eine Beziehungstat?

Über das Tatmotiv gibt es allerdings noch Unstimmigkeiten. Während die Staatsanwaltschaft von einem "Streit über die Haushaltsführung" spricht, liegen MOPO24 Informationen direkt aus Ermittlerkreisen vor. Demnach soll es sich vielmehr um eine Beziehungstat handeln. Eifersucht sei das Mordmotiv!

Der Täter hat in der ersten Vernehmung auch ein Geständnis abgelegt. Später, als ein Anwalt dabei war, entschied sich der 26-Jährige, nichts mehr zu sagen. Jetzt sitzt er wegen des Verdachts des Totschlags in U-Haft.

Er sprach mit Journalisten

Besonders schlimm ist es, dass der Täter noch mit Redakteuren, u.a. der "Tagesschau", gesprochen hatte. Er sagte: "Wir haben solche Angst.“ Vor allem wegen der PEGIDA-Bewegung trauten sie sich nun nicht mehr auf die Straße. Das Zitat wurde von vielen Medien aufgenommen.

Außerdem wurde von Hakenkreuzen im Treppenhaus berichtet, was Mitarbeiter der AWO, die die Asylbewerber betreuten, bestätigen und auch zur Anzeige brachten. So deutete viele Tage lang alles in die "rechtsradikale Täterecke". Diese Version ist nun erwiesen falsch.


Bei dieser "Demo für Khaled" am Samstag nach der Tat liefen alle Mitbewohner mit. Auch der Täter.
OB Orosz besuchte den Täter

Dramatisch: Als die Dresdner OB Helma Orosz (61, CDU) am Donnerstag, 15. Januar, drei Tage nach der Tat, die Wohnung des Opfers besuchte, war auch der Mörder anwesend!

Auch bei der Demonstration für Khaled, die am Samstag, 17. Januar, durch die Dresdner Innenstadt zog, war der Täter dabei. Hielt ein übergroßes Foto des Opfers in die Luft.

Obduktion: Drogen im Blut!

Khaled war am Dienstag, 13. Januar, um 7.40 Uhr tot im Hof der Plattenbausiedlung Johannes-Paul-Thilman-Straße (Leubnitz-Neuostra) aufgefunden worden. Zunächst hatte die Polizei gemeldet, dass er nicht Opfer eines Verbrechens wurde.

Wie dann aber die Obduktion ergab, wurde er durch mehrere Messerstiche in den Halsbereich getötet. Laut Spiegel Online seien bei der Obduktion außerdem erhebliche Mengen Drogen im Körper gefunden worden.

Die Wohnung ist nun leer

In ihre Wohnung werden die anderen sechs Männer aus Eritrea nicht mehr zurückkehren. Nachbarin Diana S. (26): "Die Polizei hat Tüten und Rucksäcke herausgeholt. Die Wohnung war am Ende total leer. Es ist gut, dass der Fall aufgeklärt ist."

Und Nachbarin Thea J. (76) berichtet: "Die Polizei war bis zum Nachmttag da. Viele hatten weiße Overalls an. Ausländer standen im Treppenhaus und vor dem Eingang." Am Abend zog wieder Ruhe im Viertel ein.

Die sechs Asylbewerber aus der Johannes-Paul-Thilman-Straße werden nun auf andere Unterkünfte in Dresden verteilt.

So berichtete MOPO24 bisher über den Fall


josy95, Ostlandritter und Batrachos haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.01.2015 21:29 | nach oben springen

#225

RE: Warnung vor Anschlägen in Dresden

in Themen vom Tage 23.01.2015 14:44
von ABV | 4.202 Beiträge

Mich hat dabei auch die Strafanzeige wegen "Strafvereitelung im Amt", erstattet von dem Grünen-Politiker Volker Beck, gegen meine Dresdener Kollegen, erschüttert.
Nicht nur das ein Politiker einfach mal so, aus der Ferne, ohne das nötige Hintergrundwissen, die Arbeit von Ermittlern be oder besser gesagt verurteilt. Mich hat seine Schlussfolgerung " dass Rassismus offenbar in weiten Teilen der Polizei weit verbreitet ist", regelrecht geschockt.
Offenbart diese vorschnelle Äußerung doch eine, anscheinend bei einigen Politikern noch vorhandene Denkweise: da die Tat im "Osten" passiert ist, wird den dortigen Ermittlern pauschal sofort alles (un)mögliche zugetraut.
Hätte Herr Beck auch eine Strafanzeige erstattet und große Teile der Polizei zu Rassisten erklärt, wenn der Mord nicht in Dresden sondern in München stattgefunden hätte? Wie war das mit der " Mauer in den Köpfen?"
Nachdem der wahre Mörder nun ermittelt werden konnte, übrigens Dank hervorragender Tatortarbeit, wäre eine Entschuldigung gegenüber der sächsischen Polizei wohl das allermindeste!
Immerhin halten diese "Rassisten" mindestens jeden Montag und Mittwoch, in Dresden und Leipzig, ihre Köpfe auch für Politiker wie Herrn Beck hin.
Und noch eins: die echten Rassisten, Rechtsradikalen, Fremdenhasser und wie man sie auch nennen mag, reiben sich über den "Schnellschuss" des Herrn Beck ganz bestimmt erfreut die Hände. " Seht her, so schlimm sind wir doch gar nicht!".
Doch, diese Typen sind schlimm! Leider hat ihnen Herr Beck, unfreiwillig, eine Steilvorlage geliefert.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#226

RE: Warnung vor Anschlägen in Dresden

in Themen vom Tage 23.01.2015 14:50
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Politiker aller Coleur bedienen sich doch meistens schneller Phrasen !

Hinterher ,wenn die Wahrheit feststeht ,wird entweder abwiegelnd zurückgerudert oder der Kopf in den Sand gesteckt !


ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Heute vor 70 Jahren wurde Dresden in Schutt und Asche gelegt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
97 19.02.2016 18:22goto
von bürger der ddr • Zugriffe: 3524
Leserbrief: Warnung vor neuer Masche
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
25 23.08.2014 13:58goto
von grenzgänger86 • Zugriffe: 1355
Dixitreffen in Dresden
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Lutze
11 24.08.2013 14:18goto
von GKUS64 • Zugriffe: 507
"Dresden Nazifrei"
Erstellt im Forum Themen vom Tage von 94
20 08.11.2016 02:10goto
von 1941ziger • Zugriffe: 1158
Stammtisches in Dresden
Erstellt im Forum Stammtisch Dresden von Stoffhund 1
16 14.10.2011 20:47goto
von LO-driver • Zugriffe: 751
Stammtisch in Dresden
Erstellt im Forum Stammtisch Dresden von Stoffhund 1
19 25.04.2011 13:14goto
von Stoffhund 1 • Zugriffe: 860
Dresden April 1989
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
20 20.10.2010 11:11goto
von VNRut • Zugriffe: 1110
Dynamo Dresden
Erstellt im Forum Themen vom Tage von PF75
21 05.07.2010 11:30goto
von LO-driver • Zugriffe: 1108

Besucher
25 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1225 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557971 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen