#681

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 04.12.2014 22:25
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von rei im Beitrag #679
Zitat von moreau im Beitrag #678
Ich frag mich bloss was die Demonstriererei in Erfurt soll! Sind diese Demonstranten nicht fähig das Ergebniss einer demokratischen Wahl zu akzeptieren!? Auch wenn ihnen das Ergebniss nicht passt! Oder war es etwa keine demokratische Wahl? Sind die Wahlen in Thüringen nur demokratisch und akzeptabel wenn CDU gewählt wurde!? Ich könnte wetten das unter den Demonstranten jede Menge Leute sind die ihren Arsxx nicht in das Wahllokal gebracht haben. Man muss den Ramelow nicht lieben, aber mann muss das Wahlergebniss achten,auch wenn es schwerfällt. Oder gibt es neuerdings in Thüringen eine Diktatur der Straße? So nach dem Motto " Uns Minderheit gefällt das Ergebnis nicht.Jetzt gehen wir auf die Strasse bis wir unseren Willen gegen die Mehrheit durchgesetzt haben." Wenn ich sehe und höre wie die AfD und CDU unter der Gürtellinie gegen Rot-Rot-Grün ätzt und dabei sich nicht schämt alte Parolen aus dem Kalten Krieg neu aufpoliert und auf die heutige Zeit angepasst ausposaunt. (Die Originale wären wohl doch zu anachronistisch.) Da wünschte ich der Koalition widersinnigerweise das sie es schafft und denen den Stinkfinger zeigen kann. Ich rechne aber damit das es spätestens in einem Jahr Neuwahlen gibt, weil die drei Parteien sich bis dahin auf heftigste zerstritten haben. Bis dahin kann RRG im Fluß der bundesdeutschen Gesellschaft auch nur am linken Ufer paddeln. Ausbrechen geht nicht, weil Thüringen auf allen Ebenen gesellschaftlicher Bestandteil der Bundesrepublik ist.


Was soll eine AfD sonst machen,wenn ihr Stern sinkt.
Gruß Rei


ohh ich bin überrascht und woran erkennst du, dass der Stern der AfD sinkt ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#682

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 04.12.2014 22:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #681
Zitat von rei im Beitrag #679
Zitat von moreau im Beitrag #678
Ich frag mich bloss was die Demonstriererei in Erfurt soll! Sind diese Demonstranten nicht fähig das Ergebniss einer demokratischen Wahl zu akzeptieren!? Auch wenn ihnen das Ergebniss nicht passt! Oder war es etwa keine demokratische Wahl? Sind die Wahlen in Thüringen nur demokratisch und akzeptabel wenn CDU gewählt wurde!? Ich könnte wetten das unter den Demonstranten jede Menge Leute sind die ihren Arsxx nicht in das Wahllokal gebracht haben. Man muss den Ramelow nicht lieben, aber mann muss das Wahlergebniss achten,auch wenn es schwerfällt. Oder gibt es neuerdings in Thüringen eine Diktatur der Straße? So nach dem Motto " Uns Minderheit gefällt das Ergebnis nicht.Jetzt gehen wir auf die Strasse bis wir unseren Willen gegen die Mehrheit durchgesetzt haben." Wenn ich sehe und höre wie die AfD und CDU unter der Gürtellinie gegen Rot-Rot-Grün ätzt und dabei sich nicht schämt alte Parolen aus dem Kalten Krieg neu aufpoliert und auf die heutige Zeit angepasst ausposaunt. (Die Originale wären wohl doch zu anachronistisch.) Da wünschte ich der Koalition widersinnigerweise das sie es schafft und denen den Stinkfinger zeigen kann. Ich rechne aber damit das es spätestens in einem Jahr Neuwahlen gibt, weil die drei Parteien sich bis dahin auf heftigste zerstritten haben. Bis dahin kann RRG im Fluß der bundesdeutschen Gesellschaft auch nur am linken Ufer paddeln. Ausbrechen geht nicht, weil Thüringen auf allen Ebenen gesellschaftlicher Bestandteil der Bundesrepublik ist.


Was soll eine AfD sonst machen,wenn ihr Stern sinkt.
Gruß Rei


ohh ich bin überrascht und woran erkennst du, dass der Stern der AfD sinkt ?

Mal ab zu Nachrichten hören,ganz einfach.


nach oben springen

#683

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 04.12.2014 22:30
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von rei im Beitrag #682
Zitat von Gert im Beitrag #681
Zitat von rei im Beitrag #679
Zitat von moreau im Beitrag #678
Ich frag mich bloss was die Demonstriererei in Erfurt soll! Sind diese Demonstranten nicht fähig das Ergebniss einer demokratischen Wahl zu akzeptieren!? Auch wenn ihnen das Ergebniss nicht passt! Oder war es etwa keine demokratische Wahl? Sind die Wahlen in Thüringen nur demokratisch und akzeptabel wenn CDU gewählt wurde!? Ich könnte wetten das unter den Demonstranten jede Menge Leute sind die ihren Arsxx nicht in das Wahllokal gebracht haben. Man muss den Ramelow nicht lieben, aber mann muss das Wahlergebniss achten,auch wenn es schwerfällt. Oder gibt es neuerdings in Thüringen eine Diktatur der Straße? So nach dem Motto " Uns Minderheit gefällt das Ergebnis nicht.Jetzt gehen wir auf die Strasse bis wir unseren Willen gegen die Mehrheit durchgesetzt haben." Wenn ich sehe und höre wie die AfD und CDU unter der Gürtellinie gegen Rot-Rot-Grün ätzt und dabei sich nicht schämt alte Parolen aus dem Kalten Krieg neu aufpoliert und auf die heutige Zeit angepasst ausposaunt. (Die Originale wären wohl doch zu anachronistisch.) Da wünschte ich der Koalition widersinnigerweise das sie es schafft und denen den Stinkfinger zeigen kann. Ich rechne aber damit das es spätestens in einem Jahr Neuwahlen gibt, weil die drei Parteien sich bis dahin auf heftigste zerstritten haben. Bis dahin kann RRG im Fluß der bundesdeutschen Gesellschaft auch nur am linken Ufer paddeln. Ausbrechen geht nicht, weil Thüringen auf allen Ebenen gesellschaftlicher Bestandteil der Bundesrepublik ist.


Was soll eine AfD sonst machen,wenn ihr Stern sinkt.
Gruß Rei


ohh ich bin überrascht und woran erkennst du, dass der Stern der AfD sinkt ?

Mal ab zu Nachrichten hören,ganz einfach.

na das ist ja mal eine Aussage Jetzt weiss ich was du meintest


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#684

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 00:06
von Acki | 169 Beiträge

Zitat von moreau im Beitrag #678
Ich frag mich bloss was die Demonstriererei in Erfurt soll! Sind diese Demonstranten nicht fähig das Ergebniss einer demokratischen Wahl zu akzeptieren!? Auch wenn ihnen das Ergebniss nicht passt! Oder war es etwa keine demokratische Wahl? Sind die Wahlen in Thüringen nur demokratisch und akzeptabel wenn CDU gewählt wurde!? Ich könnte wetten das unter den Demonstranten jede Menge Leute sind die ihren Arsxx nicht in das Wahllokal gebracht haben. Man muss den Ramelow nicht lieben, aber mann muss das Wahlergebniss achten,auch wenn es schwerfällt. Oder gibt es neuerdings in Thüringen eine Diktatur der Straße? So nach dem Motto " Uns Minderheit gefällt das Ergebnis nicht.Jetzt gehen wir auf die Strasse bis wir unseren Willen gegen die Mehrheit durchgesetzt haben." Wenn ich sehe und höre wie die AfD und CDU unter der Gürtellinie gegen Rot-Rot-Grün ätzt und dabei sich nicht schämt alte Parolen aus dem Kalten Krieg neu aufpoliert und auf die heutige Zeit angepasst ausposaunt. (Die Originale wären wohl doch zu anachronistisch.) Da wünschte ich der Koalition widersinnigerweise das sie es schafft und denen den Stinkfinger zeigen kann. Ich rechne aber damit das es spätestens in einem Jahr Neuwahlen gibt, weil die drei Parteien sich bis dahin auf heftigste zerstritten haben. Bis dahin kann RRG im Fluß der bundesdeutschen Gesellschaft auch nur am linken Ufer paddeln. Ausbrechen geht nicht, weil Thüringen auf allen Ebenen gesellschaftlicher Bestandteil der Bundesrepublik ist.



Irgendwie scheinst Du auf dem Schlauch zu stehen. Die CDU hat die Landtagswahlen gewonnen- nicht die Linke und die SPD schon mal gar nicht.
Ich bin weder Anhänger der CDU, Linken noch der SPD, aber was hier abläuft hat mit demokratischer Wahl nichts mehr zu tun.


Regina hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#685

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 00:11
von damals wars | 12.145 Beiträge

Gewonnen heißt in einer Demokratie, die Mehrheit der Stimmen, und die hat sie nicht.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#686

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 06:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #664
Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #662
Respekt wie Du schon wieder Mitbürger als "Wutbürger" disqualifizierst, ich dachte bisher immer in einer Demokratie darf ich gegen alles friedlich demonstrieren was mir nicht passt?


@Sicherheitsrisiko wenn Du Dich mit meinen Beiträgen hier in diesem Forum beschäftigen würdest, dann würdest Du verstehen, warum ich die Wutbürger in Anführungszeichen gesetzt habe. Einen Begriff der seit Stuttgart 21 für Menschen verwandt wurde, die sich gegen das Projekt gewehrt haben und das zu einem Volksentscheid geführt hat - ein Erfolg dieser Bewegung. Das Ergebnis dieses Volksentscheides passt mir zwar auch nicht, aber ich muss es akzeptieren. Genau das erwarte ich auch von den Bürgern, die in diesem Entscheid unterlegen waren. Ich hätte gedacht, dass Du diesen in Anführungszeichen gesetzten Begriff und den Zusammenhang mit Stuttgart 21 verstanden hättest. Genauso, wie Du anscheinend die Thüringer Landespolitik vestehst.

Und heute in Erfurt, kann ich zwar die Wut einzelner verstehen, aber nicht das Ziel, das sie verfolgen. Es war in Thüringen eine Wahl, zu der alle Bürger aufgerufen waren und sich nur 50% beteiligt haben. Es war eine Wahl, die demokratisch abgalaufen ist und deren Ergebnis jeder akzeptieren sollte, der sich Demokrat nennt.

LG von der Moskwitschka

EDIT Tippfehler




Ich habe den Begriff ja auch in Anführungszeichen übernommen, das ändert aber nichts daran dass Du den Menschen ihr Demonstrationsrecht absprechen willst. Selbst wenn die Demos natürlich keine Änderung des Wahlergebnisses bewirken können so sind sie schon alleine als Meinungsäußerung zulässig. Außerdem ist nach der Wahl vor der Wahl, vielleicht bewegt man so einige Menschen beim nächsten Mal überhaupt erst zur Wahl hinzugehen oder anders abzustimmen. Ich denke es gibt etliche Grüne und SPD Wähler die ganz sicher nicht wollten dass die Linkspartei in Thüringen den Generalsekretär, ähhhh Ministerpräsidenten stellt. Die werden sich ihre Wahl beim nächsten mal sicher besser überlegen oder schlimmstenfalls gleich ganz zu Hause bleiben.


nach oben springen

#687

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 07:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von rei im Beitrag #679
Was soll eine AfD sonst machen,wenn ihr Stern sinkt.
Gruß Rei


Kann man zumindest für Brandenburg nicht sagen.

Zitat
Pressemitteilung

02. Dezember 2014

Sonntagsfrage: Zustimmung zur Alternative für Deutschland in Brandenburg ungebrochen! Würde nächsten Sonntag gewählt, gäben erneut 12 Prozent der Wähler ihre Stimme der AfD. Leichte Verluste für die „Linkspartei“.

Das Meinungsforschungsinstitut INSA hat die Brandenburger u.a. gefragt, wen Sie wählen würden, wenn kommenden Sonntag Landtagswahlen wären.

Ergebnis: Die politische Stimmung im Land hat sich seit der Landtagswahl im September nicht geändert. Die Akzeptanz der Politik der AfD für Brandenburg ist unverändert hoch.

Lediglich die Partei „Die Linke“ erleidet Einbußen. Sie sinkt in der Wählergunst von 18,6 Prozent auf jetzt nur noch 17 Prozent.

Um die Genauigkeit der Ergebnisse zu erhöhen, hat INSA nicht, wie üblich, 1000, sondern über 2000 Bürger unseres Landes befragt.
http://afd-fraktion-brandenburg.de/press...iterhin-bei-12/




Quelle: INSA

@Dandelion das ist jetzt eine Parteimeinung.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2014 07:06 | nach oben springen

#688

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 07:38
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ob der Gabriel schon weiß das mit solchen "Spielchen" wie in Thüringen, wo ein Wahlverlierer rein taktisch zum Sieger wird und die wichtigsten Ressorts besetzt, seine Partei ganz schnell bei den Wählern ganz unten durch sein kann?
Das mag übrigens noch Demokratie sein, ob es noch anständig ist, wer weiß.
Etwas gutes kann dieses Schmierentheater aber für die Zukunft haben, stabile konservative Mehrheiten wenn die Wahlmüden sich endlich wieder aufraffen


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 07:44 | nach oben springen

#689

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 08:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich gehe davon aus, dass die Parteien ihren Streit weiter zu lasten einer vernünftigen Politik austragen und es nächstes Jahr zu Neuwahlen kommt. Wäre dann aber alles verlorene Zeit.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#690

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 08:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es wäre in der Tat zu wünschen, dass sich - unabhängig vom Ergebnis - mehr als knapp der Hälfte der Bürger eines Bundeslandes zur Wahl begeben würden.

Ob aber das, was in Thüringen gerade abläuft, dazu geeignet ist - daran habe ich meine Zweifel.


nach oben springen

#691

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 08:22
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Dandelion im Beitrag #690
Es wäre in der Tat zu wünschen, dass sich - unabhängig vom Ergebnis - mehr als knapp der Hälfte der Bürger eines Bundeslandes zur Wahl begeben würden.

Ob aber das, was in Thüringen gerade abläuft, dazu geeignet ist - daran habe ich meine Zweifel.


Diejenigen die keinen neosozialistischen Einheitsbrei wollen werden hoffentlich von ihrem Sofa mal hochkommen.
Wenn nicht, dann haben sie diesen Brei verdient, da nützt es auch nichts sich nachträglich mit Kerzen hinzustellen.


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 08:23 | nach oben springen

#692

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 08:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zwei Meldungen von n-tv.de

Zitat
+++ 8:30 SPD-Kreise: CDU hat mit AfD verhandelt +++
Im Ringen um eine eigene Koalition soll die Thüringer CDU laut SPD-Kreisen auch mit der AfD gesprochen haben. Dabei sei das Thema Minderheitsregierung debattiert worden. Zudem habe die Union der Alternative für Deutschland das Familienministerium angetragen.



Zitat
Die Anti-Ramelow-Front

Wer sich bei minus drei Grad freiwillig auf die Straße begibt, der muss ein echtes Anliegen haben. So wie Stefan Sandmann. Ob ihm kalt ist? Er schüttelt den Kopf. Er sei nur aufgeregt. Weil so viele Leute gekommen sind. Und das trotz großer Konkurrenz. Immerhin tritt Kabarettist Atze Schröder zeitgleich einige Hundert Meter entfernt in der Thüringenhalle auf. Sandmann ist heute nicht nach Lachen. Es sei ein todtrauriger Abend, weil an diesem Freitag die "Kommunisten-Schweine der SED" in Thüringen wieder die Macht übernehmen könnten. Sandmann war zwei Jahre lang Vorsitzender der SPD in Ilmenau. Bis vor einigen Tagen.
http://n-tv.de/politik/Raus-mit-den-Stas...le14096516.html


nach oben springen

#693

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 09:21
von Gert | 12.354 Beiträge

eigentlich ist das was in Thüringen passiert, gegen jede Wahlarithmetik. Die stärkste Partei, die aus einer Wahl hervorgeht, hat normalerweise den Auftrag eine Regierung zu bilden. Die stärkste Partei war die CDU. Alle anderen vom Ergebnis her nur Mehrheitsbeschaffer. Wenn nun 3 Mehrheitsbeschaffer sich zusammentun, um eine Regierung zu bilden, ist das in meinen Augen erstens nicht Wählerwille und zweitens schizophren, weil extrem unlogisch nach der Wahlarithmetik.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Acki hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#694

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 09:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Gert es hat sich damals ein Anständiger gefunden der bis heute unbekannt ist und unter dem Namen Heide-Mörder läuft, da wird sich doch bei so einem umstrittenen Gehabe auch hier mindestens ein Anständiger finden der den Bodo-Mörder gibt. Wie das dann im dritten Anlauf abläuft darüber streiten ja die Rechtsgelehrten momentan, sollte er da gewählt werden wird sowieso ein Gericht die Auslegung der thüringer Verfassung klären müssen.

Vielleicht kommt es aber gar nicht so weit und wenn der erste Wahlgang scheitert kommt die Überraschung der CDU mit einem eigenen Kandidaten und ich bin mir sicher die eine Stimme die diesem zur Wahl fehlt würde er aus den Reihen der SPD und der Grünen sicher irgendwo bekommen.

Alles in allem ein spannender historischer Wahlkrimi der uns da erwartet.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2014 09:32 | nach oben springen

#695

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 09:59
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Auf Vorschlag der Bundeskanzlerin wird die CDU in den ersten beiden Wahlgängen keinen Gegenkandidaten aufstellen. Sollte es aber zu einem 3.Wahlgang kommen dann wird der ehemalige Rektor der Uni Jena Prof.Dr. Klaus Dicke ins Rennen geschickt.


nach oben springen

#696

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 10:14
von damals wars | 12.145 Beiträge

Matschi hat als Bodo Mörder ausgedient, er hat einen Posten bekommen.😜


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 05.12.2014 10:15 | nach oben springen

#697

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 10:18
von damals wars | 12.145 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #693
eigentlich ist das was in Thüringen passiert, gegen jede Wahlarithmetik. Die stärkste Partei, die aus einer Wahl hervorgeht, hat normalerweise den Auftrag eine Regierung zu bilden. Die stärkste Partei war die CDU. Alle anderen vom Ergebnis her nur Mehrheitsbeschaffer. Wenn nun 3 Mehrheitsbeschaffer sich zusammentun, um eine Regierung zu bilden, ist das in meinen Augen erstens nicht Wählerwille und zweitens schizophren, weil extrem unlogisch nach der Wahlarithmetik.



Die Oppositionsführerschaft haben sie doch sicher.😉


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#698

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 10:29
von Gert | 12.354 Beiträge

10:29 Uhr Ramelow im ersten Wahlgang gescheitert.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#699

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 10:43
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Gert,ich habe es ganz deutlich hier im Haus gehört,als einer Schei... gebrüllt hat


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#700

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.12.2014 10:45
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von Acki im Beitrag #684
Zitat von moreau im Beitrag #678
Ich frag mich bloss was die Demonstriererei in Erfurt soll! Sind diese Demonstranten nicht fähig das Ergebniss einer demokratischen Wahl zu akzeptieren!? Auch wenn ihnen das Ergebniss nicht passt! Oder war es etwa keine demokratische Wahl? Sind die Wahlen in Thüringen nur demokratisch und akzeptabel wenn CDU gewählt wurde!? Ich könnte wetten das unter den Demonstranten jede Menge Leute sind die ihren Arsxx nicht in das Wahllokal gebracht haben. Man muss den Ramelow nicht lieben, aber mann muss das Wahlergebniss achten,auch wenn es schwerfällt. Oder gibt es neuerdings in Thüringen eine Diktatur der Straße? So nach dem Motto " Uns Minderheit gefällt das Ergebnis nicht.Jetzt gehen wir auf die Strasse bis wir unseren Willen gegen die Mehrheit durchgesetzt haben." Wenn ich sehe und höre wie die AfD und CDU unter der Gürtellinie gegen Rot-Rot-Grün ätzt und dabei sich nicht schämt alte Parolen aus dem Kalten Krieg neu aufpoliert und auf die heutige Zeit angepasst ausposaunt. (Die Originale wären wohl doch zu anachronistisch.) Da wünschte ich der Koalition widersinnigerweise das sie es schafft und denen den Stinkfinger zeigen kann. Ich rechne aber damit das es spätestens in einem Jahr Neuwahlen gibt, weil die drei Parteien sich bis dahin auf heftigste zerstritten haben. Bis dahin kann RRG im Fluß der bundesdeutschen Gesellschaft auch nur am linken Ufer paddeln. Ausbrechen geht nicht, weil Thüringen auf allen Ebenen gesellschaftlicher Bestandteil der Bundesrepublik ist.



Irgendwie scheinst Du auf dem Schlauch zu stehen. Die CDU hat die Landtagswahlen gewonnen- nicht die Linke und die SPD schon mal gar nicht.
Ich bin weder Anhänger der CDU, Linken noch der SPD, aber was hier abläuft hat mit demokratischer Wahl nichts mehr zu tun.



Lila: Wenn ich Dich hier richtig verstehe, sollte die CDU, Koalition mit wem auch immer, eine Minderheitsregierung bilden ? Was soll den das werden ? Alle Gesetzesvorlagen würden am Einspruch von SPD, Linken und Grünen scheitern, wenn diese deren Zielen zuwider laufen.
Ich hatte es schon mal so ähnlich formuliert. Sie die neue Regierung als interessengemeinschaft von Kräften allesamt links von der CDU und die haben nun mal die Mehrheit der Wählerstimmen. Die CDU kann ihrem Schöpfer danken, daß sie selbst sich nicht in mehrere Einzelparteien aufsplittet. Solche Regierungsbildungen, in denen nicht die Partei mit dem meisten Wählerstimmen, sondern die Koalition mit den meisten Schnittmengen, die auch die meisten Wählerstimmen in sich vereinigen, den Kanzler/Präsidenten o.ä. stellt, ist internationl in allen als demokratisch eingestuften Staaten üblich. nimm mal den hypothetischen Fall an, daß bei einer Landtagswahl die Linke die meisten Stimmen auf sich vereinigen würde und die CDU an zweiter Stelle, gefolgt von der SPD, kommt. zusammen, also CDU u. SPD, aber mehr Stimmen als die Linke hätte. Das wäre der gleiche fall in Grün. Würdest Du da auch sagen, daß das mit demokratischer Wahl nichts zu tun hätte ? ich bin sicher, das wäre für Dich dann eine gaaaanz andere Sizuation, bei der Deine obige Ansicht natürlich nicht zutrifft. Du könntest Dich eigentlich in die Reihe der Kerzenträger gegen Rot-Rot-Grün einreihen, Demokratie nur dann, wenn das Ergebnis einem in den Kram passt.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahl in Brandenburg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
141 22.11.2014 11:24goto
von Barbara • Zugriffe: 4944
Europawahl 2014 - Wahl-O-Mat jetzt online
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
56 27.05.2014 14:02goto
von Barbara • Zugriffe: 2676
Politik und der Wähler in NRW
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
51 15.05.2012 04:42goto
von Hackel39 • Zugriffe: 2352

Besucher
24 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1756 Gäste und 110 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557776 Beiträge.

Heute waren 110 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen