#1

Grenzgänger in Berlin nach dem 13.08.1961?

in Leben an der Berliner Mauer 31.10.2014 11:48
von SET800 | 3.097 Beiträge

Hallo,
ich hörte mal daß es in Berlin ( Westsektoren ) wohnende Ärzte gab die auch noch nach dem 13.08 an der Chariete arbeiteten, teils Professoren waren.

Wenn ja, was gab es derartig noch, gab es z.B. Reichsbahner für den Betrieb und Verwaltung der Westesktorenverkehrsabläufe die in Berlin, Hauptstadt der DDR wohnen?



zuletzt bearbeitet 31.10.2014 12:17 | nach oben springen

#2

RE: Grenzgänger in Berlin nach dem 13.08.1963?

in Leben an der Berliner Mauer 31.10.2014 12:08
von matloh | 1.203 Beiträge

Ich nehme an, Du meintest 13.08.1961, oder?

Naja, kann schon mal passieren, Du als Westler warst ja vom Einsperren nicht unmittelbar betroffen.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#3

RE: Grenzgänger in Berlin nach dem 13.08.1963?

in Leben an der Berliner Mauer 31.10.2014 12:28
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #2
Ich nehme an, Du meintest 13.08.1961, oder?

Naja, kann schon mal passieren, Du als Westler warst ja vom Einsperren nicht unmittelbar betroffen.

cheers matloh


Aber von Geldnot. Im Osten Berlins oder in der DDR beschäftigte Westberliner konnten 60 Prozents ihres Lohnes in DM West umtauschen. Nach dem 13. August 1961 wurde diese Regelung aufgehoben. Man musste sich also entscheiden, in den Osten zu ziehen oder im Westen eine Stelle zu suchen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Grenzg%C3%A...48%E2%80%931961
Theo


nach oben springen

#4

RE: Grenzgänger in Berlin nach dem 13.08.1963?

in Leben an der Berliner Mauer 31.10.2014 12:36
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

hallo set 800,ich habe bei der bewag dem berliner energieversorger 1965 meine lehre als elektriker begonnen!!ich war im kraftwerk klingenberg in rummelsburg!!dort gab es westler die im osten gearbeitet haben!!was die, wieviel die ud in welcher währung die bezahlt wurden,weis ich nicht mehr!!!meines erachtens waren es mindestens drei kollegen!!!LG Bernd


nach oben springen

#5

RE: Grenzgänger in Berlin nach dem 13.08.1963?

in Leben an der Berliner Mauer 31.10.2014 15:08
von matloh | 1.203 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #3
Zitat von matloh im Beitrag #2
Ich nehme an, Du meintest 13.08.1961, oder?

Naja, kann schon mal passieren, Du als Westler warst ja vom Einsperren nicht unmittelbar betroffen.

cheers matloh


Aber von Geldnot. Im Osten Berlins oder in der DDR beschäftigte Westberliner konnten 60 Prozents ihres Lohnes in DM West umtauschen. Nach dem 13. August 1961 wurde diese Regelung aufgehoben. Man musste sich also entscheiden, in den Osten zu ziehen oder im Westen eine Stelle zu suchen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Grenzg%C3%A...48%E2%80%931961
Theo

Ja, diese 12.000 Grenzgänger standen durch die Errichtung dieses unsäglichen Bollwerks natürlich auch im Regen. Genau so wie die restlichen 17 Mio DDR-Bürger.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen



Besucher
33 Mitglieder und 99 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2364 Gäste und 157 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557247 Beiträge.

Heute waren 157 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen