#61

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 02.11.2015 10:21
von GKUS64 | 1.613 Beiträge

"Ora et labora ist ein lateinischer Ausspruch, der sich mit Bete und Arbeite! übersetzen lässt und seine Ursprünge im Spätmittelalter hat (vgl. Literaturepochen). Der Spruch kann als wesentlicher Grundsatz der Benediktiner gelten, einem Mönchsorden der römisch-katholischen Kirche. Grundsätzlich geht es hierbei darum, dass sich die Arbeit und das Gebet stets abwechseln, wobei angenommen wird, dass die Arbeit – wenn sie den Menschen fordert und dessen Begabungen zutage bringt – einen wichtigen Stellenwert im menschlichen Leben einnimmt und es darüber hinaus wesentlich ist, diesen äußeren Ertüchtigung im gleichen Maß den Rücken zuzukehren. Das Gebet ist hierbei jedoch nicht als Müßiggang zu werten, sondern eher als eine Form der inneren Arbeit.
Die Wortfolge ist Teil eines längeren lateinischen Satzes, der folgendermaßen lautet:„Ora et labora et lege, Deus adest sine mora“ und lässt sich mit Bete und arbeite und lies, Gott ist da ohne Verzug übersetzen. Dieses Ordensregel wird allerdings meist nur verkürzt wiedergegeben und in der Wortfolge ora et labora zusammengefasst. Dadurch geht aber ein Teil, der für das Verständnis notwendig ist, verloren.

Entscheidend ist nämlich, dem Ordensgründer Benedikt von Nursia (um 480-547) folgend, dass dieses Wechselspiel zwischen Arbeit und Gebet letzten Endes zu Gott führt und somit einen wesentlichen Glaubensgrundsatz umfasst. Wichtig ist, dass es nicht um einen Ausgleich zwischen Pflicht und dem Pflichtlosen geht, denn Benedikt hielt selbst fest, dass der Müßiggang […] der Feind der Seele [ist].

Viel eher geht es um ein Wechselspiel aus innerer und äußerlicher Arbeit, welches letzten Endes zur Begegnung mit Gott führt. Foglich bezeichnet der Sinnspruch Ora et labora den Glauben, dass der Weg zu Gott nur über das Gebet und die harte Arbeit führt. Eine ganz ähnliche Entprechung findet sich aber auch in der Bibel. " aus www.wortwuchs.net


Ich habe alles nur geklaut (kopiert) aber ich als Sachse profitiere ja vom Reformationstag als Feiertag ( als Rentner eigentlich egal!) und bin somit der Aufklärung verpflichtet!


der 39., turtle und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.11.2015 10:32 | nach oben springen

#62

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 17.11.2015 19:30
von schulzi | 1.765 Beiträge

Es ist wieder soweit, wir fleißigen Sachsen haben morgen frei (Buß und Bettag)


nach oben springen

#63

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 17.11.2015 19:42
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #62
Es ist wieder soweit, wir fleißigen Sachsen haben morgen frei (Buß und Bettag)


der war gut


nach oben springen

#64

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 17.11.2015 19:43
von damals wars | 12.215 Beiträge

Auf nach http://www.nova-eventis.de!
Buße tun!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#65

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 17.11.2015 19:45
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #64
Auf nach http://www.nova-eventis.de!
Buße tun!


da kannste denn wieder nicht treten vor lauter sachsen.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 17.11.2015 20:15
von Lutze | 8.042 Beiträge

Und ich darf wieder anwesend sein auf Arbeit
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#67

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 17.11.2015 22:45
von GKUS64 | 1.613 Beiträge

"Während des Zweiten Weltkrieges wurde der Buß- und Bettag auf einen Sonntag gelegt und damit als separater Feiertag abgeschafft – zur Aufbietung aller Kräfte im Krieg. Nach Kriegsende wurde er wieder eingeführt. In der DDR war er ein arbeitsfreier Feiertag, bis er 1966 im Zuge der Einführung der 5-Tage-Woche abgeschafft wurde. Die westdeutschen Bundesländer (mit Ausnahme Bayerns) erklärten ihn nach dem Krieg zum gesetzlichen Gedenk- und Feiertag. Bayern zog 1952 nach, jedoch wurde der Tag zunächst nur in Regionen mit überwiegend evangelischer Bevölkerung gesetzlich anerkannt. Ab 1981 war der Buß- und Bettag auch in überwiegend katholisch bevölkerten Regionen Bayerns ein arbeitsfreier Feiertag und wurde nunmehr in der gesamten Bundesrepublik einheitlich begangen.

Nach der Wiedervereinigung wurde der Buß- und Bettag auch von allen neuen Bundesländern übernommen und war somit ab 1990 ein deutschlandweiter Feiertag. Seit 1995 ist er nur noch in Sachsen gesetzlicher Feiertag."
aus WIKI.

Ja wir haben den Feiertag doch verdient? Oder? Wir bezahlen ihn ja auch noch:

Lediglich in Sachsen besteht er bis heute als gesetzlicher Feiertag weiter,[4][5] dafür bezahlen in Sachsen abhängig Beschäftigte (nicht jedoch deren Arbeitgeber) einen höheren Beitrag zur Pflegeversicherung als im restlichen Bundesgebiet. Dieser zusätzliche Beitrag in Höhe von 0,5 % des Bruttoarbeitsentgelts übersteigt jedoch die Kosten eines Arbeitstages. Daher ist diese Regelung ein Nachteil für die sächsischen Arbeitnehmer.



Und somit sind alle Nichtsachsen im Vorteil!!!


Grenzfuchs hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.11.2015 22:51 | nach oben springen

#68

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 17.11.2015 23:57
von polsam | 575 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #62
Es ist wieder soweit, wir fleißigen Sachsen haben morgen frei (Buß und Bettag)



Eigentlich dürften ja nur die Frei haben die wirklich Beten gehen und auch Buße tun. Ich glaub dann wären die meisten nicht daheeme.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.11.2015 00:12 | nach oben springen

#69

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 17.11.2015 23:59
von polsam | 575 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #66
Und ich darf wieder anwesend sein auf Arbeit
Lutze



Lutze, kannst ja umsiedeln. Die Sprach iss och nich schwer, die kannste in deinem Alter noch lernen.


nach oben springen

#70

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 18.11.2015 00:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von polsam im Beitrag #69
Zitat von Lutze im Beitrag #66
Und ich darf wieder anwesend sein auf Arbeit
Lutze



Lutze, kannst ja umsiedeln. Die Sprach iss och nich schwer, die kannste in deinem Alter noch lernen.


@polsam, gannsde ma bidde so ne Dibbs undorlassn. Nich das mir Sachsen ohch noch de Grenzen sichern missn
Micha


GKUS64 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.11.2015 00:42 | nach oben springen

#71

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 18.11.2015 06:48
von Lutze | 8.042 Beiträge

Zitat von polsam im Beitrag #69
Zitat von Lutze im Beitrag #66
Und ich darf wieder anwesend sein auf Arbeit
Lutze



Lutze, kannst ja umsiedeln. Die Sprach iss och nich schwer, die kannste in deinem Alter noch lernen.

Ins Tal der Ahnungslosen?
bei uns arbeiten auch ein paar Sachsen,die sehen die Sache ganz entspannt,
wir machen es uns heute gemütlich auf Arbeit
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#72

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 18.11.2015 06:56
von schulzi | 1.765 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #71
Zitat von polsam im Beitrag #69
Zitat von Lutze im Beitrag #66
Und ich darf wieder anwesend sein auf Arbeit
Lutze



Lutze, kannst ja umsiedeln. Die Sprach iss och nich schwer, die kannste in deinem Alter noch lernen.

Ins Tal der Ahnungslosen?
bei uns arbeiten auch ein paar Sachsen,die sehen die Sache ganz entspannt,
wir machen es uns heute gemütlich auf Arbeit
Lutze

@Lutze nicht gemütlich machen ,Wackeln sonst bleibt bei euch an der Küste das Wirtschaftswunder aus


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.11.2015 06:56 | nach oben springen

#73

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 18.11.2015 07:10
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #66
Und ich darf wieder anwesend sein auf Arbeit
Lutze

Mach Dir nichts draus,Lutze.Ich bin nach 14 Std.auch gerade nach Hause gekommen.Weil ein "Weltkonzern" bis 6.00 arbeitet,"darf" ich auch so lange.Wegen 2 Std.stellt meine Firma keinen Ablösefahrer.Deshalb könnte man diesen Feiertag auch in Sachsen streichen.Nun genieße noch ein Feierabendbier.Und sollte es nicht reichen,fahre ich 6 km nach Thüringen u.da kann ich Nachschub holen.

Frohes Schaffen,Gruß C.



Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.11.2015 07:11 | nach oben springen

#74

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 18.11.2015 09:07
von Hanum83 | 4.806 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #72
Zitat von Lutze im Beitrag #71
Zitat von polsam im Beitrag #69
Zitat von Lutze im Beitrag #66
Und ich darf wieder anwesend sein auf Arbeit
Lutze



Lutze, kannst ja umsiedeln. Die Sprach iss och nich schwer, die kannste in deinem Alter noch lernen.

Ins Tal der Ahnungslosen?
bei uns arbeiten auch ein paar Sachsen,die sehen die Sache ganz entspannt,
wir machen es uns heute gemütlich auf Arbeit
Lutze

@Lutze nicht gemütlich machen ,Wackeln sonst bleibt bei euch an der Küste das Wirtschaftswunder aus


Ich hab noch paar "Aufbau West"-Aufkleber fürs Auto


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#75

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 18.11.2015 10:49
von GKUS64 | 1.613 Beiträge

Zitat von GKUS64 im Beitrag #67


Ja wir haben den Feiertag doch verdient? Oder? Wir bezahlen ihn ja auch noch:

[blau]Lediglich in Sachsen besteht er bis heute als gesetzlicher Feiertag weiter,[4][5] dafür bezahlen in Sachsen abhängig Beschäftigte (nicht jedoch deren Arbeitgeber) einen höheren Beitrag zur Pflegeversicherung als im restlichen Bundesgebiet. Dieser zusätzliche Beitrag in Höhe von 0,5 % des Bruttoarbeitsentgelts übersteigt jedoch die Kosten eines Arbeitstages. Daher ist diese Regelung ein Nachteil für die sächsischen Arbeitnehmer.



Und somit sind alle Nichtsachsen im Vorteil!!!




Ich muss mich nochmal selbst zitieren, denn ich vermisse bei den Folgebeiträgen ein Bedauern uns Sachsen gegenüber!


nach oben springen

#76

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 18.11.2015 10:59
von Lutze | 8.042 Beiträge

Ich muss mich nochmal selbst zitieren, denn ich vermisse bei den Folgebeiträgen ein Bedauern uns Sachsen gegenüber!
[/quote]
Einen zusätzlichen Feiertag haben und dann noch bedauern?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
GKUS64 und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#77

RE: Morgen Feiertag in Sachsen

in Grenztruppen der DDR 18.11.2015 11:14
von der 39. | 522 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #76


Ich muss mich nochmal selbst zitieren, denn ich vermisse bei den Folgebeiträgen ein Bedauern uns Sachsen gegenüber!


Einen zusätzlichen Feiertag haben und dann noch bedauern?
Lutze[/quote]
Wieder mal typisch. Der Rest von Deutschland will einfach nicht erkennen, dass wir Sachsen bedauernswürdig sind und eigentlich schon immer waren. Allerdings verwunderlich, dass wir uns so gut gehalten haben
der 39.


GKUS64, schulzi und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
"Guten Morgen" SPD ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Klauspeter
27 02.11.2016 18:56goto
von Ährenkranz • Zugriffe: 994
DDR-Geschichte Auffallend geringes Interesse in Sachsen-Anhalt
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
24 19.02.2013 11:34goto
von Hackel39 • Zugriffe: 1781
Landtagswahl in Sachsen-Anhalt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von VNRut
23 22.03.2011 21:10goto
von VNRut • Zugriffe: 1244
Die Sprache der Sachsen
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
215 01.02.2016 20:50goto
von Hanum83 • Zugriffe: 13918
Sachsen, die Menschen zweiter Klasse in Deutschland?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Rabe
67 07.12.2010 09:39goto
von EK 82/2 • Zugriffe: 3585
Wolkenburg in Sachsen DDR Mode vom feinsten
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
3 31.10.2010 21:59goto
von 254Spielregel • Zugriffe: 839

Besucher
4 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 599 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen