#41

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 08.12.2014 22:47
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #38
Dieser Jürgen-Karney-Look. Hatten wir hier schonmal irgendwo, das war typisch Ost. So Richtung Vokuhila.
auf die Schnelle:



Naja, war aber nicht mein Ding. Lag aber bei mir auch an den Haaren. Es gibt ein Leben ohne Fön.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#42

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 08.12.2014 22:58
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #40
Frauen? Meiner Meinung nach gab es im Osten viele natürlich schöne Frauen, die nicht so westschminkmäßig aufgemotzt waren, aber dann gabs auch auch echt fiese Blond-Haarfärbeexperimente und Brutal-Dauerwellen.

Kleidungsmäßig fand ich immer die Sowjetfrauen beeindruckend, also die Offiziersfrauen aus der DDR. Eher rundlich, mütterlich und dann möglichst leuchtende Kunstfaserkleidung. Wahnsinn. Die Russinnen in Moskau sind ja dagegen alle ultrahübsch und aufwändigst zurechtgemacht.


Ja, ja, die Frauen die schon immer blond sein wollten und es heute nie gewesen sind.

Mich beeindruckten schon immer die Frauen aus Tschechien, also der damaligen CSSR. Am Tage kaum Make up, doch am Abend immer perfekt und dezent geschminkt.

Naj aber es gab auch Klamotten aus dem Osten die ganz schön schräg damals waren. Ich trug gerne solche Fleischer- oder auch Packerhemden, naja und die Kletterschuhe mit der dünnen Sohle aus Wildleder waren bei uns Kult. Und meine Nickelbrille habe ich heute noch und trage sie auch ab und an zum Auftritt. Heute habe ich da aber Glasscheiben drin.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#43

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 08.12.2014 23:02
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Haarmäßig war aber Margot die Nummer 1, einsame Spitze, dieses Lila. Scheint sie ja gut gefunden zu haben. Die hätte ja nun jede West-Farbe haben können.



P.S. Glatter, meinst Du die hier? "Tramper-Klettis"?
http://www.ostprodukte-versand.de/cnr-22...s-Original.html


zuletzt bearbeitet 08.12.2014 23:08 | nach oben springen

#44

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 08.12.2014 23:12
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #43
Haarmäßig war aber Margot die Nummer 1, einsame Spitze, dieses Lila. Scheint sie ja gut gefunden zu haben.


Oder Erich!

Keine Ahnung, ob es das überhaupt bei den Ost-Frisören gab, dieses Blau. Man sollte es "Minister-Blau" nennen.

Waren denn damals italienische Schuhe auch schon ein Klassiker? Ich habe mir 1990 in Rom meinen ersten "guten" Anzug gekauft. Einige Hemden und dazu eine Ladung Kravatten. Solche Sachen gab es zwar auch in WB, doch ist die Auswahl an guter Kleidung in Rom unübertrefflich.

War man 1989 in WB auch schon so auf Marken orientiert, wie es heute meist ist?

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#45

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 08.12.2014 23:14
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Bestimmte Leute waren Popper, bei mir auf meiner Schule war es eher so spießig rückständig. Hochwasserhosen vom großen Bruder geerbt und so. War aber in Ordnung so.


nach oben springen

#46

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 08.12.2014 23:17
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #43
Haarmäßig war aber Margot die Nummer 1, einsame Spitze, dieses Lila. Scheint sie ja gut gefunden zu haben. Die hätte ja nun jede West-Farbe haben können.



P.S. Glatter, meinst Du die hier? "Tramper-Klettis"?
http://www.ostprodukte-versand.de/cnr-22...s-Original.html



Ja, so etwa sahen die schon aus, sind nach meiner Meinung aber schon heute etwas anders geschnitten.

Die Originale, waren wirklich "Kletterschuhe" für das Bergsteigen am Sandsteinfels in der Sächsischen Schweiz. Die Sohlen waren extrem dünn. Die Zehen tasteten durch die Sohle den Fels. Einige kamen damit klar andere nicht und die sind noch heute mit nacktem Fuss an der Wand.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


zuletzt bearbeitet 08.12.2014 23:18 | nach oben springen

#47

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 08.12.2014 23:30
von der glatte | 1.356 Beiträge

Na und da sollte man auch nicht die "Römerlatschen" vergessen. Die sind ebenfalls Kult. Mein Schwager trägt die heute noch gern.

Wieso spießig? Ihr musstet doch bestimmt nicht im Matrosenanzug zur Schule.

Was mir aufgefallen ist, dass war bei den Frauen in WB mit der Kosmetik nicht überall so extrem, wie ich es später in NRW gesehen habe. Mit Abstand ging das ja noch, aber aus der Nähe. Der Kragen der weißen Bluse sprach Bände und das angeschminkte Braun rieselte auf die kopierten Texte. Abschminken war dann oft Geisterstunde. Nee, in WB hatten die Damen ihre Natürlichkeit bewahren können.

Wann ging denn das mit dem Solarium bei Euch los?

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#48

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 08.12.2014 23:33
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Das wurde vor mir geheim gehalten. Selbstbräuner war noch fieser...


nach oben springen

#49

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 09.12.2014 16:43
von Freienhagener | 3.854 Beiträge

Zitat von der glatte im Beitrag #42

Naj aber es gab auch Klamotten aus dem Osten die ganz schön schräg damals waren. Ich trug gerne solche Fleischer- oder auch Packerhemden, naja und die Kletterschuhe mit der dünnen Sohle aus Wildleder waren bei uns Kult.


Hi Rainer,
es war aber auch so, daß diese Sachen mit Westprodukten kombiniert die typische Kluft ergaben - sprich Levis-Jeans und US-Parka.

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#50

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 09.12.2014 16:57
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #49
Zitat von der glatte im Beitrag #42

Naj aber es gab auch Klamotten aus dem Osten die ganz schön schräg damals waren. Ich trug gerne solche Fleischer- oder auch Packerhemden, naja und die Kletterschuhe mit der dünnen Sohle aus Wildleder waren bei uns Kult.


Hi Rainer,
es war aber auch so, daß diese Sachen mit Westprodukten kombiniert die typische Kluft ergaben - sprich Levis-Jeans und US-Parka.

Gruß
Micha



@Freienhagener
Da kam man allerdings nicht ganz so leicht ran und als das dann ab Herbst 1989 ging, waren sicher auch andere Interessen da. Ich glaube ab da war diese typische Kluft Geschichte. Was meinst Du?

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#51

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 09.12.2014 17:21
von Freienhagener | 3.854 Beiträge

Hallo Rainer,

tatsächlich war da schwer ranzukommen, vor allem an die Parkas (M 51 die genaue Bezeichnung).
Trotzdem haben die erstaunlich viele gehabt, bereits Mitte der 70er Jahre, als dieser Trend aufkam.
Die "Mode" war 1989 eigentlich schon vorbei.
Ich bin den "Kunden" erstmals eine Woche nach meinem Heimgang 1975 begegnet und war gleich fasziniert.
Vor meinem Wehrdienst war noch die bunte Hippiemode in - mit Schlaghosen statt Röhre.

Ich empfehle dazu diese "Bibel": http://www.amazon.de/Bye-bye-L%C3%BCbben...s/dp/389602602X


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 09.12.2014 17:25 | nach oben springen

#52

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 09.12.2014 21:13
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Ich kannte mal einen, der hat in der DDR in großem Stil US Air Force Piloten-Fliegerjacken (so ne grünen aus "Nomex", unbrennbares Nylon) verkauft. Das waren echte, amerikanische aber aus Vietnam, die da nach dem Vietnamkrieg irgendwie stapelweise zurückgeblieben waren. Man durfte sich wohl in der DDR nicht damit erwischen lassen. Und teuer waren die. Weiß den Preis nicht mehr. Er hatte immer so eine an. Was heute irgendwelche Dorf-Skins tragen, aber das Original davon.


zuletzt bearbeitet 09.12.2014 21:15 | nach oben springen

#53

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 10.12.2014 10:17
von Freienhagener | 3.854 Beiträge

Du meinst wohl die "Bomberjacken".
Mit Springerstiefeln ergaben die bei den Skins und Rechten ein militantes Äußeres, ganz anders als bei den genannten Parka-Trägern.

Diese Militärparkas wurden sozusagen umgewidmet.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 10.12.2014 14:10
von der glatte | 1.356 Beiträge

Genau, da gab es einen großen Unterschied.

Was mir bei den ersten Besuchen in Westberlin positiv aufgefallen ist, war auch der Umfang der Zeitungen besonders der Boulevardpresse. Ich habe damals alles gelesen. Der Klatsch kam ja in unseren Zeitungen viel zu kurz. Aber auch der "Berlinteil" in den Zeitungen war immer sehr informativ. Und schön war, man konnte nun vergleichen.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


zuletzt bearbeitet 10.12.2014 14:11 | nach oben springen

#55

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 10.12.2014 20:09
von Schakal | 271 Beiträge

Zitat von der glatte im Beitrag #35
Stellt sich für mich die Frage, wie sah denn damals ein "typischer Ossi" aus?

Wir kannten ja unser Outfit und daran waren wir gewöhnt. Doch wie haben das unsere Nachbarn in Westberlin erlebt?

Also, mir ist ein Westberliner wohl nicht so richtig aufgefallen, wenn er über den Alex gelaufen ist.

Gruß Reiner


Ging wohl nicht nur um das Aussehen. Manche DDR-Bürger haste in WB schon an ihren Verhalten erkannt. War eine gewisse Unsicherheit und Orientierungslosigkeit erkennbar. Sowas sehe ich allerdings auch heute manchmal noch bei Touristen in Berlin.
Ich erschien damals in meinem jugendlichen Alter wohl etwas entspannter, so das man mich für einen Wessi hielt.


--- Ex oriente lux.---
nach oben springen

#56

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 10.12.2014 23:34
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Schakal im Beitrag #55
Zitat von der glatte im Beitrag #35
Stellt sich für mich die Frage, wie sah denn damals ein "typischer Ossi" aus?

Wir kannten ja unser Outfit und daran waren wir gewöhnt. Doch wie haben das unsere Nachbarn in Westberlin erlebt?

Also, mir ist ein Westberliner wohl nicht so richtig aufgefallen, wenn er über den Alex gelaufen ist.

Gruß Reiner


Ging wohl nicht nur um das Aussehen. Manche DDR-Bürger haste in WB schon an ihren Verhalten erkannt. War eine gewisse Unsicherheit und Orientierungslosigkeit erkennbar. Sowas sehe ich allerdings auch heute manchmal noch bei Touristen in Berlin.
Ich erschien damals in meinem jugendlichen Alter wohl etwas entspannter, so das man mich für einen Wessi hielt.



Na Kunststück auch, war ja eine ganz andere Welt. Mag sein das damals "junge Leute" ganz anders aufgetreten sind. Doch habe ich mich selbst dabei ertappt, als ich einmal durch eine etwas düstere Straße im Wedding lief. "Mensch Junge, dachte ich da plötzlich, wenn Dir hier einer ein Ding über den Schädel haut, oder ausraubt, dass bemerkt hier keine Sau!" Fast gleichzeitig aber auch "Mensch Du spinnst".

Da kann man aber einmal sehen, dass das Kopfkino funktionierte und nicht alles so vorbeiging was man über Kriminalität im Westen immer wieder zu hören bekam. Da war doch etwas haften geblieben, auch bei mir.

Nun lacht darüber oder nicht, meine Schwiegermutter, Gott habe Sie Selig, war am Anfang ganz unruhig, wenn sie wusste, dass wir in Richtung Westen unterwegs waren. Sie hatte sich richtig Sorgen gemacht! Ernsthaft! Als wir einmal mit Ihr aus Krefeld kamen, mussten wir auf ihren großen Wunsch nicht über die Avus, sondern unten über die A10 in Richtung Marzahn fahren. Sie wollte nicht durch Westberlin, ist zu gefährlich, sagte sie dazu. Da war nix zu machen! Ich denke, da hatte sich die Antiwest-Probaganda ganz schön eingenistet. Später legte sich das dann bei ihr. Aber eventuell hatte auch sie ihre Erfahrungen im Westen vor dem Mauerbau gemacht, sie hat nie darüber erzählt.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#57

RE: Am 05.12.1989 das erste mal in Westberlin

in Leben an der Berliner Mauer 11.12.2014 01:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von der glatte im Beitrag #35
Stellt sich für mich die Frage, wie sah denn damals ein "typischer Ossi" aus? Wir kannten ja unser Outfit und daran waren wir gewöhnt. Doch wie haben das unsere Nachbarn in Westberlin erlebt? Also, mir ist ein Westberliner wohl nicht so richtig aufgefallen, wenn er über den Alex gelaufen ist.


Als "Nachbar in Westberlin" kann ich nicht antworten, aber als Ex-Wessi.
"DEN" optisch typischen Ossi gab es wohl nicht, ebenso wenig, wie Dir die Westberliner am Alex aufgefallen sind. Aber es gab schon ein paar Merkmale, die zumindest die Vermutung nahe legten:

Da waren zu allererst die als "ulkig" empfandenen Frisuren: Minipli war so ein Hinweis. Im Westen mega-out, waren diese Löckchen schon ein Fingerzeig. Getragen von beiden Geschlechtern. Und für die Schnurrbärte der Jungs galt Vergleichbares.

Und natürlich die Klamotten: Wer einen Jeans-Anzug trug, war mit hoher Wahrscheinlichkeit auch kein Wessi.

Endgültige Klarheit brachte es allerdings, wenn die Leute den Mund aufmachten: Der Hallenser Dialekt (nur als Beispiel) dürfte von kaum einen Wessi regional richtig zugeordnet werden können, das er allerdings aus dem Osten stammte, war jedem nach dem ersten Halbsatz klar.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 20671
Onkel Wackelflügel wird 90
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Blanco
12 12.10.2010 15:23goto
von EK 82/2 • Zugriffe: 1079

Besucher
15 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1330 Gäste und 106 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556973 Beiträge.

Heute waren 106 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen