#21

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 11:04
von damals wars | 12.113 Beiträge

Wann hat er denn Erich in die Eigenverantwortung entlassen?
Das musst du geträumt haben, er hat die Erichs bis zum 7. Oktober gestützt, sonst hätten die sich nie so lange gehalten!
Schon vergessen, der war wegen den Besuch von Erich bei Kohl beleidigt und Pfiff den armen Kerl deswegen zusammen, es hatte sich alles um die kleine Sonne zu drehen!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#22

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 11:06
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #21
Wann hat er denn Erich in die Eigenverantwortung entlassen?
Das musst du geträumt haben, er hat die Erichs bis zum 7. Oktober gestützt, sonst hätten die sich nie so lange gehalten!
Schon vergessen, der war wegen den Besuch von Erich bei Kohl beleidigt und Pfiff den armen Kerl deswegen zusammen, es hatte sich alles um die kleine Sonne zu drehen!






...manchmal sagen Smylis mehr als Worte...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#23

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 11:32
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Jeder geht anders an das Thema ran. Ich bin zum Beispiel mehr an Fakten, als an Wertungen und dem Aufrollen der Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts interessiert. Sondern bei diesem Thema eher an solchen Quellen:

SPIEGEL: Erwog Moskau niemals die Anwendung von Gewalt?

Kotschemassow: In der dramatischen Phase haben unsere Generäle im Oktober und November 1989 einen militärischen Einsatz erwogen und angeboten.

SPIEGEL: Hat dann doch die Vernunft gesiegt?

Kotschemassow: An dieser Stelle muß ich auf die Rolle von Krenz eingehen. Von Honecker bekam er den Auftrag, die Dauerdemonstrationen in Leipzig unter Kontrolle zu bekommen - egal mit welchen Mitteln. Noch am selben Abend beriet sich Krenz mit mir, weil er mit dem Generalsekretär in diesem Punkt nicht einverstanden war. Ich habe ihn in seiner Haltung bestätigt, Gewalt dürfe in keinem Falle angewendet werden. Und habe sofort die Führung der sowjetischen Truppen in der DDR auf diese Haltung festgelegt.


http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8776414.html

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#24

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 11:52
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #12
[quote=Moskwitschka|p408719




Meine Mutter erzählte mir davon, dass sie im Herbst 1944 eine Rede von Goebbels im Radio gehört habe, wo er sinngemäß sagte, wenn wir diesen Krieg verlieren, wird D 100 Jahre besetzt werden. Na ja 100 J. sind es glücklicherweise nicht geworden, aber 50 Jahre schon, denn im Herbst 1944 hatten im Westen die Amis und im Osten die Russen die Reichsgrenzen erreicht.[/quote]


OT

... das ist die berüchtigte Rede im Sportpalast von 1943:

http://archive.org/stream/WolltIhrDenTot...4315S._djvu.txt

Es lohnt übrigens die mal ganz zu lesen, damit man versteht was "Propaganda" in ihrer Vollendung ist: Massenpsychose.


[...]In vertrautem Kreis kommentierte Goebbels später das Ereignis:" Diese Stunde der Idiotie: Wenn ich den Leuten gesagt hätte, springt aus dem dritten Stock des Columbushauses, sie hätten es auch getan."[...]

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46209381.html


zuletzt bearbeitet 12.11.2014 11:59 | nach oben springen

#25

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 12:14
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #23
Jeder geht anders an das Thema ran. Ich bin zum Beispiel mehr an Fakten, als an Wertungen und dem Aufrollen der Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts interessiert. Sondern bei diesem Thema eher an solchen Quellen:

SPIEGEL: Erwog Moskau niemals die Anwendung von Gewalt?

Kotschemassow: In der dramatischen Phase haben unsere Generäle im Oktober und November 1989 einen militärischen Einsatz erwogen und angeboten.

SPIEGEL: Hat dann doch die Vernunft gesiegt?

Kotschemassow: An dieser Stelle muß ich auf die Rolle von Krenz eingehen. Von Honecker bekam er den Auftrag, die Dauerdemonstrationen in Leipzig unter Kontrolle zu bekommen - egal mit welchen Mitteln. Noch am selben Abend beriet sich Krenz mit mir, weil er mit dem Generalsekretär in diesem Punkt nicht einverstanden war. Ich habe ihn in seiner Haltung bestätigt, Gewalt dürfe in keinem Falle angewendet werden. Und habe sofort die Führung der sowjetischen Truppen in der DDR auf diese Haltung festgelegt.


http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8776414.html

LG von der Moskwitschka


Kotschemassow konnte der Gruppe überhaupt nichts befehlen. Dies konnten der Verteidigungsminister der UdSSR und der Chef des Generalstabes.


damals wars und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 12:24
von damals wars | 12.113 Beiträge

Ja, der Osten ist seine Besatzer los, ansonsten sind noch genug da, siehe NSA.😂


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#27

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 12:24
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Wo steht etwas von "befehlen" ? Ich lese etwas - von auf diese Haltung festgelegt.Heisst das in der Diplomatensprache - Befehlen?

Und wenn man die sowjetischen Botschafter in der DDR live erlebt hat, dann haben sie sich in ihrem Auftreten und Haltung kaum von sowjetischen Offizieren unterschieden.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#28

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 12:28
von Alfred | 6.841 Beiträge

[quote=Moskwitschka|p408859]Wo steht etwas von "befehlen" ? Ich lese etwas - von auf diese Haltung festgelegt.Heisst das in der Diplomatensprache - Befehlen?

Und wenn man die sowjetischen Botschafter in der DDR live erlebt hat, dann haben sie sich in ihrem Auftreten und Haltung kaum von sowjetischen Offizieren unterschieden.

LG von der Moskwitschka[/quote

Es gab nach 1990 einige, die haben mitgeteilt, Schewardnadse / Kotschemassow hätten entsprechendes der Gruppe befohlen. Nur war dies beiden nicht möglich.


nach oben springen

#29

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 12:31
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Na dann her mit diesen Quellen @Alfred

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#30

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 12:48
von Alfred | 6.841 Beiträge
nach oben springen

#31

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 13:23
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Aus Deinem link @Alfred

Iwan Kusmin, damals zweiter KGB-Mann in Ost-Berlin, konstatiert:

"Die Sowjetunion konnte in der Situation nichts tun. Sie stand wirtschaftlich vor dem Kollaps. Objektiv gesehen, hatte Gorbatschow auch kein großes Interesse für Deutschland. Er hatte mehr Sorgen um sein eigenes Land."

Am 10. November ruft der sowjetische Außenminister Schewardnadse den Botschafter in Ost-Berlin an und gibt Anweisung an das Militär in Wünsdorf: Keine Aktivitäten! Der Botschafter gibt die Anweisung an General Snetkow weiter. Die Anordnung aus Moskau wird erfüllt, bestätigt Alexander Furs.

"Es gab einen Befehl Snetkows, die Bewachung von Militärstädten und Munitionsdepots zu verstärken und sich nicht in innere Angelegenheiten der DDR einzumischen."


Diesen Befehl scheint es aber nicht am 10.11.1989 gegeben haben, sondern schon in den Abendstunden des 9.11.1989 wie ein Zeitzeuge in der Doku "Schabowskis Zettel" dargestellt hat. Der Gesandte in der sowjetischen Botschaft berichtet dort, dass sie viertelstündlich von einer Ohnmacht in die andere gefallen sind. Zumal die Situation am Brandenburger Tor immer brenzliger wurde. Sie hatten ja den diekten Blick darauf. Also was tun. Moskau aus dem Tiefschlaf holen, wo man dann vielleicht in Anbetracht der Unübersichtlichket der Lage überreagiert? Also telefonierte er mit Wünsdorf und sprach genau das ab was in den Befehl von Snetkow mündete. Im Nebensatz wies er darauf hin, dass es einzig und allein um den Schutz der Kaserenen usw. ging, für den Fall dass es zu Übergriffen auf die Objekte durch die deutsche Bevölkerung kommen sollte.

Aber die hatte in der Nacht, wem sei Dank auch immer, wichtigeres zu tun.

Ich dachte eher auch an Primärquellen von Dir @Alfred

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 12.11.2014 13:27 | nach oben springen

#32

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 13:31
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #26
Ja, der Osten ist seine Besatzer los, ansonsten sind noch genug da, siehe NSA.😂

In diesen Tagen schrieb dir doch jemand du solltest nur über Dinge schreiben von denen du eine Ahnung hast. Warum handelst du nicht so ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#33

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 13:51
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #31
Aus Deinem link @Alfred

Iwan Kusmin, damals zweiter KGB-Mann in Ost-Berlin, konstatiert:

"Die Sowjetunion konnte in der Situation nichts tun. Sie stand wirtschaftlich vor dem Kollaps. Objektiv gesehen, hatte Gorbatschow auch kein großes Interesse für Deutschland. Er hatte mehr Sorgen um sein eigenes Land."

Am 10. November ruft der sowjetische Außenminister Schewardnadse den Botschafter in Ost-Berlin an und gibt Anweisung an das Militär in Wünsdorf: Keine Aktivitäten! Der Botschafter gibt die Anweisung an General Snetkow weiter. Die Anordnung aus Moskau wird erfüllt, bestätigt Alexander Furs.

"Es gab einen Befehl Snetkows, die Bewachung von Militärstädten und Munitionsdepots zu verstärken und sich nicht in innere Angelegenheiten der DDR einzumischen."


Diesen Befehl scheint es aber nicht am 10.11.1989 gegeben haben, sondern schon in den Abendstunden des 9.11.1989 wie ein Zeitzeuge in der Doku "Schabowskis Zettel" dargestellt hat. Der Gesandte in der sowjetischen Botschaft berichtet dort, dass sie viertelstündlich von einer Ohnmacht in die andere gefallen sind. Zumal die Situation am Brandenburger Tor immer brenzliger wurde. Sie hatten ja den diekten Blick darauf. Also was tun. Moskau aus dem Tiefschlaf holen, wo man dann vielleicht in Anbetracht der Unübersichtlichket der Lage überreagiert? Also telefonierte er mit Wünsdorf und sprach genau das ab was in den Befehl von Snetkow mündete. Im Nebensatz wies er darauf hin, dass es einzig und allein um den Schutz der Kaserenen usw. ging, für den Fall dass es zu Übergriffen auf die Objekte durch die deutsche Bevölkerung kommen sollte.

Aber die hatte in der Nacht, wem sei Dank auch immer, wichtigeres zu tun.

Ich dachte eher auch an Primärquellen von Dir @Alfred

LG von der Moskwitschka



Das die Gruppe in den Kasernen bleibt, ging noch auf die Zeit unter Honecker zurück. Dies haben damals Snetkow und Streletz abgestimmt.


nach oben springen

#34

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 14:25
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ohne Quelle wäre das an dieser Stelle eine Legende @Alfred

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#35

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 14:45
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #32
Zitat von damals wars im Beitrag #26
Ja, der Osten ist seine Besatzer los, ansonsten sind noch genug da, siehe NSA.😂

In diesen Tagen schrieb dir doch jemand du solltest nur über Dinge schreiben von denen du eine Ahnung hast. Warum handelst du nicht so ?

Bist du die letzte Instanz oder tust Du nur so?😁


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 16:18
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #12
... eine Rede von Goebbels im Radio gehört habe, wo er sinngemäß sagte, wenn wir diesen Krieg verlieren, wird D 100 Jahre besetzt werden. Na ja 100 J. sind es glücklicherweise nicht geworden, ...

... werdens aber vielleicht noch, zumindest in 6 Bundesländern (BW, BY, HE, NI, NW und RP) sind ja noch Besatzungstruppen stationiert.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#37

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 17:23
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #36
Zitat von Gert im Beitrag #12
... eine Rede von Goebbels im Radio gehört habe, wo er sinngemäß sagte, wenn wir diesen Krieg verlieren, wird D 100 Jahre besetzt werden. Na ja 100 J. sind es glücklicherweise nicht geworden, ...

... werdens aber vielleicht noch, zumindest in 6 Bundesländern (BW, BY, HE, NI, NW und RP) sind ja noch Besatzungstruppen stationiert.

@94
nein, Widerspruch, sind sie nicht. Die US Truppen in den Südstaaten sind Kontingente der Nato ( Bündnisverpflichtungen ca 40.000 Mann), sie haben nicht mehr die Besatzer-Rechte, die sie bis zum 2.Oktober 1990 hatten. Berlin ist komplett geräumt und das Besatzungsstatut für D gilt nicht mehr laut 2+4 Vertrag und seinem Inkrafttreten ab 15.März 1991.
Das Gleiche trifft auf die Tommies ( BFG) zu, die hier noch in geringer Personalstärke in Nordwestdeutschland sind ( 13.000). Ich las, dass sie aber auch komplett bis 2020 abziehen ( die britische Krone hat Geldsorgen )
Franzosen bis auf die deutsch/französische Brigade komplett raus, Kanadier ebenfalls, Holländer mit ein paar Hundert Leuten ( vermutlich Stabspersonal in Natoeinrichtungen)
Also in wesentlicher Stärke nur noch Natotruppen der USA, was sicher auch gewollt und gut ist, wenn ich mir den Zustand der Bundeswehr anschaue


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#38

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 17:25
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #35
Zitat von Gert im Beitrag #32
Zitat von damals wars im Beitrag #26
Ja, der Osten ist seine Besatzer los, ansonsten sind noch genug da, siehe NSA.😂

In diesen Tagen schrieb dir doch jemand du solltest nur über Dinge schreiben von denen du eine Ahnung hast. Warum handelst du nicht so ?

Bist du die letzte Instanz oder tust Du nur so?😁


ich bin nicht die letzte Instanz, wollte dich nur davor schützen dich der Lächerlichkeit preiszugeben


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 17:34
von Pit 59 | 10.125 Beiträge

Also in wesentlicher Stärke nur noch Natotruppen der USA, was sicher auch gewollt und gut ist, wenn ich mir den Zustand der Bundeswehr anschaue

Ach komm Gert,ich habe gestern eine Reportage über die Luftwaffe gesehen,die Fighter haben alle abgehoben

Vieleicht kann uns Jürgen (marder) mal ernsthaft sagen ob der Zustand der BW Besorgniseregend ist

P.S. Klar,wenn man ein Rostfleck finden will findet man eins


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.11.2014 17:37 | nach oben springen

#40

RE: Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?

in Das Ende der DDR 12.11.2014 17:46
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #39
Also in wesentlicher Stärke nur noch Natotruppen der USA, was sicher auch gewollt und gut ist, wenn ich mir den Zustand der Bundeswehr anschaue

Ach komm Gert,ich habe gestern eine Reportage über die Luftwaffe gesehen,die Fighter haben alle abgehoben

Vieleicht kann uns Jürgen (marder) mal ernsthaft sagen ob der Zustand der BW Besorgniseregend ist

P.S. Klar,wenn man ein Rostfleck finden will findet man eins

Ach, fliegen sie wieder?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 47 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1307 Gäste und 105 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556972 Beiträge.

Heute waren 105 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen