#1

Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.10.2014 17:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wer es verpasst hat,kann sich die Doku hier nochmals ansehen.
Ich kommentiere nicht weiter,Erinnerungen werden wach....
Sehr empfehlenswert.

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-...&bcastId=799280

ek40


andyman und Schlutup haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.10.2014 20:07
von Schlutup | 4.102 Beiträge

Moin!

Wo haben die Flüchtlinge eigentlich ihre neuen Pässe oder Perso bekommen? Noch in Prag oder erst in der BRD



nach oben springen

#3

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.10.2014 21:05
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

WIMRE erst in der Bundesrepublik Deutschland. Die DDR wollte ihre Bürger in der DDR ausbürgern. Das sollte andere DDR Bürger auf Urlaub in der CSSR abschrecken. Da es nur wenige Bahn-Grenzübergänge zwischen der DDR und der CSSR sowie der DDR und der BRD gab, gab es grosse Menschenansammlungen in Dresden und in Plauen (Oberer Bahnhof), weil dort die Durchfahrt von Zügen aus fahrplantechnischen Gründen am wahrscheinlichsten war.

Theo


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.10.2014 21:15
von Acki | 169 Beiträge

Die westdeutschen grünen Reisepässe bekamen DDR-Bürger bereits in der Prager Botschaft ausgehändigt. Ausreisen, z.B. über Grenzübergänge der ČSSR nach Österreich konnten sie damit aber nicht. Sie mussten mit besagtem Zug durch die DDR fahren um in den Westen zu gelangen.


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.10.2014 22:52
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Sehr interessant und aufschlussreich der Film. Wie heißt es immer so schön, das Beste kommt zum Schluss.
So auch beim Ausgang des Filmes. Ich meinte damit die Äußerung des Lokführers

"Ich habe mich geschämt dieser Fahrt,........."

(ich kann nur hoffen, dass so eine Erscheinungsform heutzutage arbeitslos ist)


Gert, Hapedi und Pit 59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.10.2014 23:00
von Gert | 12.354 Beiträge

mich hat dieser Film auch sehr beeindruckt. Es war die sichtbare Bankrotterklärung des SED Staates. Vor allem es waren alles junge Menschen, die von jetzt auf gleich alles hinter sich liessen. Ich konnte mich gut in diese Lage versetzen, weil ich sie 25 Jahre zuvor selbst erlebt habe. Ein schwerer Schritt aber auch eine Entscheidung für die Zukunft.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Harra318, Hapedi und Pit 59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.10.2014 23:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Acki im Beitrag #4
Die westdeutschen grünen Reisepässe bekamen DDR-Bürger bereits in der Prager Botschaft ausgehändigt. Ausreisen, z.B. über Grenzübergänge der ČSSR nach Österreich konnten sie damit aber nicht. Sie mussten mit besagtem Zug durch die DDR fahren um in den Westen zu gelangen.

Bei 1:07:38 sieht das aber anders aus bzw. hört sich anders an.....zumindest was den Perso betrifft.

Herr Genschers Vergleich mit der Fackel und der Scheune in Bezug auf die Zugdurchfahrt(en) über Ex-DDR Gebiet fand ich auch sehr treffend.
Schlimm auch,was mit den Frauen gemacht wurde,die in Haft genommen wurden....
Ebenso die verbrecherische Anweisung,bei Gruppen,welche bis aus 5 Personen bestehen und sich auf den Gleisen befinden,einfach drüber bzw. durchzufahren......so sah also der humane Sozialismus aus....

ek40


Hapedi, Sperrbrecher und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.10.2014 23:51 | nach oben springen

#8

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.10.2014 23:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Harra318 im Beitrag #5
Sehr interessant und aufschlussreich der Film. Wie heißt es immer so schön, das Beste kommt zum Schluss.
So auch beim Ausgang des Filmes. Ich meinte damit die Äußerung des Lokführers[grins1]

"Ich habe mich geschämt dieser Fahrt,........."

(ich kann nur hoffen, dass so eine Erscheinungsform heutzutage arbeitslos ist)
Solche Typen waren einfach nur ignorant und unfassbar peinlich....

ek40


nach oben springen

#9

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.10.2014 09:54
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #8
Zitat von Harra318 im Beitrag #5
Sehr interessant und aufschlussreich der Film. Wie heißt es immer so schön, das Beste kommt zum Schluss.
So auch beim Ausgang des Filmes. Ich meinte damit die Äußerung des Lokführers[grins1]

"Ich habe mich geschämt dieser Fahrt,........."

(ich kann nur hoffen, dass so eine Erscheinungsform heutzutage arbeitslos ist)
Solche Typen waren einfach nur ignorant und unfassbar peinlich....

ek40


...1980 Grenze zu Polen "zu" und jetzt können wir auch nicht mehr in die CSSR und weiter in den Süden reisen....und alles wegen dieser Idioten mit ihrer "Freiheitsduselei, aber jetzt haben sie keine Arbeit und keine Wohnung mehr, wie blöd ist dass denn?... Solche und ähnliche Sprüche habe ich häufig gehört, denn ich war zu jener Zeit in der DDR. Und die Leute, die das geäussert haben, waren weder in der Partei noch hatten sie wichtige Funktionen inne.
Theo


nach oben springen

#10

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.10.2014 11:10
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #9
Zitat von ek40 im Beitrag #8
Zitat von Harra318 im Beitrag #5
Sehr interessant und aufschlussreich der Film. Wie heißt es immer so schön, das Beste kommt zum Schluss.
So auch beim Ausgang des Filmes. Ich meinte damit die Äußerung des Lokführers[grins1]

"Ich habe mich geschämt dieser Fahrt,........."

(ich kann nur hoffen, dass so eine Erscheinungsform heutzutage arbeitslos ist)
Solche Typen waren einfach nur ignorant und unfassbar peinlich....

ek40


...1980 Grenze zu Polen "zu" und jetzt können wir auch nicht mehr in die CSSR und weiter in den Süden reisen....und alles wegen dieser Idioten mit ihrer "Freiheitsduselei, aber jetzt haben sie keine Arbeit und keine Wohnung mehr, wie blöd ist dass denn?... Solche und ähnliche Sprüche habe ich häufig gehört, denn ich war zu jener Zeit in der DDR. Und die Leute, die das geäussert haben, waren weder in der Partei noch hatten sie wichtige Funktionen inne.
Theo

rot mark.
dieser "Sprech" kommt mir irgendwie bekannt vor?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#11

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.10.2014 11:16
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Acki im Beitrag #4
Die westdeutschen grünen Reisepässe bekamen DDR-Bürger bereits in der Prager Botschaft ausgehändigt. Ausreisen, z.B. über Grenzübergänge der ČSSR nach Österreich konnten sie damit aber nicht. Sie mussten mit besagtem Zug durch die DDR fahren um in den Westen zu gelangen.


das ist richtig, denn die Tschechen hatten zusätzlich zum Pass ähnliche Sicherungen wie die DDR. Man musste sich in Tschechien auch bei der Ankunft bei der VB ( war die tsch. Abkürzung für Polizei, nicht die Abkürzung für VP auf sächsisch) anmelden und bekam, so erinnere ich, dort den Vermerk zur Ausreise in den Pass gestempelt. Also, bundesdeutscher Pass allein nützte in der CSSR gar nix um die Fliege zu machen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.10.2014 11:35
von andyman | 1.872 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #11
Zitat von Acki im Beitrag #4
Die westdeutschen grünen Reisepässe bekamen DDR-Bürger bereits in der Prager Botschaft ausgehändigt. Ausreisen, z.B. über Grenzübergänge der ČSSR nach Österreich konnten sie damit aber nicht. Sie mussten mit besagtem Zug durch die DDR fahren um in den Westen zu gelangen.


das ist richtig, denn die Tschechen hatten zusätzlich zum Pass ähnliche Sicherungen wie die DDR. Man musste sich in Tschechien auch bei der Ankunft bei der VB ( war die tsch. Abkürzung für Polizei, nicht die Abkürzung für VP auf sächsisch) anmelden und bekam, so erinnere ich, dort den Vermerk zur Ausreise in den Pass gestempelt. Also, bundesdeutscher Pass allein nützte in der CSSR gar nix um die Fliege zu machen


@Gert
hallo.das ist klar,dann wäre die DDR ja schnell entvölkert gewesen.Lgandyman
hallo.


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
nach oben springen

#13

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.10.2014 12:36
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Bei 1h:22min wird nochmal bestätigt, daß die Natur in der Bundesrepublik sich in viel satterem Grün darstellte.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#14

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.10.2014 12:57
von Schlutup | 4.102 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #13
Bei 1h:22min wird nochmal bestätigt, daß die Natur in der Bundesrepublik sich in viel satterem Grün darstellte.

Ari

bei uns war alles Grün



nach oben springen

#15

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.10.2014 12:59
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Acki im Beitrag #4
Die westdeutschen grünen Reisepässe bekamen DDR-Bürger bereits in der Prager Botschaft ausgehändigt. Ausreisen, z.B. über Grenzübergänge der ČSSR nach Österreich konnten sie damit aber nicht. Sie mussten mit besagtem Zug durch die DDR fahren um in den Westen zu gelangen.



Echt!!!!

Auf welchen Zeitraum bezieht sich diese Aussage?
Und was hätte diese Aushändigung in der damaligen CSSR für einen Nutzen gehabt?


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#16

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.10.2014 13:00
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #8
Zitat von Harra318 im Beitrag #5
Sehr interessant und aufschlussreich der Film. Wie heißt es immer so schön, das Beste kommt zum Schluss.
So auch beim Ausgang des Filmes. Ich meinte damit die Äußerung des Lokführers[grins1]

"Ich habe mich geschämt dieser Fahrt,........."

(ich kann nur hoffen, dass so eine Erscheinungsform heutzutage arbeitslos ist)
Solche Typen waren einfach nur ignorant und unfassbar peinlich....

ek40



Er hat seinen Bericht als IM abgegeben, ob dieser der Wahrheit bzw. seiner eigenen Meinung entsprach!!!!??


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#17

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.10.2014 13:10
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #14
Zitat von Ari@D187 im Beitrag #13
Bei 1h:22min wird nochmal bestätigt, daß die Natur in der Bundesrepublik sich in viel satterem Grün darstellte.

Ari

bei uns war alles Grün

Das war doch die Zeit des Waldsterbens, und dieses war besonders in der südlichen DDR und in der CSSR manifest.
Theo


nach oben springen

#18

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.10.2014 13:32
von Krepp | 533 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #13
Bei 1h:22min wird nochmal bestätigt, daß die Natur in der Bundesrepublik sich in viel satterem Grün darstellte.
Ari


Hallo,
was gibt es daran zu zweifeln, sieht/sah man sogar schon auf den Landkarten


Quelle:http://www.wieimmerherzlichegruesse.de/b...rte_pressig.jpg



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
nach oben springen

#19

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.10.2014 13:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #13
Bei 1h:22min wird nochmal bestätigt, daß die Natur in der Bundesrepublik sich in viel satterem Grün darstellte.

Ari
Diese Aussage ist natürlich totaler Quatsch.
Kann ich doch als ehem.Grenzer am "antifaschistischem Schutzwall" bestätigen,dass diesseits und jenseits des Zauns die Natur gleich grün aussah!!!
Obwohl,bei uns waren ja die Wiesen nicht grün sondern Wiesenrot......

Im Landesinneren,z.B. in Bitterfeld,Nienburg,Bernburg usw,sah es mit dem Grün schon ganz anders aus,da war wirklich alles,aber auch alles grau.
Hatten dort Verwandschaft wohnen.
In Nienburg waren alle Häuser und Dächer grau,in den Gärten waren sämtliche Pflanzen mit einem Zementschleier belegt.....
Da wollte man als Gast kein Obst oder Gemüse verspeisen....

ek40


nach oben springen

#20

RE: Zug in die Freiheit

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.10.2014 13:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #16
Zitat von ek40 im Beitrag #8
Zitat von Harra318 im Beitrag #5
Sehr interessant und aufschlussreich der Film. Wie heißt es immer so schön, das Beste kommt zum Schluss.
So auch beim Ausgang des Filmes. Ich meinte damit die Äußerung des Lokführers[grins1]

"Ich habe mich geschämt dieser Fahrt,........."

(ich kann nur hoffen, dass so eine Erscheinungsform heutzutage arbeitslos ist)
Solche Typen waren einfach nur ignorant und unfassbar peinlich....

ek40



Er hat seinen Bericht als IM abgegeben, ob dieser der Wahrheit bzw. seiner eigenen Meinung entsprach!!!!??

Das werden wir wohl nie erfahren,auf jedenfall war er IM.........

Mich würde ja mal interessieren,ob hier jemand unter uns ist,der mit einem dieser Züge ausgereist ist?

ek40


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3688 Gäste und 192 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557418 Beiträge.

Heute waren 192 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen