#41

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 19:09
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Sie fliegen wieder !

Angefügte Bilder:
balloons-22881_640.jpg

zuletzt bearbeitet 12.11.2014 19:09 | nach oben springen

#42

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 19:49
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die Sowjets (Offiziersfamilien) durften aus Wünsdorf am und nach dem 9. November wohl erst nicht mehr nach Berlin fahren.

Zitat
Am 9. November 1989 fällt die Mauer, aber in Wünsdorf soll alles bleiben, wie es war: kein Kontakt zu Deutschen, keine Fahrten nach Berlin. Alla spielt nicht mit und wird erwischt. Im Mai 1991 muss sie Wünsdorf innerhalb von 24 Stunden verlassen, zurück nach Sankt Petersburg. Vom Paradies in die Hölle: Allas Ehe zerbricht, ihre Mutter hat Krebs. Und Alla hat nur einen Wunsch: Zurück nach Wünsdorf.



sowieso ganz interessant:
http://dradiowissen.de/beitrag/abzug-der-russen-aus-der-ddr


zuletzt bearbeitet 12.11.2014 19:50 | nach oben springen

#43

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 22:37
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #20
Zitat von damals wars im Beitrag #18
Zitat von 94 im Beitrag #4
Diese Passivität der Besatzer 1989 gegenüber 1953 lag vielleicht auch ä bissel an den ab Mai 1987 'leicht' geänderten Militärdoktrin?

Stimmt. Die hatten gesehen, wie Gorbatschow vor Reagen kapitulierte und wussten, es ist eh vorbei.


Aber sorry, ewig Gestrige bleiben ewig Gestrige, Hardliner bleiben Hardliner...

josy95


Verehre nur Deinen Götzen, ich habe damals Lebensmittelpakete in das Land Deines Helden geschickt, ja in das Land zu dem damals noch die Kornkammer Ukraine gehörte.
Hunger mussten wir bei Erich nicht, und wir waren auch nicht auf die abgelaufenen Lebensmittel aus Westberlin angewiesen, wie Dein Held!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#44

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 22:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wer soll denn glauben, dass Schabowski sich versprochen hat? Ich nicht.


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 22:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #43
Zitat von josy95 im Beitrag #20
Zitat von damals wars im Beitrag #18
Zitat von 94 im Beitrag #4
Diese Passivität der Besatzer 1989 gegenüber 1953 lag vielleicht auch ä bissel an den ab Mai 1987 'leicht' geänderten Militärdoktrin?

Stimmt. Die hatten gesehen, wie Gorbatschow vor Reagen kapitulierte und wussten, es ist eh vorbei.


Aber sorry, ewig Gestrige bleiben ewig Gestrige, Hardliner bleiben Hardliner...

josy95


Verehre nur Deinen Götzen, ich habe damals Lebensmittelpakete in das Land Deines Helden geschickt, ja in das Land zu dem damals noch die Kornkammer Ukraine gehörte.
Hunger mussten wir bei Erich nicht, und wir waren auch nicht auf die abgelaufenen Lebensmittel aus Westberlin angewiesen, wie Dein Held!


Mit einem Feindbild lebt es sich doch besser. Immer kann man die Schuld abschieben.


Marder hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 22:59
von Barbara (gelöscht)
avatar

"Schabowskis Zettel"




u.a. mit Gerhard Lauter - ein Oberst im Innenministerium - er wird kurzfristig zum Leiter des Pass-und Meldewesens berufen - er hat den berühmten Zettel verfasst....

Neben ihm kommen auch alle anderen Beteiligten zu Wort. Sehr spannend.
.


nach oben springen

#47

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 04:37
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #34
Ohne Quelle wäre das an dieser Stelle eine Legende @Alfred

LG von der Moskwitschka



Treffen der GT am 24.10.2009

Auszug Diskussionsbeitrag F. Streletz:

" Wer hat von wem welche Befehle erhalten, bzw. wer hat wem welche Bitten vorgetragen?

Egon Krenz und ich haben am 13. Oktober 1989 nach der Beratung mit der Bezirkseinsatzleitung in Leipzig gegen 17. 00 Uhr Erich Honecker den Befehl Nr.:9/89 vorgelegt. Nach der Unterzeichnung meldete ich Erich Honecker, dass der Minister für Nationale Verteidigung befohlen habe, in der jetzigen politischen Situation keine größeren Truppenbewegungen und Truppenübungen der NVA durchzuführen.
Die Gruppe führt aber ihre Übungen mit größeren Truppenbewegungen durch.

Wenn die Truppenteile der Gruppe ihre Kasernen, vor allen Dingen in den Räumen Leipzig/ Dresden/ Potsdam/ Berlin verlassen, kann das zu falschen Schlussfolgerungen führen. Es wäre zweckmäßig, wenn auch die Gruppe in dieser Periode keine größeren Truppenbewegungen durchführt.



Erich Honecker beauftragte mich, den Oberkommandierenden der Gruppe, Armeegeneral Snedkow, zu bitten, nach Möglichkeit in den kommenden Tagen und Wochen keine größeren Truppenübungen durchzuführen.

Am 14. Oktober 1989 habe ich diese Bitte Armeegeneral Snedkow vorgetragen, der für unser Anliegen volles Verständnis zeigt und versicherte, den Nachgeordneten die erforderlichen Weisungen zu geben.
Gleichzeitig brachte er zum Ausdruck, dass die Gruppe immer bereit ist, bei Notwendigkeit den Waffenbrüdern der Nationalen Volksarmee die erforderliche Hilfe und Unterstützung zu gewähren.

Mitte Dezember 1989 war ich zu einer Beratung der Generalstabschefs des Warschauer Vertrages über die Vorbereitung der „Wiener Verhandlungen zur weiteren Abrüstung“ in Moskau.
Der Oberkommandierende der Vereinten Streitkräfte und der Chef des Generalstabes der Sowjetarmee luden mich zu einem 6 Augengespräch ohne Dolmetscher ein.
Beide führenden sowjetischen Militärs äußerten sich wie folgt:
„Genosse Streletz, halte immer engen Kontakt zum Oberkommandierenden der Westgruppe, Armeegeneral Snedkow,
Armeegeneral Snedkow hat die Weisung, die NVA der DDR bei Notwendigkeit, allseitig zu unterstützen.“


nach oben springen

#48

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 15:24
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #46
"Schabowskis Zettel"




u.a. mit Gerhard Lauter - ein Oberst im Innenministerium - er wird kurzfristig zum Leiter des Pass-und Meldewesens berufen - er hat den berühmten Zettel verfasst....

Neben ihm kommen auch alle anderen Beteiligten zu Wort. Sehr spannend.
.


Kranz hat in seinem Buch " Herbst 89" dem Schabowski den " Schwarzen Peter" für die "chaotische" Grenzöffnung zugeschoben. Krenz behauptet,
" Schabowski sollte die neue Reiseregelung unbedingt vollständig verlesen." Großen Wert legte Krenz darauf gegenüber Schabowski darauf hingewiesen zu haben, dass die Reiseregelung erst ab den 10. November 1989 in Kraft tritt. Wogegen Schabowski bekanntlich die übrigens weitaus glaubwürdigere These vertritt, dass Krenz ihm den wichtigen Zettel mit der Bemerkung " das wird ein Knaller", erst kurz vor der Pressekonferenz zugesteckt hätte. Diese Aussage würde auch Schabowskis hilfloses Gestammel erklären. Kein Wort verliert Krenz darüber, warum die von Oberst Lauter, mit gutem Grund geforderte Sperrfrist nicht eingehalten wurde?
Das besagte Buch ist eine Rezension im Forum wert. Ich werde bei gegebener Zeit darüber schreiben. Egon Krenz gehört ja zu den Menschen, denen man schon aus Prinzip keinen Glauben schenkt. Solch eine Haltung ist für jemanden der sich mit der Geschichte befasst, jedoch gefährlich. So etwas kann einem den Blick für neue Erkenntnisse verschleiern. Krenz ist mir jedoch, obwohl ich bereits auf Seite 200 angekommen bin, kein bisschen sympathischer geworden. In einigen Dingen ergeben sich sogar mehr Fragen als Antworten. Aber dazu später mehr!

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


zuletzt bearbeitet 13.11.2014 15:25 | nach oben springen

#49

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 15:42
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Ich kenne nun wieder eine andere Aussage, wonach auf der Rückseite des von E.K. an Schabowski überreichten Zettels der handschriftliche Vermerk gestanden hat, die Regelung tritt mit Wirkung vom 10. November 1989 ab 06.00 Uhr in Kraft. Das war zuvor mit Oberst Gerhard Lauter, HA-Leiter für Pass- und Meldewesen im MdI und den anderen Teilnehmern so abgesprochen worden, damit alle Dienststellen der VP noch die benötigte Zeit zur Verfügung gehabt hätten.
Aber Schabowski hat bekanntlich den Zettel nicht umgedreht - so wie er auch den Eindruck hinterließ, dass er mit dieser Situation total überfordert gewesen ist.
Ich halte nichts von Mythen - legendär ist auf jeden Fall der Auftritt von Schabowski in der Pressekonferenz geworden. Es ist auch müßig nach 25 Jahren darüber zu spekulieren, was wäre wenn. Die Realität hat sich am 9. November nunmal so abgespielt und wird in der Geschichte auch so ihren Platz finden.

Vierkrug


ABV und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.11.2014 15:44 | nach oben springen

#50

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 16:05
von Barbara (gelöscht)
avatar

Was ihr schreibt, ABV und Vierkrug, ist in dem Film minutiös zusammen getragen. Die Figur von Oberst Lauter ist ausgesprochen spannend, war er offenbar derjenige, der als Einziger wirklich den Durchblick hatte und auch eigenmächtig den Reisegesetz-Entwurf änderte von bis dahin nur "ständige Ausreise" erweitert um "temporäre Ausreise (Besuche), weil er meinte, dass lediglich die Berücksichtigung der 1. Variante nur mehr Druck auf den eh schon fast explodierenden Kessel machen würde. Er fiel vom Glauben ab, als er früh morgens von der Öffnung der Grenze hörte. Er selbst schildert all das in diesem Film, den zu sehen kann ich nur empfehlen.

Dort wird auch klar, worauf sich die Worte "sofort, unverzüglich" eigentlich bezogen.
Schabowski wird in diesem Film entlastet bzgl. einer Annahme, er habe das absichtlich gemacht, wie ja auch schonmal gemutmaßt wurde.
.


nach oben springen

#51

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 16:26
von ABV | 4.202 Beiträge

Oberst Lauter hat mit der eigenmächtigen Einbeziehung von Privatreisen, die ohne Anlass genehmigt werden sollten, eine Menge riskiert. Und die anderen Mitglieder der Arbeitsgruppe ebenfalls. Zu der Zeit war das die einzig mögliche, wenn auch völlig verspätete Ventillösung für die DDR. Anscheinend besaß im Polititbüro niemand den Mut, um sich für diese konsequente Lösung stark zu machen.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#52

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 16:29
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Liebe @Barbara, ich weiß, wovon ich schreibe. Ich schaue mir auch nichts mehr diesbezüglich an. Meine beiden Schwägerinnen (beide in der HA Pass-und Meldewesen des MdI in Berlin tätig), waren vom 9. auf den 10. November im Ministerium vor Ort . Sie waren mit allen Durchführungsbestimmungen der neuen Reiseregelung vertraut, denn es betraf ja schließlich ihr Aufgabengebiet.
Wie bereits geschrieben, ich halte nichts von Mythen - für mich zählen Sachverhalte und Tatbestände. Und Spekulatius gibt es erst in der Vorweihnachtszeit.

Vierkrug


zuletzt bearbeitet 13.11.2014 21:50 | nach oben springen

#53

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 16:34
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Ich kenne nun wieder eine andere Aussage, wonach auf der Rückseite des von E.K. an Schabowski überreichten Zettels der handschriftliche Vermerk gestanden hat, die Regelung tritt mit Wirkung vom 10. November 1989 ab 06.00 Uhr in Kraft.

Ist doch auch egal ob nun am 09.11 Abends,oder am 10.11. früh morgens,völlig Rille. Nochmal Dank an Schabowski,so wars nähmlich viel Spannender


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 16:39
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #53
Ich kenne nun wieder eine andere Aussage, wonach auf der Rückseite des von E.K. an Schabowski überreichten Zettels der handschriftliche Vermerk gestanden hat, die Regelung tritt mit Wirkung vom 10. November 1989 ab 06.00 Uhr in Kraft.

Ist doch auch egal ob nun am 09.11 Abends,oder am 10.11. früh morgens,völlig Rille. Nochmal Dank an Schabowski,so wars nähmlich viel Spannender


Stimmt !!! Deshalb auch meinerseits


nach oben springen

#55

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 17:03
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von ABV im Beitrag #51
Oberst Lauter hat mit der eigenmächtigen Einbeziehung von Privatreisen, die ohne Anlass genehmigt werden sollten, eine Menge riskiert. Und die anderen Mitglieder der Arbeitsgruppe ebenfalls. Zu der Zeit war das die einzig mögliche, wenn auch völlig verspätete Ventillösung für die DDR. Anscheinend besaß im Polititbüro niemand den Mut, um sich für diese konsequente Lösung stark zu machen.

Gruß Uwe


@ABV - lila markiert - Uwe, das war abgestimmt. / rot markiert - auch diese Lösung war den zuständigen PB-Migliedern bekannt.

Normalerweise hätte die Überschrift zum Thread anders heissen müssen "Die..............- Wahrheit oder Mythos". Der Abzug der Sowjetarmee war ein legendäres Ereignis. Die Begriffe Mythos, Legende und Sage, haben es schon in sich.

Vierkrug


ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 17:06
von damals wars | 12.186 Beiträge

gab es also einen Visazwang von Anfang an?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#57

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 17:08
von ABV | 4.202 Beiträge

Um zum eigentlichen Thema zurückzukommen: Hätte General Snetkov eigentlich, ohne Rücksprache mit Gorbatschow zu führen, der DDR-Regierung Truppen zur Niederschlagung der Proteste anbieten können? Meiner Meinung nach nicht. Solange es sich lediglich um Demonstrationen handelte. Was wäre aber im Fall eines Bürgerkriegs geschehen? Hätten die Sowjets in solch einem Fall wirklich tatenlos zugesehen?

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#58

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 18:52
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #52
Liebe @Barbara, ich weiß wovon, ich schreibe. Ich schaue mir auch nichts mehr diesbezüglich an. Meine beiden Schwägerinnen (beide in der HA Pass-und Meldewesen des MdI in Berlin tätig), waren vom 9. auf den 10. November im Ministerium vor Ort . Sie waren mit allen Durchführungsbestimmungen der neuen Reiseregelung vertraut, denn es betraf ja schließlich ihr Aufgabengebiet.
Wie bereits geschrieben, ich halte nichts von Mythen - für mich zählen Sachverhalte und Tatbestände. Und Spekulatius gibt es erst in der Vorweihnachtszeit.

Vierkrug




Vierkrug, der Film ist gar nicht gegen deine Aussage gerichtet? Eher im Gegenteil. Spekulativ ist er eigentlich nicht, denn es kommen Lauter, Schabowski und Jäger zu Wort. Es wird eher etwas zusammen getragen. Aber was sich natürlich alles noch abgespielt hat hinter den Kulissen, da bin ich sicher die Letzte, die dazu etwas sagen kann und würde es auch nicht tun. Unsereins ist eben darauf angewiesen, was an Info angeboten wird. Dass du diesbzgl. über eine ganz anderes Wissen verfügst, glaube ich gern.
.


nach oben springen

#59

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 19:00
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Ich erinnere nochmal kurz daran, dass am 9. November abends den ersten Ost-Ausreisenden stets ein Stempel auf das Ausweisfoto gesetzt wurde. Diese DDR-Ausweise wurden damit formell ungültig und man war hintenrum ausgebürgert, ohne es zu wissen. Die wollten nur mal kurz den Druck im Kessel ablassen und waren nicht etwa geläutert, auch wenn sie sich rückwirkend gerne selbst mit einem Heiligenschein schmücken wollen.


nach oben springen

#60

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 13.11.2014 19:31
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Mal eine Frage: Wie groß war eigentlich die Wahrscheinlichkeit, dass im Falle einer gewaltsamen Niederschlagung der Oppositionsbewegung, die Leute der Kampfgruppen gegen die eigene Führung gewandt hätten?


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 264 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558382 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen