#41

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 21:05
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #35
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #28
Apropos, wenn das "Ausführung!" nach dem Wunsch gebrüllt wurde war es aber schon ein Befehl?
Nö, denn da fehlte vorher ein Einheit/Zug/Gruppe/Posten/'Dienstgrad' Stillgestanden! und die einleitende Floskel Ich befehle, ...

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #18
Ich hab früher mit meinen eigenen Ohren einen Befehl gehört "Grenzverletzter sind aufzuspüren, festzunehmen und notfalls zu vernichten", das Wort "kann/können" kam da eigentlich nicht vor.
Das Wort notfalls aber auch nicht. Ersetzes mal mit 'oder' dann kommts eher hin. In den späteren 80zigern lautete der Text übrigens ...

Zug stillgestanden!
Ich befehle: Der Zug ist eingesetzt zum Grenzdienst in Grenzabschnitt der n.Kompanie, mit der Aufgabe die Unverletzlichkeit der Staatsgrenze im zugewiesenen Grenzabschnitt zu gewährleisten und den Grenzdienst auf der Grundlage der Rechtsvorschriften und militärischen Bestimmungen politisch verantwortungsbewußt, initiativreich, wachsam und entschlossen getreu dem Fahneneid durchzuführen!

DV 718/0/005, Seite [Fragezeichen] Keine Ahnung mehr, war wimre ein Anhang oder eine Anlage?

P.S. Vielleicht hat ja @254Spielregel noch eine?

Ergänzung, in den alten DVs aus dem 018er-Nummernkreis lautete der Text noch eher so wie GW es sinngemäß erwähnte und endete mit auch mit Vergatterung! Einige schon etwas länger dienende Vorgesetzte konnten sich da nur schwer umgewöhnen ...


Im Gegensatz zu dir muss ich wirklich wie der alte Grieche eingestehen das ich nichts weiß, meine das anerkennendend, bei dem Wort "notfalls" bin ich aber fast geneigt etwas zu streiten, habe den Text nicht erst gegoogelt sondern noch so in der Erinnerung und das ziemlich gut, speziell bei uns in der Kompanie wurde wirklich von "notfalls" gesprochen.
Bei diversen Zerpflückungen des leider nur gesprochenen und nicht niedergeschriebenen Befehls, wurden ja hier auch einige ganz eigenwillige Textpassagen angeführt die irgendwann verwendet wurden.


nach oben springen

#42

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 21:09
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #35


Ergänzung, in den alten DVs aus dem 018er-Nummernkreis lautete der Text noch eher so wie GW es sinngemäß erwähnte und endete mit auch mit Vergatterung! Einige schon etwas länger dienende Vorgesetzte konnten sich da nur schwer umgewöhnen ...


Den neuen Text zum Befehl zum Grenzdienst (ab Ende 1985?), welcher länger und etwas zungenbrecherischer war, lernten einige alten Vorgesetzen erst nach einer Kontrolle vom vorgesetzten Stab.


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.11.2014 21:14 | nach oben springen

#43

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 21:31
von Rainman2 | 5.763 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #28
...
Ich hab jetzt ehrlich gesagt rein gar nichts verstanden, ein Befehl kann ein Befehl sein und doch kein Befehl, ok, ich war nur einfacher Soldat.
Wenn ein Pickler oder gar eine Raupe, sorry, du nimmst mir das hoffentlich nicht übel, eventuell sogar brüllend seine "Wünsche" kundgetan hat, dann ist der Soldat wohl meistens davon ausgegangen das dies praktisch ein Befehl ist.
Über die Theorie bei der Sache habe ich mir selber damals nicht so richtig Gedanken gemacht, praktisch bin ich zur Ausführung geschritten
Apropos, wenn das "Ausführung!" nach dem Wunsch gebrüllt wurde war es aber schon ein Befehl?

Hallo @Grenzwolf62 ,

Der Hintertreppenwitz ist, dass viele Grundwehrdienstleistende damals und auch noch heute sofort unterschreiben würden, dass ihre Vorgesetzten (Buckels etc.) nichts anderes waren, als brüllende Dummköpfe. Was den Befehl und die Befehlsgebung angeht, liefert mir der gelebte Widerspruch zwischen Theorie und Praxis keine Munition zum Widerspruch. Falls das zu unverständlich war: Ja es gab eine Menge brüllende Dummköpfe bzw. brüllende Faulpelze - zu dumm oder zu faul, sich selbst mit den Grundlagen ihres Berufs zu beschäftigen. Ich gehörte übrigens zu den faulen.

Ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Ostlandritter und Heimgänger 80 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 21:35
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #43
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #28
...
Ich hab jetzt ehrlich gesagt rein gar nichts verstanden, ein Befehl kann ein Befehl sein und doch kein Befehl, ok, ich war nur einfacher Soldat.
Wenn ein Pickler oder gar eine Raupe, sorry, du nimmst mir das hoffentlich nicht übel, eventuell sogar brüllend seine "Wünsche" kundgetan hat, dann ist der Soldat wohl meistens davon ausgegangen das dies praktisch ein Befehl ist.
Über die Theorie bei der Sache habe ich mir selber damals nicht so richtig Gedanken gemacht, praktisch bin ich zur Ausführung geschritten
Apropos, wenn das "Ausführung!" nach dem Wunsch gebrüllt wurde war es aber schon ein Befehl?

Hallo @Grenzwolf62 ,

Der Hintertreppenwitz ist, dass viele Grundwehrdienstleistende damals und auch noch heute sofort unterschreiben würden, dass ihre Vorgesetzten (Buckels etc.) nichts anderes waren, als brüllende Dummköpfe. Was den Befehl und die Befehlsgebung angeht, liefert mir der gelebte Widerspruch zwischen Theorie und Praxis keine Munition zum Widerspruch. Falls das zu unverständlich war: Ja es gab eine Menge brüllende Dummköpfe bzw. brüllende Faulpelze - zu dumm oder zu faul, sich selbst mit den Grundlagen ihres Berufs zu beschäftigen. Ich gehörte übrigens zu den faulen.

Ciao Rainman

... und somit auch zu den Ehrlichen ,- die waren ja auch nicht gerade reich gesät.....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#45

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 21:39
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #43
Ich gehörte übrigens zu den faulen.
Damit haste dich laut Hammerstein-Equord zur Routine oder für höchste Aufgaben geeignet. Ich denkemal, es ist das zweite ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_von_Ha...C3.BChrungsstil

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #41
Im Gegensatz zu dir muss ich wirklich wie der alte Grieche eingestehen das ich nichts weiß, meine das anerkennendend, bei dem Wort "notfalls" bin ich aber fast geneigt etwas zu streiten, habe den Text nicht erst gegoogelt sondern noch so in der Erinnerung und das ziemlich gut, speziell bei uns in der Kompanie wurde wirklich von "notfalls" gesprochen.
Na ich stelle ja nicht in Abrede, das in deiner Grenzgärtnerei notfalls das Wort 'notfalls' benutzt wurde. Genau sowas meinte ich ja mit 'mehr Wanderfabel wie bekannte DV'. Das hatte nun auch oft was mit 'Faulheit/Bequemlichkeit/kein Verzicht auf Freizeit' zu tun, das sich angehende und auch alte K-GSi zum VS-Studium begaben. Und wie @Mike59 schon erwähnte, da tats bei einigen Kontrollen vorgesetzer Stäbe Hiebe, auch und gerade bei den höheren Chargen.
Ich war frisch von der Schule, hatte ein einigermaßen Textgedächtnis und durfte den Text mit dem Alten 'einstudieren'. Er lauschte sich den Text bei einigen 'Vergatterungen' bei mir ab, bestand aber darauf, das der Text mit Vergatterung zu enden hat. Ich verwies auf die DV und ließ es. Und ich war zum Glück nicht dabei als der Alte bei der Kontrolle die bei mir erlauschten GG-§§ erwähnte, na wenigsten sein jahrelang eingewöhntes 'Vrrgattruuung!' soll er so genuschelte naben das es wie 'Wegdrttenung' klang ...

P.S. Der @GZB1 war der Erwähnende, *tschuldschung_nuschelnd*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Rainman2 und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.11.2014 21:44 | nach oben springen

#46

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 21:39
von Heimgänger 80 | 69 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #18
Ich hab früher mit meinen eigenen Ohren einen Befehl gehört "Grenzverletzter sind aufzuspüren, festzunehmen und notfalls zu vernichten", das Wort "kann/können" kam da eigentlich nicht vor.
Eventuell hab ich mich aber auch getäuscht, ist ja mittlerweile 30 Jahre her.



Wenn ich das so lese ,, kommt mir es auch sehr bekannt vor.


Signatur ->
Der größte Mangel eines Menschen ist und bleibt der Informationsmangel.
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage bzw. schreibe - nicht dafür, was andere verstehen!


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 21:43
von Heimgänger 80 | 69 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #24
Zitat von damals wars im Beitrag #22
Die Schusswaffe war das letzte Mittel der Gewaltanwendung.


Na wenn das alles ist was dir dazu einfällt, dahinter bin ich früher auch schon gekommen, musste mir nicht mal einer extra noch erzählen.
Relativieren tut der Spruch ja nun mal gar nix, wenn sie das erste Mittel gewesen wäre hätten wir ja gleich "na dann mal gute Nacht" sagen können.


Wirklich sehr geistreicher Beitrag von @damals wars


Signatur ->
Der größte Mangel eines Menschen ist und bleibt der Informationsmangel.
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage bzw. schreibe - nicht dafür, was andere verstehen!


nach oben springen

#48

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 21:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wie oft wurde über dieses Thema hier geschrieben , Immer wieder neue Erkenntnisse kommen zu Vorschein .ratata


http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46407268.html


zuletzt bearbeitet 25.11.2014 21:52 | nach oben springen

#49

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 21:46
von damals wars | 12.198 Beiträge

Das war ein Lehrgrundsatz, schon vergessen?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#50

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 21:51
von Heimgänger 80 | 69 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #32
"Rechtlich" war man auf der sicheren Seite, wenn man schoss und möglichst auch traf!

Gruß Hartmut!


Den Beitrag hättest Du dir eigentlich verkneifen und uns ersparen können.


Signatur ->
Der größte Mangel eines Menschen ist und bleibt der Informationsmangel.
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage bzw. schreibe - nicht dafür, was andere verstehen!


nach oben springen

#51

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 21:56
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #49
Das war ein Lehrgrundsatz, schon vergessen?


Ich muss nochmal dumm fragen, sorry, welcher Lehrgrundsatz für was?
Manche Dinge möchte ich halt einfach verstehen wenn möglich.


zuletzt bearbeitet 25.11.2014 21:56 | nach oben springen

#52

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 22:16
von damals wars | 12.198 Beiträge

Grenzdurchbrüche sollten durch taktisch kluges Verhalten verhindert werden.
Hier war doch schon mehrfach von Alarmgruppen die Rede.
Alles schon vergessen?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#53

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 22:33
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #52
Grenzdurchbrüche sollten durch taktisch kluges Verhalten verhindert werden.
Hier war doch schon mehrfach von Alarmgruppen die Rede.
Alles schon vergessen?


Achso, taktisch kluges Verhalten z.B. durch die A-Gruppe, hätt ich wirklich fast vergessen.
Alarm-Gruppe war ich oft mit dabei, das alte Spiel, Grenzalarm, 4 bis 8 Mann los in die Abriegelung und der GV läuft lehrbuchmäsig rein, ok.
Du meinst praktisch wäre ein Grenzer halt nie, wenn die Taktik funktioniert, in die Gelegenheit gekommen gezielt schießen zu müssen?
Also sind die Sachen über die wir uns hier unterhalten eigentlich nichtig, kamen ja nie vor wenn man sich, wie du wahrscheinlich, immer taktisch klug verhalten hätte.


Heimgänger 80 und B208 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 22:37
von damals wars | 12.198 Beiträge

Mir geht es darum, das die Schusswaffenanwendung nicht das Ziel der Grenzsicherung war, so wie das hier dargestellt wird.
So ein bisschen bei der Wahrheit bleiben, kann doch nicht so schwer sein.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#55

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 22:39
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@Grenzwolf62

wie oft hast du bei einem versuchten Grenzdurchbruch die Schusswaffe angewendet, bei einem Jahr Grenzdienst?


94 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.11.2014 22:42 | nach oben springen

#56

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 22:44
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #54
Mir geht es darum, das die Schusswaffenanwendung nicht das Ziel der Grenzsicherung war, so wie das hier dargestellt wird.
So ein bisschen bei der Wahrheit bleiben, kann doch nicht so schwer sein.


Ok, neuer Aspekt, die Anwendung der Schusswaffe war nicht das Ziel, hat das denn hier überhaupt jemand behauptet?
Wer Grenzsoldat war weis doch selbst das die Anwendung der Waffe nie das Ziel war sondern allerhöchstens das letztendlich schlimmste aller Szenarien.
Ich frag mich was du damals so richtig gemacht hast, warst du wirklich jeden Tag draußen im Dienst?


nach oben springen

#57

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 22:45
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1 im Beitrag #55
@Grenzwolf62

wie oft hast du bei einem versuchten Grenzdurchbruch die Schusswaffe angewendet, bei einem Jahr Grenzdienst?


Nie.
Und was tut das zur Sache?


nach oben springen

#58

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 22:48
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Nun, das ist ein Hinweis darauf, das die Anwendung der Schusswaffe der Ausnahmefall (der worst case oder auch GAU) war und nicht die Regel!


zuletzt bearbeitet 25.11.2014 22:51 | nach oben springen

#59

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 22:51
von damals wars | 12.198 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #56
Zitat von damals wars im Beitrag #54
Mir geht es darum, das die Schusswaffenanwendung nicht das Ziel der Grenzsicherung war, so wie das hier dargestellt wird.
So ein bisschen bei der Wahrheit bleiben, kann doch nicht so schwer sein.


Ok, neuer Aspekt, die Anwendung der Schusswaffe war nicht das Ziel, hat das denn hier überhaupt jemand behauptet?
Wer Grenzsoldat war weis doch selbst das die Anwendung der Waffe nie das Ziel war sondern allerhöchstens das letztendlich schlimmste aller Szenarien.
Ich frag mich was du damals so richtig gemacht hast, warst du wirklich jeden Tag draußen im Dienst?


Also doch letztes Mittel, danke!und da ich StammUvD war, der Grund ist in den Tiefen desForums zu finden, war ich nicht jeden Tag draußen, weis aber noch vergleichsweise viel.😉


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#60

RE: KEIN Schuß - KEINE Strafe

in Grenztruppen der DDR 25.11.2014 22:53
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1 im Beitrag #58
Nun, das ist ein Hinweis darauf, das die Anwendung der Schusswaffe der Ausnahmefall (der worst case oder auch GAU) war und nicht die Regel!



Ja, wir diskutieren hier aber nun mal über diesen Ausnahmefall.


94 und GZB1 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2078 Gäste und 135 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558438 Beiträge.

Heute waren 135 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen