#981

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 20:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Gibt es nur Eins! Klasse Klaus! Leider werden es einige nicht begreifen!
Grüsse steffen52


Hapedi und Harra318 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#982

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 20:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Und jetzt nur für @Dandelion, beobachte mal bitte, wie schnell jetzt dieser bisher tagtäglich vergewaltigte Thread durch Hervorholen alter Kamellen auf Seite 2 oder 3 verschwindet, mein Tipp, morgen früh steht er nicht mehr auf Seite 1 des Forums!

VG Klaus


nach oben springen

#983

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 20:10
von exgakl | 7.238 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #982
Und jetzt nur für @Dandelion, beobachte mal bitte, wie schnell jetzt dieser bisher tagtäglich vergewaltigte Thread durch Hervorholen alter Kamellen auf Seite 2 oder 3 verschwindet, mein Tipp, morgen früh steht er nicht mehr auf Seite 1 des Forums!

VG Klaus


na nu aber Klaus


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#984

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 20:15
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

@Hufklaus , legste es darauf an, dass nen Schloß dran kommt

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#985

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 20:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #984
@Hufklaus , legste es darauf an, dass nen Schloß dran kommt

LG von der Moskwitschka




Vielleicht sind wir gar nicht so weit auseinander, denn die nötigen Worte sind von allen Seiten gesprochen, oder?
Das mit dem Schloss ist allerdings nach meinem gusto nicht die wahrhafte Lösung, in diesem Forum wohl eher die gebräuchliche?

VG Klaus


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#986

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 20:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #984
@Hufklaus , legste es darauf an, dass nen Schloß dran kommt

LG von der Moskwitschka




Geht das schon wieder los , ratata


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.12.2014 20:21 | nach oben springen

#987

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 20:22
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #977
Meine Einstellung zu den Ergebnissen der Thüringen-Wahl hatte ich formuliert, und dabei bleibe ich.

Allerdings, und darin liegt aus meiner Sicht auch die Würze dieses Forums, wie hier gemeinschaftlich ohne Grund auf die CDU eingedroschen wird, bzw. auf Menschen mit zu jener Partei politisch nahestehenden Motiven. Wie tolerant!!! Wie vom Geiste der Demokratie!!!
Für meinen persönlichen Nichtfreund @Dandelion, der kürzlich nach Belegen fragte der tendenziösen "Forum-Geisteshaltung" in jene Richtung, hier kannst Du es lesen!
Offen gesagt die hasserfüllten Worte gegenüber dieser Partei stimmen mich eigentlich froh, dass nach 25 Jahren die Wölfe im Schafspelz, die das Wort Demokratie nie verinnerlicht haben, geschweige denn, wollten, nunmehr selbst den oft zitierten Schaum vor dem Mund haben. Viele User hier, ich werde sie nicht nennen, aber schon deren feistes Konterfei nicht einmal des Namens Avatar würdig erscheinen, das aber nur nebenbei.

Wir alle hier in D, egal wo, egal welcher Gesinnung, sitzen im Boot der gemeinschaftlichen Demokratie. Viele rudern, um dieses Boot voranzutreiben, nicht wenige, wie hier, schlagen absichtlich Lecks in dieses Boot, um es, den eigenen Untergang in Kauf nehmend, absaufen lassen zu wollen, und nicht wenige schöpfen das eingedrungene Wasser wieder über Bord, damit nichts absäuft.

Wenn in wenigen Monaten Feierlichkeiten im Lande zur 25-jährigen Wiederkehr der Wiedervereinigung statt finden werden, wird für alle nicht so historisch besattelten Zeitgenossen ersichtlich, welche politische Kraft in D, in Ost und West, die Gunst der Stunde politisch nutzte und wem die große Mehrheit unseres keinesfalls dummen Volkes folgte. Und da ist keine rote Farbe im Spektrum verantwortungsbewusst agierender Parteien zu erkennen!

Da halten wir Eskapaden, wie im Thread beschriebene aus.

Ich erwarte hier keine ellenlange Diskussion, aber sie wird kommen, denn getroffene .....bellen...

VG Klaus



Klaus mal vorweg--ist schon Ok was Du hier geschrieben hast. Nur mit den eindreschen auf die CDU. Was ist mit dem Eindreschen hier im Forum auf die Linke. Geschiet das nicht genauso--meine Meinung ist,die CDU hat das Ruder nicht herum bekommen und damit sollte man sich abfinden bis zu nächsten Wahl.


nach oben springen

#988

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 20:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Welchen Parteien wir die Wiedervereinigung zu verdanken haben ist ja unstrittig. Da war mit Sicherheit keine rote Farbe dabei. Ich habe aber immer Bedenken, wenn eine Partei die absolute Mehrheit hat. Das Macht korrumpiert ist nicht nur ein Spruch sondern bittere Wahrheit. Nur Menschen mit einem ganz besonderen Charakter nutzen eine besondere Machtstellung uneigennützig im Interesse des Allgemeinwohles. Menschen die so einen Charakter haben, gehen nicht in die Politik. Auch wenn Politik im Interesse des Allgemeinwohles betrieben wird, wird es immer welche geben würde, die sich benachteiligt fühlen. Politik sollte ja eigentlich nur die Rahmenbedingungen schaffen, innerhalb dessen dann jeder sein eigenes Glück schmieden kann. Politische Entscheidungen können nie dafür sorgen, dass alle Glücklich und zufrieden sind.

Der Hesselfuchs


zuletzt bearbeitet 08.12.2014 20:24 | nach oben springen

#989

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 20:25
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Nochmal zum Mehrheitsbeschaffer, tut mir Leid ihr Sozialisten, ich kann nicht anders.
Ein Mensch muss sich immer an seinen Taten messen lassen, ich persönlich wünsche mir das für mich auch, wer meint ich wäre ein Arschloch wird sicherlich seine Gründe dafür haben, ich muss diese Meinung dann leider akzeptieren.
Wer ganz schmerzfrei ist wird sein Analöffnungfssyndrom verdrängen, ich könnte das nicht.
Auf keinen Fall würde ich aber angesichts des Schadens und Schmerzes den ich Menschen gegenständlich zugefügt habe in die Öffentlichkeit drängen, ich würde mich lieber still zurückziehen.
Gut, jeder Mensch empfindet anders.
In meinen Augen ist aber jemand der Menschen wissentlich Schaden zugefügt hat nichts anderes als einfach ein Schuft, Entschuldigung hin und her, am Ende bleibt die Schuftigkeit bestehen.
Mit Parteien die Schufte in ihren Reihen dulden kann ich wirklich nichts anfangen, mit Parteien die Parteien anhimmeln die Schufte in ihren Reihen beherrbergen auch nichts.
Herr Ramelow tut mir leid, er ist ein ganz integerer Mann, geht aber für die Macht auch mit Schuften, ist die Hure Politik.


Hapedi und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.12.2014 20:29 | nach oben springen

#990

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 20:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #988
Welchen Parteien wir die Wiedervereinigung zu verdanken haben ist ja unstrittig. Da war mit Sicherheit keine rote Farbe dabei. Ich habe aber immer Bedenken, wenn eine Partei die absolute Mehrheit hat. Das Macht korrumpiert ist nicht nur ein Spruch sondern bittere Wahrheit. Nur Menschen mit einem ganz besonderen Charakter nutzen eine besondere Machtstellung uneigennützig im Interesse des Allgemeinwohles. Menschen die so einen Charakter haben, gehen nicht in die Politik. Auch wenn Politik im Interesse des Allgemeinwohles betrieben wird,wird es immer welche geben würde, die sich benachteiligt fühlen. Politik sollte ja eigentlich nur die Rahmenbedingungen schaffen, innerhalb dessen dann jeder sein eigenes Glück schmieden kann. Politische Entscheidungen können nie dafür sorgen, dass alle Glücklich und zufrieden sind.

Der Hesselfuchs



Das ist wohl wahr, gilt aber für alle Seiten. Und Deine geschriebenen Worte sind allzumal wahr, wie es die Geschichte bewiesen hat, aber das gehört nicht unmittelbar hierher, sonst drehen wir uns alle im Kreise...

VG Klaus


nach oben springen

#991

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 20:39
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von ratata im Beitrag #986
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #984
@Hufklaus , legste es darauf an, dass nen Schloß dran kommt

LG von der Moskwitschka




Geht das schon wieder los , ratata



Es geht einzig und allein darum, wie man erfolgreich ein Thema auf Seite 2 oder 3 verdrängt. Meiner Meinung geht das bei diesem Thema nur "technisch" - nur mit dem Schloß

Denn das Thema an sich - das Wahlergebnis und seine Folgen - ist zwar keine Weltrevolution und auch kein Weltuntergang, aber doch schon einmalig in der Geschichte der Bundesrepublik - ein Ministerpräsident der LINKEN - und wird nicht nur von den Thüringern mit Interesse verfolgt.

Und selbst wenn ein Schloß rankäme, spätestens 2 Tage später, je nach politischer Klein - oder Großwetterlage, würde ein neues Thema mit ähnlichem Inhalt eröffnet werden

Daher bleiben wir friedlich und lassen es laufen, bis es sich ausläuft oder auch nicht. Aber so haben wir wenigsten "Thüringen" in einem Thema vereint und ist nicht eins unter über 12.000 in diesem Forum, bei denen es nicht selten mindestens Doppelungen gibt

Ich sehe das entpannt @ratata , und @Hufklaus wahrscheinlich auch.

Nur über die Überschrift sollten sich vielleicht die admins Gedanken machen

LG von der Moskwitschka


DoreHolm und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.12.2014 20:46 | nach oben springen

#992

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 20:57
von DoreHolm | 7.710 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #976
Zitat von DoreHolm im Beitrag #975
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #974
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #940
Das wird schwer @Lutze , wenn man den Nachrichten aus Thüringen glauben darf:

Thüringens neuer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) muss mit seinem rotrotgrünen Kabinett gegen Intrigen der nach 24 Jahren abgewählten CDU ankämpfen. Als Staatskanzleichef Benjamin Hoff sein neues Amt inspizierte, waren keine Stellen mehr für persönliche Referenten und Büroleiter frei. Die Christdemokraten, so Hoff, hätten ihr einst ohne Ausschreibung ins Amt beordertes parteinahes Personal kurz vor Torschluss auf reguläre Stellen gesetzt und diese damit blockiert. Auch die Grünen-Umweltministerin Anja Siegesmund klagte: Eine geordnete Übergabe habe der bisherige CDU-Minister mit den Worten abgelehnt, er werde nach seiner Entlassung keinen Fuß mehr in das Haus setzen. Auf der Ministeretage, so Siegesmund, sei nicht mal mehr eine Schreibkraft zu finden. Es herrsche gespenstische Leere. Ob auch diese Stellen haushalterisch verschwunden sind, konnte noch niemand klären. "Was hier abläuft, ist unanständig", klagt Siegesmund, Hoff spricht vom Versuch einer Demütigung. Die Trickserei hatte sich bereits vor der Wahl Ramelows zum Ministerpräsidenten abgezeichnet. So hatte der CDU-Finanzminister noch vor anderthalb Wochen 200 Millionen Euro aus Rücklagen des Landes entnommen und damit Schulden getilgt. Die neue Regierung wird damit kaum finanzielle Polster für ihre Projekte vorfinden. Ramelow kündigte als erste Amtshandlung einen umfassenden Kassensturz an. So soll versucht werden, die Auszahlung der 200 Millionen noch zu verhindern. Die Regierung will 500 neue Lehrer einstellen und die Gelder für die Sanierung von Schulen um 30 Millionen Euro im Jahr aufstocken. Geplant ist zudem ein viermonatiger Abschiebestopp für Flüchtlinge als humanitäre Maßnahme.

http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/thue...-a-1007009.html

Gönnen wir der Thüringer Landesregierung die 100 Tage. Hat denn schon jemand ausgerechnet wann die vorbei sind.

LG von der Moskwitschka


Ich frage mich gerade was eine irreguläre Stelle ist
Politische Beamte wie Ministerialdirigenten werden immer bei Regierungswechsel übernommen weil die neutral sind, hat mit Parteibuch eigentlich nichts zu tun und in einer Staatskanzlei werden wohl auch sonst keine Angestellten irregulär angestellt sein, das wäre ja ein Ding.



Lila:Irreguläre Stellen, das könnte hier (nach Begriff "Irregulär" im Duden) bedeuten, daß es sich hier um zusätzliche Stellen handelt. Also zusätzlich zum gültigen Mitarbeiterschlüssel, für die normalerweise auch keine Löhne/Gehälter eingeplant sind und somit aus nicht legalen Fond finanziert werden. Also ein Begriff, der zumeist negativ besetzt ist.
Was die ach so politisch neutralen Mitarbeiter betrifft: Jeder von denen hat eine politische Meinung, die wahrscheinlich auch untereinander im Großen und ganzen bekannt ist. Einige von ihnen, insbes. die aus höheren Posten, werden sehr wohl ein Mitgliedsbuch der Regierungspartei besitzen, sonst hätten sie weniger Changen gehabt, erst mal in diese Position zu gelangen. Ob politische Beamte ab einer bestimmten Leitungsebene immer übernommen werden, daran habe ich starke Zweifel. Die CDU hat hier ganz einfach alle Stellen, die im Mitarbeiterschlüssel noch vakant waren, mit Leuten besetzt, von denen sie annimmt, daß diese ob mit oder ohne Parteibuch der CDU, schon wegen ihrer bekannten politischen Grundeinstellung, am ehesten die Politik der neunen Koalition so gut und so lange es geht ausbremsen.
Es ist hier die Frage der Koalition zu prüfen, inwiefern diese Stellen gekündigt werden können. Ansonsten könnte die Koalition, was z.B. die Schreibkraft betrifft, diese Stelle dann nur eben irregulär besetzen.
Ich hoffe, daß dieses intrigante und hundsgemeine Verhalten der CDU auch durch die Wähler registriert wird, die bisher rein gefühlsmäßig die CDU gewählt haben und somit erkennen, um was für Leute es sich bei der bisherigen Regierungspartei handelt. Der Schuss sollte für die CDU ausgehen wie seinerzeit die "Rote Socken"-Kampagne, nämlich nach hinten. Spricht nicht gerade für den Realitätssinn dieser Partei und noch weniger für den Willen, parteiübergreifend Beschlüsse zum Wohle unseres Bundeslandes zu fassen.




Also ich denke das mit solchen Aussagen nun die CDU irgendwie auch den schwarzen Peter zugeschoben bekommt und wenn nichts anderes hilft dann halt als unfairer Wahlverlierer was sie ja eigentlich gar nicht sind.
Die Gewinner-Mischung von rot-rot-grün hat ja nun mal gegenständlich noch gar nichts erreicht, sollen die erst mal etwas besser machen als die CDU die ja wohl jahrelang das Vertrauen der Mehrheit hatte und das eigentlich auch bei der letzten Wahl, die zusammengezimmerte Einstimmen-Mehrheit, naja.
Die neue Koalition wird übrigens gar nichts besser machen können außer halt großartig labern, die sind den selben Zwängen haushaltstechnisch unterworfen wie alle anderen Regierungen in Deutschland auch.
Dieses "Hurra wir haben es endlich geschafft" auch von DDR-Altsozialisten der schlimmsten Coleur, die eigentlich selber nur geschafft haben eine gute Idee mit unendlicher, ich nenne es mal Unbedarftheit, gigantisch an die Wand zu fahren, ok, mal schaun was in 5 Jahren am Ende als Positiva stehen wird.
Dieser Typ Kuschel (die Mehrheitsstimme) beharrt mit seiner Entschuldigung auf einen General-Pardon, ich stelle mir vor in einer Gerichtsverhandlung wird wegen einer Entschuldigung solch ein Pardon gewährt, vergiss es.




Lila: Wie würdest Du es denn sonst nennen, als unfair, was die CDU bisher bezüglich einer geordneten Übergabe so alles verzaft hat ?
Warum muß ich jetzt an die "Verbrannte Erde"-Strategie der Wehmacht denken ? Solche Assoziationen kommen eigem eben dann. Jeder Wirkung hat halt seine Ursache.
Das die neue Koalition nicht alles besser machen würde, aber vieles anders, hatte die Linke schon auf ihrem Wahlplakat stehen "Wir werden nicht alles anders, aber wir können vieles besser machen". Also war jedem Bürger eigentlich klar, daß die Koalition keine Wunder vollbringen kann. Ich habe nicht das Gefühl, daß bei der Koalition die Tendenz zu erkennen ist, großartig ohne inhaltliche Substzanz rumzulabern. Das sie abhängig sind von Bundesgesetzen und vom Bund gesetzten Rahmenbedingungen ist kein Geheimnis und jeder, der nicht auf der Wurstsuppe hergeschwommen kam, weiß das.



nach oben springen

#993

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 21:03
von DoreHolm | 7.710 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #988
Welchen Parteien wir die Wiedervereinigung zu verdanken haben ist ja unstrittig. Da war mit Sicherheit keine rote Farbe dabei. Ich habe aber immer Bedenken, wenn eine Partei die absolute Mehrheit hat. Das Macht korrumpiert ist nicht nur ein Spruch sondern bittere Wahrheit. Nur Menschen mit einem ganz besonderen Charakter nutzen eine besondere Machtstellung uneigennützig im Interesse des Allgemeinwohles. Menschen die so einen Charakter haben, gehen nicht in die Politik. Auch wenn Politik im Interesse des Allgemeinwohles betrieben wird, wird es immer welche geben würde, die sich benachteiligt fühlen. Politik sollte ja eigentlich nur die Rahmenbedingungen schaffen, innerhalb dessen dann jeder sein eigenes Glück schmieden kann. Politische Entscheidungen können nie dafür sorgen, dass alle Glücklich und zufrieden sind.

Der Hesselfuchs


Lila: Weil für diese Menschen über Kurz oder Lang durch einige ihren eigenen Parteifreund deren Kaltstellung betrieben wird. Ist wie bei den Christen des Mittelalters, die das "christlich" noch ernst nahmen, ohne Ansehen der Person. Damals drohte ihnen der Scheiterhaufen, heute werden sie nur kaltgestellt, medial mießgemacht und in´s soziale Abseits gedrängt und auf jeden Fall von Entscheidungspositionen ferngehalten.



nach oben springen

#994

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 21:23
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #992
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #976
Zitat von DoreHolm im Beitrag #975
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #974
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #940
Das wird schwer @Lutze , wenn man den Nachrichten aus Thüringen glauben darf:

Thüringens neuer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) muss mit seinem rotrotgrünen Kabinett gegen Intrigen der nach 24 Jahren abgewählten CDU ankämpfen. Als Staatskanzleichef Benjamin Hoff sein neues Amt inspizierte, waren keine Stellen mehr für persönliche Referenten und Büroleiter frei. Die Christdemokraten, so Hoff, hätten ihr einst ohne Ausschreibung ins Amt beordertes parteinahes Personal kurz vor Torschluss auf reguläre Stellen gesetzt und diese damit blockiert. Auch die Grünen-Umweltministerin Anja Siegesmund klagte: Eine geordnete Übergabe habe der bisherige CDU-Minister mit den Worten abgelehnt, er werde nach seiner Entlassung keinen Fuß mehr in das Haus setzen. Auf der Ministeretage, so Siegesmund, sei nicht mal mehr eine Schreibkraft zu finden. Es herrsche gespenstische Leere. Ob auch diese Stellen haushalterisch verschwunden sind, konnte noch niemand klären. "Was hier abläuft, ist unanständig", klagt Siegesmund, Hoff spricht vom Versuch einer Demütigung. Die Trickserei hatte sich bereits vor der Wahl Ramelows zum Ministerpräsidenten abgezeichnet. So hatte der CDU-Finanzminister noch vor anderthalb Wochen 200 Millionen Euro aus Rücklagen des Landes entnommen und damit Schulden getilgt. Die neue Regierung wird damit kaum finanzielle Polster für ihre Projekte vorfinden. Ramelow kündigte als erste Amtshandlung einen umfassenden Kassensturz an. So soll versucht werden, die Auszahlung der 200 Millionen noch zu verhindern. Die Regierung will 500 neue Lehrer einstellen und die Gelder für die Sanierung von Schulen um 30 Millionen Euro im Jahr aufstocken. Geplant ist zudem ein viermonatiger Abschiebestopp für Flüchtlinge als humanitäre Maßnahme.

http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/thue...-a-1007009.html

Gönnen wir der Thüringer Landesregierung die 100 Tage. Hat denn schon jemand ausgerechnet wann die vorbei sind.

LG von der Moskwitschka


Ich frage mich gerade was eine irreguläre Stelle ist
Politische Beamte wie Ministerialdirigenten werden immer bei Regierungswechsel übernommen weil die neutral sind, hat mit Parteibuch eigentlich nichts zu tun und in einer Staatskanzlei werden wohl auch sonst keine Angestellten irregulär angestellt sein, das wäre ja ein Ding.



Lila:Irreguläre Stellen, das könnte hier (nach Begriff "Irregulär" im Duden) bedeuten, daß es sich hier um zusätzliche Stellen handelt. Also zusätzlich zum gültigen Mitarbeiterschlüssel, für die normalerweise auch keine Löhne/Gehälter eingeplant sind und somit aus nicht legalen Fond finanziert werden. Also ein Begriff, der zumeist negativ besetzt ist.
Was die ach so politisch neutralen Mitarbeiter betrifft: Jeder von denen hat eine politische Meinung, die wahrscheinlich auch untereinander im Großen und ganzen bekannt ist. Einige von ihnen, insbes. die aus höheren Posten, werden sehr wohl ein Mitgliedsbuch der Regierungspartei besitzen, sonst hätten sie weniger Changen gehabt, erst mal in diese Position zu gelangen. Ob politische Beamte ab einer bestimmten Leitungsebene immer übernommen werden, daran habe ich starke Zweifel. Die CDU hat hier ganz einfach alle Stellen, die im Mitarbeiterschlüssel noch vakant waren, mit Leuten besetzt, von denen sie annimmt, daß diese ob mit oder ohne Parteibuch der CDU, schon wegen ihrer bekannten politischen Grundeinstellung, am ehesten die Politik der neunen Koalition so gut und so lange es geht ausbremsen.
Es ist hier die Frage der Koalition zu prüfen, inwiefern diese Stellen gekündigt werden können. Ansonsten könnte die Koalition, was z.B. die Schreibkraft betrifft, diese Stelle dann nur eben irregulär besetzen.
Ich hoffe, daß dieses intrigante und hundsgemeine Verhalten der CDU auch durch die Wähler registriert wird, die bisher rein gefühlsmäßig die CDU gewählt haben und somit erkennen, um was für Leute es sich bei der bisherigen Regierungspartei handelt. Der Schuss sollte für die CDU ausgehen wie seinerzeit die "Rote Socken"-Kampagne, nämlich nach hinten. Spricht nicht gerade für den Realitätssinn dieser Partei und noch weniger für den Willen, parteiübergreifend Beschlüsse zum Wohle unseres Bundeslandes zu fassen.




Also ich denke das mit solchen Aussagen nun die CDU irgendwie auch den schwarzen Peter zugeschoben bekommt und wenn nichts anderes hilft dann halt als unfairer Wahlverlierer was sie ja eigentlich gar nicht sind.
Die Gewinner-Mischung von rot-rot-grün hat ja nun mal gegenständlich noch gar nichts erreicht, sollen die erst mal etwas besser machen als die CDU die ja wohl jahrelang das Vertrauen der Mehrheit hatte und das eigentlich auch bei der letzten Wahl, die zusammengezimmerte Einstimmen-Mehrheit, naja.
Die neue Koalition wird übrigens gar nichts besser machen können außer halt großartig labern, die sind den selben Zwängen haushaltstechnisch unterworfen wie alle anderen Regierungen in Deutschland auch.
Dieses "Hurra wir haben es endlich geschafft" auch von DDR-Altsozialisten der schlimmsten Coleur, die eigentlich selber nur geschafft haben eine gute Idee mit unendlicher, ich nenne es mal Unbedarftheit, gigantisch an die Wand zu fahren, ok, mal schaun was in 5 Jahren am Ende als Positiva stehen wird.
Dieser Typ Kuschel (die Mehrheitsstimme) beharrt mit seiner Entschuldigung auf einen General-Pardon, ich stelle mir vor in einer Gerichtsverhandlung wird wegen einer Entschuldigung solch ein Pardon gewährt, vergiss es.




Lila: Wie würdest Du es denn sonst nennen, als unfair, was die CDU bisher bezüglich einer geordneten Übergabe so alles verzaft hat ?
Warum muß ich jetzt an die "Verbrannte Erde"-Strategie der Wehmacht denken ? Solche Assoziationen kommen eigem eben dann. Jeder Wirkung hat halt seine Ursache.
Das die neue Koalition nicht alles besser machen würde, aber vieles anders, hatte die Linke schon auf ihrem Wahlplakat stehen "Wir werden nicht alles anders, aber wir können vieles besser machen". Also war jedem Bürger eigentlich klar, daß die Koalition keine Wunder vollbringen kann. Ich habe nicht das Gefühl, daß bei der Koalition die Tendenz zu erkennen ist, großartig ohne inhaltliche Substzanz rumzulabern. Das sie abhängig sind von Bundesgesetzen und vom Bund gesetzten Rahmenbedingungen ist kein Geheimnis und jeder, der nicht auf der Wurstsuppe hergeschwommen kam, weiß das.



Da gibt es doch ganz klare rechtstaatliche Mechanismen bei so einer Übergabe und denen wird sich wohl gerade die CDU nicht verweigern, ist doch am Ende alles nur populistisches Gedönse von welchen die halt noch gar nichts auf der Habenseite haben.
Ich warte gespannt auf positives in der Zukunft, bisher hat der Sozialismus meines Wissens nach noch nicht viel in dem Segment erreicht.


zuletzt bearbeitet 08.12.2014 21:35 | nach oben springen

#995

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 21:43
von ulei mendhausen | 89 Beiträge

Gut wenn die CDU eine demokratische Wahl gewinnt. Dann lassen sich alle als Helden der Demokratie feiern. Fragt sich nur, warum es der Untergang des Abendlandes sein soll, was nach dem gleichen Wahlsystem - Demokratie - ploerzlich die Linke an die Macht bringt. Fragt sich, welches Demokratieverstaendnis bei den CDU Anhaengern da ist. Wohl das von Ihnen verteufelte der alten DDR - Bonzen. Da sind sie wohl dann auch nicht besser, kleben mit allen Mitteln an der Macht. Gruss Ulei


Küchenbulle 79 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#996

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 22:01
von DoreHolm | 7.710 Beiträge

Will nicht die ganze Seite hier wiederholen bezüglich Grenzwolfs Beitrag in 994 unten. Na klar hat sich die CDU bei der Übergabe an die erlaubten Mittel gehalten. Alles ganz rechtsstaatlich. Sonst könnte ja die Koalition das alles rechtlich erfolgreich anfechten. Eine Verliererpartei kann aber diesen Spielraum so oder auch so ausnutzen und es wäre interessant, wenn es, wie ich für relativ wahrscheinlich halte, nach fünf Jahren wieder eine CDU mit irgendeiner willigen Partei zum Sieg koaliert, wenn sich dann die jetzige Koalition ebenso verhielte und wie dann dieses Ausnutzen des gesetzlichen Rahmens auch zum Schaden der CDU - XYZ - Koalition erfolgen würde. Hoffentlich wird sich noch daran erinnert, wie die CDU einst handelte.



nach oben springen

#997

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 22:34
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #996
Will nicht die ganze Seite hier wiederholen bezüglich Grenzwolfs Beitrag in 994 unten. Na klar hat sich die CDU bei der Übergabe an die erlaubten Mittel gehalten. Alles ganz rechtsstaatlich. Sonst könnte ja die Koalition das alles rechtlich erfolgreich anfechten. Eine Verliererpartei kann aber diesen Spielraum so oder auch so ausnutzen und es wäre interessant, wenn es, wie ich für relativ wahrscheinlich halte, nach fünf Jahren wieder eine CDU mit irgendeiner willigen Partei zum Sieg koaliert, wenn sich dann die jetzige Koalition ebenso verhielte und wie dann dieses Ausnutzen des gesetzlichen Rahmens auch zum Schaden der CDU - XYZ - Koalition erfolgen würde. Hoffentlich wird sich noch daran erinnert, wie die CDU einst handelte.


Das Resultat jetzt haben die vielen Nichtwähler auf dem Kerbholz, Wahlbeteiligungen unter 70% legitimieren einfach niemanden für nichts.
Unsere Demokratie verkommt langsam zu einem traurigem Etwas.
Der Souverän schläft zufrieden auf dem Sofa, hoffentlich nicht mehr ewig.


zuletzt bearbeitet 08.12.2014 22:35 | nach oben springen

#998

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 23:12
von damals wars | 12.213 Beiträge

Die gesetzliche Legitimation macht sich nicht an der Wahlbeteiligung fest:
Gewählt ist gewählt


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#999

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 23:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von @Grenzwolf62 :
"Das Resultat jetzt haben die vielen Nichtwähler auf dem Kerbholz, Wahlbeteiligungen unter 70% legitimieren einfach niemanden für nichts.
Unsere Demokratie verkommt langsam zu einem traurigem Etwas.
Der Souverän schläft zufrieden auf dem Sofa, hoffentlich nicht mehr ewig."

Stimmt, genau das zeigt das Zitat. Die Koalition haben Nichtwähler auf dem "Kerbholz" - ist diese Koalition ein Verbrechen?
An solchen Meinungen zeigt sich das Demokratieverständnis. Hier im Forum wird sich über den "Parteijargon der SED" hochgezogen z.B. "feindlich negative Kräfte", Ihr seid keinen Deut besser nur anders.......


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1000

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 08.12.2014 23:28
von damals wars | 12.213 Beiträge

Was man so rechtsstaatlich nennt?

Die Christdemokraten, so Hoff, hätten ihr einst ohne Ausschreibung ins Amt beordertes parteinahes Personal kurz vor Torschluss auf reguläre Stellen gesetzt und diese damit blockiert. (Schwarze Husaren, müssen alle ins Thüringer Waldministerium, Außenstelle Rennsteig!)

Schwarze Kasse der CDU:
So hatte der CDU-Finanzminister noch vor anderthalb Wochen 200 Millionen Euro aus Rücklagen des Landes entnommen und damit Schulden getilgt. Die neue Regierung wird damit kaum finanzielle Polster für ihre Projekte vorfinden.
Einfach mal mit Regress probieren!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahl in Brandenburg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
141 22.11.2014 11:24goto
von Barbara • Zugriffe: 4948
Europawahl 2014 - Wahl-O-Mat jetzt online
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
56 27.05.2014 14:02goto
von Barbara • Zugriffe: 2680
Politik und der Wähler in NRW
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
51 15.05.2012 04:42goto
von Hackel39 • Zugriffe: 2356

Besucher
7 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 139 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558746 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen