#21

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 14:54
von Regina | 643 Beiträge

thomas48
ich habe gelernt, die Mongolei ist sozialistisch und habe in der Zeitschrift Magazin einen schönen Artikel über das Land gelesen.
Wäre für mich mal eine schöne Reise.
Ok, bin ca 1974 zum Reisebüro in Eisenach gegangen. Das geht leider nicht!
Habe einen Brief an das R. nach Erfurt gesendet mit dem Wunsch ein anderes Volk kennen zu lernen. Leider geht es nicht!
Von beiden Büros keinen Grund angegeben
Wochen später wollte ich in die Armenische Sowjetrepublik, wurde auch abgelehnt.
Damit war ich nicht einverstanden, betonte ich war schon mehrmals in Moskau und Leningrad und anderen sowl. Ländern
Wochen später durfte ich nach Kasachstan



nach oben springen

#22

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 15:10
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #16
Akku ist erstmal im Urlaub

Wieso wurde der User denn gesperrt? Aufgrund dieses Threads? Wurden hier Posts nachträglich verändert oder gelöscht?

Ersuche untertänigst um Aufklärung. Danke.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 15:52
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Das ist hier wie in der Zone. Ein nicht genehmer Beitrag genügt und du bist gesperrt, selbstverständlich nach DDR-Behördenmanier:
ohne Begründung.
Ganz nach dem alten Motto "Hier haben wir die Macht"


Hapedi, damals wars und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 15:56
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Regina im Beitrag #21
thomas48
ich habe gelernt, die Mongolei ist sozialistisch und habe in der Zeitschrift Magazin einen schönen Artikel über das Land gelesen.
Wäre für mich mal eine schöne Reise.
Ok, bin ca 1974 zum Reisebüro in Eisenach gegangen. Das geht leider nicht!
Habe einen Brief an das R. nach Erfurt gesendet mit dem Wunsch ein anderes Volk kennen zu lernen. Leider geht es nicht!
Von beiden Büros keinen Grund angegeben
Wochen später wollte ich in die Armenische Sowjetrepublik, wurde auch abgelehnt.
Damit war ich nicht einverstanden, betonte ich war schon mehrmals in Moskau und Leningrad und anderen sowl. Ländern
Wochen später durfte ich nach Kasachstan




Schon mal was von UdF gehört?



"Frieden ,Freundschaft, Druschba , Mir, dieses Ziel erreichen wir"

Bevor einer nach dem Lied am Anfang fragt , hier das Original.


zuletzt bearbeitet 15.12.2014 16:08 | nach oben springen

#25

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 16:02
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Ach Schnatter ! Das ist hier doch nicht der Verein christlicher junger Männer !

Auch Dein Geschnatter wird die Modalitäten nicht ändern ! Und ich konnte vor 27 Jahren mehr Dinge ohne Genehmigung machen ,als heute !
Und komm mir nicht wieder mit Deiner Reisefreiheit ! Empfehle Dir mal Lektüre !

http://www.amazon.de/Unrechtsstaat-DDR-R...t/dp/3360010779


nach oben springen

#26

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 16:14
von rotrang (gelöscht)
avatar

@Matloh--Schnatter unter dem Thema ;; Nachdenken über Russland´´#227 findet ihr die Antwort


nach oben springen

#27

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 18:29
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Mal was zum Thema. Tim Cope auf dem Weg von der Mongolei bis nach Ungarn. Mit dem Pferd.


zuletzt bearbeitet 15.12.2014 18:30 | nach oben springen

#28

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 18:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #25
Ach Schnatter ! Das ist hier doch nicht der Verein christlicher junger Männer !

Auch Dein Geschnatter wird die Modalitäten nicht ändern ! Und ich konnte vor 27 Jahren mehr Dinge ohne Genehmigung machen ,als heute !
Und komm mir nicht wieder mit Deiner Reisefreiheit ! Empfehle Dir mal Lektüre !

http://www.amazon.de/Unrechtsstaat-DDR-R...t/dp/3360010779




rotmark: Das glaube ich Dir aufs Wort, und das ist nicht nur Dein Trauma hier, sondern das Trauma mancher (Zitat:) "Sperrfinger".

Ohne weiteren Kommentar!

VG Klaus


Hapedi und 80er haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 18:57
von damals wars | 12.179 Beiträge

Da bettelt wieder jemand regelrecht.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#30

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 19:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Schöne Sauerei schon wieder den Mostrich verkleckert.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#31

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 19:02
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #29
Da bettelt wieder jemand regelrecht.


Horche mal: lasse das Provozieren alles Klar.


nach oben springen

#32

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 19:04
von damals wars | 12.179 Beiträge

Ja, als der Humor verteilt wurde, hatten manche Komplektetag.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#33

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 19:07
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #32
Ja, als der Humor verteilt wurde, hatten manche Komplektetag.

Da muss ich Dir Recht geben, der Humor hat bei Dir einen großen Bogen gemacht


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 20:31
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Zitat von AkkuGK1 im Beitrag #7
glaub mir, die waren da.

https://www.marxists.org/deutsch/archiv/...xx/mongolei.htm

nun des Barons Truppen als gute Russen - würde ich nicht so bezeichnen. Da haben die auf einer Art Bösen, die auf einer anderen Art Bösen vertrieben.

Das ist dir aufgefallen, aber das die "andere Art böser Russen" nicht 1920 wie von dir vorgegeben einmarschierten lässt du unter den Tisch fallen.
Das mit Attila finde ich ja auch merkwürdig. Nicht jedes nomadisierende Reitervolk ist das der Mongolen. Attila (434 - 453) = Hunne / Djingis Khan (1206 - 1227) = Gründer des Mongolischen Großreiches.
Du haust eben alle möglich Thesen raus. Das noch mal zur Glaubwürdigkeit deiner Beiträge.


nach oben springen

#35

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 21:58
von Regina | 643 Beiträge

Es geht um die Mongolei!



nach oben springen

#36

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 22:06
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Also ich hab einen Mongolenfleck am Penis und auch lange Haare, allerdings am Po.
Also muss ich in erster Linie von Atilla abstammen.

Ich hab so den Eindruck, unser 94er hat im Eröffnungsbeitrag vergessen den Sack Reis aufzustellen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#37

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 15.12.2014 22:18
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #24
Zitat von Regina im Beitrag #21
thomas48
ich habe gelernt, die Mongolei ist sozialistisch und habe in der Zeitschrift Magazin einen schönen Artikel über das Land gelesen.
Wäre für mich mal eine schöne Reise.
Ok, bin ca 1974 zum Reisebüro in Eisenach gegangen. Das geht leider nicht!
Habe einen Brief an das R. nach Erfurt gesendet mit dem Wunsch ein anderes Volk kennen zu lernen. Leider geht es nicht!
Von beiden Büros keinen Grund angegeben
Wochen später wollte ich in die Armenische Sowjetrepublik, wurde auch abgelehnt.
Damit war ich nicht einverstanden, betonte ich war schon mehrmals in Moskau und Leningrad und anderen sowl. Ländern
Wochen später durfte ich nach Kasachstan




Schon mal was von UdF gehört?



"Frieden ,Freundschaft, Druschba , Mir, dieses Ziel erreichen wir"

Bevor einer nach dem Lied am Anfang fragt , hier das Original.





Ein schönes Lied. Ganz nach meinem Geschmack. Hatte mir dieses jahr auf einer moskau-St.Peterburg - Reise eine CD gekauft mit Liedern des großen vaterländischen Krieges. da ist das auch drauf.



nach oben springen

#38

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 16.12.2014 10:22
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von rotrang im Beitrag #26
@Matloh--Schnatter unter dem Thema ;; Nachdenken über Russland´´#227 findet ihr die Antwort

Ja, danke, jetzt bin ich auch drüber gestolpert.
Akku hatte Insiderwissen preis gegeben und wurde dafür gesperrt. Welchen Paragraph der Forenregeln betrifft das schnell nochmal?

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#39

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 16.12.2014 10:22
von Lutze | 8.039 Beiträge

clever gemacht @94,
manches erledigt sich von ganz alleine,Respekt,

aber über die Mongolei würde ich gerne mehr erfahren wollen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#40

RE: Nachdenken über die Mongolei

in Themen vom Tage 16.12.2014 11:03
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Lieber Lutze,

ich war nie in der Mongolei. Aber dafür habe ich das Privileg, dass die Mongolei zu mir gekommen ist. Die Botschaft dieses Landes ist ein Steinwurf von meinem Wohnort entfernt. Und immer wenn ich daran vorbeikomme suche ich dort die Jurte auf dem Botschaftsgelände. Und immer wenn ich sie erblicke, hat das so etwas wie Beständigkeit im Alltag - sie ist noch da.

Im Bild ganz links neben der Villa http://architektur-bildarchiv.de/image/B...rlin-39455.html

Und hier der link zu einem interessanten Forum http://mongoleiforum.org/

LG von der Moskwitschka

EDIT


Freienhagener und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2014 11:32 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nachdenken über Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
239 15.12.2014 22:32goto
von Altmark01 • Zugriffe: 10108
Dean Reed - ein Amerikaner in Ostberlin- Die Story
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Augenzeuge
4 22.06.2013 04:27goto
von West_Tourist • Zugriffe: 1154
Das MfS - ein "Retter der DDR"?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von CaptnDelta
93 25.09.2009 10:14goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 4175
Urlaub von den GT
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nomex
1 22.09.2009 13:16goto
von ZA412 • Zugriffe: 448

Besucher
26 Mitglieder und 85 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1656 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen