#741

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Paramite im Beitrag #739
Ich versteh die ganze Aufregung auch nicht. Allen voran die Gleichsetzung mit den Kommunisten, Stasi und auch noch mir der SED. Völlig daneben finde ich die Demo's mit Sprüchen wie "Stasi raus" und "nie wieder SED". Was soll dieses sture Denken? Ich glaube das sind diese ewiggestrige Menschen.



Mein lieber Freund, die 'Kommunisten' habe ich extra in diesen Anführungszeichen geschrieben.
Es war nur satirisch gemeint. Manchmal muss man aber für satirisch Späße noch eine Gebrauchsanleitung mit liefern.
Wenn Du in diesem Thread, etwas 'zurück geblättert', meinen Willkommensgruß für Bodo mit roten Rosen gesehen hättest, hättest Du nicht von "ewig gestrigen" gesprochen.


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 14:20 | nach oben springen

#742

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:19
von Paramite | 414 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #740
Honecker ist schuld!

Ich glaube, hier fing alles an:

http://www.spiegel.de/einestages/willy-b...r-a-948767.html





wo isn auf dem Bild der Honecker?


Wenn du zu viel säufst, geht die Leber am Alkohol kaputt. Wenn du zu viel rauchst, haut's die Lunge auseinander. Aber das Hirn lässt sich mit allem Blödsinn füllen – es bleibt schmerzfrei! Richard Rogler

Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück! Hans Kasper
nach oben springen

#743

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:20
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Paramite im Beitrag #739
Ich versteh die ganze Aufregung auch nicht. Allen voran die Gleichsetzung mit den Kommunisten, Stasi und auch noch mir der SED. Völlig daneben finde ich die Demo's mit Sprüchen wie "Stasi raus" und "nie wieder SED". Was soll dieses sture Denken? Ich glaube das sind diese ewiggestrige Menschen.




da hast du völlig recht, die, die da in EF demonstrierten, sind von gestern und vorgestern die Geschunden, Verfolgten, geächteten Gegner, gestern und vorgestern einsitzend in Bautzen, Brandenburg, HSH, der kriminellen Vereinigung SED. In der Linkenfraktion sitzen noch einige von Ihnen und sie werden wieder nach 25 Jahren an den Hebeln der Macht sitzen. Es ist fast so als, wäre ein ex Nazi 1970 wieder Gauleiter von Thüringen geworden.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Paramite, Acki und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#744

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:20
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #688
Ob der Gabriel schon weiß das mit solchen "Spielchen" wie in Thüringen, wo ein Wahlverlierer rein taktisch zum Sieger wird und die wichtigsten Ressorts besetzt, seine Partei ganz schnell bei den Wählern ganz unten durch sein kann?
Das mag übrigens noch Demokratie sein, ob es noch anständig ist, wer weiß.
Etwas gutes kann dieses Schmierentheater aber für die Zukunft haben, stabile konservative Mehrheiten wenn die Wahlmüden sich endlich wieder aufraffen


lila: Warum unbedingt stabile konservative Mehrheiten ? Konservativ, dann müßte die FDP erst mal wieder salonfähig gemacht werden. Ansonsten bezieht sich die Eigenschaft "konservativ" doch nur (abgesehen von AfD und ganz rechts) auf die CDU/CSU. Das heißt, sie können koalieren mit wem sie wollen, es würde immer einen gewissen Linksdrall geben. Eine stabile Mehrheit mehr oder weniger linker Kräfte, jedoch allesamt links von der CDU u.FDP angesiedelt, die die "soziale Marktwirtschaft" (Westbegriff) und "Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik" (Ostbegriff) noch ernst nehmen und nach ihnen handeln, könnte ebenso für eine florierende Wirtschaft sorgen.



nach oben springen

#745

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Paramite im Beitrag #742
Zitat von Reinhardinho im Beitrag #740
Honecker ist schuld!

Ich glaube, hier fing alles an:

http://www.spiegel.de/einestages/willy-b...r-a-948767.html





wo isn auf dem Bild der Honecker?


Gute Frage? Der Stoph sah auf den ersten Blick so aus, wie Honie.....


nach oben springen

#746

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:22
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Paramite im Beitrag #742
Zitat von Reinhardinho im Beitrag #740
Honecker ist schuld!

Ich glaube, hier fing alles an:

http://www.spiegel.de/einestages/willy-b...r-a-948767.html





wo isn auf dem Bild der Honecker?


das war 1970, da war Stoph ( auf dem Bild ) Ministerpräsident, und Ulbricht Staatsratsdingsbums


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#747

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:25
von Hapedi | 1.885 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #732
Zitat von Rainman2 im Beitrag #723
Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #722
Da ich zu diesem Thema alles gesagt habe was mir wichtig war möchte ich mich, angesichts der Tatsache dass auch gerade die niedrige Wahlbeteiligung diesen politisch-historischen Sündenfall erst möglich gemacht hat, mit einem Zitat von Brecht aus diesem Thread verabschieden.

"Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit."

Ich bin mal gespannt, ob irgendjemand mal die Quelle für dieses Zitat bringt. Tut mir leid, aber im Netz finde ich es nicht und die Brecht Gesamtausgabe steht bei meiner Mutter im Bücherschrank. Rein politisch ist das Zitat eine Fahnenstange ohne Fahne. Jeder, der seinem politischen Gegner wirkliche oder hypothetische Untaten vorwerfen kann, kann auch dieses Zitat für sich beanspruchen. Ich weiß nicht, ob Brecht im Kontext das so gewollt hätte. Mit einer Quelle könnte man das ja mal nachprüfen ...

Ansonsten: In Berlin hat die Linkspartei bisher auch mitregiert und die Stadt steht noch, soweit ich es beim Blick aus dem Fenster feststellen kann. Ob Ramelow ein guter Ministerpräsident wird, werden wir sehen. Bisher hat es noch jede Partei geschafft, auch ein paar Pfeifen auf diesen Stuhl zu hieven. Meinen Segen hat er und meinen kritischen Blick auf das, was er da tut und was seine Genossen draus machen.

Schauen wir mal.
ciao Rainman

@Rainman2 , mitregieren und MP sind wirklich zweierlei Dinge. Die Linke ist für mich erst regierungsfähig wenn auch der letzte SED Genosse und Stasi IM aus der Abgeordnetengruppe verschwunden ist. Für mich sind diese Reaktionäre in alle Ewigkeit in D nicht mehr wählbar. Erst wenn junge Abgeordnete ohne Altlasten zur Wahl sich stellen, sind sie wieder geeignet in Staatsämter zu kommen. Ich gehe davon aus dass sie nicht die volle Legislaturperiode durchhalten, weil sie sich entweder intern zerfleischen oder innerhalb der Koalitionsparteien



@Gert das ist Utopie und wir werden es wohl nicht erleben hoffentlich

Gruß Hapedi



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2014 14:25 | nach oben springen

#748

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:25
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #693
eigentlich ist das was in Thüringen passiert, gegen jede Wahlarithmetik. Die stärkste Partei, die aus einer Wahl hervorgeht, hat normalerweise den Auftrag eine Regierung zu bilden. Die stärkste Partei war die CDU. Alle anderen vom Ergebnis her nur Mehrheitsbeschaffer. Wenn nun 3 Mehrheitsbeschaffer sich zusammentun, um eine Regierung zu bilden, ist das in meinen Augen erstens nicht Wählerwille und zweitens schizophren, weil extrem unlogisch nach der Wahlarithmetik.




Lila: Wenns anders rum gelaufen wäre, würde das natürlich nicht gegen jede Wahlarithmetik laufen. Muß mal googeln, was genau darunterzu verstehen ist. Der Wählerwille ist hier wohl völlig ohne Bedeutung ?



nach oben springen

#749

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:26
von Paramite | 414 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #741
Zitat von Paramite im Beitrag #739
Ich versteh die ganze Aufregung auch nicht. Allen voran die Gleichsetzung mit den Kommunisten, Stasi und auch noch mir der SED. Völlig daneben finde ich die Demo's mit Sprüchen wie "Stasi raus" und "nie wieder SED". Was soll dieses sture Denken? Ich glaube das sind diese ewiggestrige Menschen.



Mein lieber Freund, die 'Kommunisten' habe ich extra in diesen Anführungszeichen geschrieben.
Es war nur satirisch gemeint. Manchmal muss man aber für satirisch Späße noch eine Gebrauchsanleitung mit liefern.
Wenn Du in diesem Thread, etwas 'zurück geblättert', meinen Willkommensgruß für Bodo mit roten Rosen gesehen hättest, hättest Du nicht von "ewig gestrigen" gesprochen.





Dick: Stell mich bitte nicht für dumm da! Wenn ich anfange Leberwurststücke zu verteilen, wird's kritisch.

unterstrichen: ich habe dich in meinem Thread auch nicht erwähnt oder gemeint. Es ging um die Allgemeinheit, was man so in den Medien alles sieht. Dies hatte nichts mit deinen Aussagen hier zu tun!

<---- falls es wieder jemand in den falschen Hals bekommt. Dieser Smilie wirds doch hoffentlich richten!


Wenn du zu viel säufst, geht die Leber am Alkohol kaputt. Wenn du zu viel rauchst, haut's die Lunge auseinander. Aber das Hirn lässt sich mit allem Blödsinn füllen – es bleibt schmerzfrei! Richard Rogler

Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück! Hans Kasper
nach oben springen

#750

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:28
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #748
Zitat von Gert im Beitrag #693
eigentlich ist das was in Thüringen passiert, gegen jede Wahlarithmetik. Die stärkste Partei, die aus einer Wahl hervorgeht, hat normalerweise den Auftrag eine Regierung zu bilden. Die stärkste Partei war die CDU. Alle anderen vom Ergebnis her nur Mehrheitsbeschaffer. Wenn nun 3 Mehrheitsbeschaffer sich zusammentun, um eine Regierung zu bilden, ist das in meinen Augen erstens nicht Wählerwille und zweitens schizophren, weil extrem unlogisch nach der Wahlarithmetik.




Lila: Wenns anders rum gelaufen wäre, würde das natürlich nicht gegen jede Wahlarithmetik laufen. Muß mal googeln, was genau darunterzu verstehen ist. Der Wählerwille ist hier wohl völlig ohne Bedeutung ?




doch genauso, das gilt für alle Parteien. Ich verstehe nicht, warum die CDU nicht versucht hat eine Regierung zu bilden


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#751

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:29
von Paramite | 414 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #743
Zitat von Paramite im Beitrag #739
Ich versteh die ganze Aufregung auch nicht. Allen voran die Gleichsetzung mit den Kommunisten, Stasi und auch noch mir der SED. Völlig daneben finde ich die Demo's mit Sprüchen wie "Stasi raus" und "nie wieder SED". Was soll dieses sture Denken? Ich glaube das sind diese ewiggestrige Menschen.




da hast du völlig recht, die, die da in EF demonstrierten, sind von gestern und vorgestern die Geschunden, Verfolgten, geächteten Gegner, gestern und vorgestern einsitzend in Bautzen, Brandenburg, HSH, der kriminellen Vereinigung SED. In der Linkenfraktion sitzen noch einige von Ihnen und sie werden wieder nach 25 Jahren an den Hebeln der Macht sitzen. Es ist fast so als, wäre ein ex Nazi 1970 wieder Gauleiter von Thüringen geworden.




Danke @Gert, natürlich wie erwartet eine Antwort von Dir. Nun, was hat dieser Kerl mit Stasi, SED und überhaupt DDR zu tun? Nur weil er in der Linken sitzt, muss man ihn mit diesem "Unrecht" unrecht tun?


Wenn du zu viel säufst, geht die Leber am Alkohol kaputt. Wenn du zu viel rauchst, haut's die Lunge auseinander. Aber das Hirn lässt sich mit allem Blödsinn füllen – es bleibt schmerzfrei! Richard Rogler

Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück! Hans Kasper
Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#752

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Paramite im Beitrag #749

<---- falls es wieder jemand in den falschen Hals bekommt. Dieser Smilie wirds doch hoffentlich richten!


Dieser Smilie hat es gerichtet!

Ich bin in jedem Fall beruhigt und lasse die Gebrauchsanleitung künftig in der Schublade.

Allerdings erinnere ich mich noch an einen Spruch meiner bauernschlauen, pommerschen Mutter:

"Die Tröge bleiben die gleichen, nur die Schweine wechseln ..."

Hat sie damit völlig unrecht?


Paramite hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2014 14:30 | nach oben springen

#753

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:31
von Elch78 | 501 Beiträge

Schon lange, sehr lange stinkt mich die Wahlberichterstattung und vor allem die Ergebnisinterpretation (am Wahlabend) der Medien gewaltig an!
Und wir äffen sie hier mit unserem Kampf um die Deutungshoheit der Ergebnisse auch noch nach!

1. Der Wählerwille - was soll das sein?
Fest steht doch zunächst einmal, daß die Hälfte der Wahlberechtigten überhaupt keinen Willen bekundet haben. Wie aber kann dann der Wählerwille aller Thüringer, Brandenburger oder meinetwegen Brillenträger daraus postuliert werden?

2. Jedermann kann doch mit ein bißchen Beobachtungsgabe erkennen,daß fast jedes Wahlergebnis einer Interpretation in jeglicher Richtung zugänglich ist:
Partei X hat 40% der abgegebenen Wählerstimmen.
Die Sympathisanten sagen: Keine andere Partei hat mehr Stimmen. Die Mehrheit ist für uns, Partei X ist der Gewinner.
Die Gegner sagen: 60% haben nicht X gewählt, die Mehrheit ist also gegen X.
Zwei konträre Ansichten und keine ist doch wirklich richtig.

3. Oft wird auch mit der Einbeziehung älterer Wahlergebnisse ein "Trend" gesehen und damit die Entwicklung eines Wählerwillens postuliert:
Partei Y hatte 2009 10% der abgegebenen Stimmen und nun 12%.
Wo ist da wirklich ein Trend: Bei 50%iger Wahlbeteiligung hat 2009 jeder zwanzigste und 2014 jeder sechzehnte Wahlberechtigte die Partei Y gewählt. Absolut gesehen ist das immer noch eine kleine Minderheit, die das Maul nicht so weit aufreißen sollte, wie sie es tut.

4. Die Auswahl der Partei, der am Ende das Kreuzchen geschenkt wird, ist doch für jeden, der sich mit den Parteien beschäftigt, ein Kompromiß.
Ein "traditioneller Linker" ist vielleicht mit der praktizierten Asylpolitik der Linken sehr unzufrieden, ebenso ist es denkbar, daß ein "Wertkonservativer" Probleme mit der CDU-Sicht auf Familie, Kinder oder homosexuelle eingetragenen Partnerschaften hat.
Den knallharten hundertprozentigen Anhänger der Gesamtprogrammatik einer Partei gibt's doch so gut wie gar nicht.

5. Äußere Bedingungen, die auch zufälliger und spontaner Natur sein können, können das Wahlergebnis deutlich beeinflussen:
Bei schönem Wetter fahren manche vielleicht lieber ins Grüne als ins Wahllokal.
Ereignisse, die kurz vor der Wahl stattgefunden haben, nehmen bei der Wahlentscheidung einen überproportionalen Einfluß bei nicht wenigen Wählern - der gummibestiefelte "Deichgraf Platzeck" hatte auch mal das Glück, beim Volk zum richtigen Zeitpunkt Pluspunkte sammeln zu können.
Manchen gefällt einfach nur eine bestimmte "Hackfresse" auf den Wahlplakaten nicht, obwohl seine Vorstellungen von Politik mit denen der Partei recht gut übereinstimmen, deren Mandatsträger die "Hackfresse" ist.

6. Wieviele Wähler überblicken über ein gewisses Stammtischniveau hinaus überhaupt, wohin die Reise gehen sollte. Jeder hat eine Stimme aber längst nicht jeder hat Kompetenz genug, die Lage der Dinge in Finanz-, Sozial-, Verteidigungs-, Wirtschafts- und meinetwegen Gesundheitspolitik zu bewerten.
Hier wird Sachkenntnis und Vernunft eben durch Demokratie geschlagen - aber Hauptsache ist ja, daß die Wahl demokratisch ist!
Wenn neun Naive rufen: "wir sollten alle ins Wasser springen!" und ein Wissender meint: "Es ist aber tief, wir könnten ertrinken.", dann gebietet die Demokratie, daß alle zehn ersaufen.

Wenn wir das alles nur ein wenig in unsere Überlegungen einbeziehen, dann können wir nochmal versuchen, über "den Wählerwillen" zu spekulieren.
Und machen damit genauso ein Theater wie die Medien - mit dem Ergebnis, daß über wirklich entscheidende Fragen gar nicht erst nachgedacht wird.

Elch


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#754

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:34
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Paramite im Beitrag #751
Zitat von Gert im Beitrag #743
Zitat von Paramite im Beitrag #739
Ich versteh die ganze Aufregung auch nicht. Allen voran die Gleichsetzung mit den Kommunisten, Stasi und auch noch mir der SED. Völlig daneben finde ich die Demo's mit Sprüchen wie "Stasi raus" und "nie wieder SED". Was soll dieses sture Denken? Ich glaube das sind diese ewiggestrige Menschen.




da hast du völlig recht, die, die da in EF demonstrierten, sind von gestern und vorgestern die Geschunden, Verfolgten, geächteten Gegner, gestern und vorgestern einsitzend in Bautzen, Brandenburg, HSH, der kriminellen Vereinigung SED. In der Linkenfraktion sitzen noch einige von Ihnen und sie werden wieder nach 25 Jahren an den Hebeln der Macht sitzen. Es ist fast so als, wäre ein ex Nazi 1970 wieder Gauleiter von Thüringen geworden.




Danke @Gert, natürlich wie erwartet eine Antwort von Dir. Nun, was hat dieser Kerl mit Stasi, SED und überhaupt DDR zu tun? Nur weil er in der Linken sitzt, muss man ihn mit diesem "Unrecht" unrecht tun?


wen meinst du Ramelow? , der ist der einzige, der mit der verbrecherischen Vergangenheit nix zu tun hatte.Und was ist mit den vielen Abgeordneten und EX SED Bonzen, für deren Verbrechen, zusammengefasst die der SED Staatspartei, sich Bodo Ramelow in der Antrittsrede bei den Bürgern Thüringens entschuldigt hat ? war alles, nichts ist alles Lüge- klar ich weiss Bescheid


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#755

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #750


doch genauso, das gilt für alle Parteien. Ich verstehe nicht, warum die CDU nicht versucht hat eine Regierung zu bilden


Mit der AfD und den Grünen hätte es gereicht. Beides wäre aus meiner Sicht bescheuert. CDU/LINKE wäre auch eine Alternative für Deutschland???

Nur noch einmal zur Veranschaulichung:


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 14:41 | nach oben springen

#756

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:50
von Paramite | 414 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #754
Zitat von Paramite im Beitrag #751
Zitat von Gert im Beitrag #743
Zitat von Paramite im Beitrag #739
Ich versteh die ganze Aufregung auch nicht. Allen voran die Gleichsetzung mit den Kommunisten, Stasi und auch noch mir der SED. Völlig daneben finde ich die Demo's mit Sprüchen wie "Stasi raus" und "nie wieder SED". Was soll dieses sture Denken? Ich glaube das sind diese ewiggestrige Menschen.




da hast du völlig recht, die, die da in EF demonstrierten, sind von gestern und vorgestern die Geschunden, Verfolgten, geächteten Gegner, gestern und vorgestern einsitzend in Bautzen, Brandenburg, HSH, der kriminellen Vereinigung SED. In der Linkenfraktion sitzen noch einige von Ihnen und sie werden wieder nach 25 Jahren an den Hebeln der Macht sitzen. Es ist fast so als, wäre ein ex Nazi 1970 wieder Gauleiter von Thüringen geworden.




Danke @Gert, natürlich wie erwartet eine Antwort von Dir. Nun, was hat dieser Kerl mit Stasi, SED und überhaupt DDR zu tun? Nur weil er in der Linken sitzt, muss man ihn mit diesem "Unrecht" unrecht tun?


wen meinst du Ramelow? , der ist der einzige, der mit der verbrecherischen Vergangenheit nix zu tun hatte.Und was ist mit den vielen Abgeordneten und EX SED Bonzen, für deren Verbrechen, zusammengefasst die der SED Staatspartei, sich Bodo Ramelow in der Antrittsrede bei den Bürgern Thüringens entschuldigt hat ? war alles, nichts ist alles Lüge- klar ich weiss Bescheid


Ja den meine ich. Warum entscheidet sich dann ein Niedersachse für die Linke in Thüringen, wenn diese so voller SED Bonzen sein soll? Warum entscheidet er sich für eine Unrechtspartei, voller Gräueltaten?

Dann hatte @Reinhardinho Recht in seinem Beitrag #752 was seine Mutter sagte. Nur dann zähle alle Parteien dazu. Ich glaube alle Parteien hocken im Glashaus, deswegen wirft auch keiner den ersten Stein!


Wenn du zu viel säufst, geht die Leber am Alkohol kaputt. Wenn du zu viel rauchst, haut's die Lunge auseinander. Aber das Hirn lässt sich mit allem Blödsinn füllen – es bleibt schmerzfrei! Richard Rogler

Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück! Hans Kasper
Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#757

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Elch78 im Beitrag #753

Hier wird Sachkenntnis und Vernunft eben durch Demokratie geschlagen - aber Hauptsache ist ja, daß die Wahl demokratisch ist!
Wenn neun Naive rufen: "wir sollten alle ins Wasser springen!" und ein Wissender meint: "Es ist aber tief, wir könnten ertrinken.", dann gebietet die Demokratie, daß alle zehn ersaufen.

Elch




Sehr gut.

Dabei fällt mir ein, das es mal so einen tiefsinnigen Satz gab. Der, der auf Missstände aufmerksam macht, warnt, wie in Deinem Beispiel der Wissende, wird gefährlicher eingeschätzt, als die, die sie verursachen.


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 15:11 | nach oben springen

#758

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 14:56
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #754
Zitat von Paramite im Beitrag #751

Danke @Gert, natürlich wie erwartet eine Antwort von Dir. Nun, was hat dieser Kerl mit Stasi, SED und überhaupt DDR zu tun? Nur weil er in der Linken sitzt, muss man ihn mit diesem "Unrecht" unrecht tun?


wen meinst du Ramelow? , der ist der einzige, der mit der verbrecherischen Vergangenheit nix zu tun hatte.Und was ist mit den vielen Abgeordneten und EX SED Bonzen, für deren Verbrechen, zusammengefasst die der SED Staatspartei, sich Bodo Ramelow in der Antrittsrede bei den Bürgern Thüringens entschuldigt hat ? war alles, nichts ist alles Lüge- klar ich weiss Bescheid


@Gert , ohne das Wahlergebnis zu werten, hast Du Dir mal die Mitglieder der Franktion "Die Linke" angesehen? Wenn ja, dann sag mal, wieviel davon vor 25 Jahren am großen Rad der SED gedreht haben können.
Bleib doch einfach mal sachlich.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
andy, Heckenhaus, DoreHolm und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#759

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 15:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Elch78 im Beitrag #753

5. Äußere Bedingungen, die auch zufälliger und spontaner Natur sein können, können das Wahlergebnis deutlich beeinflussen:

Elch




Bei Regen, Schnee und Kälte, womöglich Blitzeis, fällt es schwer zur Urne zu gehen und dann auch noch, vielleicht am Totensonntag, ein Kreuz zu machen. Der Suizid ist vorprogrammiert. Das war aber in der DDR anders. Da hat man die Leute kurz vor 18 Uhr noch von zu Hause abgeholt. Das war ein Fortschritt und es gab 98,8% bei 120% Wahlbeteilligung.

Mein Vorschlag für in 5 Jahren: Alle Thüringer, die wählen wollen, nach Portugal an die Algarve fliegen und sie dort in der Sonne wählen lassen. Es kommt garantiert ein anderes Ergebnis dabei heraus. Danach kommt die Große Koalition von easyJet mit AirBerlin.

Aber, ich verstehe Dich ja.


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 15:26 | nach oben springen

#760

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 15:17
von damals wars | 12.205 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #750
Zitat von DoreHolm im Beitrag #748
Zitat von Gert im Beitrag #693
eigentlich ist das was in Thüringen passiert, gegen jede Wahlarithmetik. Die stärkste Partei, die aus einer Wahl hervorgeht, hat normalerweise den Auftrag eine Regierung zu bilden. Die stärkste Partei war die CDU. Alle anderen vom Ergebnis her nur Mehrheitsbeschaffer. Wenn nun 3 Mehrheitsbeschaffer sich zusammentun, um eine Regierung zu bilden, ist das in meinen Augen erstens nicht Wählerwille und zweitens schizophren, weil extrem unlogisch nach der Wahlarithmetik.




Lila: Wenns anders rum gelaufen wäre, würde das natürlich nicht gegen jede Wahlarithmetik laufen. Muß mal googeln, was genau darunterzu verstehen ist. Der Wählerwille ist hier wohl völlig ohne Bedeutung ?




doch genauso, das gilt für alle Parteien. Ich verstehe nicht, warum die CDU nicht versucht hat eine Regierung zu bilden

Aber, die CDU hat doch versucht, an der Macht zu bleiben, hat sich sogar bei der SPD für ihren unfairen Wahlkampf entschuldigt.
aber es hat halt nicht gereicht. Wenn man seinen Koalitionspartner so wie die CDU behandelt, reicht es eben zum Schluss für beide nicht.
Sie hätte vom Niedergang der FDP gewarnt sein müssen, aber wenn der Elefant ins Stampfen kommt...


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 05.12.2014 15:18 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahl in Brandenburg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
141 22.11.2014 11:24goto
von Barbara • Zugriffe: 4948
Europawahl 2014 - Wahl-O-Mat jetzt online
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
56 27.05.2014 14:02goto
von Barbara • Zugriffe: 2680
Politik und der Wähler in NRW
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
51 15.05.2012 04:42goto
von Hackel39 • Zugriffe: 2356

Besucher
14 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 666 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558545 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen