#241

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 00:09
von Hapedi | 1.885 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #240
Es gab auch mal einen Hand-Schlagbohrer, hatte so einen Haltegriff, eine mit dem Hammer drauf und drehen, das Teil vergesse ich niemals mehr, eine geile Erfindung




kenne ich noch War ungefär wie ein Rohr etwa 1 cm stark , aber dazu gabs keine Dübel in das Loch konnte nur was eingegipst werden

gruß Hapedi



nach oben springen

#242

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 00:09
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #240
Es gab auch mal einen Hand-Schlagbohrer, hatte so einen Haltegriff, eine mit dem Hammer drauf und drehen, das Teil vergesse ich niemals mehr, eine geile Erfindung


Ja, kenne ich, war der Messeschlager von 1974.


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#243

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 00:11
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von der glatte im Beitrag #242
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #240
Es gab auch mal einen Hand-Schlagbohrer, hatte so einen Haltegriff, eine mit dem Hammer drauf und drehen, das Teil vergesse ich niemals mehr, eine geile Erfindung


Ja, kenne ich, war der Messeschlager von 1974.


Aber auf der Messe hat mit dem Teil bestimmt keiner ein Loch gebohrt, so lange gingen doch die Messen gar nicht das er fertig geworden wäre.


nach oben springen

#244

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 00:14
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #243
Zitat von der glatte im Beitrag #242
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #240
Es gab auch mal einen Hand-Schlagbohrer, hatte so einen Haltegriff, eine mit dem Hammer drauf und drehen, das Teil vergesse ich niemals mehr, eine geile Erfindung


Ja, kenne ich, war der Messeschlager von 1974.


Aber auf der Messe hat mit dem Teil bestimmt keiner ein Loch gebohrt, so lange gingen doch die Messen gar nicht das er fertig geworden wäre.


Was im Frühjahr nicht geschafft wurde, machte man dann auf der Herbstmesse weiter. Erich kam ja immer mal nachsehen was es neues gibt.


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#245

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 00:22
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #241
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #240
Es gab auch mal einen Hand-Schlagbohrer, hatte so einen Haltegriff, eine mit dem Hammer drauf und drehen, das Teil vergesse ich niemals mehr, eine geile Erfindung




kenne ich noch War ungefär wie ein Rohr etwa 1 cm stark , aber dazu gabs keine Dübel in das Loch konnte nur was eingegipst werden

gruß Hapedi



Diese komischen "Dübel"-Streifen wo man je nach Loch-Durchmesser paar mehr oder weniger Segmente abreißen konnte, war das auch eine DDR-Erfindung?
Zum Schrauben halten waren die Dinger jedenfalls eher nicht zu empfehlen.
Wenn du damals gar nichts hattest wurde jedenfalls auch mal schnell ein Holzdübel zurecht geschnitzt.


zuletzt bearbeitet 14.11.2014 00:25 | nach oben springen

#246

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 04:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von der glatte im Beitrag #238
Es gab auch noch die gute alte "Platten-Bar". Da konnte man in die Titel auf der Schallplatte hineinhören, bevor man sie kaufte. Meist war das ein langer Tresen und dort steckten an jedem Platze zwei Hörer. Die sahen aus wie ein halber Telefonhörer.
Die Platte wurde hinter dem Tresen vom Personal aufgelegt und dann konnte man für kurze Zeit in die verschiedenen Titel reinhören. War man allein, nahm man beide Hörer und deckte sich damit die Ohren zu. War man zu zweit, wurde es so richtig gemütlich, also mit Kuscheleffekt.

Die Platten-Bar gab es meist in größeren Plattengeschäften. Diese muss es in Ost und West gegeben haben. Wer erinnert sich noch daran?

Gruß Reiner


Die gab es in der 2. Hälfte der 60er im Westen auch - und zwar 1:1 wie hier beschrieben. Sie waren auch eine Art von "sozialem Treffpunkt": Ein Kumpel von miir aus der erweiterten Clique betrieb so einen Laden mit Plattenbar. Und nicht selten wurden dort fröhliche Partys gefeiert: Wenige Meter entfernt befand sich eine der damals im Rheinland noch häufiger anzutreffenden Hausbrauereien, die ihr eigenes Bier ausschenkten. Und wenn jemand mal überraschend viel Geld in der Tasche hatte, ging er rüber und kam mit einem Tablett dieses leckeren Alts wieder - frei nach dem Motto: "Wer am 2. noch Geld hat, ist geizig." Und schon ging die Party los....


der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#247

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 05:25
von damals wars | 12.204 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #241
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #240
Es gab auch mal einen Hand-Schlagbohrer, hatte so einen Haltegriff, eine mit dem Hammer drauf und drehen, das Teil vergesse ich niemals mehr, eine geile Erfindung




kenne ich noch War ungefär wie ein Rohr etwa 1 cm stark , aber dazu gabs keine Dübel in das Loch konnte nur was eingegipst werden

gruß Hapedi


Damals gibste man noch Holzkeile ein, wann wurden den die Dübel erfunden?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#248

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 05:27
von damals wars | 12.204 Beiträge

Und dann gab es noch die Mokka Milch Eis Bar😉


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#249

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 06:37
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #240
Es gab auch mal einen Hand-Schlagbohrer, hatte so einen Haltegriff, eine mit dem Hammer drauf und drehen, das Teil vergesse ich niemals mehr, eine geile Erfindung


Dieser Vorgänger vom Vidia-Bohrer für die Elektrische liegt bei mir noch in irgendeiner Kiste. Werde ihn suchen und ablichten.
Kann mich noch genau erinnern, wie mein Vater 1960 mit diesem Teil Löcher in die Wände unserer Neubauwohnung hämmerte.
In die Löcher kamen dann Holzstücke, in die geschraubt oder genagelt wurde. Die Plastikdübel gab es wohl eine gefühlte Ewigkeit später.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#250

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 13:17
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #247
Zitat von Hapedi im Beitrag #241
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #240
Es gab auch mal einen Hand-Schlagbohrer, hatte so einen Haltegriff, eine mit dem Hammer drauf und drehen, das Teil vergesse ich niemals mehr, eine geile Erfindung




kenne ich noch War ungefär wie ein Rohr etwa 1 cm stark , aber dazu gabs keine Dübel in das Loch konnte nur was eingegipst werden

gruß Hapedi


Damals gibste man noch Holzkeile ein, wann wurden den die Dübel erfunden?


http://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%BCbel
gibt es schon eine ganze Weile


zuletzt bearbeitet 14.11.2014 13:17 | nach oben springen

#251

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 15:20
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Mit dem Hand-Schlagbohrer meint Ihr diesen hier ? Praktisch wie die Bohrmeißel im Bergbau mit Schlägel und Eisen, um die Pulverlöcher zu bohren.
Daneben ein Panzerbolzen, den ich mal selbst geschmiedet habe. heiß gemacht mit einer gewöhnlichen Lötlampe, wie sie früher in Gebrauch war wie diese hier im Bild.



nach oben springen

#252

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 16:08
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #246
Zitat von der glatte im Beitrag #238
Es gab auch noch die gute alte "Platten-Bar". Da konnte man in die Titel auf der Schallplatte hineinhören, bevor man sie kaufte. Meist war das ein langer Tresen und dort steckten an jedem Platze zwei Hörer. Die sahen aus wie ein halber Telefonhörer.
Die Platte wurde hinter dem Tresen vom Personal aufgelegt und dann konnte man für kurze Zeit in die verschiedenen Titel reinhören. War man allein, nahm man beide Hörer und deckte sich damit die Ohren zu. War man zu zweit, wurde es so richtig gemütlich, also mit Kuscheleffekt.

Die Platten-Bar gab es meist in größeren Plattengeschäften. Diese muss es in Ost und West gegeben haben. Wer erinnert sich noch daran?

Gruß Reiner


Die gab es in der 2. Hälfte der 60er im Westen auch - und zwar 1:1 wie hier beschrieben. Sie waren auch eine Art von "sozialem Treffpunkt": Ein Kumpel von miir aus der erweiterten Clique betrieb so einen Laden mit Plattenbar. Und nicht selten wurden dort fröhliche Partys gefeiert: Wenige Meter entfernt befand sich eine der damals im Rheinland noch häufiger anzutreffenden Hausbrauereien, die ihr eigenes Bier ausschenkten. Und wenn jemand mal überraschend viel Geld in der Tasche hatte, ging er rüber und kam mit einem Tablett dieses leckeren Alts wieder - frei nach dem Motto: "Wer am 2. noch Geld hat, ist geizig." Und schon ging die Party los....



Na mit Bier inne Plattenbar ging im Osten wohl nicht. Mit dem schleichenden Ende der Schallplatte, gingen sicherlich auch solche Bars den Bach herunter. Ich war gern am Alex (heute ist dort der ADAC drin) im Plattengeschäft und habe mir etwas angehört.

Nach der Wende war ich dann noch in einem größeren Plattenladen in der City Berlin West, da konnte man auch an der Bar sitzen und Platten hören. Mitte der 90er Jahre war der aber plötzlich zu. Wieder etwas was es auf beiden Seiten der Mauer gab weg. Schade.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


zuletzt bearbeitet 14.11.2014 16:09 | nach oben springen

#253

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 16:12
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #251
Mit dem Hand-Schlagbohrer meint Ihr diesen hier ? Praktisch wie die Bohrmeißel im Bergbau mit Schlägel und Eisen, um die Pulverlöcher zu bohren.
Daneben ein Panzerbolzen, den ich mal selbst geschmiedet habe. heiß gemacht mit einer gewöhnlichen Lötlampe, wie sie früher in Gebrauch war wie diese hier im Bild.




Meißel aus Kettenbolzen waren die besten, Prell-Eisen um Natursteine zu behauen oder zu spalten wurden aus Wismut-Bohrkronen geschmiedet, war gut wenn man an so etwas rankam, im Handel gab es das nicht.


nach oben springen

#254

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 16:55
von furry | 3.580 Beiträge

Gerade zurück aus der Werkstatt mit Bild von den Handschlagbohrern.



Der dünne Bohrer muss ordentlich Haue bezogen haben.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Turmwache hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#255

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 20:28
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Habe mal so alles zusammengestellt, was mir beim Aufräumen so in die Hände gefallen ist. Manches wird bekannt sein, anderes wohl weniger, da zu speziell.

Mit dem Schweißtrafo, obwohl nur für Lichtstrom, habe ich haltbar mein Gewächshaus (4 mm-T- u. Winkelstahl), edas gestell für meine Schleifmaschine (ebenfalls 4 mm Profilstähle) zusammengeschweißt. Gelegentlich verwende ich ihn noch heute.
Mit dem benzinkocher sind wir in junge Jahren zum Zelten gefahren. Würde heute noch funktionieren.
Die Wasser-Entkeimungstabletten habe ich mal irgendwo gefunden und aufgehoben. man weiß ja nie.
Das Stereo-Mikroskop ist ein SM XX von Jena. Gehörte und gehört auch heute noch zu den Besten, die es gibt. Hatte es von einem anderen sammler, der unbedingt bestimmte Stücke von mir haen wollte, eingetauscht. Noch mal 500,-M an Reparatur (direkt bei Carl Zeiss)reingesteckt. Müßte es aber mal wieder etwas leichtgängiger machen. Das fett in den beweglichen Teilen beginnt wohl langsam zu verharzen. Weiß nur nicht insbes. bei dem Haltering für die Lampenstange, wie ich den auseinanderbekomme. Ansonsten müßte ich eben noch mal zu C.Z. Vergrößerungen 16 x, ca. 40 x, 64 x u. 100 x. Bei letzterer Einstellung ist allerdings mit Tiefenschärfe nicht mehr viel drin.
Den Multi- Maulschlüssel möchte ich nicht missen. Den verwende ich sehr oft (10er, 13er, 17er, 19er)



zuletzt bearbeitet 14.11.2014 20:46 | nach oben springen

#256

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 22:26
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #255
Habe mal so alles zusammengestellt, was mir beim Aufräumen so in die Hände gefallen ist. Manches wird bekannt sein, anderes wohl wenig




Wenn ich mir den Lade Fix etwas genauer betrachte, sieht der von der Wartung sehr vernachlässigt aus.
Ich werde dir morgen mal meinen zeigen.
Dein Nassrasierer, den wir uns betrachten durften aus welchem Jahrhundert stammt der den eigentlich


nach oben springen

#257

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 22:40
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #256
Zitat von DoreHolm im Beitrag #255
Habe mal so alles zusammengestellt, was mir beim Aufräumen so in die Hände gefallen ist. Manches wird bekannt sein, anderes wohl wenig




Wenn ich mir den Lade Fix etwas genauer betrachte, sieht der von der Wartung sehr vernachlässigt aus.
Ich werde dir morgen mal meinen zeigen.
Dein Nassrasierer, den wir uns betrachten durften aus welchem Jahrhundert stammt der den eigentlich


Grün: Genau kann ich das nicht benennen, aber ich habe ihn mir mal als Jugendlicher für den Campingurlaub kekauft. Könnte also um Mitte der 60 gewesen sein. Platzsparend, stabil und leicht.



nach oben springen

#258

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 22:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Glühlampentauchlack, in der Farbe "blau", damit habe ich beim Wartburg die Glühlampen der Instrumentenbeleuchtung behandelt. das ergab einen schönen Farbton sie bei den "Westwagen"


nach oben springen

#259

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 22:46
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #258
Glühlampentauchlack, in der Farbe "blau", damit habe ich beim Wartburg die Glühlampen der Instrumentenbeleuchtung behandelt. das ergab einen schönen Farbton sie bei den "Westwagen"


Was, du vergleicht etwas mit einem Westwagen


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#260

RE: DDR Sachen, die es nicht mehr gibt

in Leben in der DDR 14.11.2014 23:08
von CASI | 78 Beiträge

Zitat
Glühlampentauchlack, in der Farbe "blau", damit habe ich beim Wartburg die Glühlampen der Instrumentenbeleuchtung behandelt. das ergab einen schönen Farbton sie bei den "Westwagen"


--------------------------------------------------------------------------------

Moin,

welcher Westwagen hatte denn zu der Zeit schon blaue Instrumentenbeleuchtung?
BMW fing ab 68 mit Rot an, zuerst bei den 2500/2800ern. Mein 2002ti von 70 hat noch Weiß. Opel blieb bis zum Ende der DDR bei Weiß, VW hatte ab Mitte der 70er Grün, genauso wie Ford.
An Blau kann ich mich erst so an Mitte / Ende der 90er erinnern. Fing bei VW/Audi an. Vorher hab ich das nirgens gesehen, auch nicht bei irgendwelchen Importfahrzeugen.

Viele Grüße
Carsten



Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.11.2014 23:09 | nach oben springen



Besucher
9 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 54 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558535 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen