#1

Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 15:56
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Weihnachtsgruß von Neunundachtzigern

25 Jahre nach dem Mauerfall

PEGIDA – Nie wieda!

Wir sind das Volk ruft ihr

Freiheit Toleranz Welt offen meinte das '89

Visa frei bis Hawai war die Devise

Und: Die Mauer muss weg



Ihr aber wollt:

Visa frei nur für uns

Die Mauer muss weg nur für uns

Die Mauer muss her am Mittelmeer

25 Jahre nach Mauerfall



Zusehen wollt ihr wenn die Elenden

Der Welt an neuen Mauern sterben

An euren Mauern

Oder ihr dreht euch weg

Um in Ruhe Gänsebraten zu fressen

Und Weihnachtslieder zu singen



Jesus hätte gekotzt hätte er euch getroffen



Habt ihr euch nie gefragt:

Wer liefert die Waffen für die Bürgerkriege die die Menschen vertreiben

Wer hat der Welt den Neoliberalismus aufgezwungen

Der sie in Ungleichheit Armut Not treibt

Bei uns und im Süden der Erde

Und wer hat die Klimakatastrophen produziert

Die den Sahel zur Hölle machen



Dabei pfeifen die Spatzen von den Dächern:

Es ist das System das ihr nicht schnell genug bekommen konntet

Dem ihr den '89er Versuch geopfert habt

Den Versuch einer alternativen Demokratie

Einer freiheitlichen solidarischen ökologischen


Doch ihr sprecht nicht über dieses System

Über Kapitalismus seine Gemeinheiten über Interessen

Dafür protestiert ihr gegen die Schwachen

An die Mächtigen traut ihr euch nicht heran



Feiglinge



In Sachsen sind Muslime nur mit der Lupe zu finden

Aber ihr bekämpft die Islamisierung des Abendlands

Euer Abendland heißt Dunkeldeutschland

Ihr riecht nach dem Provinzmief hinter der Mauer

Oder dem in den Tälern der Alpen



Ihr sprecht nicht für '89

Ihr sprecht für keine Freiheitsbewegung

Ihr seid deren Schande

Schämt euch


Auf euer Abendland haben wir '89 gepfiffen

Darauf pfeifen wir auch heute

Unsere Solidarität den Flüchtlingen


Und immer noch sagen wir

Eine andere Welt ist möglich

Eine andere Welt ist nötig

Um alle Mauern zu stürzen


Weihnachten 2014


Zu den Unterzeichnern der Erklärung gehören Mitbegründer verschiedener Organisationen der Bürgerbewegung wie Reinhard Schult (Neues Forum), Hans-Jürgen Fischbeck (Demokratie Jetzt), Thomas Klein (Vereinigte Linke), Konrad Elmer-Herzig (SDP-Mitbegründer) sowie der Jenaer Pfarrer Lothar König.

Dieser Erkärung der Alt - 89-er schließe ich mich an.

LG von der Moskwitschka

EDIT link http://www.tagesspiegel.de/politik/ddr-b...d/11157958.html


damals wars und Schuddelkind haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.12.2014 16:13 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 16:24
von glasi | 2.815 Beiträge

BLÖDSINN!!!!!



Harsberg, Ostlandritter, Acki und Fußballer 66 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 16:26
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #2
BLÖDSINN!!!!!


Ich weiss es :
Moskwitschka ist das Volk !


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
glasi, linamax, Hapedi, Gert, Acki und Fußballer 66 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 16:27
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

glasi und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 16:33
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Wer diesen Unsinn getextet hat, ich nehme mal an in der Freizeit, sonst kostet es noch Lohngelder,

hat noch immer nicht begriffen, worum es geht,

pauschalisiert in dümmster Weise noch immer,

setzt selber Kriegsflüchtlinge, politisch Verfolgte und Wirtschaftsflüchtlinge ins gleiche Boot.

Wenn die Nazikeule weiter über protestierenden Bürgern ohne Nazi-Bezug geschwungen wird, kann von Demokratie nicht
mehr gesprochen werden.
Politiker und ihre untertanen Juornalisten disqualifiieren sich selbst.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Unner Gräzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 16:35
von coff | 700 Beiträge

Selten so einen Scheiß gelesen wie dieses Pamphlet...


Acki, Major Tom, Gert, Fußballer 66 und Unner Gräzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 16:39
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Da fehlen wohl euch die Worte

Gut @Heckenhaus aus dem fernen Kroatien hat mit Abstand ein paar gefunden.

LG von der Moskwitschka

EDIT Tippfehler @Heckenhaus


zuletzt bearbeitet 23.12.2014 16:58 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 16:41
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von coff im Beitrag #6
Selten so einen Scheiß gelesen wie dieses Pamphlet...


Tatsächlich, oder schmerzt es nur wenn man sich in dem Einen oder Anderen Punkt ertappt fühlt?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
damals wars, Hans und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 16:42
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Ich schließe mich nicht an.
Weil:
- es schon lange NICHT mehr um die Islamisierung und verfehlte Asylpolitik geht
-der normale Bürger mehr als vor 89 verarscht und belogen wird
-der normale Bürger schlimmer difarmiert wird für seine eigne Meinung als in der DDR
-der normale Bürger mehr ausgespitzelt wird als in der DDR
-der nornale Bürger nur noch der zahlende Idiot ist

Liebe Inge!
Ich bin mir sicher,das Du weitsichtiger und ultragebildeter bist,als was dieser Aufruf hergibt.
Also fühle Dich bitte nicht angegriffen von mir.


Unner Gräzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.12.2014 16:49 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 16:48
von suentaler | 1.923 Beiträge

Sag mal Moskwitschka, hast du dir eigentlich schon deinen persönlichen Flüchtling im Internet bestellt ?
Du kannst doch bestimmt noch den einen oder anderen aufnehmen.
http://www.fluechtlinge-willkommen.de


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Major Tom, Pit 59, linamax, Hapedi und coff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#11

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 16:49
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #8
Zitat von coff im Beitrag #6
Selten so einen Scheiß gelesen wie dieses Pamphlet...


Tatsächlich, oder schmerzt es nur wenn man sich in dem Einen oder Anderen Punkt ertappt fühlt?



Jetzt wo Du es sagst hab ichs mal gelesen,und stimmt hab eins gefunden was zutrifft : Um in Ruhe Gänsebraten zu fressen


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#12

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 16:51
von glasi | 2.815 Beiträge

Die wissen nicht worum es wirklich geht.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#13

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 16:53
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #7
Da fehlen wohl euch die Worte

Gut @Heckenhaus aus dem fernen Kroationen hat mit Abstand ein paar gefunden.

LG von der Moskwitschka

Du mußt nicht denken, daß ich auf Grund der räumlichen Trennung nicht weiß, was losgeht. Habe genug Kontakte zur alten Heimat.
Ich glaube auch nicht, daß du mir als deutschem Staatsbürger mit 65 Jahren Lebenserfahrung trotz Auslandsaufenthalt meine
Urteilsfähigkeit in Abrede stellen kannst.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Major Tom hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#14

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 16:56
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Mach ich nicht, lieber Frank @Vogtländer

Nur, die PEGIDA gibt keine Antworten. Auch nicht die, die sich ihr nahe fühlen und hier im Forum schreiben. Und wenn man sich bei FB informieren möchte, bekommt man auch nur die stereotypen Wortgruppen an den Kopf geworfen.

Darum finde ich gut, dass sich die alten 89er aufgerafft haben und den Vergleich zu 89 hergestellt haben. Nicht mehr und nicht weniger. Und da habe ich mich schon immer aufgehoben gefühlt. Auch, weil man vor genau fast 25 Jahren am Zentralen Runden Tisch den Dialog gesucht hat.

Das sollten wir auch tun - ohne Parolen, ohne Unterstellungen, ohne Winkelzüge.

LG von der Moskwitschka

EDIT Tippfehler


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.12.2014 17:01 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#15

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 17:00
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Ein Runder Tisch mit vorgefertigten Ergebnissen. Genau wie 1989, bedingungsloser Beitritt, und das sofort !

Wenn ich damals gewußt hätte, wie die Einheit abläuft, ich wäre damals schon ausgewandert. Also tut ihr 89-er nicht so erhaben.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#16

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 17:01
von linamax | 2.015 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #1
Weihnachtsgruß von Neunundachtzigern

25 Jahre nach dem Mauerfall

PEGIDA – Nie wieda!

Wir sind das Volk ruft ihr

Freiheit Toleranz Welt offen meinte das '89

Visa frei bis Hawai war die Devise

Und: Die Mauer muss weg



Ihr aber wollt:

Visa frei nur für uns

Die Mauer muss weg nur für uns

Die Mauer muss her am Mittelmeer

25 Jahre nach Mauerfall



Zusehen wollt ihr wenn die Elenden

Der Welt an neuen Mauern sterben

An euren Mauern

Oder ihr dreht euch weg

Um in Ruhe Gänsebraten zu fressen

Und Weihnachtslieder zu singen



Jesus hätte gekotzt hätte er euch getroffen



Habt ihr euch nie gefragt:

Wer liefert die Waffen für die Bürgerkriege die die Menschen vertreiben

Wer hat der Welt den Neoliberalismus aufgezwungen

Der sie in Ungleichheit Armut Not treibt

Bei uns und im Süden der Erde

Und wer hat die Klimakatastrophen produziert

Die den Sahel zur Hölle machen



Dabei pfeifen die Spatzen von den Dächern:

Es ist das System das ihr nicht schnell genug bekommen konntet

Dem ihr den '89er Versuch geopfert habt

Den Versuch einer alternativen Demokratie

Einer freiheitlichen solidarischen ökologischen


Doch ihr sprecht nicht über dieses System

Über Kapitalismus seine Gemeinheiten über Interessen

Dafür protestiert ihr gegen die Schwachen

An die Mächtigen traut ihr euch nicht heran



Feiglinge



In Sachsen sind Muslime nur mit der Lupe zu finden

Aber ihr bekämpft die Islamisierung des Abendlands

Euer Abendland heißt Dunkeldeutschland

Ihr riecht nach dem Provinzmief hinter der Mauer

Oder dem in den Tälern der Alpen



Ihr sprecht nicht für '89

Ihr sprecht für keine Freiheitsbewegung

Ihr seid deren Schande

Schämt euch


Auf euer Abendland haben wir '89 gepfiffen

Darauf pfeifen wir auch heute

Unsere Solidarität den Flüchtlingen


Und immer noch sagen wir

Eine andere Welt ist möglich

Eine andere Welt ist nötig

Um alle Mauern zu stürzen


Weihnachten 2014


Zu den Unterzeichnern der Erklärung gehören Mitbegründer verschiedener Organisationen der Bürgerbewegung wie Reinhard Schult (Neues Forum), Hans-Jürgen Fischbeck (Demokratie Jetzt), Thomas Klein (Vereinigte Linke), Konrad Elmer-Herzig (SDP-Mitbegründer) sowie der Jenaer Pfarrer Lothar König.

Dieser Erkärung der Alt - 89-er schließe ich mich an.

LG von der Moskwitschka

EDIT link http://www.tagesspiegel.de/politik/ddr-b...d/11157958.html

Selten so einen Scheiß gelesen .


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#17

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 17:14
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #14
Mach ich nicht, lieber Frank @Vogtländer

Nur, die PEGIDA gibt keine Antworten. Auch nicht die, die sich ihr nahe fühlen und hier im Forum schreiben. Und wenn man sich bei FB informieren möchte, bekommt man auch nur die stereotypen Wortgruppen an den Kopf geworfen.

Darum finde ich gut, dass sich die alten 89er aufgerafft haben und den Vergleich zu 89 hergestellt haben. Nicht mehr und nicht weniger. Und da habe ich mich schon immer aufgehoben gefühlt. Auch, weil man vor genau fast 25 Jahren am Zentralen Runden Tisch den Dialog gesucht hat.

Das sollten wir auch tun - ohne Parolen, ohne Unterstellungen, ohne Winkelzüge.

LG von der Moskwitschka

EDIT Tippfehler





Inge,ich kenne Dich meiner Meinung nach schon gut genug,um zu wissen,das Du bei Difarmierungen/falschen Unterstellungen auch nicht mehr diskutierst.
Ist eigentlich bekannt,das man sich auch gegen Waffenlieferungen für den Kampf gegen IS ohne Zustimmung des Bundestages wendet?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#18

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 17:37
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Wer ist denn nun das Volk, nach 25 Jahren ?
Die Frage steht noch immer unbeantwortet im Raum.

Diejenigen, die bedingungslos immer wieder stur ihr Kreuzchen machen, und zwar dort, wo der Großvater es schon setzte ?

Diejenigen, die mit Blümchen im Haar noch immer Multikulti predigen ?

Diejenigen, die heute gegen unkontrollierte Zuwanderung auf die Straße gehen ?

Diejenigen, die nach 25 Jahren noch immer nicht in der BRD angekommen sind, aus verschiedensten Gründen ?

Diejenigen, die noch heute der Meinung sind, "besser und schlauer" als die Ossis zu sein ?

Diejenigen, die resigniert haben, die jede Art der Wahlbeteiligung sowieso als Betrug und sinnlos einstufen ?

Diejenigen, die sich krampfhaft einbilden, es ginge ihnen gut, denen aber das kleinste Steinchen im Getriebe das Genick bricht ?

Die Kirche, deren Vertreter sich sogar dahingehend versteigen, Krieg zu befürworten ?

Diejenigen, die am unteren Rand der Gesellschaft rumkrepeln, chancenlos bis in den Tod ?

Wer die Frage stellt : Wer ist das Volk ! sollte dann auch darauf Bezug nehmen und keine in weiten Teilen äußerst dummen
literarischen Schöpfungen als richtungweisend präsentieren.

Wer hat das Recht, sich als DAS VOLK zu bezeichnen, oder wäre es besser, zu rufen : WIR SIND AUCH DAS VOLK ! ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
suentaler und Unner Gräzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#19

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 17:42
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #15
Ein Runder Tisch mit vorgefertigten Ergebnissen. Genau wie 1989, bedingungsloser Beitritt, und das sofort !

Wenn ich damals gewußt hätte, wie die Einheit abläuft, ich wäre damals schon ausgewandert. Also tut ihr 89-er nicht so erhaben.


IHR ist wieder eine Pauschalisierung @Heckenhaus Hier schreiben Menschen, die es auf ganz unterschiedliche Art und Weise , mit Interesse oder mit Gleichgültigkeit verfolgt haben. Was mir z.B. nach dem 9.November in Erinnerung geblieben ist - die allgemeine Sehnsucht nach der D - Mark. Was konnte man dem entgegensetzen?

Ich habe mich damals der Mehrheit bei der Wahl am 18. März 1990 gebeugt. Ich wollte die Demokratie, auch wenn sie manchmal weh tut.

Wenn sie jetzt nicht wenigen in Dresden weh tut, dann verstehe ich es sogar. Doch auch da wiederhole ich mich zum wiederholten mal - nicht die Wut und Ängste gegen Menschen demonstrieren, die zu Opfern der Politik gehören. Das hat für mich den Geruch von nach unten treten. Und da beziehe ich mich ausschließlich auf das "öffentliche" Auftreten der PEGIDA auf ihren offiziellen Seiten des Internets, die den Protest organisieren.

Was mich jedoch zusätzlich sprachlos macht, dass hier im Forum das Einfühlungsvemögen mit bei Minderheiten der Gesellschaft wenig ausgeprägt ist - ob nun ALG II Empfänger, Schwule etc. Im Moment stehen die "kriminellen Wirtschaftsflüchtlinge" im Fokus. Und morgen?

Ich persönlich kann nicht die Welt retten. Ich kann auch keinen Asylanten aufnehmen - so üppig sind auch meine Wohnverhältnisse nicht. Was ich aber machen kann und in der Vergangenheit immer getan habe - zugehört und geholfen - auf unterschiedliche Art und Weise. Genauso, wie ich seit Wochen versuche hier im Forum die unterschiedlichen Stimmen zu verstehen. Fragen stelle, aber leider keine Antworten bekomme von Menschen, die mir in diesem Forum näher sind als ein Demonstrant in Dresden.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 23.12.2014 17:49 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#20

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 23.12.2014 18:14
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Ja, ich habe pauschalisiert, weil es heißt : Die 89-er.
Was soll ich da differenzieren ? Hätte Kohl gesagt : "Stopp, so schnell geht das nicht", hätte eine andere akzeptable Lösung
gefunden werden müssen, und man hätte das auch geschafft. Aber war das überhaupt gewollt, ging es nicht darum, so schnell
wie möglich Fakten zu schaffen ?
Du hast dich der Mehrheit gebeugt, warum ? Ich habe mich nie gebeugt, habe meine Meinung nie hinter dem Berg gehalten,
habe auch nie zugestimmt, wenn ich nicht überzeugt war.

Du schreibst :

Zitat
Was mich jedoch zusätzlich sprachlos macht, dass hier im Forum das Einfühlungsvemögen mit bei Minderheiten der Gesellschaft wenig ausgeprägt ist - ob nun ALG II Empfänger, Schwule etc. Im Moment stehen die "kriminellen Wirtschaftsflüchtlinge" im Fokus. Und morgen?



Wer ALG II-Empfänger anmacht, hat nichts begriffen. Das macht mich nicht sprachlos, sondern erstaunt, wie eine vermeindlich sichere Lebensgrundlage
erhaben macht über die Chancenlosen der Gesellschaft, denn die Chancen sinken von Monat zu Monat, wieder auf die Beine zu kommen.
Schwule bzw. Lesben interessieren eigentlich keinen Menschen, erst, seit dieser Hype aufgekommen ist um diese Menschen, überall, in
jedem zweiten Film, Krimi, Seifenoper, selbst schwule Bauern bei Bauer sucht FRAU, wächst die Ablehnung. Mir sind diese Menschen genauso egal wie du oder der Milchmann an der Ecke, warum muß sich ein schwuler Fußballer öffentlich outen ? Wen interessiert das ?
Warum im Anschluß Talk-Runden auf allen Kanälen zum Thema ?
Und warum nimmt die EU Wirtschaftsflüchtlinge auf ? Ob kriminell oder nicht, diese Leute sind weder verfolgt noch von Krieg bedroht, sie leben lediglich
in Armut, wie es die Deutschen auch mehrmals nach den Weltkriegen durchhatten.
Anpacken und aufbauen, nicht weglaufen und denken, in Europa regne es Bratwürste oder Lammkeulen.

Das ist immernoch die falsche Denkweise, Deutschland wäre gegen alles Fremde. Wenn es doch so sein soll, das alle reinkönnen, dann gebt
ihnen schnellstens eine Zukunft. Das wäre der beste Weg, ein Abrutschen in die Kriminalität, und sei es nur Drogenhandel, zu verhindern.
Die Leute brauchen schnell eine Zukunft, oder sie gehören schnell wieder nach Hause.
Nicht Almosen verteilen, nicht füttern, sondern fordern !
Dann braucht es keine PEDIGA, keine Gutmenschen, keine Klugscheixxer, keinen erhobenen Zeigefinger.
Nicht reden, sondern tun, aber da tut sich die Bundesrepublik seit jeher schwer. Der Bundestag und die Ministerriege, eine Riesen-ABM für
Politiker und solche, die es sein möchten. Und solange sich da nichts tut, hat (fast) jede Protestbewegung eine Berechtigung.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
HG19801 und coff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
1 Mitglied und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557105 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen