#101

RE: Westpakete - Geschenksendung, keine Handelsware

in Leben in der DDR 16.11.2014 11:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

[

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #82
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #77
Kurze OT-Frage: Warum durften denn einige Leute keinen Westkontakt haben, auch wenn es die eigene Verwandschaft war? Ging man davon aus, dass die alle Spione vom BND oder CIA waren? Oder hatte man Angst, die Leute könnten "umgedreht" werden? Für mich ist die ganze Sache ziemlich unverständlich. Die Paranoia muss ziemlich groß gewesen sein......


Die große Paranoia der DDR war die Angst ,- daß ein paar Westpakete oder das Bewusstsein der miserablen wirtschaftlichen Lage
die Treue zum Staat untergraben könnten ,- und erst durch die e9igene Paranoia hat sich die DDR selbst in den zusammenbruch hineingeritten,- denn es gab anfangs viele überzeugte Leute - die sich von Unterschieden im Lebensstandard nicht blenden liessen ,...



@Ostlandritter ....besser hätte ich es auch nicht sagen können.

Ich finde es schade und traurig, das in Erinnerung an die duften und duftenden Pakete zu Weihnachten hier ein Grabenkrieg und Streit entstanden ist. Habe mir aber nicht die Mühe gemacht, dies alles zu lesen, mit 100x Zitaten von Zitaten. Das habe ich so nicht gewollt und liegt an einer gewissen Eigendynamik. Ich bitte Euch, findet wieder zusammen und vertragt Euch. Schickt Euch ein virtuelles "Westpaket", trotz West-/Ostverwandtschaft, die im Süden und Norden auch nicht zu vergessen. <3


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.11.2014 11:49 | nach oben springen

#102

RE: Westpakete - Geschenksendung, keine Handelsware

in Leben in der DDR 16.11.2014 12:37
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #82
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #77
Kurze OT-Frage: Warum durften denn einige Leute keinen Westkontakt haben, auch wenn es die eigene Verwandschaft war? Ging man davon aus, dass die alle Spione vom BND oder CIA waren? Oder hatte man Angst, die Leute könnten "umgedreht" werden? Für mich ist die ganze Sache ziemlich unverständlich. Die Paranoia muss ziemlich groß gewesen sein......


Die große Paranoia der DDR war die Angst ,- daß ein paar Westpakete oder das Bewusstsein der miserablen wirtschaftlichen Lage
die Treue zum Staat untergraben könnten ,- und erst durch die e9igene Paranoia hat sich die DDR selbst in den zusammenbruch hineingeritten,- denn es gab anfangs viele überzeugte Leute - die sich von Unterschieden im Lebensstandard nicht blenden liessen ,...



Die Unterschiede wurden im Laufe der Jahre immer grösser. In den achtziger Jahren, als die Städte in der BRD schon mit vielen neuen Gebäuden verschandelt war, gab es in der DDR - als Folge der Geldnot - noch viele ältere Ensembles, die leider sehr heruntergekommen waren. Mir kamen viele Kleinstädte vor, wie wenn es sich dabei um Freilichtmuseen handelte, welche die Zeit zwischen 1900 und 1950 thematisierten.
Für die Mieter in diesen Liegenschaften war der historische Zustand mit schlechten Lebensbedingungen verbunden. Als Ende 19. Jahrhundert das Wasserklo aufkam, war es für die Hauseigentümer das billigste einen Klotrakt anzubauen ("Klo über die Treppe"). Solche Häuser gab es in der DDR noch viele, während im Westen Klo in der Wohnung Standard war.
http://fc-foto.de/24017135
Theo


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#103

RE: Westpakete - Geschenksendung, keine Handelsware

in Leben in der DDR 16.11.2014 12:52
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #102
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #82
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #77
Kurze OT-Frage: Warum durften denn einige Leute keinen Westkontakt haben, auch wenn es die eigene Verwandschaft war? Ging man davon aus, dass die alle Spione vom BND oder CIA waren? Oder hatte man Angst, die Leute könnten "umgedreht" werden? Für mich ist die ganze Sache ziemlich unverständlich. Die Paranoia muss ziemlich groß gewesen sein......


Die große Paranoia der DDR war die Angst ,- daß ein paar Westpakete oder das Bewusstsein der miserablen wirtschaftlichen Lage
die Treue zum Staat untergraben könnten ,- und erst durch die e9igene Paranoia hat sich die DDR selbst in den zusammenbruch hineingeritten,- denn es gab anfangs viele überzeugte Leute - die sich von Unterschieden im Lebensstandard nicht blenden liessen ,...



Die Unterschiede wurden im Laufe der Jahre immer grösser.
In den achtziger Jahren, als die Städte in der BRD schon mit vielen neuen Gebäuden verschandelt war, gab es in der DDR - als Folge der Geldnot - noch viele ältere Ensembles, die leider sehr heruntergekommen waren. Mir kamen viele Kleinstädte vor, wie wenn es sich dabei um Freilichtmuseen handelte, welche die Zeit zwischen 1900 und 1950 thematisierten.
Für die Mieter in diesen Liegenschaften war der historische Zustand mit schlechten Lebensbedingungen verbunden. Als Ende 19. Jahrhundert das Wasserklo aufkam, war es für die Hauseigentümer das billigste einen Klotrakt anzubauen ("Klo über die Treppe"). Solche Häuser gab es in der DDR noch viele, während im Westen Klo in der Wohnung Standard war.
http://fc-foto.de/24017135
Theo

@eisenringtheo

Was Du da beschreibst, wusste doch jeder !
Aber genau das meinte ich mit den " überzeugten Leuten, welche sich von den unterschiedlichen Lebensstandards nicht blenden liessen !"
Es gab nämlich in der Tat viele Menschen in der DDR, die schon unter den o.g. Bedingungen litten ,- die sich aber - nichtdestotrotz - im Bewusstsein ,- daß dieser kleine Staat unendlich schwerere Startbedingungen hatte und sich trotzdem zu einer Heimat der Arbeiter und Bauern- also der kleinen Leute - entwickelte , ein Staat,- der für die kleinen Leute da war und in dem Geldscheffler und Rüstungshaie keine Chance hatten !
Diese Grundidee vom einem deutschen Sozialismus ließ die Leute lange Zeit die Beschwerlichkeiten ertragen ,-
daß es zum Ende hin nicht mehr so war , hat sich die sture Parteiführung und ihr "Schild und Schwert "- das MfS , auf die Fahnen zu schreiben...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi, eisenringtheo und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#104

RE: Westpakete - Geschenksendung, keine Handelsware

in Leben in der DDR 16.11.2014 12:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #102


...., gab es in der DDR - als Folge der Geldnot - noch viele ältere Ensembles, die leider sehr heruntergekommen waren. Mir kamen viele Kleinstädte vor, wie wenn es sich dabei um Freilichtmuseen handelte, welche die Zeit zwischen 1900 und 1950 thematisierten.

Theo


Theo, ich bekomme Angst, denn wir haben ja fast den gleichen Humor?!

Nun sind wir wohl auch schon "ältere Ensembles", die aber nicht herunter gekommen sind....

So etwas ähnliches haben ich mal in meinen Portugal-Geschichten geschrieben:

Teil 2 - Livro de Reclamaçoes (Beschwerdebuch)

Eines morgens auf dem Weg zur Arbeit wollte ich noch Zigaretten kaufen. Ging auf eine Terrasse in einen Laden. Hatten aber keine. Die Inhaberin brachte mich um die Ecke zu einer Tasca (einfache Restaurant-Kneipe). Die hatten eine Maquina para cigaros (Zigarettenautomat). Gleich noch eine bica (Espresso-Kaffee) im Stehen am Tresen getrunken. Dabei ist mir aufgefallen, das der freiliegende Motor für die Kühlung wohl aus der Zeit stammt, als die Herren Wernher von Siemens, Robert Bosch, Otto und Diesel noch lebten. Weiterhin fiel mir ein Schild auf: Neste establicimento há um livro de reclamaçoes (In diesem Lokal gibt es ein Beschwerdebuch). Schön dachte ich. Dann sah ich, das dieses Beschwerdebuch an der Wand in einem Rahmen hinter Glas war. Dort beschwert sich niemand. Und wenn dann doch mal, dann bekommt der aber........Von wegen beschweren.


Auszug aus > http://www.doncarlos-berlin.de/Portugal/2004.htm

Dieser Beitrag von "spiegel online" zeigt das deutlich am Beispiel Rostock, was Du meinst.....

http://www.spiegel.de/einestages/rostock...t-a-959131.html


zuletzt bearbeitet 16.11.2014 13:24 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Westpaket / Ostpaket
Erstellt im Forum Leben in der DDR von der glatte
85 15.04.2014 13:34goto
von Gorbatschov • Zugriffe: 6247
Schallplatten aus dem NSW / Amiga-Lizenzplatten
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Marienborn89
47 20.11.2014 23:43goto
von FRITZE • Zugriffe: 3699
Wer ist hier Ossi? Und wer Wessi?
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Sauerländer
124 21.06.2015 20:37goto
von Büdinger • Zugriffe: 6739

Besucher
27 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1369 Gäste und 94 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557751 Beiträge.

Heute waren 94 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen