#1

Spanshügel

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.09.2014 19:22
von maenne31 | 76 Beiträge

Ich war kürzlich in der Nähe von Linden (Kreis Hildburghausen) und habe da Reste einer möglichen Turmhalterung entdeckt. Kann mir jemand sagen was sich bis zur Wende dort auf dem Spanshügel genau befand?


nach oben springen

#2

RE: Spanshügel

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.09.2014 20:01
von mibau83 | 828 Beiträge

bei diesem teil könnte es sich um eine halterung eines ehem. holz-bturms handeln.


nach oben springen

#3

RE: Spanshügel

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.09.2014 21:49
von Grenzfuchs | 445 Beiträge

Stimmt, es handelt sich 100% um die Überreste der Fundamente eines Holz-BT.

Habsch bei mir auch noch, außerdem gibt es diese in Mödlareuth und am Kandelstein auch noch. Wenn ich mich nicht irre, dann auch ggü. der ehem. GK Lehesten, ca. 200m vor dem BT 9.

Immer schön suchen, denn: "Wer sucht, der findet"!

Gruß vom Grenzfuchs


Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.
Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.09.2014 22:27 | nach oben springen

#4

RE: Spanshügel

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.09.2014 22:16
von mibau83 | 828 Beiträge

grenzfuchs, ich suche ja schon immer! bisweilen fällt ja auch was für nen garten im vogtland ab. ;-)


ach so, noch für den threadersteller. auf dem spanshügel im sia der gk gompertshausen stand bis 1990 ein bt 9


nach oben springen

#5

RE: Spanshügel

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.09.2014 22:24
von Grenzfuchs | 445 Beiträge

Hallo "mibau83", suche dann mal weiter, vielleicht findest du etwas, wofür du keinen, aber ich einen Verwendungszweck habe.

Allerdings, immer diese "Unvollendete", weil mich mein "Bauleiter" im Stich lässt. Aber vielleicht kommt er ja am kommenden WE, dann werden Pläne geschmiedet. Irgend wie bekomme ich das Teil in den Boden, es sei denn, dass du mir mal nen Tipp gibst.....

Übrigens, bin wahrscheinlich am 03.10. in Mödlareuth, kann aber sein, dass ich früh erst mal in Hirschberg bei der 15. Grenzlandwanderung bin. Hängt aber davon ab, ob "er" kommt und wie ich drauf bin.

Siehe hier: http://www.stadt-hirschberg-saale.de/inh...nzlandwanderung

Wegen P. gebe ich noch rechtzeitig Bescheid... also ruhig bleiben.

Gruß vom Grenzfuchs


Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.
nach oben springen

#6

RE: Spanshügel

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.09.2014 22:32
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von mibau83 im Beitrag #4
grenzfuchs, ich suche ja schon immer! bisweilen fällt ja auch was für nen garten im vogtland ab. ;-)


ach so, noch für den threadersteller. auf dem spanshügel im sia der gk gompertshausen stand bis 1990 ein bt 9


Auf dem Spanshügel definitiv nicht.

Zum Foto, ja einst stand dort ein Holz-BT, dass sind die Reste, ebenso befinden sich dort die Reste einer B-Stelle der GSSD bzw. später genutz durch die GT.


"Mobility, Vigilance, Justice"
maenne31 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.09.2014 22:33 | nach oben springen

#7

RE: Spanshügel

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.10.2014 11:01
von maenne31 | 76 Beiträge

Wie lange stand dann der BT aus Holz? Die Anwohner konnten mir das auch nicht sagen trotzdem einige da wohl landwirtschaftlich unterwegs waren...

Und lief der Kolonnenweg über den Spanshügel? Scheint mir recht steil gewesen zu sein...Eine Umfahrung existiert ja auch...


nach oben springen

#8

RE: Spanshügel

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.10.2014 21:10
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von maenne31 im Beitrag #7
Wie lange stand dann der BT aus Holz? Die Anwohner konnten mir das auch nicht sagen trotzdem einige da wohl landwirtschaftlich unterwegs waren...

Und lief der Kolonnenweg über den Spanshügel? Scheint mir recht steil gewesen zu sein...Eine Umfahrung existiert ja auch...



Stand bis 1976.

Nein der KW ging nicht über den Spanshügel. Die Umfahrung wurde extra ausgebaut.
Streifen gingen grundsätzlich zu Fuß bei der Kontrolle des K6 bzw. Postierung.
Ausnahme bei Bauarbeiten, dann schwere Technik.


"Mobility, Vigilance, Justice"
maenne31 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
28 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2977 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558302 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen