#281

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 16:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich liebte sie und kaufte mir in der Schönhauser oft gleich 2 Paar


nach oben springen

#282

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 17:04
von furry | 3.572 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #280
Zitat von schulzi im Beitrag #279
Zitat von DirkUK im Beitrag #268
Dieses Monstrum versetzte mich als Kind immer in Panik wenn es in Aktion war.

ist das der Stepke ,war ein grosser Radaubolzen .War eine Wohltat als sich meine Eltern einen neuen zulegten


Ich sage dazu nur, Loriot. "Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur blasen kann..."



Heute lächelt man über diese Geräte. Meine Mutter hatte auch so einen "Stepke". Wie hat sie sich gefreut. Es muss 1959 oder 60 gewesen sein, als sie ihn kaufte.
Und dann der erste Kühlschrank und kochen mit Gas, nicht mehr am Kohleherd.
Vater und Mutter im Schichtdienst. Heute fährt man 1 Stunde mit dem Auto zur Arbeit, damals fuhr man 1 Stunde mit dem Fahrrad, um anschließend möglichst noch ein paar Überstunden an die Schicht zu hängen, nur um ein paar Mark mehr in der Tasche zu haben für die Einrichtung der zu erwartenden Neubauwohnung in der Kreisstadt.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#283

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 17:33
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #281
Ich liebte sie und kaufte mir in der Schönhauser oft gleich 2 Paar



ich trage die Dinger immer noch,
haben mal 8,10 DDR-Mark gekostet
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
damals wars und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#284

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 17:40
von damals wars | 12.140 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #283
Zitat von Reinhardinho im Beitrag #281
Ich liebte sie und kaufte mir in der Schönhauser oft gleich 2 Paar



ich trage die Dinger immer noch,
haben mal 8,10 DDR-Mark gekostet
Lutze

Das waren doch Steinchenfänger! Da biste doch nur am Steinchen rausknaupeln😉


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.11.2014 17:41 | nach oben springen

#285

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 17:46
von damals wars | 12.140 Beiträge

Zitat von DirkUK im Beitrag #268
Dieses Monstrum versetzte mich als Kind immer in Panik wenn es in Aktion war.

Auch noch als Jugentlicher fand ich den Nachfolger schrecklich. Ging doch das Ding meist Sonntag früh um 9.00 Uhr los, vor dem aufstehen, damals noch!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#286

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 17:51
von furry | 3.572 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #285
Zitat von DirkUK im Beitrag #268
Dieses Monstrum versetzte mich als Kind immer in Panik wenn es in Aktion war.

Auch noch als Jugentlicher fand ich den Nachfolger schrecklich. Ging doch das Ding meist Sonntag früh um 9.00 Uhr los, vor dem aufstehen, damals noch!


Erzähl mal, wie jugendlich Du warst, als der Nachfolger, den Du sicher benennen kannst, los ging.
Sicher wollte Deine Mutter vor dem sonntäglichen Mittagessen mit dem Saubermachen fertig werden, während Du mit warmem A... im Bett gelegen hast, damit auch sie am Nachmittag mal die Beine hochlegen konnte.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#287

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 17:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sachen, die es nicht mehr gibt: "Mein" Fahrrad, eigentlich das meiner Mutter. Damit war ich der Täve Schur von Neu-Lindenberg, Lindenberg, Falkenberg, Falkenhöhe, Wartenberg/Klarahöh, Ahrensfelde und Marienaue. Einmal war ich in Neu-Lindenberg in der Kneipe. Ein ziemlich betrunkener Mann wollte mit Kutte und mir Chicago spielen. Wir spielten und gewannen. Ich trank etwas auf die Gewinne. Dann setzte ich mich auf das Rad und fuhr nach Hause. Die Wege waren alle aus Sand. In der Mitte größer für mögliche Autos, wo einmal am Tag eines vorbei kam. An den Gartenzäunen dann ein Trampelpfad für Fußgänger und Radfahrer, wie mich. Ich düste den Trampelpfad hinunter. Licht gab es keines am Fahrrad und die Straßenlaternen brannten mal wieder nicht. Schwupps fiel ich und "mein" Fahrrad mit einem großen Satz hin. Wir steckten in einem großen Kieshaufen. Hatte sich doch dort so ein idiotischer Nachbar eine Ladung Kies vor seinem Gartentor abladen lassen. Wenn dieses Rad, guter Rad nicht teuer, noch leben würde und erzählen könnte???



Übrigens, die Mülltonnen auf dem Bild stammen ja aus späterer Zeit. Vorher hatten wir da was eigenes. Das musste einmal wöchentlich an den Waldrand zu einer wilden Mülldeponie mit selbigen Fahrrad auf dem Gepäckträger transportiert werden. Diese Mülldeponie war der reinste Abenteuer-Spielplatz, wo es sogar ein altes Autowrack gab. Auf einer Anhöhe darüber waren noch Schützengräben und in der Nähe auch eine Kiesgrube, wo wir immer die leeren Patronen der Sowjetsoldaten einsammelten. Von besagter Anhöhe bis in die Mülldeponie hinein, gab es im Winter immer Skipisten bzw. man konnte auch mit dem Schlitten dort hinunter sausen.


zuletzt bearbeitet 15.11.2014 18:12 | nach oben springen

#288

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 18:09
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #287
Sachen, die es nicht mehr gibt: "Mein" Fahrrad, eigentlich das meiner Mutter. Damit war ich der Täve Schur von Neu-Lindenberg, Lindenberg, Falkenberg, Falkenhöhe, Wartenberg/Klarahöh, Ahrensfelde und Marienaue. Einmal war ich in Neu-Lindenberg in der Kneipe. Ein ziemlich betrunkener Mann wollte mit Kutte und mir Chicago spielen. Wir spielten und gewannen. Ich trank etwas auf die Gewinne. Dann setzte ich mich auf das Rad und fuhr nach Hause. Die Wege waren alle aus Sand. In der Mitte größer für mögliche Autos, wo einmal am Tag eines vorbei kam. An den Gartenzäunen dann ein Trampelpfad für Fußgänger und Radfahrer, wie mich. Ich düste den Trampelpfad hinunter. Licht gab es keines am Fahrrad und die Straßenlaternen brannten mal wieder nicht. Schwupps fiel ich und "mein" Fahrrad mit einem großen Satz hin. Wir steckten in einem großen Kieshaufen. Hatte sich doch dort so ein idiotischer Nachbar eine Ladung Kies vor seinem Gartentor abladen lassen. Wenn dieses Rad, guter Rad nicht teuer, noch leben würde und erzählen könnte???



aber wenigstens hat das Fahrrad noch eine Klingel dran
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#289

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 18:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #288

aber wenigstens hat das Fahrrad noch eine Klingel dran
Lutze


Du hast gut lachen, aber wenn Du wüsstest, was da für hübsche Mädchen auf dem Gepäckträger gesessen haben...
Es musste ja keine Schwalbe, Star oder MZ sein, was schön gewesen wäre, aber damals für meine fast allein erziehende Mutter nicht mehr bezahlbar war. Mein Vater war häufig länger in Krankenhäusern. Ich musste mehr mit den inneren Werten auffahren.


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#290

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 18:22
von furry | 3.572 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #287






@Reinhardinho , mit Deinen Berichten holst Du Erinnerungen hoch, die 50 Jahre zurückliegen, über die wir heute lachen und die damals so ernst waren.
Das abgebildete Fahrrad ist sicher viele damals aus allen möglichen geschenkten, gefundenen oder auch weggefundenen Einzelteilen zusammengebastelt. 26er Räder im 28er Rahmen. Aber es fuhr und hat manchen langen Fußweg erträglicher gemacht.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#291

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 18:26
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #289
Zitat von Lutze im Beitrag #288

aber wenigstens hat das Fahrrad noch eine Klingel dran
Lutze


Du hast gut lachen, aber wenn Du wüsstest, was da für hübsche Mädchen auf dem Gepäckträger gesessen haben...
Es musste ja keine Schwalbe, Star oder MZ sein, was schön gewesen wäre, aber damals für meine fast allein erziehende Mutter nicht mehr bezahlbar war. Mein Vater war häufig länger in Krankenhäusern. Ich musste mehr mit den inneren Werten auffahren.



Na hättste wenigstens ein Herren-Rad gehabt hättest du die Mädchens auf die Stange nehmen können


zuletzt bearbeitet 15.11.2014 18:26 | nach oben springen

#292

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 18:29
von Freienhagener | 3.859 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #281
Ich liebte sie und kaufte mir in der Schönhauser oft gleich 2 Paar




Aber die gibts noch.............


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#293

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 18:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Freienhagener im Beitrag #292
Zitat von Reinhardinho im Beitrag #281
Ich liebte sie und kaufte mir in der Schönhauser oft gleich 2 Paar




Aber die gibts noch.............


Wo?


nach oben springen

#294

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 18:31
von damals wars | 12.140 Beiträge

Mein erstes 26er war das Fahrrad von meinem Opa.
Der Rahmen war sauschwer, wie aus dem ganzen gefeilt. Wurde heute schon einiges bringen, beim Schrott.hatte noch so einen Sattel, der lange Fahrten verhinderte.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#295

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 18:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Meinem Vater brach die Gabel

Nicht die bei Tisch, sondern die Teleskopgabel* an seinem Motorrad BMW R75 -Kardanantrieb und Tankschaltung- und zeitweilig hatten wir auch einen Beiwagen dran. Gab's im Osten nicht, mussten wir nach Westberlin -Gesundbrunnen- mit der S-Bahn fahren und zurück am Zoll vorbei schmuggeln. Es gelang auch. Ein kleines Erlebnis mit dem Motorrad folgt noch. Aber sicher nicht mehr heute. Heute habe ich genug geschrieben. (Nur für mich: Stichwort Bernauer Schleife)



*Teleskopgabel ist eine ca. 30-40 cm lange Edelstahlfeder in den vorderen Beinen


zuletzt bearbeitet 15.11.2014 18:41 | nach oben springen

#296

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 18:38
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #293
Zitat von Freienhagener im Beitrag #292
Zitat von Reinhardinho im Beitrag #281
Ich liebte sie und kaufte mir in der Schönhauser oft gleich 2 Paar




Aber die gibts noch.............


Wo?


zum Beispiel auf der Insel Usedom,
in Ahlbeck am polnischen Grenzübergang
habe ich sie unter anderen zum Kaufen gesehen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#297

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 18:40
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #295
Meinem Vater brach die Gabel

Nicht die bei Tisch, sondern die Teleskopgabel ..........




wie viele Kilo hat er den gewogen
Materialfehler war das bestimmt nicht


nach oben springen

#298

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 18:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #296

zum Beispiel auf der Insel Usedom,
in Ahlbeck am polnischen Grenzübergang
habe ich sie unter anderen zum Kaufen gesehen
Lutze


Danke, Lutze, aber in Berlin wäre es mir derzeit lieber und näher.....


nach oben springen

#299

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 18:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Harra318 im Beitrag #297


wie viele Kilo hat er den gewogen
Materialfehler war das bestimmt nicht


Wenn Du bedenkst, das dies eine Militärmaschine der Nazis, der Wehrmacht war und das Exemplar meines Vaters vielleicht schon bis Stalingrad gerattert ist, könnte es wohl doch ein Material-Ermüdungsfehler sein, denn so fett war mein Vater nicht, eher so schlank wie ich.


nach oben springen

#300

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 15.11.2014 18:50
von furry | 3.572 Beiträge

OT: Ich möchte mal eine Anmerkung los werden. So lustig oder auch ulkig manche Dinge aus heutiger Sicht in der Vergangenheit waren, ich denke, wir, die bis obenhin gesättigt sind, sollten ihnen auch mit dem nötigen Respekt begegnen. Sie haben Schritt für Schritt unseren Eltern einiges erleichtert.
Wenn ich das zusammengebastelte Fahrrad sehe, denke ich immer an meinen Vater. Ihm wurde mal ein Rahmen geschenkt, aus dem er sich eine Tretmühle zusammengebastelt hat. Für ihn war es eine wesentliche Erleichterung nach 24 Stunden Lokfahrdienst auf der Dampflok (wo wohl sicher auch Pausen dabei waren) nicht zu Fuss sondern per Rad nach Hause zu kommen, um dann ermattet ins Bett zu fallen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
zuletzt bearbeitet 15.11.2014 18:52 | nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2317 Gäste und 164 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557589 Beiträge.

Heute waren 164 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen