#61

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.09.2009 11:51
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Zitat von LEGO.
Ich denke, wir haben doch einvernehmlich festgestellt, dass der Grenzzaun wohl aus dem Westen stammt (sehr wahrscheinlich wohl aus der Bundesrepublik).

Wo ist das Problem???

Wenn es die Leute aus Salzgitter nicht geliefert hätten, hättens die Amis getan, oder die Schweden, oder die Japaner oder die .........


Auf welcher gesicherten Grundlage wurde nun festgestellt, dass der Metallgitterzaun (Streckmetall) vom Westen geliefert wurde?

Interessant die Aussage, wenn nicht die geliefert hätten, dann die anderen!!!


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 03.09.2009 11:58 | nach oben springen

#62

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.11.2014 18:25
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Hier @Turmwache ist z.b. ein Tread von vielen über Streckmetall.

Zitat
nochmal zum mitschreiben, da gabs vor ca 2 wochen einen Dokfilm im MDR :
Das Blech kam aus der Sowjetunion, das Monstrum einer DDR- Maschine welche heute noch arbeitet war auch davor in einem DDR-Betrieb eingesetzt und wurde dann umgesetzt in einen anderen Betrieb, dort wurde dann unter Verschwiegenheit dieses Streckmetall hergestellt.



Wie du erkennen kannst ist dieser von 2009.
Eine andere Frage welche du hier aufwirfst ist, weswegen dort unter Verschwiegenheit dieser Streckmetall hergestellt wurde. Das erschließt sich halt nicht - üblicherweise sind diese Metallgitterplatten in der Saatgutverarbeitung und anderen Betrieben im Einsatz gewesen z.B. in der Firma Petkus Wutha, welche solche Maschinen herstellte.
Für die Sperranlagen wurde relativ wenig speziell entwickelt - Zaun und Mauer gehörten wohl nicht zu den speziellen Entwicklungen.


zuletzt bearbeitet 11.11.2014 19:09 | nach oben springen

#63

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.11.2014 20:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was für Material und aus welcher Herkunft ist doch eigentlich unwichtig. Entscheidend ist doch gegen wen der Zaun gerichtet war. Seht euch doch mal an wie Pullach gesichert war, dass war aber gegen Eindringlinge gerichtet.

Das Perverse ist doch noch, dass wir den Ausbau der Grenze gegen uns selbst, mit erarbeitet haben. Und das noch zu Lasten der Konsumgüterproduktion, des Straßenbaus und der Sanierung von Wohnungen usw.

Der Hesselfuchs


Hapedi und amigaguru haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#64

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.11.2014 20:13
von Hapedi | 1.875 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #63
Was für Material und aus welcher Herkunft ist doch eigentlich unwichtig. Entscheidend ist doch gegen wen der Zaun gerichtet war. Seht euch doch mal an wie Pullach gesichert war, dass war aber gegen Eindringlinge gerichtet.

Das Perverse ist doch noch, dass wir den Ausbau der Grenze gegen uns selbst, mit erarbeitet haben. Und das noch zu Lasten der Konsumgüterproduktion, des Straßenbaus und der Sanierung von Wohnungen usw.

Der Hesselfuchs



Das ist ein Antifaschistischer Schutzwall wurde ich beim Inneren aufgeklährt . Was nützen uns unsere Errungenschaften wenn wir sie nicht zu verteidigen wissen . Ich habe da gegrinst und wurde rausgeschmissen . Durfte zum Grinsen nicht mal stellung nehmen eigendlich schade .

gruß Hapedi



zuletzt bearbeitet 11.11.2014 20:24 | nach oben springen

#65

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.11.2014 23:43
von Schlutup | 4.101 Beiträge

Moin Moin,

passt super zum Thema

Diesen Pfahl habe ich heute als Bild erhalten. mmmhhhh was war das mal Bereich Grenzzaun oder Kasernenbereich



nach oben springen

#66

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 18:54
von Lutze | 8.029 Beiträge

wurde der Metallgitterzaun immer zur Ostseite
an den Betonpfählen angeschraubt?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#67

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 18:58
von Hansteiner | 1.406 Beiträge

Bei uns war es jedenfalls so.

H.



Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 19:03
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #66
wurde der Metallgitterzaun immer zur Ostseite
an den Betonpfählen angeschraubt?
Lutze


Ich nehme an, man meint mit Ostseite "freundwärts". Wäre der Zaun feindwärts der Pfähle könnte man den Zaun leichter demontieren.
Theo


nach oben springen

#69

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 19:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja Lutze, so das die Muttern nur von Westseite hätten aufgeschraubt werden können! Siehste, der(Feind) hätte es leichter gehabt! Nun denke Dir Deinen Teil!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#70

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 19:09
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Zitat von Hansteiner im Beitrag #67
Bei uns war es jedenfalls so.

H.


Logisch die Ostseite. Man muß hier sicherlich nicht erklären, weshalb.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 14.11.2014 19:09 | nach oben springen

#71

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 19:16
von B208 | 1.326 Beiträge

Warum war der zweireihige MGZ , zwischen denen das Minenfeld angelegt war , nur so hoch , dass in ein Mensch auch ohne Hilfsmittel übersteigen konnte ?
Absicht , Sparsamkeit ?


nach oben springen

#72

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 19:19
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Ganz sicher baute man möglichst wirtschaftlich. Der Minenstreifen dazwischen schreckte garantiert mehr ab, als ein hoher Zaun.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#73

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 19:20
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #71
Warum war der zweireihige MGZ , zwischen denen das Minenfeld angelegt war , nur so hoch , dass in ein Mensch auch ohne Hilfsmittel übersteigen konnte ?
Absicht , Sparsamkeit ?


dann hätte man den Zaun komplett weggelassen und den Grenzsignalzaun sowie die Posten auch....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#74

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 19:21
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #71
Warum war der zweireihige MGZ , zwischen denen das Minenfeld angelegt war , nur so hoch , dass in ein Mensch auch ohne Hilfsmittel übersteigen konnte ?
Absicht , Sparsamkeit ?

Es galt wohl Fehlauslösungen durch Wild zu verhindern. Dafür reichte der Zaun wohl meist aus.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
B208 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#75

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 19:26
von Lutze | 8.029 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #69
Ja Lutze, so das die Muttern nur von Westseite hätten aufgeschraubt werden können! Siehste, der(Feind) hätte es leichter gehabt! Nun denke Dir Deinen Teil!
Grüsse steffen52

aber trotzdem hätte man den Zaun auch zur Westseite anbringen können
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#76

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 19:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #75
Zitat von steffen52 im Beitrag #69
Ja Lutze, so das die Muttern nur von Westseite hätten aufgeschraubt werden können! Siehste, der(Feind) hätte es leichter gehabt! Nun denke Dir Deinen Teil!
Grüsse steffen52

aber trotzdem hätte man den Zaun auch zur Westseite anbringen können
Lutze

Ja Lutze, da hätte der türmen wollte nur einen passenden Maulschlüssel gebraucht, so einfach wollte man es ihm nun auch nicht machen!!
Grüsse steffen52


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#77

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 19:34
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #76
Zitat von Lutze im Beitrag #75
Zitat von steffen52 im Beitrag #69
Ja Lutze, so das die Muttern nur von Westseite hätten aufgeschraubt werden können! Siehste, der(Feind) hätte es leichter gehabt! Nun denke Dir Deinen Teil!
Grüsse steffen52

aber trotzdem hätte man den Zaun auch zur Westseite anbringen können
Lutze

Ja Lutze, da hätte der türmen wollte nur einen passenden Maulschlüssel gebraucht, so einfach wollte man es ihm nun auch nicht machen!!
Grüsse steffen52

Ja, gabs denn überhaupt Maulschlüssel in der DDR ??


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#78

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 19:34
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #76
Zitat von Lutze im Beitrag #75
Zitat von steffen52 im Beitrag #69
Ja Lutze, so das die Muttern nur von Westseite hätten aufgeschraubt werden können! Siehste, der(Feind) hätte es leichter gehabt! Nun denke Dir Deinen Teil!
Grüsse steffen52

aber trotzdem hätte man den Zaun auch zur Westseite anbringen können
Lutze

Ja Lutze, da hätte der türmen wollte nur einen passenden Maulschlüssel gebraucht, so einfach wollte man es ihm nun auch nicht machen!!
Grüsse steffen52


ach wat.... in jedem Fall wären 2 Maulschlüssel die besser Wahl gewesen, unabhängig davon ob von Ost oder Westseite...


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#79

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 19:34
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #71
Warum war der zweireihige MGZ , zwischen denen das Minenfeld angelegt war , nur so hoch , dass in ein Mensch auch ohne Hilfsmittel übersteigen konnte ?
Absicht , Sparsamkeit ?



Wie hoch war der denn ?


nach oben springen

#80

RE: Metallgitterzaun, Stacheldraht, etc.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.11.2014 19:35
von B208 | 1.326 Beiträge

in unserem Abschnitt zwei Mattenhöhen .


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 329 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557104 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen