#861

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 15:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #850
Was denn für ein Kampf @Barbara , ich drücke nur meine Meinung zu der Partei durch ein auf FB entdecktes Bild aus. Das ganze Theater wäre uns erspart geblieben wenn man diese verbrecherische Partei 1990 verboten hätte so wie die Partei der Diktatur zuvor.


Sinnlos, was bleibt uns evtl. erspart wenn rechtzeitig die AfD verboten wird


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#862

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 16:05
von Barbara (gelöscht)
avatar

Ich bitte die Administration darum, auf @Sicherheitsrisiko einzuwirken, dass er seinen Avatar entfernt. Dieses "Plakat" wird mit jedem seiner Beiträge multipliziert, das finde ich unerträglich.
.


Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#863

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 16:20
von hexenmeister67 | 148 Beiträge

Es passt irgendwie nicht zusammen das verbot von Parteien zu fordern und sich über Diktatur aufzuregen genau das kommt am Ende raus wenn nicht genehme Parteien verboten werden. Einfach lächerlich wie sich einige die das fordern hier als Demokraten aufspielen. Dieser Hass bringt doch überhaupt nichts. Wenn jemand eine Wahl gelingt war doch einfach die Gegenseite zu dämlich ihre Vorstellungen und Wünsche ihren Wählern zu verkaufen. Wenn ich nu dieses Plakat sehe ist mir schon klar warum es nun so gekommen ist mit solchen Argumenten ist man auch nicht besser als die über die man wettert man hat nur nicht dieselben Ziele. Es sollten endlich mal akzeptiert werden das man frei wählen kann und nicht beleidigt wird für das was man wählt. Warum fällt es so vielen schwer einfach mal demokratischen Entscheidungen zu akzeptieren.



Küchenbulle 79, Heckenhaus, HG19801 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#864

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 16:22
von PF75 | 3.294 Beiträge

Toll ist ja auch ,das das größte Geschrei von Leuten kommt ,die nichts mit Thüringen zu tuen haben.
Ich nehme das Ergebnis zur Kenntnis,aber es hat keinerlei Auswitkungen auf mein Leben,genau wie irgendwelche Wahlergebnisse aus dem westlichen Bundesgebiet.


nach oben springen

#865

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 16:25
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #849
Zitat von Ari@D187 im Beitrag #847
Es erscheint wichtig Demokratie und Wahlsystem auseinanderzuhalten.

Die bpb schreibt:
"Nachteile: Stimmenzersplitterung. Zur Regierungsbildung müssen Koalitionen gebildet werden, die die Wählerinnen und Wähler vielleicht gar nicht gewollt haben."
http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/po...ik/16598/wahlen

Ari

Alternative Einparteiensystem, wie es damals im Osten bestand ? Oder die Deutsche EinheitsPartei DEP (unter dem Mäntelchen der CDU) ?

Oder wie soll das anders funktionieren, wenn gewählt werden kann, als zum Beispiel in Thüringen ? [...]

Die Demokratie bietet unterschiedliche Wahlsysteme:
http://www.bpb.de/politik/wahlen/bundest...vergleich?p=all

Am Beispiel Thüringen hat z.B. die CDU die Wahl gewonnen. Allerdings bsteht hier nicht das "The winner takes it all-Prinzip".

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
zuletzt bearbeitet 06.12.2014 16:25 | nach oben springen

#866

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 16:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja @Barbara es ist ekelerregend, geschmacklos und widerlich und ich bin mir sicher er würde im Grabe rotieren wenn er wüsste dass die Nachfolger derer die ihn an dieser Grenze anschießen und verbluten ließen heute wieder in einem deutschen Bundesland an der Macht sind.

Verstehe ich deinen Einwurf mit dem Demokraten richtig @Moskwitschka ? Du findest das Verbot der NSDAP dann auch falsch oder was? Respekt Respekt, beide waren die Partei ihrer jeweiligen Diktatur und somit hätte die SED inkl. Nachfolger genauso verboten gehört die NSDAP und Nachfolgepartei SRP.


nach oben springen

#867

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 16:37
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #866
Ja @Barbara es ist ekelerregend, geschmacklos und widerlich und ich bin mir sicher er würde im Grabe rotieren wenn er wüsste dass die Nachfolger derer die ihn an dieser Grenze anschießen und verbluten ließen heute wieder in einem deutschen Bundesland an der Macht sind.

Verstehe ich deinen Einwurf mit dem Demokraten richtig @Moskwitschka ? Du findest das Verbot der NSDAP dann auch falsch oder was? Respekt Respekt, beide waren die Partei ihrer jeweiligen Diktatur und somit hätte die SED inkl. Nachfolger genauso verboten gehört die NSDAP und Nachfolgepartei SRP.


Mal ne Frage--Stammte das Bild wirklich von den Linken--oder ist es eine Propaganda der Demokraten. Wenn ja könnte man doch so ein ähnliches Bild zusammenstellen--wie die jetzigen Kriegsbeführworten ihre Toten von weit weg der Heimat zurück holen


nach oben springen

#868

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 16:44
von passport | 2.642 Beiträge

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #866
Ja @Barbara es ist ekelerregend, geschmacklos und widerlich und ich bin mir sicher er würde im Grabe rotieren wenn er wüsste dass die Nachfolger derer die ihn an dieser Grenze anschießen und verbluten ließen heute wieder in einem deutschen Bundesland an der Macht sind.

Verstehe ich deinen Einwurf mit dem Demokraten richtig @Moskwitschka ? Du findest das Verbot der NSDAP dann auch falsch oder was? Respekt Respekt, beide waren die Partei ihrer jeweiligen Diktatur und somit hätte die SED inkl. Nachfolger genauso verboten gehört die NSDAP und Nachfolgepartei SRP.



@Sicherheitsrisiko

Es ist nur einfache und dumme Polemik von Dir !

Man sollte sich einmal mit diesen Fall beschäftigen. Es gibt ja die Rubrik "Themensuche" und da könnte man z.B.Dieses hier finden !

Wer war Peter Fechter ??

passport


Küchenbulle 79 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#869

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 16:44
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

@Sicherheitsrisiko Es geht hier um aktuelle Parteien in der Bundesrepublik Deutschland. Und ja, ich stehe einem NPD - Verbot eher skeptisch gegenüber. Auch wenn es mühsam ist, so sollte man sich auf allen Ebenen unserer Gesellschaft mit ihnen auseinandersetzen.

In erster Linie mit der Hass - Propaganda http://www.stoppt-hasspropaganda.de/ der sich nicht nur die NPD bedient.

LG von der Moskwitschka

Ergänzung für die, die keine links lesen

Zunehmend werden die sozialen Netzwerke im Internet zur Verbreitung politisch und extremistisch motivierter Hass-Propaganda missbraucht. Dabei werden Bilder und Videos eingesetzt, die schockierende Gewaltdarstellungen oder manipulative Bild- und Musikmontagen enthalten. Oder es werden Fotos, Filme und Texte in falschen Zusammenhängen genutzt.

Unter dem Slogan „Stoppt Hass-Propaganda! Erst prüfen, dann teilen.“ fordern wir die Nutzer von Facebook, YouTube & Co. dazu auf, sich nicht zum Handlanger massenhafter viraler Hetze machen zu lassen. Statt für Verbote oder Zensur tritt die Kampagne dafür ein, dass die Nutzer von sozialen Netzwerken ein geschärftes Bewusstsein im Umgang mit manipulativen Inhalten entwickeln.


zuletzt bearbeitet 06.12.2014 16:58 | nach oben springen

#870

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 17:33
von damals wars | 12.218 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 06.12.2014 19:05 | nach oben springen

#871

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 17:45
von ABV | 4.204 Beiträge

Was ist denn in Thüringen eigentlich schlimmes passiert, dass die Medien eine solche Hysterie veranstalten? Wurde etwa Egon Krenz zum neuen Ministerpräsidenten gewählt? Ist die SED, samt Alt-Kadern und festgeschriebener alleiniger Führungsrolle wieder an die Macht gekommen? Wurde gar das MfS wieder reaktiviert und die Grenzen nach Bayern und Thüringen vermint?
Man könnte es fast glauben, bei dem hysterischen Gejaule das einem täglich entgegen schlägt. Befindet nicht vielmehr nun eine in der Bundesrepublik zugelassene, demnach fest auf dem Boden der Verfassung stehende Partei, gemeinsam mit anderen Parteien in einer Landesregierung? Ist es nicht völlig normal, dass diese Partei, die übrigens nicht von selbst ins Parlament gelangt sondern demokratisch hineingewählt wurde, auch den Ministerpräsidenten stellt?
Für was soll sich ein Bodo Ramelow, der bis 1990 in der Bundesrepublik lebte und mit dem DDR-Unrecht überhaupt nichts zu tun hatte, denn noch alles entschuldigen? Wie viele Alt-Kader der SED, die obendrein tatsächlich persönliche Schuld auf sich geladen haben, gibt es eigentlich noch in den Reihen der "Linken"? Ich habe letztens irgendwann die Zahl von 5 % gelesen. Nicht sehr viel, um ständig für Dinge den Kopf hin zu halten, den ganz andere verzapft haben.
Vielleicht sollte sich die CDU besser fragen, warum sie von der Regierung in die Opposition abgewählt wurden, statt ständig die "Linke" zu dämonisieren?
Überhaupt, was heißt " dafür sind wir 1989 nicht auf die Straße gegangen?", bezüglich der Person des neuen Ministerpräsidenten von Thüringen?
Sind alle Teilnehmer der Demonstrationen im Herbst 1989 auf die Straße gegangen, " um " linke Politik" für immer zu verbannen?" Wohl kaum, befanden sich doch unter den Teilnehmern der Demonstrationen bekanntlich sehr viele Linke. Die für einen anderen, besseren Sozialismus, auf die Straße gegangen waren. Damals ist ganz sicher niemand auf die Straße gegangen, auch nicht in Thüringen, um die Ein-Parteienherrschaft der SED gegen die der CDU einzutauschen!
Zu einer Demokratie gehört auch, dass man sauber und anständig verlieren und aus der Niederlage entsprechende Erkenntnisse für die Zukunft ziehen kann. Hysterie und polemisches Gequatsche gehört eher nicht dazu.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


HG19801, Fußballer 66, Elch78, DoreHolm und PF75 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#872

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 17:54
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #865


Am Beispiel Thüringen hat z.B. die CDU die Wahl gewonnen. Allerdings bsteht hier nicht das "The winner takes it all-Prinzip".

Ari

Du verstehst es nicht, die meisten Stimmen als einzelne Partei bedeutet nicht zwangsläufig auch, über 50% der Sitze im Parlament zu bekommen.
Was, wenn nun niemand mit der CDU will ?
Rot/Rot/Grün hat nun mal zusammen mehr als Schwarz.
Und diese Farbspiele waren schon immer in der BRD ausschlaggebend, nur weil dir ein Rot nicht paßt, wird sich trotzdem nichts ändern.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
damals wars und hexenmeister67 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#873

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 18:03
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Ein Blick nach Osteuropa kann zu mehr Gelassenheit führen.

Dort ist der in Thüringen sich abzeichnende Prozeß schneller gegangen.

Nach dem Ende des Kommunismus kamen (z. B. in Polen und Bulgarien) konservativ Bürgerliche an die Macht, versagten wirtschaftlich und wurden demokratisch durch "Postkommunisten" abgelöst.
Soweit ist Thüringen jetzt.

Aber die Postkommunisten versagten ebenso und wurden wiederum durch Bürgerliche abgelöst.
Das hat in Thüringen nicht weniger Wahrscheinlichkeit.

Der Unterschied: Die Postkommunisten in Osteuropa regierten jeweils allein. Dort war ihre Rückkehr also "schlimmer".


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#874

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 18:06
von Marder | 1.413 Beiträge

Normalerweise äussere ich mich nicht zu derart politischen Themen.
Aber:
1. Sollte man es akzeptieren wenn sich Mehrheiten bilden
2. Sollte man abwarten was passiert. Auch eine Landesregierung agiert nicht im rechtsfreien Raum
3. Wenn es gut ausgeht hat das Land gewonnen. Wenn nicht gibt es danach die nächsten, die es probieren
Mit freundlichen Grüßen Marder
Ps. @ Sicherheitsrisiko. Dein Atvatar ist eine Frechheit und instrumentalisiert den Tod Peter Fechters, insbesondere die Zeilen darunter. Nur das Bild wäre OK.


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Alfred, Heckenhaus, exgakl, DoreHolm und Büdinger haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2014 18:26 | nach oben springen

#875

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 18:20
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #873
Ein Blick nach Osteuropa kann zu mehr Gelassenheit führen.

Nach dem Ende des Kommunismus kamen (z. B. in Polen und Bulgarien) konservativ Bürgerliche an die Macht, versagten wirtschaftlich und wurden demokratisch durch "Postkommunisten" abgelöst.
Soweit ist Thüringen jetzt.


Du vergleichst einen Oblast (Bulgarien) oder eine

Thüringen in Deutschland ist kaum mehr als ein Oblast (Bulgarien) oder eine Woiwodschaft (Polen) im entsprechenden Land,
insofern hinkt dein Vergleich,
und folglich wird wegen einer linksdominierten Landesregierung nicht gleich das ganze bundesrepublikanische Staatswesen kollabieren.
Es sei denn, die übrigen Landesregierungen gehen selbstverschuldet einen ähnlichen Weg.
Dann haben sie sich die Niederlage redlich verdient.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#876

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 18:23
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #866
Ja @Barbara es ist ekelerregend, geschmacklos und widerlich und ich bin mir sicher er würde im Grabe rotieren wenn er wüsste dass die Nachfolger derer die ihn an dieser Grenze anschießen und verbluten ließen heute wieder in einem deutschen Bundesland an der Macht sind.



Du hast dich, was politische Moral angeht, in meinen Augen schon mehrfach diskreditiert. Dabei belassen wir es jetzt mal für's erste bevor ich richtig sauer werde! Und schönen Gruß an deine Plakat-bastelnden und sicher mitlesenden Partei-Freunde!
.


nach oben springen

#877

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 18:27
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Wie soll man das so schreiben! Nur weil die Linke in Thüringen in der Politik mit rudert--wird es schon lange keine Rückkehr zu alt DDR geben. Und wer das glaubt macht sich selber was vor. Wie schaut es denn aus, wenn andere Parteien erstarken,wenn es immer mehr Nichtwähler gibt. Dann machen die jetzigen Parteien einen Fehler und das Vertrauen schwindet.Das ist doch ganz normal. Aber nun wird ausgegraben was es zum ausgraben gibt und man sucht Fehler bei anderen.


Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#878

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 18:41
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #872
Zitat von Ari@D187 im Beitrag #865


Am Beispiel Thüringen hat z.B. die CDU die Wahl gewonnen. Allerdings bsteht hier nicht das "The winner takes it all-Prinzip".

Ari

Du verstehst es nicht, die meisten Stimmen als einzelne Partei bedeutet nicht zwangsläufig auch, über 50% der Sitze im Parlament zu bekommen.
Was, wenn nun niemand mit der CDU will ?
Rot/Rot/Grün hat nun mal zusammen mehr als Schwarz.
Und diese Farbspiele waren schon immer in der BRD ausschlaggebend, nur weil dir ein Rot nicht paßt, wird sich trotzdem nichts ändern.



Du liest offensichtlich nicht die Links in meinen Beiträgen.
Ich habe mich in keinster Weise zu meiner politischen Gesinnung geäußert, sondern habe das Beispiel Thüringen genommen, weil Du danach gefragt hattest:

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #849
[...]Oder wie soll das anders funktionieren, wenn gewählt werden kann, als zum Beispiel in Thüringen ?
[...]


Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#879

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 18:42
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #872
Du verstehst es nicht, die meisten Stimmen als einzelne Partei bedeutet nicht zwangsläufig auch, über 50% der Sitze im Parlament zu bekommen.
Wobei wir wieder bei der sogenannten Wahlarithmetik sind, die nach dem Verständnis einiger hier nur dann aufzugehen hat, wenn die eigenen politischen Wünsche in Erfüllung gehen.
Ist ein solches Ansinnen nicht genau so Diktaturbestreben, wie es den Nicht-Rechtskonservativen - sprich lediglich erbärmlich als Mehrheitsbeschaffern abgestempelten Kräften - von manchem hier mit Inbrunst angedichtet wird?
... und wenn alles nicht mehr hilft, dann reduziert man alles Linke auf Stasi, kommunistische Mangelwirtschaft, Umweltverschmutzung, Mauerbau nebst Minenfeldern, Menschenverachtung aus Grundprinzip, Protestwählerei und was weiß ich nicht noch alles.
Seit 1989/90 leben wir nun mal nicht mehr in seligen Zeiten von CDU und SPD plus FDP als selbstgefälligem Politzünglein an der Waage. Nein, der Beitritt des sogenannten Neufünflandes zur Bundesrepublik Deutschland brachte logischerweise auch anderes nicht abgrundtief widerwertiges Gedankengut mit sich, welches sich eben auch in der Landtagswahl in Thüringen niederschlug.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


damals wars und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#880

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 06.12.2014 19:08
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #878

Ich habe mich in keinster Weise zu meiner politischen Gesinnung geäußert, ...



Die habe ich auch nicht beurteilt.
Links zur Wahl kann ich lesen, so viel ich will, es ändert nichts an der Rechtmäßigkeit der Wahl in Thüringen.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahl in Brandenburg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
141 22.11.2014 11:24goto
von Barbara • Zugriffe: 4952
Europawahl 2014 - Wahl-O-Mat jetzt online
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
56 27.05.2014 14:02goto
von Barbara • Zugriffe: 2680
Politik und der Wähler in NRW
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
51 15.05.2012 04:42goto
von Hackel39 • Zugriffe: 2356

Besucher
26 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1066 Gäste und 100 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558787 Beiträge.

Heute waren 100 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen