#1

Stahnsdorf

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.01.2015 17:09
von frank55 | 55 Beiträge

Hallo und erstmal noch schnell ein gesundes neue Jahr..

Hab mich in letzter Zeit mal durch die "Abteilung " Mauer gelesen und hätte da eine Frage. Wir waren in Stahnsdorf im MoT Regiment stationiert als Arie Einheit.

Bei unserem Ausgang durften wir nur bestimmte Kneipen nutzen der Rest war aussschlieslich für Grenztruppen bestimmt. Trotzdem hatten wir kontakt mit diesen und wir bekamen bei Ausgängen reichlich Info über leicht bewachte Stellen um Babelsberg . Die teilweise unter Alkohol befragten Eks etc... bestätigten uns immer wieder das es einfach wäre die Sperranlagen zu überwinden in Raum Babelsberg wohl bemerkt.

Möchte gern wissen ob dies wirklich so war.. weil wir damals echt die Absicht hatten von Stahnsdorf über Babelberg oder Kleinmachnow nach W Berlin zu flüchten .

wer kann mir da was berichten .. danke schon mal für die Infos..


zuletzt bearbeitet 04.01.2015 17:13 | nach oben springen

#2

RE: Stahnsdorf

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.01.2015 18:00
von Annakin | 526 Beiträge

Hallo Frank

Da waren die Jungs für meine Begriffe aber ganz schön leichtsinnig wenn sie so offen darüber sprachen,hätte leicht an die falschen Ohren geraten können. Und Kneipen speziel nur für Grenzer kenne ich so von Berlin nicht,es gab einige Kneipen die für uns tabu waren.


_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.
EK 70 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.01.2015 18:01 | nach oben springen

#3

RE: Stahnsdorf

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.01.2015 18:28
von frank55 | 55 Beiträge

Die Grenzer waren meist in Kneipen von Klein Machnow, Potzdam usw.... Wir durften zB nur die rechte Straßenseite benutzen in Stahnsdorf. Wenn uns da ne Streife erwischt hätte .. dan hättten wir ein Problem gehabt . waren aber trotzdem in Zivil viel in Kneipen nur für Grenztruppen ..


zuletzt bearbeitet 04.01.2015 18:30 | nach oben springen

#4

RE: Stahnsdorf

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.01.2015 18:30
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Hallo,

mein Vater hat seinen Wehrdienst auch in Stahnsdorf geleistet.
Ich werde ihn nach her mal anrufen und fragen wo sie immer in den Ausgang hingegangen sind.

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
frank55 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Stahnsdorf

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.01.2015 21:28
von Batrachos | 1.549 Beiträge

@frank55

ich konnte gerade mit meinem Vater ein Telefonat führen.
Er diente von Mai 1971-bis zum Herbst 1972 in Stahnsdorf.
Er versah seinen " Ehrendienst " im Objekt 1 im Med-Punkt.
Das war gleich an der Hauptstraße Richtung Potsdam. Dort muss auch gegenüber eine Kaserne der GSSD gewesen sein.
Im Objekt 2 waren Einzelkämpfer untergebracht mit denen sie nichts zu tun hatten.
So nun zu Lokalitäten im Ausgang:
Die Mot-Schützen sind immer in das " Roxi " gegangen. Dort sollen sich auch immer leichtbekleidete Damen aufgehalten haben.
Die Angehörigen der Grenztruppen sind immer in der Waldschenke am Busbahnhof gewesen, die schon zu Kleinmachnow gehörte.
Sie hatten absolutes Verbot dort hinzu gehen, da es wohl des Öfteren dort schwere Schlägereien zwischen AGT und NVA-Angehörigen
gegeben hat.
Dan gab es wohl noch eine Lokalität namens " Sonneneck " die war wohl nur für Offiziersränge vorbehalten.
Ein offizielles Verbot dort hin zu gehen gab es zwar nicht, aber er sagte wenn Soldaten im Mannschaftsdienstgrad dort auftauchten,
wurden sie gleich von den besoffenen Offizieren dort raus geschmissen.
Schon erstaunlich an welche Einzelheiten man sich nach über 40 Jahren noch erinnern kann.
Es muss also nicht alles schlecht gewesen sein damals.
Ich hoffe diese Aussagen genügen erst mal für das erste, und ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
frank55, Rainman2 und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.01.2015 00:12 | nach oben springen

#6

RE: Stahnsdorf

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.01.2015 19:11
von frank55 | 55 Beiträge

@ Batrachos

Wow... danke für die vielen Infos .. Wie schnell hat man die Namen vergessen. "Roxi" , Sonneneck... toll .. danke ! kann mich an viele Schlägereien erinnern ..

Wir hatten bei guten Wetter (wind) immer bei Wache im Objekt Musik von der Walbühne aus Westberlin .. Damals Nena ..

Von unserem Objekt aus war es nicht weit bis zum Teltow Kanal..............

danke dir nochmals für die Infos


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Stahnsdorf

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 16.01.2015 19:36
von Sonne | 510 Beiträge

Nicht nur in Stansdorf auch im harz an der grünen Grenze hätte man mit Grenzerwissen problemlos nach drüben gelangen können.
Es gab viele Stellen die kaum bewacht waren, aber dies wuste ein normalsterblicher nicht, also bestand immer eine große Gefahr.


Gruß Sonne

05/66-10/67
18 Monate meiner Jugend
in Glowe, Rothesütte, Elend


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Militär- Verbindungsmissionen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
0 19.06.2016 10:59goto
von PKE • Zugriffe: 426
Panzersperren am StOUbPl Stahnsdorf
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Wolle76
4 13.04.2011 17:48goto
von Wolle76 • Zugriffe: 1238

Besucher
16 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2095 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558438 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen