#461

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 04.11.2014 19:22
von Georg | 1.004 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #453
Der Ramelow selber ist wohl nicht das Problem , aber die Stasiseilschaften die durch seine mögliche Wahl noch oben gespült werden sind schon fatal.


da hülft nur das Eine Auswandern !


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#462

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 04.11.2014 19:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #450
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #446
Zitat von Gert im Beitrag #444

Zitat


rot - evrtl. doch. In Thüringen herrscht ein Niedrigtlohnniveau (bitte selber bei Bedarf im I-Net informieren). Niedriglohn ist eine Folge von H4, die Angst in diese "Leibeigenschaft" zu geraten zwingt viele Arbeiter sich für einen Niedriglohnjob oder auch für Zeitarbeit zu verkaufen.
Ein geringeres Einkommen schürt die Unzufriedenheit, Unzufriedenheit macht offen für Veränderung....
[quote]

dann hat sich ja dort zum vorhergehenden Staat nichts geändert. Das Niedriglohnprinzip wurde wohl 1:1 übernommen.




Geht es noch?


na, @Bürger der DDR, für diese Löhne in der damaligen DDR hätte ich mich morgens noch mal rumgedreht. OK, soll nicht überheblich klingen, ihr hattet keine Wahl der Ausbeutung durch die Arbeiterklasse zu entrinnen, weil nämlich die einzige Alternative dazu war, in das Mündungsrohr einer Kaschi zu schauen und das endete meist mit Gesundheitsstörungen oder Nachsitzen hinter schwedischen Gardinen.


Reiß Dich mal am Riemen,mit deinen Aussagen.Es soll nicht überheblich klingen,ist aber von Dir so gemeint.
Ich kann dazu nur sagen,wenn wir alle die DDR verlassen hätten,was wäre dann heute?
Mehr schreibe ich nicht dazu,muß erst mal an die Luft.
Rei


EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#463

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 04.11.2014 21:07
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #450
Für diese Löhne in der damaligen DDR hätte ich mich morgens noch mal rumgedreht. OK, soll nicht überheblich klingen, ...

... macht es auch garnicht, klingt eher ehrlich ... und typisch für einem Wirtschaftsflüchtling. Und achso, noch eine Richtigstellung zu Deinem #458 ... Heinz Schubert siedelte knapp vor dem Mauerbau über. Seine letzte DEFA-Rolle war der Schnepf in 'Auf der Sonnenseite', uraufgeführt 1962 (sic!).
Und tschuldschung fürs oT, aber diese Sultanine drückte arg *verlegen_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#464

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 04.11.2014 21:19
von damals wars | 12.130 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #450
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #446
Zitat von Gert im Beitrag #444

Zitat


rot - evrtl. doch. In Thüringen herrscht ein Niedrigtlohnniveau (bitte selber bei Bedarf im I-Net informieren). Niedriglohn ist eine Folge von H4, die Angst in diese "Leibeigenschaft" zu geraten zwingt viele Arbeiter sich für einen Niedriglohnjob oder auch für Zeitarbeit zu verkaufen.
Ein geringeres Einkommen schürt die Unzufriedenheit, Unzufriedenheit macht offen für Veränderung....
[quote]
dann hat sich ja dort zum vorhergehenden Staat nichts geändert. Das Niedriglohnprinzip wurde wohl 1:1 übernommen.


Geht es noch?


na, @Bürger der DDR, für diese Löhne in der damaligen DDR hätte ich mich morgens noch mal rumgedreht. OK, soll nicht überheblich klingen, ihr hattet keine Wahl der Ausbeutung durch die Arbeiterklasse zu entrinnen, weil nämlich die einzige Alternative dazu war, in das Mündungsrohr einer Kaschi zu schauen und das endete meist mit Gesundheitsstörungen oder Nachsitzen hinter schwedischen Gardinen.



Na Gert, die Löhne wurden 1990 auch 1:1 umgestellt, und die, die noch Arbeit hatten, sind dafür auch aufgestanden.
Aber in der DDR wurde auch noch über die zweite Lohntüte entlohnt, aber das ist Dir ja schon zig Mal erklärt worden!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#465

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 04.11.2014 21:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die zweite Lohntüte war aber auch kontraproduktiv. Hätte man besser lassen sollen.


Gert und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#466

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 04.11.2014 21:41
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Naja,

rücksichtnehmend auf die Zeit in der Gert das Land verließ, widerspreche ich ihm nicht. Allerdings solltest Du @Gert zur Kenntnis nehmen,
daß das Lohnniveau der Mitte 80er ein anderes war, als Dir bekannt.
Dafür wärst auch Du unter Garantie nicht nur aufgestanden, sondern hättest auch Deinen Teil dazu beigetragen.
Lass es Dir von einem später Geborenem sagen.....ist einfach so.

Grüße vom SEG15D



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#467

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 04.11.2014 21:52
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #463
Zitat von Gert im Beitrag #450
Für diese Löhne in der damaligen DDR hätte ich mich morgens noch mal rumgedreht. OK, soll nicht überheblich klingen, ...

... macht es auch garnicht, klingt eher ehrlich ... und typisch für einem Wirtschaftsflüchtling. Und achso, noch eine Richtigstellung zu Deinem #458 ... Heinz Schubert siedelte knapp vor dem Mauerbau über. Seine letzte DEFA-Rolle war der Schnepf in 'Auf der Sonnenseite', uraufgeführt 1962 (sic!).
Und tschuldschung fürs oT, aber diese Sultanine drückte arg *verlegen_grins*

.... Und deine Schlußfolgerung zeugt von wenig Sachverstand über die damalige Zeit in der Bundesrepublik . Macht aber auch nix, hast eben " die
Gnade der späten Geburt "


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 04.11.2014 21:53 | nach oben springen

#468

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 04.11.2014 22:36
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #464
Zitat von Gert im Beitrag #450
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #446
Zitat von Gert im Beitrag #444

Zitat


rot - evrtl. doch. In Thüringen herrscht ein Niedrigtlohnniveau (bitte selber bei Bedarf im I-Net informieren). Niedriglohn ist eine Folge von H4, die Angst in diese "Leibeigenschaft" zu geraten zwingt viele Arbeiter sich für einen Niedriglohnjob oder auch für Zeitarbeit zu verkaufen.
Ein geringeres Einkommen schürt die Unzufriedenheit, Unzufriedenheit macht offen für Veränderung....
[quote]
dann hat sich ja dort zum vorhergehenden Staat nichts geändert. Das Niedriglohnprinzip wurde wohl 1:1 übernommen.


Geht es noch?


na, @Bürger der DDR, für diese Löhne in der damaligen DDR hätte ich mich morgens noch mal rumgedreht. OK, soll nicht überheblich klingen, ihr hattet keine Wahl der Ausbeutung durch die Arbeiterklasse zu entrinnen, weil nämlich die einzige Alternative dazu war, in das Mündungsrohr einer Kaschi zu schauen und das endete meist mit Gesundheitsstörungen oder Nachsitzen hinter schwedischen Gardinen.



Na Gert, die Löhne wurden 1990 auch 1:1 umgestellt, und die, die noch Arbeit hatten, sind dafür auch aufgestanden.
Aber in der DDR wurde auch noch über die zweite Lohntüte entlohnt, aber das ist Dir ja schon zig Mal erklärt worden!



haben wir auch schon zig mal durchgekaut, was für eine Wundertüte das war. Das abschreckendste Beispiel die Wohnungen...., ach ne hab keine Lust daran zu denken.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#469

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.11.2014 07:21
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Zitat
DDR wurde auch noch über die zweite Lohntüte entlohnt



Na klar: Subventionen, Subventionen, Subventionen;

Meine Gurken aus dem Garten wurden das kg für 3 Mark aufgekauft und für 4,50 im Laden weiterverkauft (Zahlen nur Beispiel)
80 m² Wohnung kalt 65,80, wie sollte da Sanierung bezahlt werden?


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#470

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.11.2014 08:23
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #443



rot - evrtl. doch. In Thüringen herrscht ein Niedrigtlohnniveau (bitte selber bei Bedarf im I-Net informieren). Niedriglohn ist eine Folge von H4, die Angst in diese "Leibeigenschaft" zu geraten zwingt viele Arbeiter sich für einen Niedriglohnjob oder auch für Zeitarbeit zu verkaufen.
Ein geringeres Einkommen schürt die Unzufriedenheit, Unzufriedenheit macht offen für Veränderung....


Die Leute sollten mal froh sein das es H4 überhaupt gibt, ist in vielen anderen Ländern keine Selbstverständlichkeit für nichts machen auf Dauer so abgesichert zu werden.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.11.2014 08:32 | nach oben springen

#471

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.11.2014 09:14
von EMW-Mitarbeiter | 462 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #470
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #443



rot - evrtl. doch. In Thüringen herrscht ein Niedrigtlohnniveau (bitte selber bei Bedarf im I-Net informieren). Niedriglohn ist eine Folge von H4, die Angst in diese "Leibeigenschaft" zu geraten zwingt viele Arbeiter sich für einen Niedriglohnjob oder auch für Zeitarbeit zu verkaufen.
Ein geringeres Einkommen schürt die Unzufriedenheit, Unzufriedenheit macht offen für Veränderung....


Die Leute sollten mal froh sein das es H4 überhaupt gibt, ist in vielen anderen Ländern keine Selbstverständlichkeit für nichts machen auf Dauer so abgesichert zu werden.


Jetzt bekomme ich Zahnschmerzen.....


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
nach oben springen

#472

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.11.2014 09:18
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von g.s.26 im Beitrag #465
Die zweite Lohntüte war aber auch kontraproduktiv. Hätte man besser lassen sollen.


Sagte ich doch schon : Die beschi...ne Ökonomie. "Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik" wurde einseitig zugunsten der Sozialpolitik praktiziert. Ds Politbüro hatte eine Heidenangst vor einer Neuauflage des 17. Juni 53, die bei radikaler Korrektur hin zu halbwegs kostendeckenden Preisen auf allen Endprodukten (Waren, Mieten, Verkehr, Energie, Wasser u.s.w.), verbunden mit deutlich differenzierteren Vergütungen durchaus im Bereich des Möglichen lag. Gezielt eingesetzte Subventionen würden dem m.M. nach nicht widersprechen. Das wurde von Anfang an versäumt und in kleinen Schritten wäre das gut machbar gewesen und wäre den postulierten Idealen einer sozialistischen Gesellschaft förderlich gewesen und diese damals viel propagierte Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitk wäre ihrem Namen eher gerecht geworden.



nach oben springen

#473

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.11.2014 09:23
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Harsberg im Beitrag #469

Zitat
DDR wurde auch noch über die zweite Lohntüte entlohnt


Na klar: Subventionen, Subventionen, Subventionen;

Meine Gurken aus dem Garten wurden das kg für 3 Mark aufgekauft und für 4,50 im Laden weiterverkauft (Zahlen nur Beispiel)
80 m² Wohnung kalt 65,80, wie sollte da Sanierung bezahlt werden?



@Harsberg , die Menge bringts


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#474

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.11.2014 09:29
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von Harsberg im Beitrag #469
[quote]DDR wurde auch noch über die zweite Lohntüte entlohnt


Na klar: Subventionen, Subventionen, Subventionen;

Meine Gurken aus dem Garten wurden das kg für 3 Mark aufgekauft und für 4,50 im Laden weiterverkauft (Zahlen nur Beispiel)
80 m² Wohnung kalt 65,80, wie sollte da Sanierung bezahlt werden?[/quote]

War von 1988 bis 2009 zusammen mit meiner Frau Eigentümer eines Acht-Familienhausen in Erfurt-Mitte (hinter dem Dom). Wie wir dazu gekommen sind, hatte ich schon mal berichtet (einzige Chance, u ser Wohnungsproblem zu lösen). mieteinnahmen jährlich 4.500,-Mark. Kredittilgung 4.000,-Mark. Blieben 500,-Mark jährlich für Reparaturen. Und da erdreistete sich noch eine mieterin, die für ihre 50 m²-Wohnung 50,-Mark bezahlte, beim Rat den Antrag zu stellen, daß sie ihre Miete um 2,- Mark/Monat mindern kann, weil ihr die 50,-Mark zu hoch erschien (1,- Mark/m² war so eine Art oberste Grenze für Mieten). Es gab zum Glück noch Realisten unter den Behördenmitarbeitern. Der Antrag wurde mit der Begründung abgelehnt, daß bei einer so hohen Kreditbelastung nicht noch die Miete gemindert werden könne. Das nur mal so, was "kostendeckende" Mieten in der DDR betrifft. Da war man noch meilenweit davon entfernt, auch noch von geringfügigem Gewinn zu sprechen.



nach oben springen

#475

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.11.2014 09:35
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von SEG15D im Beitrag #466
Naja,

rücksichtnehmend auf die Zeit in der Gert das Land verließ, widerspreche ich ihm nicht. Allerdings solltest Du @Gert zur Kenntnis nehmen,
daß das Lohnniveau der Mitte 80er ein anderes war, als Dir bekannt.
Dafür wärst auch Du unter Garantie nicht nur aufgestanden, sondern hättest auch Deinen Teil dazu beigetragen.
Lass es Dir von einem später Geborenem sagen.....ist einfach so.

Grüße vom SEG15D


natürlich, weiss ich doch. War ja oft auf Besuchsreise in der DDR und habe viele Gespräche geführt mit Verwandten und Freunden.
Bei der Betrachtung darfst du aber nicht ausser acht lassen, das die DDR Mark nicht die gleiche Kaufkraft hatte wie die DM. Ich bekam zwar immer 1:1 beim Zwangsumtausch getauscht, das entsprach aber nicht der tatsächlichen Kaufkraft. Industrieprodukte incl Auto, Textilien usw konnte ich wesentlich günstiger und oft auch in besserer Qualität in der Bundesrepublik kaufen, dagegen waren einige Grundnahrungsmittel und alle lohnabhängigen Produkte wie Restaurantpreise, Friseur usw. in der DDR günstiger. Ganz krass war der Unterschied bei Mieten, allerdings auch bei der Qualität der Wohnungen, die man mietete. Wenn ich eine Bilanz zieh, was ich und meine Familie geschaffen haben an materiellen und immateriellen Gütern, das hätte ich in 3 Leben in der DDR nicht erreicht. Das ist eine nüchterne Anlyse, ich schreibe das nicht um damit anzugeben
merke gerade weit OT bin schon wech


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#476

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.11.2014 09:38
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #474
Zitat von Harsberg im Beitrag #469
[quote]DDR wurde auch noch über die zweite Lohntüte entlohnt


Na klar: Subventionen, Subventionen, Subventionen;

Meine Gurken aus dem Garten wurden das kg für 3 Mark aufgekauft und für 4,50 im Laden weiterverkauft (Zahlen nur Beispiel)
80 m² Wohnung kalt 65,80, wie sollte da Sanierung bezahlt werden?[/quote]

War von 1988 bis 2009 zusammen mit meiner Frau Eigentümer eines Acht-Familienhausen in Erfurt-Mitte (hinter dem Dom). Wie wir dazu gekommen sind, hatte ich schon mal berichtet (einzige Chance, u ser Wohnungsproblem zu lösen). mieteinnahmen jährlich 4.500,-Mark. Kredittilgung 4.000,-Mark. Blieben 500,-Mark jährlich für Reparaturen. Und da erdreistete sich noch eine mieterin, die für ihre 50 m²-Wohnung 50,-Mark bezahlte, beim Rat den Antrag zu stellen, daß sie ihre Miete um 2,- Mark/Monat mindern kann, weil ihr die 50,-Mark zu hoch erschien (1,- Mark/m² war so eine Art oberste Grenze für Mieten). Es gab zum Glück noch Realisten unter den Behördenmitarbeitern. Der Antrag wurde mit der Begründung abgelehnt, daß bei einer so hohen Kreditbelastung nicht noch die Miete gemindert werden könne. Das nur mal so, was "kostendeckende" Mieten in der DDR betrifft. Da war man noch meilenweit davon entfernt, auch noch von geringfügigem Gewinn zu sprechen.



das war die Durschnittsmiete vom 1.September 1939, auf diesen Betrag hatte die SED Regierung die Mieten eingefroren. Die größte Dummheit der jungen DDR


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#477

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.11.2014 09:46
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #475
immateriellen Gütern, das hätte ich in 3 Leben in der DDR nicht erreicht. Das ist eine nüchterne Anlyse, ich schreibe das nicht um damit anzugeben



Was ist das genau @Gert ? Scheuklappen, Hasskappe oder unerschütterliches Weltbild? Oder etwa Anhänglichkeit an die Zonis, die Dich hier immer wieder herzieht.

LG von der Moskwitschka


EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#478

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.11.2014 10:37
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #477
Zitat von Gert im Beitrag #475
immateriellen Gütern, das hätte ich in 3 Leben in der DDR nicht erreicht. Das ist eine nüchterne Anlyse, ich schreibe das nicht um damit anzugeben



Was ist das genau @Gert ? Scheuklappen, Hasskappe oder unerschütterliches Weltbild? Oder etwa Anhänglichkeit an die Zonis, die Dich hier immer wieder herzieht.

LG von der Moskwitschka


Nein, keins von den genannten Begriffen , mag heute nicht Stöckchen springen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#479

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.11.2014 10:45
von damals wars | 12.130 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #451
na denn, dann ist ja auch nichts dagegen zu sagen, wenn demnächst ein NPD Ministerpräsident wird. Der Bundespräsident hat diese Partei zwar als Spinner bezeichnet( darf er das ?), aber sie sind nicht illegal, können also gewählt werden.


Du kannst wählen, wen du willst. Das sind dann aber die neuen Kameraden,
die sind aber von den alten nicht weit entfernt.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#480

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 05.11.2014 11:00
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Und ich dachte ich provoziere Dich @Gert zu solchen Aussagen wie - Frieden, Freundschaft, Solidarität, Sicherheit und Wohlstand. Von sauberer Umwelt und Selbstverwirklichung ganz zu schweigen. Alles positive Werte und Bedürfnisse der Menschen für die sich lohnt sich einzusetzen.

Nur erreicht man das nicht alleine, sondern in Gemeinschaft mit anderen. Und Deinen Weg dorthin - in diesen Olymp - wäre eine spannnende und positive Geschichte, von der sich manch einer ne Scheibe abschneiden könnte.

Aber Du hast ein Stöckchen gesehen. Dann soll es so sein und ich wende mich den Thüringern zu, die mit der Abgabe ihrer Stimme ein wenig Hoffnung vebunden haben, dass sie nach 4 Jahren nicht nur materiell besser da stehen.

LG von der Moskwitschka


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahl in Brandenburg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
141 22.11.2014 11:24goto
von Barbara • Zugriffe: 4936
Europawahl 2014 - Wahl-O-Mat jetzt online
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
56 27.05.2014 14:02goto
von Barbara • Zugriffe: 2667
Politik und der Wähler in NRW
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
51 15.05.2012 04:42goto
von Hackel39 • Zugriffe: 2340

Besucher
5 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen