#41

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 06.01.2015 17:48
von UvD815 | 619 Beiträge

Anbei eine Aufnahme der noch vorhandenen Baracke der alten GK Wendehausen von mir 1990 am Ortsausgang Wendehausen, linke Seite Richtung Treffurt

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 06.01.2015 17:49 | nach oben springen

#42

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 06.01.2015 17:48
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von mibau83 im Beitrag #36
http://www.eaglehorse.org/2_border_mission/border_diagram/bt_units_barracks1.htm

erstes bild, links die alte gk frankenheim, rechts der nachfolgebau. beide heute nicht mehr vorhanden.

fünftes bild gk hermannsfeld, bauart leider aus dieser perspektive nicht eindeutig erkennbar.



Massivbau, keine Holzbaracke. Wurde so um 1952 bezogen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#43

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 06.01.2015 17:53
von UvD815 | 619 Beiträge

Objekt alte GK Schnellmannshausen, Aufnahme von mir 1990. Sie lag rechts am Ortseingang aus Rtg. " Roter Kopf " kommend F 250. Gegenüber wurde das neue Doppelobjekt GK / GB Stab errichtet. Heute steht noch eine Hälfte dieser Baracke

Angefügte Bilder:
Harsberg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 10.01.2015 08:57
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #23
Anbei ein Zeitzeugenbericht :

Am 04.05.1965 wurde ich als Unteroffiziersschüler in das GR 2 Eisenach einberufen. Die Unterbringung und Ausbildung fand erstmals in der Kaserne in der Ernst Thälmann Strasse statt. Vorher nutzte das GR 2 in Eisenach einen Stabsblock und einen angrenzenden Block sowie Garagen.
Da man gegenüber der Kaserne neue Wohnblöcke baute, konnten viele Kasernenbauten in Eisenach eingerichtet werden.

Vorher nutzte man zur Ausbildung die Objekte in Stockhausen und Harsberg bei Mihla. Diese Objekte wurden ebenfalls 1965 noch weitergenutzt.

Im August 1965 kam ich als Praktikant / U Schüler in die GK Großensee. Es handelte sich um ein Backsteinbau mit angebauter Holzbaracke.
In unmittelbarer Nähe im Bereich der Mühle nach Raßdorf stand schon der Neubau des neuen Kompanieobjektes. Bauarbeiten waren noch voll im Gange.

In der alten GK hatten wir für die A Gruppe eine Moltow mit Beiwagen. Auf dem Beiwagen war das LMG " Plattenspieler ". Als die Molly bei Alarm angetreten wurde, wurde die ganze GK wach.

KC war zu meiner Zeit " Onkel Ho "....später Kommandeur GB Herda , GR Mühlhausen und GAR Eisenach.

Als ich am 02. November 1965 als Unteroffizier nach Großensee versetzt wurde, kam ich schon in das neue Objekt.

Man hatte die Einweihung und Umzug ab September 1965 vorgenommen. Ein Musikzug der GT spielte und es war ein Umzug mit Volksfest in Großensee. Der Hauptfeld Hannes Schn. hatte dazu viele schöne Fotoaufnahmen.

Unmittelbar an das Objekt der neuen GK Großensee grenzte nun der schon vorhandene Holz B Turm. Dieser Bereich war als Postenbereich eingezäunt und durfte nicht betreten werden. Der Posten sicherte mit LMG u.a. auch die Bahngasse nach Raßdorf.

Die neue GK hatten neben großen LO Garagen auch eine Hundezwingeranlage. Staffelführer war Matrin Friedr. Das neue GK Objekt bot
in seinen 3 Etagen viel Platz, die Unterkünfte waren modern eingerichtet. Als Gruppenführer lagen wir mit 4 Mann auf der Stube.

Es gab einen großen Clubraum und Schulungsraum. In den anderen Grenzorten wurden ebenfalls neue GK Objekte errichtet und bis 1966 im Bereich des GB Herda bezogen. Die leeren alten Objekte waren Reserveobjekte. Bis in den 70 iger Jahren nutzten wir noch die alte Baracken GK Gerstungen für Schulungen und Ausbildung.

Als 1971 im Mai die GK Dippach aufgelöst wurde, kamen viele Soldaten und Berufssoldaten auch in unsere GK Großensee.

Ich war 1971 schon Stabsfeldwebel und Zugführer, wurde jedoch Grenzaufklärer in Großensee mit Diensthund und ES 250.




Muss da mal was ergänzen:
Als ich am 12. Mai 1958 meine Ausbildung in der GB Eisenach begann, war dies auch in der Kaserne in der Ernst Thälmann Strasse und zwar in dem Block neben dem Explatz.
Auf dem Harsberg bei Mihla, erhielt ich vom 04. 01.1960 . bis16.07.1960 meine Uffz.-Ausbildung


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#45

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 10.01.2015 09:01
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #43
Objekt alte GK Schnellmannshausen, Aufnahme von mir 1990. Sie lag rechts am Ortseingang aus Rtg. " Roter Kopf " kommend F 250. Gegenüber wurde das neue Doppelobjekt GK / GB Stab errichtet. Heute steht noch eine Hälfte dieser Baracke



Mal ne Frage, welche der Baracke ist das, die erste oder die zweite in Fahrtrichtung Ort?
Ich kann mich jetzt nicht mehr erinnern, dass eine davon einen Mittelausgang hatte.
Weiß nur noch, dass wir immer von den Giebelseiten die Objekte betreten haben.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#46

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 10.01.2015 17:51
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Die einzigste Baracke ,die ich noch gesehen habe in meiner Zeit , war in der Pik in Wittenburg . Drin war ich nicht ,kann also auch nicht über Zweck oder Nutzung sagen !


nach oben springen

#47

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 10.01.2015 18:10
von UvD815 | 619 Beiträge

Zitat von Harsberg im Beitrag #45
Zitat von UvD815 im Beitrag #43
Objekt alte GK Schnellmannshausen, Aufnahme von mir 1990. Sie lag rechts am Ortseingang aus Rtg. " Roter Kopf " kommend F 250. Gegenüber wurde das neue Doppelobjekt GK / GB Stab errichtet. Heute steht noch eine Hälfte dieser Baracke



Mal ne Frage, welche der Baracke ist das, die erste oder die zweite in Fahrtrichtung Ort?
Ich kann mich jetzt nicht mehr erinnern, dass eine davon einen Mittelausgang hatte.
Weiß nur noch, dass wir immer von den Giebelseiten die Objekte betreten haben.



Hallo Harsberg,

dass mit der DGP zu deiner Zeit in der GB Eisenach stimmt. Auf dem Harsberg bei Mihla war nach Abzug der GST noch das Erich Weinert Ensemble , welches zur DGP gehörte und dann verlegt wurde.

Schnellmannshausen waren 2 Baracken am Ortseingang rechts aus Rtg Volteroda kommend. Das Bild ist die 2. Baracke, leider durch Neubau Kindergarten verschwunden. Die 2. Baracke steht noch hinterm KiGa hinter einem Busch .

VG UvD 815


Harsberg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 10.01.2015 20:02
von GKUS64 | 1.609 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #39
GKUS 64 u JAWA 350 haben noch alte Bilder der Dienstzeit in der alten GK Untersuhl . Da sieht man auch die beiden Baracken. Zu meiner Dienstzeit standen sie noch. Nach 1966 Reserveobjekt GT für Ausbildung und Schulungen und in den 80iger Jahren ein Fellhandel / Gerberei. Ende der 90 iger brannten Asylbewerber die 1. Baracke an der
Strasse ab, als eine Razzia bezüglich Diebesgut gemacht werden sollte. Der Schornstein steht noch. Dahinter die 2. Baracke stürzt auch bald ein.

Vielleicht kann GKUS 64 und JAWA 350 die Nutzung der Räumlichkeiten beider Baracken der alten GK Untersuhl beschreiben ?



Hallo UvD815,

ich versuche gerade mich zu erinnern und merke, dass nach 50 Jahren doch einiges verschwunden ist.
Also in der oberen Baracke waren die Mannschaftsräume (sagte man das so?), Waschräume und ein Aufenthaltsraum.
In der unteren Baracke befanden sich Schulungsräume, Offiziersunterkünfte (?), Waffenkammer und Sonstiges (?).
An Bildmaterial vom Innenleben der Baracken besitze ich leider nichts. Von der Außenanlage anbei zwei Bilder von Jawa350 (konnte ihn nicht um Genehmigung bitten, denn er meldet sich leider nicht mehr, lebt aber noch!).


Das Farbbild zeigt die Eingangszone und wurde 2004 aufgenommen.

MfG

GKUS64


lutz1961 und UvD815 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 10.01.2015 21:42
von UvD815 | 619 Beiträge

Hallo GKUS 64, ja die erste Baracke an der Strasse / Tor wurde noch in den 70 igern für Schulungen im GB Herda genutzt.
Hinten in der Baracke war ich schon in den 80 iger , dort waren Unterkünfte, große Zimmer mit den alten Öfen für Mannschaften sowie Waschräume ganz hinten rechts.

Dahinter war die Garage ...

War zu deiner Zeit der Sicherungszug GÜST noch in Herda ?

Gruss UvD 815

PS.: Bei deiner nächsten Fahrt ins Grenzgebiet Eisenach / Gerstungen treffen wir uns mal mit dem BGS auf einen Kaffee


GKUS64 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 11.01.2015 15:28
von GKUS64 | 1.609 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #49
Hallo GKUS 64, ja die erste Baracke an der Strasse / Tor wurde noch in den 70 igern für Schulungen im GB Herda genutzt.
Hinten in der Baracke war ich schon in den 80 iger , dort waren Unterkünfte, große Zimmer mit den alten Öfen für Mannschaften sowie Waschräume ganz hinten rechts.

Dahinter war die Garage ...

War zu deiner Zeit der Sicherungszug GÜST noch in Herda ?

Gruss UvD 815

PS.: Bei deiner nächsten Fahrt ins Grenzgebiet Eisenach / Gerstungen treffen wir uns mal mit dem BGS auf einen Kaffee


Hallo UvD815,

also nach Herda wurde ich in den letzten 3 bis 4 Wochen meiner Dienstzeit zu meinem Ärger (Trennung von den Kameraden!) versetzt. Die Begründung war die neu eingeführte Hinterlandsicherung, wir waren mit Motorrad und Funkgerät ausgestattet (ich nur Beifahrer) und mussten dann die Zufahrtswege und -Straßen abfahren und kontrollieren. Wir lagen dann vielfach in der Nähe einer Straße und beobachteten das Geschehen. Bei Unregelmäßigkeiten sollte Meldung erfolgen, in meiner Zeit gab es glücklicherweise keine entsprechenden Vorkommnisse.
Was dieses Objekt nun für eine Bedeutung hatte habe ich leider vergessen (Bataillon?).

Mit dem Kaffee ist ein guter Gedanke, kann auch ein Bier sein! Also sollte es wieder mal einen Besuch in US geben, melde ich mich rechtzeitig, danke für das Angebot!

MfG

GKUS64


UvD815 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 11.01.2015 21:17
von UvD815 | 619 Beiträge

Hallo GKUS 64, ja die erste Baracke an der Strasse / Tor wurde noch in den 70 igern für Schulungen im GB Herda genutzt.
Hinten in der Baracke war ich schon in den 80 iger , dort waren Unterkünfte, große Zimmer mit den alten Öfen für Mannschaften sowie Waschräume ganz hinten rechts.

Dahinter war die Garage ...

War zu deiner Zeit der Sicherungszug GÜST noch in Herda ?

Gruss UvD 815

PS.: Bei deiner nächsten Fahrt ins Grenzgebiet Eisenach / Gerstungen treffen wir uns mal mit dem BGS auf einen Kaffee


Hallo GKUS 64,


dass machen wir so... vielleicht auch mal mit Grill u Bier bei gutem Wetter Schutzhütte Fuldaischer Berg oder Kohlbach...

In Herda war damals der Stab vom GB mit Sicherungszug untergebracht.

Gruss UvD815


nach oben springen

#52

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 12.01.2015 08:29
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Zitat
Schnellmannshausen waren 2 Baracken am Ortseingang rechts aus Rtg Volteroda kommend. Das Bild ist die 2. Baracke, leider durch Neubau Kindergarten verschwunden. Die 2. Baracke steht noch hinterm KiGa hinter einem Busch .



Moin UvD815,

danke, stimmt 2011 war die Funktionsbaracke abgerissen und der KIGA errichtet

die Unterkunftbaracke sah so aus

bzw. so die Giebelseitebeide Baracken waren durch einen Knüppelsteg verbunden

Angefügte Bilder:
Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
UvD815 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.01.2015 08:45 | nach oben springen

#53

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 13.01.2015 11:07
von dittmar | 15 Beiträge

Im Herbst zogen wir von der Doppelstockbaracke in die neue Kompanie. Es war alles viel angenehmer. Die alte Kompanie in Schwanefeld
wurde abgerissen. Gruß dittmar



zuletzt bearbeitet 13.01.2015 11:08 | nach oben springen

#54

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 13.01.2015 14:04
von lutz1961 | 404 Beiträge

@dittmar welcher Herbst? Und wo stand die alte Baracke, oder Bezeichnung des Ortes. GPS wäre noch besser. Danke


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
zuletzt bearbeitet 13.01.2015 14:05 | nach oben springen

#55

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 14.01.2015 09:11
von dittmar | 15 Beiträge

Die alte Doppelstockbaracke befand sich 300m nördlich der neuen kompanie in der Siedlung in Schwanefeld. Der Umzug war im Herbst 1969.
Auf Google Schwanefeld Lappwaldweg sind 3 neue Häuser zu sehen links des Weges. Gruß dittmar



lutz1961 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.01.2015 09:24 | nach oben springen

#56

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 07.05.2015 17:02
von lutz1961 | 404 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #16
Info zu ehem. GT Objekten im Kreis Eisenach + angrenzende Bereiche :

GK Weidenbach, GK Paffschwende , GK Hildebrandshausen + Stab GB Hildebrandshausen - neue Objekte der 60 iger stehen noch.
alter Stab GB Geismar von 1952 - nur noch KFZ Halle und Teil der Unterkunftsbaracke
GB Stab Heyerode - steht noch komplett
alte GK Katharinenberg - abgerissen
alte GK Wendehausen - nur noch eine Baracke als Stall
GK Treffurt abgerissen
GK Großburschla , GK Schnellmannshausen -, Stab GB Schnellmannshausen noch vorhanden
alte GK Schnellmannshausen nur noch Baracke
GK Ifta - heute Wohnungen
GK Creuzburg abgerissen
GK Pferdsdorf 1985/86 abgerissen
Doppelobjekt Neuenhof steht noch
GK Lauchröden u GK Neustädt stehen noch
alte GK Sallmannshausen abgerissen
GK Untersuhl + Gebäude SIk stehen noch, dazu noch 1 Baracke + Garagen der alten GK von 1952 - 66
GK Berka - abegrissen
Stab GB Herda + Bau KPSST stehen noch
GK Dippach - nur noch Baracke vom 4. Zug
GK Großensee steht die alte und neue GK noch. Bei der alten GK bis 65 ist noch der Backsteinbau, Massivteil , Holzbaracke ist weg
GK Vitzeroda steht noch
alte GK Oberzella heute Kindergarten
GK Kirstingshof steht auch noch

Objekte GÜST Wartha - leer , PKE Gebäude Gerstungen - heute Gymnasium
Objekt ABK 27 und SIK Stockhausen - heute Landhotel
Objekt PIK 1 Harsberg - Nationalpark mit Jugendherberge

Kaserne GT Eisenach - Landratsamt, Polizei, Finanzamt, Bildungsstätten , einige Blöcke leer...


Grundstücke wurden 2014 verkauft - 1/2 Bracken 2008 noch zu sehen.


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#57

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 10.05.2015 19:44
von Lassiter | 102 Beiträge

Zitat von lutz1961 im Beitrag #11
Danke @UvD815 - schöne Auflistung zu den Objekten, das Bild selber ist mir so noch nicht begegnet - Danke -

Berichtigen muss ich Dich, die alte Grenzkompanie wurde 2014 geschliffen.....

#######################

GK Osterode - gehörte zum Beispiel 1981-83 zum GR-25 ( alte Grenzkompanie) - steht noch
GK Lüttgenrode - 3 Baracken versetzt angeordnet GR-25 ( alte Grenzkompanie) - steht noch
GK Veltheim - Standort mit 2 Objekten - alte Grenzkompanie und Neue Grenzkompanie ( Wo war der Standort der alten Grenzkompanie?)

Wurde im GK Nord, die Objekte der aktiven Einheiten alle schon auf Neue Objekte umgesetzt? Oder gab es noch mehr Ausnahmen.

Wer von den älteren Kameraden, kann Uns da weiter helfen bei der Suche.

Danke

hallolutz61,irgendetwas stimmt hier nicht,nach meinen informationen und aussagen von dassi und zeitzeuge 69 wurde die gk osterode anfang 70 abgerissen und die gk aufgelöst.denn die gk wird später nicht mehr geführt.zur gk veltheim ,hier handelte es sich bei der alten gk um zwei holzb aracken,diese standen oben auf den berg das war 1961/62, es war eine unmögliche unterkunft, bei sturm fiff der wind durch die baracken,im winter war das wasser eingefroren und alles solche scherze. die neue wurde glaube ich 1963 gebaut,kann mich auch irren.


nach oben springen

#58

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 07.07.2015 20:02
von lutz1961 | 404 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #33
Zitat von lutz1961 im Beitrag #32
KG 356 # gibt es zu dem Modell Objekt eine genau Bezeichnung?
So das man die Objekte welche es auf Bildern gibt, genau bestimmen kann um welches es sich Handelt.

Danke


50er Jahre, Beispiele!:
Die Baracke des Kdo Untersuhl war ein Typ 308 für 60 Mann.
Kdo Berlingerrode hatte ein Objekt K 308/53 und ein KA 202.
Kdo Sorge hatte ein Objekt K 308/53 und ein KA 202 hier jedoch unterkellert.
Kdo Titschendorf hatte ein Objekt KA 201 und ein KA 202.

Hat man ein Foto aus der Zeit kannste es zuordnen.



Abend @Thunderhorse ich muss hier nochmal zu Kdo.Sorge was fragen
1948/52 Haus Sorgenfrei
1952/9.63 Objekte 2 Baracken Typ? Winkelbau,längs ... Auf der Ebersbachstraße , Standort?

Hoffe Du kannst Mir weiter helfen, danke


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#59

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 12.01.2016 01:06
von Mauerschädel | 30 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #23
Anbei ein Zeitzeugenbericht :

Am 04.05.1965 wurde ich als Unteroffiziersschüler in das GR 2 Eisenach einberufen. Die Unterbringung und Ausbildung fand erstmals in der Kaserne in der Ernst Thälmann Strasse statt. Vorher nutzte das GR 2 in Eisenach einen Stabsblock und einen angrenzenden Block sowie Garagen.
Da man gegenüber der Kaserne neue Wohnblöcke baute, konnten viele Kasernenbauten in Eisenach eingerichtet werden.



In den Gebäuden die noch nicht von der NVA belegt waren befand sich bis dahin (1964 durch andere Quelle belegt) die Landwirtschaftliche Fachschule Eisenach. Einrichtungsgegenstände wie Spinde und Tische hatten 1970 teilweise noch den Inventaraufkleber "Landwirtschaftliche Fachschule Nr.xxxxx".



nach oben springen

#60

RE: Umzug - Baracken in die Neuen Objekte

in Grenztruppen der DDR 20.02.2016 17:54
von Stedtlingen | 32 Beiträge

Anfrage:welcher Kamerad kann evtl. mit Bild zum Standort des ehemaligen Grenzkommandos der DGP Melpers/Rhön Auskunft geben.Nach meiner
Kenntnis wurden die beiden Baracken nach dem Umzug nach Erbenhausen geschliffen,müßte nach 1960 gewesen sein.LG Stedtlingen



nach oben springen



Besucher
13 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 960 Gäste und 69 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 69 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen