#681

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 17:46
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Das ist wie beim Islam(ismus): Die Linke (nicht nur die Partei) distanziert sich nicht konsequent von den Extremisten.
Die Linken-Abgeordnete Juliane Nagel ist in Leipzig öfter dabei, wenn Ausschreitungen passieren und macht einen auf Pontius Pilatus.
Diesmal kritisiert sie die Brutalität der Polizei (!)


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
bürger der ddr, Grstungen386 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.12.2015 17:46 | nach oben springen

#682

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 17:50
von Rainer-Maria Rohloff | 1.374 Beiträge

Ich weiß immer nicht so recht, vor was ich nun als Normalbürger mehr Unbehagen empfinde? Vor ein paar Hundert Rechten recht geordnet im Demozug ihre Parolen rufend/gröhlend oder vor ein paar Hundert Autonomen, Vermummten wohl von der linken Seite die dann das gerade erst sanierte Stadtviertel so Connewitz also die Strasse zum Con. Kreuz in Schutt und Asche legen?

Aber nein, ich weiß es natürlich, also diese Randalierer sind mir schon....ja man sollte also die Gesetze dahingehend ändern, das Schnellverfahren mit sagen wir 6 Monaten Strafvollzug für den Anfang Bruder und Schwester etwas abkühlen, und zwar in der hitzigen Denke.

Aber es ist wohl so, der Staat hier ist einfach zu weich, zu lasch, er lässt sich auf der Nase herumtanzen und so lange das so ist ist es gut, muss Er halt mit den Konsequenzen leben, leben Glaser und Sonstige von Aufträgen Beschädigtes wieder Instant zu setzen, es ist ein Kreislauf vom Kreislauf von KLauf.

Rainer-Maria

Und einen guten Abend allen ins Forum



Grstungen386 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#683

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 17:52
von Klauspeter | 987 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #679
Ein Hauptunterschied ist die "führende Rolle" der Sowjetunion Der "Bolschewismus" war Hitler besonders verhaßt, da nicht national.


Den Kommunisten wird oft vorgeworfen, nicht "national" zu denken und zu handeln.
Das scheint mir aber falsch zu sein.

Dazu ein Zitat eines deutschen Kommunisten, der von den Nazis umgebracht wurde:

"„Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation. […] Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind später ihr revolutionärer Führer geworden." – Ernst Thälmann: Antwort auf Briefe eines Kerkergenossen, Berlin 1961, S. 73.“

Klaus


suentaler, damals wars, bürger der ddr, schulzi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#684

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 17:58
von Klauspeter | 987 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #682
Ich weiß immer nicht so recht, vor was ich nun als Normalbürger mehr Unbehagen empfinde? Vor ein paar Hundert Rechten recht geordnet im Demozug ihre Parolen rufend/gröhlend oder vor ein paar Hundert Autonomen, Vermummten wohl von der linken Seite die dann das gerade erst sanierte Stadtviertel so Connewitz also die Strasse zum Con. Kreuz in Schutt und Asche legen?

Aber nein, ich weiß es natürlich, also diese Randalierer sind mir schon....ja man sollte also die Gesetze dahingehend ändern, das Schnellverfahren mit sagen wir 6 Monaten Strafvollzug für den Anfang Bruder und Schwester etwas abkühlen, und zwar in der hitzigen Denke.

Aber es ist wohl so, der Staat hier ist einfach zu weich, zu lasch, er lässt sich auf der Nase herumtanzen und so lange das so ist ist es gut, muss Er halt mit den Konsequenzen leben, leben Glaser und Sonstige von Aufträgen Beschädigtes wieder Instant zu setzen, es ist ein Kreislauf vom Kreislauf von KLauf.

Rainer-Maria

Und einen guten Abend allen ins Forum


Ich finde, es lohnt sich, über den Beitrag des Users buschgespenst nachzudenken.

Er schrieb oben:

" Krawalle in Leipzig: Verwunderung über linke Gewalt ist "scheinheilig"

Der Dresdner Extremismusforscher Werner Patzelt hat die Reaktion der Politik auf die Ausschreitungen von Linksextremen am Samstag kritisiert. Im Gespräch mit der "Welt" sagte er, die Verurteilung der Gewalt durch den Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung sei nicht glaubhaft:

"Solange es um die viel gelobte Leipziger Abwehr von Legida ging, schien er Gewalt gegen rechts billigend in Kauf zu nehmen", so der Experte. "Erst jetzt, wo es in ganz offensichtlicher Unverhältnismäßigkeit gegen ein Häuflein von vielleicht 200 Rechtsextremen und im Wesentlichen gegen die Polizei ging, gibt er sich bestürzt, obwohl sich im Grunde nichts Neues ereignet hat."

http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_5152233.html "

Klaus


Grstungen386 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#685

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 17:59
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

@Klauspeter, wir kommen vom Thema ab. Aber das thälmannsche ZK wurde von Stalin etabliert. Vorher hatte man Thälmann innerparteilich zurückgesetzt. Das steht in einem Buch mit Dokumenten der alten KPD, das ich mal überflogen habe.

Die Äußerung Thälmanns berührt außerdem die Frage der führenden Rolle überhaupt nicht.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.12.2015 18:04 | nach oben springen

#686

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:04
von 1941ziger | 998 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #684


http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_5152233.html "

Klaus


bei mir geht der Link nicht....ist die Zensur im Spiel?


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.12.2015 18:05 | nach oben springen

#687

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:08
von Rainer-Maria Rohloff | 1.374 Beiträge

Der war köstlich, der mit dem National, der vom Klauspeter. Sind also die Randalierer, die linken Autonomen National, sie denken national? Ich fasse es nicht, ne war der Köstlich, der schöne Vergleich mit dem Thälmann. Und Bürger meint....aber ich bin doch auch National....nur ich zerlege hier nicht die Ecke wo ich wohne?

Rainer-Maria



nach oben springen

#688

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:09
von buschgespenst | 625 Beiträge

Zitat von 1941ziger im Beitrag #686
Zitat von Klauspeter im Beitrag #684


http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_5152233.html "

Klaus


bei mir geht der Link nicht....ist die Zensur im Spiel?


Der orginal Link funktioniert:

http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_5152233.html


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
1941ziger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#689

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:11
von Klauspeter | 987 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #685
Wir kommen vom Thema ab. Aber das thälmannsche ZK wurde von Stalin etabliert. Vorher hatte man Thälmann innerparteilich zurückgesetzt. Das steht in einem Buch mit Dokumenten der alten KPD, das ich mal überflogen habe.

Diese einzelne Äußerung stand jedenfalls der Politik der Komm. Internationale und der meisten sozialistischen Staaten entgegen (China ist zu groß, um sich unterzuodrnen).

Ich glaube nicht, dass wir vom Thema abkommen.
Ich wende mich gegen die Gleichsetzung von Linken und Rechten. Zum Vorwurf gegen die Linken kommt meist der Vorwurf anti-nationaler Haltung. Deswegen das Thälmann-Zitat. Man kann zu Thälmann stehen, wie man will - aber seine Aussage halte ich für richtig.

Was da in Leipzig mal wieder passierte, lehne ich entschieden ab.
Aber manchmal drängt sich mir auch der Verdacht ab, dass dies Leute hin und wider "gebraucht" werden.

Ob diese Leute wirklich links sind oder sich nur so nennen, weiß ich nicht.

Klaus


nach oben springen

#690

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:14
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Jeder so, wie er es gerne hätte...........


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#691

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:17
von Klauspeter | 987 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #687
Der war köstlich, der mit dem National, der vom Klauspeter. Sind also die Randalierer, die linken Autonomen National, sie denken national? Ich fasse es nicht, ne war der Köstlich, der schöne Vergleich mit dem Thälmann. Und Bürger meint....aber ich bin doch auch National....nur ich zerlege hier nicht die Ecke wo ich wohne?

Rainer-Maria

Schön, wenn Du es köstlich findest.
Thälmann ist für mich ein echter Linker. Die Leipziger Randalierer nennen sich Linke.

Klaus


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#692

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:18
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Dieser Absatz aus dem genannten Artikel ist von ganz besonderer Bedeutung und ist nicht nur ein Fünkchen Wahrheit:

Gewalt gegen rechts wird geduldet

Doch in der Öffentlichkeit würden Linksextreme oft weniger kritisch gesehen als Rechtsextreme, die per se als schlecht
gelten würden. „Folglich steht Gewalt von links gegen rechts stets im Dienst einer guten Sache“, erklärt der Experte.
„Also sind auch solche Mittel erlaubt, die man Rechten niemals nachsehen würde."


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Klauspeter, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#693

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:21
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #691

Thälmann ist für mich ein echter Linker.

Klaus

Ganz kritiklos dar jedoch auch Thälmann nicht betrachtet werden,

Schon zu Lebzeiten wurde Thälmann auch von der Linken zum Teil scharf kritisiert. Die damalige KPD-Führung
stand dem unter seiner Führung stehenden Hamburger Aufstand kritisch gegenüber. In seiner Zeit als Chef der
KPD unterwarf Thälmann die deutschen Kommunisten der Hegemonie der Kommunistischen Partei der Sowjetunion.
Anhänger eines unabhängigen Kurses wurden aus der Partei gedrängt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Th%C...nn#Kontroversen


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Klauspeter und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#694

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:24
von buschgespenst | 625 Beiträge

Auch interessant:

Der Präsident des sächsischen Verfassungsschutzes, Gordian Meyer-Plath, hat Vorwürfe der Leipziger Stadtspitze zu den Krawallen vom Samstag zurückgewiesen. „Ich halte wenig davon, sich jetzt gegenseitig irgendwelche Vorwürfe zu machen - zumal sie nicht zutreffend sind“, sagte Meyer-Plath am Montag dem Sender MDR Info.

Der Verfassungsschutz habe Einschätzungen zum Gewaltpotenzial linker Autonomer an Polizei und Ordnungsbehörden weitergegeben. „Dass es in diesem Zusammenhang - eine rechtsextremistische Demonstration in dieser Gegend von Leipzig - zu starken gewaltbereiten Auseinandersetzungen kommen würde, war zu erwarten“, sagte Meyer-Plath.

quelle:
http://www.focus.de/regional/leipzig/dem...id_5153268.html

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) beziffert die Schäden in der Stadt nach den Krawallen auf weit über 100 000 Euro.


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
Klauspeter und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#695

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:26
von Rainer-Maria Rohloff | 1.374 Beiträge

Der Rainer schrieb das übrigens schon öfters. "Diese linken Leute die gebraucht werden, ab und an bissel Krawall zu machen " so sinngemäß unser Klauspeter sind die Söhne und Töchter des Bürgertum, die sind nicht dumm, gebildet, auch genug Studierte, ihre Väter Mütter sind Polizist, Verwaltungsangestellte, Beamte, Richter, Selbstständige, ach da gibt es ne ganze Menge Berufe noch.

Und ne, natürlich wird es auch jede Menge gesellschaftliche Totalverweigerer drunter geben, auch genug mit weniger als wenig Intelligenzquotienten aber ich wette, der über 50% Anteil hat ordentlich was in der Birne. Es gibt da sehr gute Beispiele in der Geschichte, wo "gelangweilte, auch etwas übersättigte Bürgerkinder" die westliche Gesellschaft verändern wollten.

Rainer-Maria



Freienhagener und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#696

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:30
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von buschgespenst im Beitrag #694
Auch interessant:

Der Präsident des sächsischen Verfassungsschutzes, Gordian Meyer-Plath, hat Vorwürfe der Leipziger Stadtspitze zu den Krawallen vom Samstag zurückgewiesen. „Ich halte wenig davon, sich jetzt gegenseitig irgendwelche Vorwürfe zu machen - zumal sie nicht zutreffend sind“, sagte Meyer-Plath am Montag dem Sender MDR Info.

Der Verfassungsschutz habe Einschätzungen zum Gewaltpotenzial linker Autonomer an Polizei und Ordnungsbehörden weitergegeben. „Dass es in diesem Zusammenhang - eine rechtsextremistische Demonstration in dieser Gegend von Leipzig - zu starken gewaltbereiten Auseinandersetzungen kommen würde, war zu erwarten“, sagte Meyer-Plath.

quelle:
http://www.focus.de/regional/leipzig/dem...id_5153268.html

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) beziffert die Schäden in der Stadt nach den Krawallen auf weit über 100 000 Euro.
Das macht doch nichts , diese Schäden kann man verkraften wie ein User schrieb .




Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#697

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:35
von 1941ziger | 998 Beiträge

Ich kann mich an einem Linken Überfall erinnern, ist 50 Jahre her........etwas O.T. aber ich schreibe es trotzdem.

Ich armer, ich wohnte im Tal der Ahnungslosen. Ich hatte mir eine Antenne gebaut mit der ich
hin und wider den Ochsenkopf (Kanal 4) empfangen konnte. Eine sehr große Antenne mit Dipolmaß 2,20 mtr.

Eines Tages, ich kam gerade von der Arbeit, war Polizei vor dem Haus.
Was war passiert: Fünf, in Blauhemden der FDJ hatten das Haus gestürmt, sich mit Gewalt zugang auf den Boden(Speicher)
verschafft und versuchten die Antenne zu entfernen.
Sie hatten aber nicht mit meinem Großvater, ein großer kräftiger Mann, gerechnet.
Er war diesen Rotzern nachgestiegen und hat die ersten zwei die er greifen konnte die Bodentreppe runter geworfen.
Die Polizei war da um den Sachverhalt der Körperverletzung durch meinen Großvater aufzunehmen und
nicht wegen Hausfriedensbruch durch die linken Chaoten.
Also , ich will nur sagen ....das gab es immer schon.
Ich würde mich allerdings jetzt nicht wundern wenn hier einer meint..........dein Großvater war im Unrecht,
die Blauhemden waren die Guten.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
Rainer-Maria Rohloff, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.12.2015 18:36 | nach oben springen

#698

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:37
von Klauspeter | 987 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #695
Der Rainer schrieb das übrigens schon öfters. "Diese linken Leute die gebraucht werden, ab und an bissel Krawall zu machen " so sinngemäß unser Klauspeter sind die Söhne und Töchter des Bürgertum, die sind nicht dumm, gebildet, auch genug Studierte, ihre Väter Mütter sind Polizist, Verwaltungsangestellte, Beamte, Richter, Selbstständige, ach da gibt es ne ganze Menge Berufe noch.

Und ne, natürlich wird es auch jede Menge gesellschaftliche Totalverweigerer drunter geben, auch genug mit weniger als wenig Intelligenzquotienten aber ich wette, der über 50% Anteil hat ordentlich was in der Birne. Es gibt da sehr gute Beispiele in der Geschichte, wo "gelangweilte, auch etwas übersättigte Bürgerkinder" die westliche Gesellschaft verändern wollten.

Rainer-Maria

Na, da fällt mir doch glatt J.Fischer ein. War er ein Linker? Ist er ein Linker?
Ob die Söhne von einzelnen Polizisten, Verwaltungsangestellten, Beamten,Richter usw. Linke sind? Vielleicht machen sie sich nur gut als "Bürgerschreck"?


nach oben springen

#699

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 18:52
von Rainer-Maria Rohloff | 1.374 Beiträge

Ich weiß nicht Klauspeter, ich nenne mich mal Jung und Links, nur als Diskussionsbeispiel. Und nun, was will ich denn nun, in dieser Gesellschaft, was will ich bewirken? Mich mit der Ordnungsmacht rumprügeln? Denn Die schützen das System. Gar das System verändern....in dem ich Links wähle? Na gut, dann regiert immer noch CSU/CDU....sage ich mal so, wohl noch ne ganze Weile.

Die Rechten sind meine Intimfeinde, ich suche somit jede Gelegenheit denen sinngemäß auf die Fresse zu hauen, und Die Truppen mir und meinen Gesinnungsgenossen. Nur, was soll das bewirken, zumal, das gibt Mord und Totschlag, der Rechtsstaat selber kann da wenig machen, mich eventuell noch ins Krankenhaus verfrachten, und zwar mit eingeschlagenem Schädel.

Sollte das jetzt der normale Umgang in der Meinungsbildung sein, werden, im Alltag? So dem Intimfeind die Bude zerlegen, und Der mir, und das ÖFTERS, jeden Monat, aller halben Jahre? Ich weiß nicht? Wo leben wir gleich....Richtig, wir leben in einer gesellschaftlichen Ordnung die Rechte und Pflichten kennt. Stell ich mich da als Linker nun drüber....oder was?

Rainer-Maria und heißt das nicht Demokratie? Die, die angeblich an der Wahlurne entschieden wird?



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#700

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.12.2015 19:08
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #698

Na, da fällt mir doch glatt J.Fischer ein. War er ein Linker? Ist er ein Linker?
Ob die Söhne von einzelnen Polizisten, Verwaltungsangestellten, Beamten,Richter usw. Linke sind? Vielleicht machen sie sich nur gut als "Bürgerschreck"?


Du bringst Herrn Fischer ins Spiel.
Da besteht dann wohl noch Hoffnung, daß in wenigen Jahrzehnten aus Autonomen und Chaoten ebenfalls Politiker werden.
Gut, daß ich das nicht erleben werde, obwohl, wenn ich an Jopi Heesters denke...


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Rainer-Maria Rohloff, bürger der ddr, IM Kressin und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Überfall in Leipzig !!! Geiselnehmer gibt auf !!!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von kinski112
8 15.06.2010 17:52goto
von wosch • Zugriffe: 496
Neues aus Leipzig
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Augenzeuge
5 04.01.2010 11:05goto
von Affi976 • Zugriffe: 451
Focus diese Woche mit DVD "Das Wunder von Leipzig"
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Sauerländer
0 07.10.2009 00:13goto
von Sauerländer • Zugriffe: 397

Besucher
26 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3396 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558329 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen