#261

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 22.10.2014 22:00
von damals wars | 12.218 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #252


ich finde es schon sehr merkwürdig, wie hier über die sogenannten Blockparteien gewitzelt wurde und wird. In den 40ern , als die Kommunisten kein Bein auf den Boden brachten in freien Wahlen eine Regierung zu bilden, wurden mit Hilfe und auf Anweisung der Sowjetarmee diese Parteien "kastriert"und in die Nationale Front gepresst. Damit waren sie politisch neutralisiert und keine Gefahr mehr für den kalten Putsch der SED. Wer damit nicht einverstanden war, flüchtete entweder in die Westzonen oder landete in den sowjetischen Konzentrationslager wie z.B Buchenwald bei Weimar.
Nun gehen die ehemaligen Kommunisten nach der Wende hin und machen sich über die Machtlosigkeit der Blockparteien lustig. Das ist pure Schizophrenie sich argumentativ so zu positionieren. Bildlich so ungefähr zu sehen, wie wenn man jemanden mit 5 Leuten Übermacht zusammenschlägt und ihn anschließend verhöhnt, ja warum hast du dich denn nicht gewehrt



Das Thema hatten wir schon! Hätte man für die kleinen und großen Nazis Erholungslager bauen sollen?
So bekamen sie ihre eigene Kost zu Essen.Wenn das nicht gerecht war?
Und waren nicht nach 1990 plötzlich viele Mitglieder der Blockparteien Widerstandskämpfer?
Solange sie ihre sicheren Pöstchen hatten, hat sie die Machtlosigkeit nicht gestört.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#262

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 22.10.2014 22:06
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Vertippt


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.10.2014 22:08 | nach oben springen

#263

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 22.10.2014 22:09
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #261

Das Thema hatten wir schon! Hätte man für die kleinen und großen Nazis Erholungslager bauen sollen?
So bekamen sie ihre eigene Kost zu Essen.Wenn das nicht gerecht war?
Und waren nicht nach 1990 plötzlich viele Mitglieder der Blockparteien Widerstandskämpfer?
Solange sie ihre sicheren Pöstchen hatten, hat sie die Machtlosigkeit nicht gestört.



Manchmal kann es einen schon leicht frieren hier.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.10.2014 22:10 | nach oben springen

#264

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 22.10.2014 23:00
von Gert | 12.368 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #253
wenn man jemanden mit 5 Leuten Übermacht zusammenschlägt

das war doch wohl n Beispiel ausm Nazifilm !

zunächst war es nur eine bildhafte Sprachformulierung, haste aber nicht erkannt . Muss ich noch ein Handbuch beifügen ??


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#265

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 00:06
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Ach nöö ! Weiss schon was Du gemeint hast ! Wollt Dich nur n bissl foppen !

MfG FRITZE


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#266

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 15:55
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #251
Zitat von ratata im Beitrag #250
Ich glaube nicht das in den Blockflötenparteien an der Basis, so wie bei euch SED -Mitgliedern ,hurra geschrien wurde .Ihr wart doch so feige und habt euch nicht gewehrt . Heute sind die meisten der Blockflötenmitglieder hier im Osten geblieben (siehe THOMAS ) aber ihr habt doch gleich das Weite gesucht .ratata


Keine Ahnung was deine Aussage ist.

Sind die ehem. SED Mitglieder nun Verräter weil sie nicht in der Partei geblieben sind oder sind es ewig gestrige weil sie noch immer der Partei (aus welchen gründen auch immer) zur Seite stehen. Und bei den Angehörigen/ Sympathisanten der Blockparteien läuft das heute ähnlich.
Das ein Mensch seinen Wohnort und politischen Standpunkt frei wählt - ist doch das was 1989 die Initialzündung war, und wer in diesem Forum untersagt es wem?


Bei en SED-Austritten gab es verschiedene Gründe, so z.B. der ehrlich Enttäuschte, der eventuell in eine andere Partei des linken Spektrums (KPD, Nelken, Vereinigte Linke) eintraten oder sich von der Politik zurückzogen. Dann verschwanden die Karrieristen (denen man keine Träne nachweinen sollte und die seich z.T. andere, karrierefördernde Parteibücher besorgten). Andere traten unter Druck ihrer Umgebung aus.
Dagegen taten die Mitglieder der Blockparteien, die 40 Jahre lang treu an der Seite der SED standen, großteils so, als wären sie 40 Jahre Opposition gewesen.



DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#267

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 20:23
von DoreHolm | 7.714 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #266
Zitat von Mike59 im Beitrag #251
Zitat von ratata im Beitrag #250
Ich glaube nicht das in den Blockflötenparteien an der Basis, so wie bei euch SED -Mitgliedern ,hurra geschrien wurde .Ihr wart doch so feige und habt euch nicht gewehrt . Heute sind die meisten der Blockflötenmitglieder hier im Osten geblieben (siehe THOMAS ) aber ihr habt doch gleich das Weite gesucht .ratata


Keine Ahnung was deine Aussage ist.

Sind die ehem. SED Mitglieder nun Verräter weil sie nicht in der Partei geblieben sind oder sind es ewig gestrige weil sie noch immer der Partei (aus welchen gründen auch immer) zur Seite stehen. Und bei den Angehörigen/ Sympathisanten der Blockparteien läuft das heute ähnlich.
Das ein Mensch seinen Wohnort und politischen Standpunkt frei wählt - ist doch das was 1989 die Initialzündung war, und wer in diesem Forum untersagt es wem?


Bei en SED-Austritten gab es verschiedene Gründe, so z.B. der ehrlich Enttäuschte, der eventuell in eine andere Partei des linken Spektrums (KPD, Nelken, Vereinigte Linke) eintraten oder sich von der Politik zurückzogen. Dann verschwanden die Karrieristen (denen man keine Träne nachweinen sollte und die seich z.T. andere, karrierefördernde Parteibücher besorgten). Andere traten unter Druck ihrer Umgebung aus.
Dagegen taten die Mitglieder der Blockparteien, die 40 Jahre lang treu an der Seite der SED standen, großteils so, als wären sie 40 Jahre Opposition gewesen.


Stimmt. Die Gründe waren sehr vielfältig. Zur Wende war ich schon ein Jahr nicht mehr BPO-Sekretär. Unser neuer Alter (hat sich nach der Wende als elender Wendehals entpuppt), hat sich in allen ihm unbequem werden könnende Leitungsebenen, sofern es ging, mit Radfahrern umgeben. So hat er sich eine junge Absolventin der Bezirksparteischule ( ein Jahr Direktstudium) geholt. Die Notwendigkeit dazu der Stadtbezirksleitung plausibel zu machen, fiel ihm sicher nicht schwer, zumal ich auch für die ein nicht sehr bequemer BPO-Sekretär gewesen sein muß. Wenn unser Betrieb ungerechtfertigt kritisiert wurde, habe ich das nicht einfach hingenommen. In meinem monatlichen Stimmungsbericht konnte ich meine eigene Meinung schön als Stimmungsbild der Belegschaft verpacken, ohne gleich als nicht linientreu zu gelten. Auf den Stadrtbezirksleitungssitzungen habe ich wegen meiner "Aufsässigkeit) desöfteren von meinem Nachbarn (zumeist etwas Ältere, die schon länger im Geschäft waren, bekommen. Daran merkte ich, die wollten eigentlich auch nur ihre Ruhe haben und haben es längst aufgegeben zu versuchen, an den kleinen Rädchen etwas zu drehen. Selbst hing ich noch dieser Illusion an, leider. Einem jungen Genossen, der austreten wollte, sagte ich einmal, daß er als Parteiloser noch weniger Möglichkeiten hat als wenn er drin bleibt. Nur dann hat er einen wenn auch nur geringen Einfluss auf Änderungen. Man lernt eben nie aus. Klar, der Vorsitzende der SBL hat auch lieber Erfolgsmeldungen in der politisch-ideologischen Arbeit der Werktätigen der angeschlossenen Betriebe an die Bezirksleitung gemeldet und da passten meine Monatsberichte so gar nicht in´s Bild (unser Vors. der SBL einmal zu mir: " Von Dir kommen ja sowieso immer solche Berichte"). Was mich sehr enttäuscht hatte waren folgende: Für andere Kollegen (parteilos, aber gute Arbeiterin und gesellschaftlich aktiv) setzte ich mich erfolgreich für eine Wohnungsvergabe ein. Einige Verbesserungen im Bereich der Arbeitsbedingungen, z.B. Pausenraum, Waschmöglichkeiten etc., konnte ich positiv beeinflussen. Aber als ich 1987 selbst vor einem Wohnungsproblem stand (frisch geheiratet, meine Frau von Außerwärts) hieß es, hilf Dir selbst. Als die Neue von der Bezirksparteischule kam, wurde ich lange im Unklaren gelassen. Eine direkte Nachfrage meinerseits bei der SBL sah so aus. Buchstäblich zwischen Tür und Angel wurde mir von einem Mitarbeiter der zweiten Reihe so sinngemäß gesagt: Na, Du weißt ja sicher schon, daß Deine Funktion die Genossin XYZ übernimmt. Das war alles. Und das noch 11 Jahren in dieser Funktion. Den, der mir das in der Tür gesagt hatte, traf ich vor einigen Jahren in EF in einer Boutique des Thüringenparkes. Es schien ihm sichtlich unangenem zu sein, mich zu sehen.
Interessant war es zu sehen, wann wer aus unserer Grundorganisation das Buch abgegeben hat. Unserer neuen BPO-Sekretärin sagte ich einmal vor der Wende (es muß 88/89 gewesen sein), daß der Direktor unter anderen Bedingungen ein knallharter Kapitalist sein würde. Sie widersprach. Auch was, der steht sooo zu uns, meinte sie. Die Neue war eine der Ersten, die ihr Buch hinlegte. Sie hatte einfach nur Schiss, weil sie merkte, welchen Wandel der Chef machte. Bei mir war es eben die Einsicht, daß ich in dieser Partei mit dieser Führung rein gar nichts beeinflussen konnte (was für eine Anmaßung), wie mit mir selbst umgegangen wurde und ein bischen Schiss natürlich auch, gebe ich zu. Allerdings scheint es heute nicht viel anders zu sein. Als mein Betriebsratsvorsitzende in Pirmasens von meiner Gewerkschaftsmitgliedschaft erfuhr meinte er, ich solle das bloß niemanden sagen. Andere Mitglieder, von denen ich annahm, sie würden die Ersten mit Parteibuch hinwerfen sein, gehörten zu den letzten. War ich auch, habe es persönlich abgegeben. Die Mitarbeiterin dort nahm es mit trauriger Mine ohne weiteren Kommentar an. Heute würde ich sagen, ich hätte drinbleiben sollen und mich einbringen. Aber wahrscheinlich würde ich auch heute als Abweichler angesehen, da ich kein Mensch für unerfüllbare Utopien bin und alles mehr unter dem Gesichtspunkt der Ökonomie sehe. Hatte , glaube ich, wohl sogar Lenin gesagt, daß der Kapitalismus nur auf Gebiet der Ökonomie schlagbar ist.
So, um so mehr bin mitunter erstaunt, wie pauschal einige User hier über Funktionsträger der SED reden. Für die gibt es nur Betonköpfe oder Dissidenten. Dazwischen herrscht ein Vakuum, aber das ficht mich nicht (mehr) an. Sollen sie denken, was sie wollen, denn ändern werden sie ihre Ansichten auch bei noch so sachlichen Gegenargumenten nicht. Das sind in meinen Augen die wahren Betonköpfe, in 25 Jahren nichts dazugelernt. So, nun genug davon.



Pitti53 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#268

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 21:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Damals wars!

Zitat von damals wars im Beitrag #261
.....
Das Thema hatten wir schon! Hätte man für die kleinen und großen Nazis Erholungslager bauen sollen?
So bekamen sie ihre eigene Kost zu Essen.Wenn das nicht gerecht war?
Und waren nicht nach 1990 plötzlich viele Mitglieder der Blockparteien Widerstandskämpfer?
Solange sie ihre sicheren Pöstchen hatten, hat sie die Machtlosigkeit nicht gestört.


Nun viele der Kleinen und auch der Großen waren wie zu DDR Zeiten UND immer noch in der BRD Mitläufer, Opportunisten und vielleicht auch nur Angsthasen.
So wie viele sich in der DDR durvch die SED Mitgliedschaft "den Rücken frei" halten wollten, so war es bei vielen auch damals vor 1945, behaupte ich mal.
Andererseits sind mir "überzeugte" Ehrliche gleich welcher Couleur um vieles ehrbarer, als bigotte "ich will dazu Gehörende"!
Und die BRD ist doch das breredte Beispiel dafür, daß sich wohl die Jahreszahlen ändern, aber nicht die Menschen und die Verhältnisse.
In diesem Lande wird das miese Denutziantentum sogar als "demokratische Charaktereigenschaft" von den bigotten Politschranzen geadelt.
"Anscheißen" als moralische Edeleigenschaft der selbsernannte "Demokraten".

Wie man am Gauckler ersehen kann, werden diejenigen die sich mit Staat und Oberen arrangiert hatten, durch bücklingshaftes Verhalten UND hier speziell dem Sammeln von Leichen in den Akten, zu einer "honoren Person".
Dieser amoralische und bigotte Geselle, der als PRIESTER in wilder Ehe lebt, ist für mich wirklich das Letzte und wenn das als Merkmal der BuPräs unumgänglich geworden ist, erkennt man die politische Moral dieses Staates.
Wer die zehn Grundlagen der Kirche nicht kennt, hier mal zur Auffrischung: (Laut EKD)

Das erste Gebot
Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. (edit: Auch nicht Mamon und Politverbrecher)

Das zweite Gebot
Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen. (edit: Auch nicht um Gewalt hier und in anderen Ländern zu rechtfertigen)

Das dritte Gebot
Du sollst den Feiertag heiligen.

Das vierte Gebot
Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.

Das fünfte Gebot
Du sollst nicht töten. (edit: Auch nicht töten lassen, gutheißen!)

Das sechste Gebot
Du sollst nicht ehebrechen. (edit: Auch nicht wenn man mit dem Schritt denknt, anstatt mit dem Ding auf dem Hals)

Das siebte Gebot
Du sollst nicht stehlen.

Das achte Gebot
Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten. (edit: Auch nicht wenn man auf dem Rücken anderer Karriere machen will)

Das neunte Gebot
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.

Das zehnte Gebot
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat. (edit: Auch nicht, wenn es "politisch korrekt" ist)


Schöne Grüße,
Eckhard


zuletzt bearbeitet 23.10.2014 21:13 | nach oben springen

#269

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 21:17
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Antaios im Beitrag #268
Hallo Damals wars!

Zitat von damals wars im Beitrag #261
.....
Das Thema hatten wir schon! Hätte man für die kleinen und großen Nazis Erholungslager bauen sollen?
So bekamen sie ihre eigene Kost zu Essen.Wenn das nicht gerecht war?
Und waren nicht nach 1990 plötzlich viele Mitglieder der Blockparteien Widerstandskämpfer?
Solange sie ihre sicheren Pöstchen hatten, hat sie die Machtlosigkeit nicht gestört.


Nun viele der Kleinen und auch der Großen waren wie zu DDR Zeiten UND immer noch in der BRD Mitläufer, Opportunisten und vielleicht auch nur Angsthasen.
So wie viele sich in der DDR durvch die SED Mitgliedschaft "den Rücken frei" halten wollten, so war es bei vielen auch damals vor 1945, behaupte ich mal.
Andererseits sind mir "überzeugte" Ehrliche gleich welcher Couleur um vieles ehrbarer, als bigotte "ich will dazu Gehörende"!
Und die BRD ist doch das breredte Beispiel dafür, daß sich wohl die Jahreszahlen ändern, aber nicht die Menschen und die Verhältnisse.
In diesem Lande wird das miese Denutziantentum sogar als "demokratische Charaktereigenschaft" von den bigotten Politschranzen geadelt.
"Anscheißen" als moralische Edeleigenschaft der selbsernannte "Demokraten".

Wie man am Gauckler ersehen kann, werden diejenigen die sich mit Staat und Oberen arrangiert hatten, durch bücklingshaftes Verhalten UND hier speziell dem Sammeln von Leichen in den Akten, zu einer "honoren Person".
Dieser amoralische und bigotte Geselle, der als PRIESTER in wilder Ehe lebt, ist für mich wirklich das Letzte und wenn das als Merkmal der BuPräs unumgänglich geworden ist, erkennt man die politische Moral dieses Staates.
Wer die zehn Grundlagen der Kirche nicht kennt, hier mal zur Auffrischung: (Laut EKD)

Das erste Gebot
Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. (edit: Auch nicht Mamon und Politverbrecher)

Das zweite Gebot
Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen. (edit: Auch nicht um Gewalt hier und in anderen Ländern zu rechtfertigen)

Das dritte Gebot
Du sollst den Feiertag heiligen.

Das vierte Gebot
Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.

Das fünfte Gebot
Du sollst nicht töten. (edit: Auch nicht töten lassen, gutheißen!)

Das sechste Gebot
Du sollst nicht ehebrechen. (edit: Auch nicht wenn man mit dem Schritt denknt, anstatt mit dem Ding auf dem Hals)

Das siebte Gebot
Du sollst nicht stehlen.

Das achte Gebot
Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten. (edit: Auch nicht wenn man auf dem Rücken anderer Karriere machen will)

Das neunte Gebot
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.

Das zehnte Gebot
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat. (edit: Auch nicht, wenn es "politisch korrekt" ist)


Schöne Grüße,
Eckhard

Beim 4.Gebot fehlt noch etwas


nach oben springen

#270

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 21:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Rotrang!

Zitat von rotrang im Beitrag #269

Zitat
.....
Das vierte Gebot
Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.
......
Schöne Grüße,
Eckhard

Beim 4.Gebot fehlt noch etwas


Laut EKD Seite nichts, aber bei Luther kommt noch:
"Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, auf daß dir's wohlgehe und du lange lebest auf Erden."

Schöne Grüße,
Eckhard


zuletzt bearbeitet 23.10.2014 21:20 | nach oben springen

#271

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 21:21
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Antaios im Beitrag #270
Hallo Rotrang!

Zitat von rotrang im Beitrag #269

Zitat
.....
Das vierte Gebot
Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.
......
Schöne Grüße,
Eckhard

Beim 4.Gebot fehlt noch etwas

Laut EKD Seite nichts, aber bei Luther kommt noch:
"Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, auf daß dir's wohlgehe und du lange lebest auf Erden
Schöne Grüße,
Eckhard


Amen


zuletzt bearbeitet 23.10.2014 21:22 | nach oben springen

#272

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 21:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Irgendwie habe ich das Zitat anders in Erinnerung: "Du sollst Vater und Mutter ehren, wenn sie dich schlagen sollst du dich wehren.

Der Hesselfuchs


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#273

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 21:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Irgendwie habe ich das Zitat anders in Erinnerung: "Du sollst Vater und Mutter ehren, wenn sie dich schlagen sollst du dich wehren.

Der Hesselfuchs


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#274

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 21:47
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #273
Irgendwie habe ich das Zitat anders in Erinnerung: "Du sollst Vater und Mutter ehren, wenn sie dich schlagen sollst du dich wehren.

Der Hesselfuchs

Hesselfuchs weiter, eine Strophe geht noch oder?


nach oben springen

#275

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 21:50
von icke46 | 2.593 Beiträge

In der Aufzählung fehlt aber das 11. Gebot:

Du sollst Dich nicht erwischen lassen!

Gruss

icke



nach oben springen

#276

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 22:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Rotrang, es geht noch weiter, aber weil ich habe eine gute Kinderstube gehabt habe, werde ich es nicht beenden.Bei Bedarf kann ich aber die 10 Prinzipien des Sozialismus zitieren. Hier mal eine Kostprobe.

" Wer schon die Übersicht verloren hat, sollte wenigstens den Mut zur Entscheidung haben."

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#277

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 22:06
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #276
Hallo Rotrang, es geht noch weiter, aber weil ich habe eine gute Kinderstube gehabt habe, werde ich es nicht beenden.Bei Bedarf kann ich aber die 10 Prinzipien des Sozialismus zitieren. Hier mal eine Kostprobe.

" Wer schon die Übersicht verloren hat, sollte wenigstens den Mut zur Entscheidung haben."

Der Hesselfuchs

Deine Kinderstube habe ich auch nicht angezweifelt. warst clever und hast dich nicht aus der Reserve locken Lassen


nach oben springen

#278

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 22:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Icke46!

Zitat von icke46 im Beitrag #275
In der Aufzählung fehlt aber das 11. Gebot:
Du sollst Dich nicht erwischen lassen!
Gruss
icke


Da irrst Du Dich aber gründlich.
Moses hatte drei Tafeln im Original dabei. Die dritte hatte er unterm Arm beim Abstieg und die rutschte raus. Er dachte wohl, naja zwei reichen auch aus.
Das elfte Gebot lautete:
Du sollst nie aufgeben!

Schöne Grüße,
Eckhard


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#279

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 22:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Rotrang!

Zitat von rotrang im Beitrag #271
.....
Amen

Ähmmm nun bin ich aber beindruckt.
Warst Du ehemals "Häuptling rote Locke"?
Der sagte doch auch immer das AMEN in der Sitzung ...

Schöne Grüße,
Eckhard


nach oben springen

#280

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 23.10.2014 22:16
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Antaios im Beitrag #279
Hallo Rotrang!

Zitat von rotrang im Beitrag #271
.....
Amen

Ähmmm nun bin ich aber beindruckt.
Warst Du ehemals "Häuptling rote Locke"?
Der sagte doch auch immer das AMEN in der Sitzung ...

Schöne Grüße,
Eckhard

Häuptling von in der Ruhe liegt die Kraft. Aber du mein Freund wolltest doch Fotos


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahl in Brandenburg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
141 22.11.2014 11:24goto
von Barbara • Zugriffe: 4952
Europawahl 2014 - Wahl-O-Mat jetzt online
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
56 27.05.2014 14:02goto
von Barbara • Zugriffe: 2680
Politik und der Wähler in NRW
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
51 15.05.2012 04:42goto
von Hackel39 • Zugriffe: 2356

Besucher
24 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1431 Gäste und 115 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558804 Beiträge.

Heute waren 115 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen