#61

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 10.09.2016 17:35
von Krepp | 534 Beiträge

Ich konnte es schon beim ersten mal lesen



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
nach oben springen

#62

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 10.09.2016 17:36
von sentry | 1.108 Beiträge

Jaaaaaa jaaaaa jaaaaa


nach oben springen

#63

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 10.09.2016 23:02
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Zitat von maxhelmut im Beitrag #55
UKW Antennen Stecker Buchse Dose Kupplung für Röhrenradio RFT DDR

Quelle Ebay.de

das war für die Verlängerung GMN die Kupplung

damit wurde die Kontrolle verarscht

zwei Sprechstellen vorher eingesteckt und beobachtet wie man am Kabel entlang ging um das Posten Paar zufinden

maxhelmut


nicht nur, maxehelmut,
die dosen (weibchen) fanden zb. auch auf den borden der b-türme verwendung, dort war es ja relativ trocken.
die stecker nutzte unser akku gern, um die gebrochenen gußstecker, von der pse, zu ersetzen. klar, dass sah nicht schön aus, doch hatte auch nen vorteil.
man konnte kontaktprobleme vortäuschen und justament war man nur noch über funk erreichbar,
die kleinen, feinen freiheiten eben.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


maxhelmut hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#64

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 08:24
von Hanum83 | 4.789 Beiträge

Dieses Verlängerungskabel, wurde das offiziell mitgegeben oder freiwillig schwarz mitgeschleppt?
Muss ja schon bei 10 Metern ne ordentliche Rolle gewesen sein.
Ich kenne das nicht weil wir uns so gut wie nie ständig an GMN-Säulen angestöpselt an PP aufgehalten haben, Bewegung war gewünscht, also Melden, Zeitpunkt der erneuten Meldung durchgeben und Hörer wieder abgestöpselt und rein in den Busch.
Da wir kein so ein Kabel hatten hätten wir ja angestöpselt auf dem Präsentierteller an der Säule rumstehen müssen und das wollte ja niemand.
Gummiohr musste auf dem Turm sogar abgestöpselt werden weil den Führenden das Gebrabbel genervt hätte, der Hörer konnte dann dranbleiben.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.09.2016 08:34 | nach oben springen

#65

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 09:50
von vs1400 | 2.397 Beiträge

ne verlängerung war zu meiner zeit kein standard, Hanum,
doch eben ein angenhmes gimmick. in der magazintasche war genügend platz und verboten war sie auch nicht.
es gab diverse postenbereiche, in denen es ne x+60 gab, sipo oder eben auch in der abrieglung. 10 bis 15m waren absolut ausreichend
und wenn man mehr länge brauchte, dann borgte man sich halt noch eine dazu. so konnte man schon mal zb. ne windgeschütztere position einnehmen.
die pse war auf dem bt ständig online, hatte ja ne ruffunktion. knöpfchen drücken und schon bekam der kgsi ein klingelkonzert in ohr gesäuselt.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#66

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 09:54
von Hanum83 | 4.789 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #65
ne verlängerung war zu meiner zeit kein standard, Hanum,
doch eben ein angenhmes gimmick. in der magazintasche war genügend platz und verboten war sie auch nicht.
es gab diverse postenbereiche, in denen es ne x+60 gab, sipo oder eben auch in der abrieglung. 10 bis 15m waren absolut ausreichend
und wenn man mehr länge brauchte, dann borgte man sich halt noch eine dazu. so konnte man schon mal zb. ne windgeschütztere position einnehmen.
die pse war auf dem bt ständig online, hatte ja ne ruffunktion. knöpfchen drücken und schon bekam der kgsi ein klingelkonzert in ohr gesäuselt.

gruß vs


Aha, ich hatte da meine Magazine drin und da war sie relativ ausgefüllt


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#67

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 10:00
von maxhelmut | 614 Beiträge

aus dieser Form von Litze waren die Verlängerungen


Quelle Amazon.de


Hanum83 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 10:01
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #64
Dieses Verlängerungskabel, wurde das offiziell mitgegeben oder freiwillig schwarz mitgeschleppt?
Muss ja schon bei 10 Metern ne ordentliche Rolle gewesen sein.
Ich kenne das nicht weil wir uns so gut wie nie ständig an GMN-Säulen angestöpselt an PP aufgehalten haben, Bewegung war gewünscht, also Melden, Zeitpunkt der erneuten Meldung durchgeben und Hörer wieder abgestöpselt und rein in den Busch.
Da wir kein so ein Kabel hatten hätten wir ja angestöpselt auf dem Präsentierteller an der Säule rumstehen müssen und das wollte ja niemand.
Gummiohr musste auf dem Turm sogar abgestöpselt werden weil den Führenden das Gebrabbel genervt hätte, der Hörer konnte dann dranbleiben.


Dieses Verlängerungskabel hatten überwiegend die Kraft und Kradfahrer am Bord. Da war nichts mit Schwarz--man hatte es einfach.
Und das Gummiohr--gehörte zu Ausrüstung des Postenführers, wurde später beim Heimgang den neuen PF übergeben. Nach Dienstschluß wurde es in der Magazintasche mit aufbewart.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#69

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 10:25
von Fritze | 3.474 Beiträge

So etwa 15m Verlängerungskabel hatten auch den Vorteil ,daß man nicht an der Säule stehen musste ,sondern in eine Senke (gut getarnt
was "abducken " konnte .
Die Nachrichtenleute halfen gern aus ,wenn Bedarf an Kabelnachschub bestand .
In den 1980er Jahren sah man die Gummiohren nur noch selten.
Der Knochen war präsent . Ab 1987 gab es (zumindest im GR 6 ) dann die neuen UFT . Dann war Erreichbarkeit sowieso kein Thema.


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 10:32
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #69
So etwa 15m Verlängerungskabel hatten auch den Vorteil ,daß man nicht an der Säule stehen musste ,sondern in eine Senke (gut getarnt
was "abducken " konnte .
Die Nachrichtenleute halfen gern aus ,wenn Bedarf an Kabelnachschub bestand .
In den 1980er Jahren sah man die Gummiohren nur noch selten.
Der Knochen war präsent . Ab 1987 gab es (zumindest im GR 6 ) dann die neuen UFT . Dann war Erreichbarkeit sowieso kein Thema.



Oder man hatte mit dem LO Bunkerschicht--da saß man ebend nicht in der Butze sondern im warmen LO: Dazu war es auch gut geeignet.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#71

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 11:17
von Krepp | 534 Beiträge

Zitat von maxhelmut im Beitrag #67
aus dieser Form von Litze waren die Verlängerungen


Quelle Amazon.de



Nö, bei uns nicht. Dieses Antennen-Flachbandkabel war viel zu starr.
Einfacher verdrillter 2poliger Klingeldraht (-litze) war viel handlicher und kleiner.



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#72

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 14:57
von Niederlausitzer | 291 Beiträge

Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #20
Kenne nur den Knochen, nie ein Gummiohr zu Gesicht bekommen. (86-88)

gruß h.

Ich habe auch nie mit einem Gummiohr zu tun gehabt, geschweige eins gesehen. Kenne nur den Knochen. Wer mit dem Nachrichten Mann gut konnte, hatte immer seinen eigenen im Spind.


03.11.1987 - 21.04.1988 US VI. Perleberg Uffz. Schüler, UaZ
28.04.1988 - 18.01.1990 GR-15 Sonneberg II.GB/ 6. GK Neuenbau UaZ, Ufw. der Reserve

nach oben springen

#73

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 15:23
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Neben dem Gummiohr hatten wir auch diese Biester:


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


nach oben springen

#74

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 16:07
von Niederlausitzer | 291 Beiträge

Solche Biesterhabe ich auch noch nie gesehen.


03.11.1987 - 21.04.1988 US VI. Perleberg Uffz. Schüler, UaZ
28.04.1988 - 18.01.1990 GR-15 Sonneberg II.GB/ 6. GK Neuenbau UaZ, Ufw. der Reserve

nach oben springen

#75

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 16:10
von Hanum83 | 4.789 Beiträge

Aber cool, mit Display?


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#76

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 16:30
von Theo85/2 | 1.201 Beiträge

Nee, das ist nur eine Taste.


nach oben springen

#77

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 16:34
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Ums noch genauer zu sagen, die Sprech-Sende-Taste.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.09.2016 16:34 | nach oben springen

#78

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 16:49
von Niederlausitzer | 291 Beiträge

Bis wann wurden diese Dinger ungefähr bei den GT eingesetzt?
Wie gesagt in meinem Zeitraum ( 1988 - 1990 ) kenne ich so etwas nicht.


03.11.1987 - 21.04.1988 US VI. Perleberg Uffz. Schüler, UaZ
28.04.1988 - 18.01.1990 GR-15 Sonneberg II.GB/ 6. GK Neuenbau UaZ, Ufw. der Reserve

nach oben springen

#79

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 16:51
von Hanum83 | 4.789 Beiträge

Zitat von GZB1 im Beitrag #77
Ums noch genauer zu sagen, die Sprech-Sende-Taste.

Aha und die zwei Gummidinger untendrunter?
Ab wann und wie lang gab es denn diese Dinger?


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#80

RE: Hör-Sprechgarnitur bei den GT

in Grenztruppen der DDR 11.09.2016 16:55
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #66
[quote=vs1400|p565067]

Aha, ich hatte da meine Magazine drin und da war sie relativ ausgefüllt



dann ist der Hanum ja ständig ins gefecht gezogen, mit seinen 4 magazinen.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 329 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen