#41

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 18.09.2014 21:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #38
....ein Scherzkeks dieser Störfall,
Eine demokratische Abstimmung über eine Unabhängigkeit der Ost-Ukraine war nicht möglich und daher mußten erstmal ukrainische Beamte und Angestellte und Politiker entführt ,gefoltert und ermordet werden.
Und als der Volkswehr die Luft ausging griff der russische Nachbar den "Freiheitskämpfern" freundschaftlich unter die Arme.
Es ging halt nicht anders. "Mal ganz nüchtern betrachtet."
Was ist das denn für eine beknackte Logik. Wenn etwas verboten ist und rechtlich nicht durchsetzbar, darf man Gewalt anwenden?



Ohne persönliche Anmache geht es bei der WC-Ente wohl nicht?

Nein darf man natürlich nicht und ich habe auch nirgendwo geschrieben dass ich das vorgehen gutheiße, das der Schotten übrigens auch nicht, sondern meine einzige Aussage war die dass man die Referenden nicht vergleichen kann und dein Einwurf, dass es auch ohne grüne Männchen geht, Schwachsinn ist. In der Ukraine geht es eben GAR NICHT auch wenn deine Aussage diesen Eindruck offensichtlich vermitteln soll.


nach oben springen

#42

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 18.09.2014 21:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #38
....ein Scherzkeks dieser Störfall,
Eine demokratische Abstimmung über eine Unabhängigkeit der Ost-Ukraine war nicht möglich und daher mußten erstmal ukrainische Beamte und Angestellte und Politiker entführt ,gefoltert und ermordet werden.
Und als der Volkswehr die Luft ausging griff der russische Nachbar den "Freiheitskämpfern" freundschaftlich unter die Arme.
Es ging halt nicht anders. "Mal ganz nüchtern betrachtet."
Was ist das denn für eine beknackte Logik. Wenn etwas verboten ist und rechtlich nicht durchsetzbar, darf man Gewalt anwenden?






Einmischung von mir, gern auch beklagt,

die Verhältnisse im Bereich der früheren UdSSR sind für heutige Betrachtungen weiterhin sehr kompliziert, und man muss davon ausgehen, dass wir in Europa mit unserem Politikverständnis nach innen und nach außen nicht weiterkommen.
Soll heißen, zunächst diesem Gebiet politisch nicht zu nahe zu kommen, bzw. es zu bedrängen,

und zweitens, hier , wie bislang geschehen, über wirtschaftliche Beziehungen stabile Verhältnisse herzustellen, dann ließe sich auch manche offene Frage für uns Europäer klären. Und alle wären gut beraten, den Nachbarstaaten Russlands eine Assoziation mit der EU ohne militärische Schutzoptionen einzuräumen.
Die Nato selbst halte ich für überlebt, erkennt man an überdimensionalen Bestrebungen, sich an allen Ecken der Welt festzusetzen.

Okay, wir sind bei Schottland, aber auch hier verstehe ich die Vorgänge nur einseitig, oder?

VG Klaus


nach oben springen

#43

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 18.09.2014 21:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von matloh im Beitrag #40

Ich bin leider kein Spezialist für die britische Verfassung - kannst Du mir das entsprechende Chapter zeigen, das die Separation von Regionen regelt?

danke,

cheers matloh


Nur das entsprechende Agreement. http://webarchive.nationalarchives.gov.u...for-signing.pdf


nach oben springen

#44

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 18.09.2014 21:25
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #40
Ich bin leider kein Spezialist für die britische Verfassung - ...
Scherzkeks (ums mal mit den Worten Schnatterschens zu sagen *grins), seit wann ham die überhaupt eine solche, hä?!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#45

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 18.09.2014 21:39
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #39
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #35
Ich möchte mich jetzt nicht beklagen, dass ich Schweizer bin und in der Schweiz lebe. Ich habe gar kein so grosses Verlangen nach der EU...

Ich denke @eisenringtheo, einigen "EUropäern" ist es gerade Recht, daß die Schweiz nicht Mitglied der EU ist so lange sie ihre Goldesel auf sicheren Almen wissen. Was wäre die Schweiz ohne ihr Bankwesen und ihre europäischen Kunden? Allein mit Ricola- Bonbons und Appenzeller- Käse lässt sich auf die Dauer kein Staat machen.

Gruß Hartmut!


Das ist eine ziemlich klischeehafte Vorstellung von der Schweiz !
Das Bankenwesen ist nur mit ca. 9 % am Bruttoinlandsprodukt beteiligt ,-
die Schweizer Präzisionsindustrie ( und damit meine ich nicht die Uhren )
ist weltweit anerkannt


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#46

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 18.09.2014 22:47
von utkieker | 2.922 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #45
Zitat von utkieker im Beitrag #39
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #35
Ich möchte mich jetzt nicht beklagen, dass ich Schweizer bin und in der Schweiz lebe. Ich habe gar kein so grosses Verlangen nach der EU...

Ich denke @eisenringtheo, einigen "EUropäern" ist es gerade Recht, daß die Schweiz nicht Mitglied der EU ist so lange sie ihre Goldesel auf sicheren Almen wissen. Was wäre die Schweiz ohne ihr Bankwesen und ihre europäischen Kunden? Allein mit Ricola- Bonbons und Appenzeller- Käse lässt sich auf die Dauer kein Staat machen.

Gruß Hartmut!


Das ist eine ziemlich klischeehafte Vorstellung von der Schweiz !
Das Bankenwesen ist nur mit ca. 9 % am Bruttoinlandsprodukt beteiligt ,-
die Schweizer Präzisionsindustrie ( und damit meine ich nicht die Uhren )
ist weltweit anerkannt


klar hast du Recht Rittersmann, steckt auch ein wenig Ironie dahinter, wollte auch nur zum Ausdruck bringen, daß sich EU und die Schweiz viel näher stehen als man denkt.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 18.09.2014 22:54
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #46
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #45
Zitat von utkieker im Beitrag #39
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #35
Ich möchte mich jetzt nicht beklagen, dass ich Schweizer bin und in der Schweiz lebe. Ich habe gar kein so grosses Verlangen nach der EU...

Ich denke @eisenringtheo, einigen "EUropäern" ist es gerade Recht, daß die Schweiz nicht Mitglied der EU ist so lange sie ihre Goldesel auf sicheren Almen wissen. Was wäre die Schweiz ohne ihr Bankwesen und ihre europäischen Kunden? Allein mit Ricola- Bonbons und Appenzeller- Käse lässt sich auf die Dauer kein Staat machen.

Gruß Hartmut!


Das ist eine ziemlich klischeehafte Vorstellung von der Schweiz !
Das Bankenwesen ist nur mit ca. 9 % am Bruttoinlandsprodukt beteiligt ,-
die Schweizer Präzisionsindustrie ( und damit meine ich nicht die Uhren )
ist weltweit anerkannt


klar hast du Recht Rittersmann, steckt auch ein wenig Ironie dahinter, wollte auch nur zum Ausdruck bringen, daß sich EU und die Schweiz viel näher stehen als man denkt.

Gruß Hartmut!


Die Schweizer sind ja ,- wenn man alle Verträge mit der EU zusammenzählt ,- schon fast Vollmitglied ,- sie wissen es bloß noch nicht....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#48

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 18.09.2014 23:01
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #47
(...)
Die Schweizer sind ja ,- wenn man alle Verträge mit der EU zusammenzählt ,- schon fast Vollmitglied ,- sie wissen es bloß noch nicht....


Sicher nicht. Wären wir in der EU wären wir auch Nettozahler und das wäre wohl sehr viel.

http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/eu-zahler100.html
Theo


nach oben springen

#49

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 19.09.2014 00:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Theo!

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #48
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #47
(...)
Die Schweizer sind ja ,- wenn man alle Verträge mit der EU zusammenzählt ,- schon fast Vollmitglied ,- sie wissen es bloß noch nicht....


Sicher nicht. Wären wir in der EU wären wir auch Nettozahler und das wäre wohl sehr viel.
[.....
http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/eu-zahler100.html
Theo

Hier mal ein kleiner Vergleich, was wir zahlen und was wir zu sagen haben (oder besser die dort sitzenden "Demokraten" der BRD)

http://de.statista.com/graphic/1/38139/n...r-in-der-eu.jpg

http://diepresse.com/images/uploads/0/b/...96199746622.jpg

Wir zahlen praktisch 1/3 des polnischen Staatsdefizit ab ... (rund 37 Mrd. Euro Staatsdefizit)
Und sind selbst bis über beide Ohren verschuldet!
http://www.staatsschuldenuhr.de/

Schöne Grüße,
Eckhard


zuletzt bearbeitet 19.09.2014 00:51 | nach oben springen

#50

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 19.09.2014 06:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Gescheitert.


nach oben springen

#51

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 19.09.2014 07:17
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Die Schotten bleiben "Großbritannier"

http://www.tagesschau.de/ausland/schottland-222.html


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
zuletzt bearbeitet 19.09.2014 07:17 | nach oben springen

#52

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 19.09.2014 07:18
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #41
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #38
....ein Scherzkeks dieser Störfall,
Eine demokratische Abstimmung über eine Unabhängigkeit der Ost-Ukraine war nicht möglich und daher mußten erstmal ukrainische Beamte und Angestellte und Politiker entführt ,gefoltert und ermordet werden.
Und als der Volkswehr die Luft ausging griff der russische Nachbar den "Freiheitskämpfern" freundschaftlich unter die Arme.
Es ging halt nicht anders. "Mal ganz nüchtern betrachtet."
Was ist das denn für eine beknackte Logik. Wenn etwas verboten ist und rechtlich nicht durchsetzbar, darf man Gewalt anwenden?



Ohne persönliche Anmache geht es bei der WC-Ente wohl nicht?

Nein darf man natürlich nicht und ich habe auch nirgendwo geschrieben dass ich das vorgehen gutheiße, das der Schotten übrigens auch nicht, sondern meine einzige Aussage war die dass man die Referenden nicht vergleichen kann und dein Einwurf, dass es auch ohne grüne Männchen geht, Schwachsinn ist. In der Ukraine geht es eben GAR NICHT auch wenn deine Aussage diesen Eindruck offensichtlich vermitteln soll.





.....gut das du das richtig gestellt hast.
Allerdings waren und sind die grünen Männchen in der Ost-Ukraine eben keine ukrainischen Staatsbürger sondern russische im Auftrag oder zumindest mit Billigung des Kreml.
Deine Bewunderung über diese Vorgehensweise der Russen auf der Krim hast du ja schon andernorts zum Ausdruck gebracht.
Du hast vollkommen recht. Die beiden Vorgänge Schottland -Donbass kann man nicht vergleichen. In Schottland handelt es sich um einen demokratischen Vorgang und in der Ost -Ukraine wurden wieder einmal dreckige KGB Methoden angewand.
Die Abstimmung in Schottland ist kein Scheitern sondern ein Gewinn an Demokratie und auch ein Zeichen Richtung Russland.


zuletzt bearbeitet 19.09.2014 07:29 | nach oben springen

#53

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 19.09.2014 07:25
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Es war knapp im Vorfeld und somit hat im Endeffekt wohl die Angst vor dem Ungewissen den Ausschlag gegeben. Was gekommen wäre, weiß man nicht, was man hat, kann man in Maßen kalkulieren. Und es ist schon etwas an der Überlegung, dass man sich zwar der Steuerung durch eine englischdominierte Regierung hätte entziehen können, nicht aber der Steuerung durch ein globalisiert vernetztes Finanzsystem und durch globalisiert gesteuerte Märkte.

Für die Befürworter Unabhängigkeit ist es eine bittere Niederlage. Aber die Schotten sind ein tapferes Volk. Sie können sich den Rock glattziehen, das Kinn anheben und fürderhin immer sagen: Aber wir haben es wenigstens versucht! Respekt und Salut!



Sláinte !!!
ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


turtle und grenzgänger81 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 19.09.2014 08:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nun gut, die Würfel sind gefallen und knapp daneben ist auch vorbei. Jetzt bleibt abzuwarten, welche der vielen Zusagen, die die britische Regierung (hektisch und fast ein Panik, so zumindest der vermittelte Eindruck) auf der Zielgeraden gemacht hat, auch so eingelöst werden.

Weiterhin bleibt zu hoffen, dass der unterlegene Teil der Bevölkerung diese Entscheidung akzeptiert. Und sich nicht so verhält, wie es hierzulande aktuell immer noch geschieht: In BaWü gab es zu S21 auch eine Volksabstimmung, die von den Befürwortern gewonnen wurde. Eine nicht sehr kleine Gruppe kümmert das allerdings einen Deut, verbissen wird weiter demonstriert und mit allen Möglichkeiten gegen den Bahnhof gekämpft. So nach dem Motto: "Eine Volksabstimmung ist für mich nur dann bindend, wenn sie das von mir gewünschte Ergebnis bringt."

Ich hoffe, dass sich die Schotten als die besseren Demokraten erweisen.


Harsberg und turtle haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 19.09.2014 08:46
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #53
Es war knapp im Vorfeld und somit hat im Endeffekt wohl die Angst vor dem Ungewissen den Ausschlag gegeben.(...)
ciao Rainman

Oder das Vertrauen darauf, dass London seine Versprechen hält und das Vereinigte Königreich föderal wird. Mehr Macht den Regionen, weniger der Zentralregierung..
Theo


nach oben springen

#56

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 19.09.2014 10:25
von Uffz.JoMu (gelöscht)
avatar

Die Auszählung der Stimmen, scheint ja schwierig gewesen zu sein.

https://www.youtube.com/watch?v=kUR-HgAtwtg


nach oben springen

#57

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 19.09.2014 11:42
von Barbara (gelöscht)
avatar

Die "offenen Karten" haben wie gewohnt nüchtern und sachlich die (auch historischen) Hintergründe aufgezeigt, bzw. was die Unabhängigkeit bzw. der Verbleib von/in GB faktisch bedeutet hätte:

http://www.arte.tv/guide/de/049881-034/mit-offenen-karten

Dem Schottischen Parlament werden nun vermutlich weitere Hoheitsaufgaben zugestanden werden, einige hatte es sowieso schon.
.


nach oben springen

#58

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 19.09.2014 11:48
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #35
Ich möchte mich jetzt nicht beklagen, dass ich Schweizer bin und in der Schweiz lebe. Ich habe gar kein so grosses Verlangen nach der EU...
Theo


Wie ist es denn eigentlich mit den Separationsbestrebungen bei euch?


nach oben springen

#59

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 19.09.2014 12:02
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #32
Zitat von Barbara im Beitrag #31

.................

Wenn das so weiter geht, werden wir wieder Verhältnisse wie im 19. Jhdt. haben, an jeder Wegecke Wegezoll, jeder Marktflecken seine eigene Münzen und allen wuseln vor sich hin, oder machen sich gegenseitig das Leben schwer.
Als ob wir nicht ganz andere Probleme auf der Welt hätten.
.




Vermutlich wird evtl. andersherum ein Schuh draus !

Eben ,- weil es so viele unlösbare Probleme auf der Welt gibt,-
besinnen sich immer mehr Nationen auf ihr eigenes Potential...



Ich meine, das hat nichts mit "Nationen" zu tun, dem Erdöl in der Nordsee ist es egal, vor welcher Küste es lagert und denjenigen, die davon profitieren, auch.
Nationalismus wird geschürt mit falschen Versprechungen.
Die Probleme auf der Welt sind international und lassen sich nicht durch den "nationalen Rückzug" lösen.
.


nach oben springen

#60

RE: Volksabtimmung Schottland

in Themen vom Tage 19.09.2014 12:18
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von utkieker im Beitrag #36
Oh ja @Barbara, du hast nicht ganz unrecht. Nachdem die Euroskeptiker einen erheblichen Stimmenzuwachs bekommen haben, habe ich den Eindruck, daß man den Kleingeistern folgt und eine Föderation Europa kontraproduktiv gegenübersteht. Natürlich war es Quatsch, daß sich Tschechen und Slowaken getrennt haben aber immerhin blieben sie innerhalb der EU doch "vereint". Der Balkan ist heute wieder der Flickenteppich und das Pulverfass in Europa. Die ehemalige Sowjetunion zerfallen in bizarre "Sonnenstaaten" in denen sich die ehemalige Nomenklatura der KPdSU ihr Volk beklaut und deren Regierungen zum Teil despotische Züge trägt.
Das Vaterland Europa geht zur Zeit regressive Wege. Man hat zwar einen gemeinsamen Markt und die lästigen Zollbarrieren gehören der Vergangenheit an aber man konnte sich noch nicht mal auf eine einheitlich verbindliche Straßenverkehrsordnung einigen von sozialen Standards ganz abgesehen. Antiziganismus und Antisemitismus sind in Europa wieder salonfähig, Bulgaren und Rumänen sind wie mir scheint nur Bürger 2. Klasse. Dennoch muss ich aber auch in einer Föderation, wie sie Europa darstellen soll auch ethnische Minoritäten berücksichtigen ansonsten schaffe ich mir ein Völkergefängnis.

Gruß Hartmut!




Regression ist wohl das richtige Wort, Hartmut.
.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Drei Dinge können bleiben .
Erstellt im Forum Leben in der DDR von B208
172 13.10.2016 18:59goto
von Heckenhaus • Zugriffe: 6285
Mal wieder ein neuer Staat ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von PF75
11 16.10.2012 16:54goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 419
Ist das noch lustig oder schon lächerlich?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
13 09.11.2010 09:51goto
von 94 • Zugriffe: 1102
Warum gab es keine Volksabstimmung ??
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von sestrelevante
34 23.09.2010 12:16goto
von 94 • Zugriffe: 1524
Bedeutung der Grenzfragen
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Angelo
0 07.04.2010 10:10goto
von Angelo • Zugriffe: 418

Besucher
3 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen