#21

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 22.12.2014 21:02
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #10
Da läuft was doppelt in" wieder einer von uns gegangen" wird auch Joe Cocker gedacht. Kann man das nach hier verschieben?

Ist hiermit geschehen Peter.
Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
turtle hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 22.12.2014 21:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wieder solch Shit-Nachricht!
Ich liebe seine Musik und werde mir morgen noch mal die volle Dröhnung Joe reinziehen.
Wer möchte,kann es mir gleich tun,2h Konzert-Ohrenschmaus aus 2013 in Köln

Ruhe in Frieden

ek40


nach oben springen

#23

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 22.12.2014 22:30
von jens-66 | 188 Beiträge

Nun reicht es aber echt hin.
Ich bin sehr betroffen über die schlechten Nachrichten.
Muss morgen ( Dienstag ) selbst noch zu einer Beerdigung.
Das alles vor Weihnachten. Scheiße......... Jens


nach oben springen

#24

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 22.12.2014 22:42
von Kalubke | 2.298 Beiträge

Wieder ein Woodstock-Hero weniger. Denke gern zurück an seinen Auftritt in der Waldbühne in Berlin in der 90'ern und an das große Opern Air auf der Rennbahn in Weißensee kurz vor der Wende in Ostberlin. So viel schwarzen Soul in der Stimme hatte kaum ein anderer Weißer. Seine Versionen von bekannten Hits waren oft noch besser als die Originale. Allen voran: "With a little help from my friends"! Aber auch Songs wie "Hitchcock Railway", "The Letter" oder "Summer in the City" hatten es in sich! Jetzt steht er bestimmt mit Hendrix, Joplin, Morrison, Wilson, Hyde und Hooker auf einen Whiskey am himmlischen Thresen.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 22.12.2014 22:50 | nach oben springen

#25

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 22.12.2014 23:22
von Rhöni | 5 Beiträge

Mach's gut Joe und rock den Himmel, lass die Wolken beben.

RiP


nach oben springen

#26

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 22.12.2014 23:28
von Barbara (gelöscht)
avatar

Joe Cocker in Woodstock

With A Little Help Of My Friends



Ein Lied für Ewigkeit.


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 22.12.2014 23:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zwei sehr gute Musiker sind nicht mehr unter uns. Jeder von Ihnen hat auf seinem musikalischen Gebiet die Menschen begeistert. Udo Jürgens hat mit seinen Liedern den dt. Schlager von der "Schnulze" weggeholt. Gute Musik gute Texte, ich schreibe das obwohl ich eigentlich eine andere Musikrichtung lieber höre.
Hier kommt Joe Cocker ins Spiel, ein Meister des weißen blues. Wer kennt nicht sein "just a littel help for my friends" oder "nightcall" und viele andere Songs. In den 70er war sein Leben in der Krise, aber er hat das gemeistert und ist wieder ganz groß raus gekommen.

Ihre Lieder werden weiter gehört und dadurch leben sie in unserer Erinnerung weiter. Danke für die schönen Momente durch ihre Musik, danke für die "Gänsehaut"!


nach oben springen

#28

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 23.12.2014 02:34
von andyman | 1.879 Beiträge

Mir fehlen die Worte,seine Musik hat mich seit frühester Jugend begleitet.Nun ruhe in Frieden Joe.
andyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
nach oben springen

#29

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 23.12.2014 10:43
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Plant der Typ da oben ein Weihnachts-Special?

Nun, es kam nicht ganz so überraschend - Lungenkrebs ... Aber ... Es ist ein schmerzhafter Abschied. Ein Rieseninterpret hat sich vom Acker gemacht. Ich habe mich 12 Jahre lang mit dem Thema Interpretation auseinandergesetzt und von Joe konnte ich einiges lernen. Er hatte die Gabe, seinen Zuhörer Töne hören zu lassen, die er gar nicht sang. Wie er das gemacht hat? Keine Ahnung, bis heute nicht und nun kann ich ihn auch nicht mehr fragen. Wie bei Jimmy Hendrix sitze ich nun vor den Videos und staune fassungslos, wie das geht, was er da macht. Ich habe zwei von Joes Interpretationen in meinem Repertoire. Natürlich "With a Little Help", obwohl ich da in meiner ersten Band auch ganz gern das Beatles-Original gespielt habe, was aber wohl eher geschah, um das Publikum zu verwirren. Und dann natürlich der wundervolle Titel von The Lovin' Spoonful "Summer in the City". Auch hier die Interpretation von Joe genial und weit über das Original hinausgehend.

Es gibt immer wieder Leute, die die Nase rümpfen, wenn Interpreten auf der Bühne nicht eigene Songs spielen und singen. Ich halte das für albern. Auch der Begriff "covern", der hier angewendet werden könnte, ist mir zu ungenau. Die Interpretation ist für mich eine eigene Sparte in den darstellenden Künsten. Sie ist die Kunst, ein Werk (Musik, Schauspiel, Text, Ballett) sich zueigen zu machen, es mit sich verschmelzen zu lassen und es im Moment der Interpretation glaubhaft zu vermitteln. Mit Joe Cocker haben wir einen der genialsten Vertreter dieser Kunst auf dem Gebiet der Rockmusik erleben dürfen. Er konnte aus einem Titel und sich selbst mehr machen, als nur die Summe dieser Teile. Er beherrschte die Kunst, das Publikum zum Teil der Interpretation zu machen, zu einem Resonanzraum seiner eigenen Intention. Ich bin @Dandelion unendlich dankbar für die Schilderung seines Erlebnisses mit dem Tina Turner Konzert. Ja eine Tina Turner kann begeistern, mitreißen, einen zum Beben bringen ... aber Joe Cocker konnte eines noch mehr: Er konnte auf uns, seinen Zuhörern, spielen wie auf einem Instrument. Deine Geschichte, Dandelion, hat den für mich wunderbaren und richtigen Extrakt: Man kann nicht mehr das Ohr Tina Turnerns sein, unmittelbar nachdem man das Instrument war, auf dem Joe Cocker gespielt hat. Besser kann man es wohl kaum sagen. Das war seine Kunst und nun ist dieser Künstler gestorben.

Ich erhebe mich zu einem letzten großen Beifall und wünsche Gott viel Freude am neuen Mitglied im Himmelschor!

Danke Joe!
Mach's gut, alter Junge!

In Trauer!
Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Theo85/2 und Ohmanndoh haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 23.12.2014 10:55
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #29
Plant der Typ da oben ein Weihnachts-Special?

Nun, es kam nicht ganz so überraschend - Lungenkrebs ... Aber ... Es ist ein schmerzhafter Abschied. Ein Rieseninterpret hat sich vom Acker gemacht. Ich habe mich 12 Jahre lang mit dem Thema Interpretation auseinandergesetzt und von Joe konnte ich einiges lernen. Er hatte die Gabe, seinen Zuhörer Töne hören zu lassen, die er gar nicht sang. Wie er das gemacht hat? Keine Ahnung, bis heute nicht und nun kann ich ihn auch nicht mehr fragen. Wie bei Jimmy Hendrix sitze ich nun vor den Videos und staune fassungslos, wie das geht, was er da macht. Ich habe zwei von Joes Interpretationen in meinem Repertoire. Natürlich "With a Little Help", obwohl ich da in meiner ersten Band auch ganz gern das Beatles-Original gespielt habe, was aber wohl eher geschah, um das Publikum zu verwirren. Und dann natürlich der wundervolle Titel von The Lovin' Spoonful "Summer in the City". Auch hier die Interpretation von Joe genial und weit über das Original hinausgehend.

Es gibt immer wieder Leute, die die Nase rümpfen, wenn Interpreten auf der Bühne nicht eigene Songs spielen und singen. Ich halte das für albern. Auch der Begriff "covern", der hier angewendet werden könnte, ist mir zu ungenau. Die Interpretation ist für mich eine eigene Sparte in den darstellenden Künsten. Sie ist die Kunst, ein Werk (Musik, Schauspiel, Text, Ballett) sich zueigen zu machen, es mit sich verschmelzen zu lassen und es im Moment der Interpretation glaubhaft zu vermitteln. Mit Joe Cocker haben wir einen der genialsten Vertreter dieser Kunst auf dem Gebiet der Rockmusik erleben dürfen. Er konnte aus einem Titel und sich selbst mehr machen, als nur die Summe dieser Teile. Er beherrschte die Kunst, das Publikum zum Teil der Interpretation zu machen, zu einem Resonanzraum seiner eigenen Intention. Ich bin @Dandelion unendlich dankbar für die Schilderung seines Erlebnisses mit dem Tina Turner Konzert. Ja eine Tina Turner kann begeistern, mitreißen, einen zum Beben bringen ... aber Joe Cocker konnte eines noch mehr: Er konnte auf uns, seinen Zuhörern, spielen wie auf einem Instrument. Deine Geschichte, Dandelion, hat den für mich wunderbaren und richtigen Extrakt: Man kann nicht mehr das Ohr Tina Turnerns sein, unmittelbar nachdem man das Instrument war, auf dem Joe Cocker gespielt hat. Besser kann man es wohl kaum sagen. Das war seine Kunst und nun ist dieser Künstler gestorben.

Ich erhebe mich zu einem letzten großen Beifall und wünsche Gott viel Freude am neuen Mitglied im Himmelschor!

Danke Joe!
Mach's gut, alter Junge!

In Trauer!
Rainman

Hallo Rainman
Super , dein Beitrag den unter schreibe ich sofort . Wenn ich mir überlege was da oben alles für tolle Musiker sind . Die werden bestimmt ihren Spaß da oben haben .


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 23.12.2014 11:50
von Duck | 1.741 Beiträge

Joe Cocker war der erste der Woodstockhelden den ich live erleben konnte damals 1988 in Weissensee. Es war eine Superstimmung und Joe war großartig. Ich kann mich noch heute an seinen Urschrei erinnern bei "With a Little Help". Rock in Peace Joe


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


zuletzt bearbeitet 23.12.2014 11:52 | nach oben springen

#32

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 23.12.2014 12:16
von grenzgänger86 | 375 Beiträge

Hallo zusammen,

wieder einer der ganz großen Sänger gegangen.Zum Glück bleibt seine Musik unvergessen. Ruhe in Frieden.


nach oben springen

#33

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 23.12.2014 12:49
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

Ja, so gehen sie dahin, schön, daß die Musik bleibt und die vielen mit ihr verbundenen Erinnerungen.

RIP

h.


nach oben springen

#34

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 24.12.2014 10:35
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Bevor der Thread wieder in den Tiefen des Forums versinkt, eine kleine Anekdote mit angehängtem Beweisstück. Im November 2013 plante ich, mit zwei mit mir befreundeten Sängerinnen, einem befreundeten Gitarristen und einer mir bis dahin unbekannten Schlagzeugerin, eine Mugge in Kreuzberg zu machen. Aus diesem Vorhaben wurde dann unsere Band "Paula Düsenberg". Als Abschluss des Konzerts sollte "With a Little Help from my friends" gespielt werden. Ich versuchte zunächst, die Beatles-Version zu machen. Dagegen sprach aber sofort, dass die beiden Sängerinnen eher wie der Background-Chor bei Joe Cocker klangen. Hmm, also die Cocker-Version. Da bekam ich weiche Knie. Ich kann nicht, was Cocker kann und wenn ich es versuche, wird es lächerlich. Wir gingen die Sache an. Ich versuchte, einen "ruhigeren Gesang" auf die Version zu nehmen, was in den Proben noch gelang. Die beiden Mädels waren etwas zurückhaltend für meinen Geschmack, aber ich hielt mich ja auch zurück, meinte ich. Unserer Schlagzeugerin hatten wir die Aufgabe gestellt, anhand eines Videos den Schlagzeugpart mit ihrem Musiklehrer zu erarbeiten, was sie dann auch tat. Nun blieb noch der Rest des Instrumentariums. Da waren aber nur zwei Klampfen. Unser Leadgitarrist fragte nach, was er spielen solle. Meine Antwort: Spiel es einfach so, wie Brian May in der Version von 2002 und gut isses. Er nickte und meinte, da müsse er denn doch mal ein Wenig üben. Ich übernahm die "Fläche" und die Gesangsbegleitung. Also permanentes Umschalten zwischen Chorus und Overdrive, Clean- und Leadkanal und nebenbei noch auf Text und Melodie achten. In der Generalprobe ging der Titel ab, wie Schmidts Katze. Am Abend selbst ließ ich mich dann einfach gehen. Nein, Joe Cockers Geist kam nicht über mich und ich würde mich hüten, seinen Schrei zu imitieren. Aber seine Interpretation dieses Titels ist so stark gewesen, dass man sich ihr nicht entziehen kann, selbst wenn man es 10 Jahre in einer anderen Band anders gespielt hat. Betritt man einmal diesen Pfad, saugt einen die Richtung auf. Anbei die Aufnahme dieses Abends, quasi als nachgereichter Tribut an Joe Cocker und seinen Einfluss ...

ciao Rainman


Dateianlage:

"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


hundemuchtel 88 0,5, HG19801, linamax, Kalubke und Ohmanndoh haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 24.12.2014 11:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rainman2 im Beitrag #34
Anbei die Aufnahme dieses Abends, quasi als nachgereichter Tribut an Joe Cocker und seinen Einfluss ...

ciao Rainman



Eine verdammt gute Interpretation, alles was Recht ist.

Und jetzt sei mir bitte nicht böse und ich will Deinen Part wahrlich nicht kleinreden, aber wirklich tief beeindruckt haben mich die letzten 45 Sekunden der Aufnahme: Die hämmernden Beats und (war es Stephan, der die Lead gespielt hat?) ein Gitarreneinsatz, der ein wenig an Hendrix und das "Star Spangled Banner" erinnert hat.

Super gemacht


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 24.12.2014 11:26
von Mholzmichel | 381 Beiträge

EK 81/2
Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.12.2014 11:27 | nach oben springen

#37

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 24.12.2014 12:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

gelöscht


zuletzt bearbeitet 24.12.2014 12:08 | nach oben springen

#38

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 24.12.2014 12:20
von GKUS64 | 1.609 Beiträge

Machs gut Joe!

Seit 1988 gibt es in Dresden die "Cocker-Wiese"! 1988 fand dort eines seiner größten Konzerte im Osten statt und ich war dabei!

https://www.youtube.com/watch?v=rcKXTd00BP8 (Minute 25 bis 32)

Ein besinnliches Fest wünscht der

GKUS64


zuletzt bearbeitet 24.12.2014 12:30 | nach oben springen

#39

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 24.12.2014 13:08
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Es wäre eine feine Geste der Stadt Dresden, die Fläche, auf der das legendäre Konzert stattfand, auch offiziell in COCKER-WIESE umzubenennen.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


GKUS64 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Joe Cocker ist tot

in Themen vom Tage 24.12.2014 15:47
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #39
Es wäre eine feine Geste der Stadt Dresden, die Fläche, auf der das legendäre Konzert stattfand, auch offiziell in COCKER-WIESE umzubenennen.

Naja, "JOE-COCKER-WIESE" - soviel Zeit sollte schon sein, um nicht den Cocker-Spaniel-Besitzern falsche Signale zu senden. Das hätte Joe nicht verdient, oder?

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen