#21

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 23.08.2010 22:16
von ek53 | 54 Beiträge

Bin am Tor 120, mach' ma' uff!

Ich gebe 10 vor
53
Bestätigt :)

Keine Tarnnummern, keine Namen, wir erkannten uns sowieso an
den Stimmen. Außerdem haben wir doch vorher gewußt, wer wann
an welchem Tor ankommen muß.

Ach ja, wir hatten auch Postennummern, ich glaube, die wechselten,
wurden nur über Funk benutzt, aber es wurden auch Klarnamen über
Funk gerufen. Die Biggis wollten ja auch was mitkriegen :(

Apropos Klartext:
Die Kodierungen aus der Postentabelle wurden wirklich jeden Tag mit
Filzstift aktualisiert! Die hat aber nie einer benutzt. Ich glaube,
das hätte im Ernstfall nur Verwirrung gestiftet:

Wir hatte mal 'nen UaZ (war noch im Ausbildungsbataillon), der hatte seine
Taschenlampe irgendwo verloren. Und weil abkürzen ja so kuhl war,
sagte er über Funk: Ich habe meine Theodor Ludwig verloren.
Was macht der KGSi daraus? Guckt in die Postentabelle und findet
unter diesem Kode "Festname". Na heu! Da ging die Post ab.
Er kam dann irgendwann durch den Wald geschlendert, zum Zugführer,
alle gucken dumm aus der Wäsche, und dann lassen sie die Lage abbrechen.

Der Spitzname Turnschuh hing dem Armen dann noch eine ganze Weile
an. War an sich ein netter Kumpel, aber der Zugführer war irgendwie
karrieregeil, und ließ nun seine ganze unerwiderte Schleimgkeit an
ihm aus :(

Gruß
G.



nach oben springen

#22

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 23.08.2010 22:28
von moreau | 384 Beiträge

he ek53 kleines Beispiel aus meinen Erleben gefällig?

" berta ida anton 33 richard 40" ja was wollteder Uffz. mir und dem Rest im Abschnitt damit sagen.

Ja nach längerer Gehirnakrobatik kam folgendes Raus " Buckel (Offizier) im Abschnitt bewegt sich vom PoP 33 Richtung POP 40

Du da muste erst mal drauf kommen!

gruß
moreau


nach oben springen

#23

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 23.08.2010 22:37
von PP 141 (gelöscht)
avatar

Die Nummern (was den jeweiligen Aufzug betraf) wechselten bei uns. Der KGSi war immer die runde Zahl( z.B. 20, 40 oder 50).In der Spätschicht war die K2-Streife immer die darauf folgende Nummer (21,41 oder 51).Ansonsten ging die Nummerierung vom rechten Posten aufsteigend.
Kam ein nicht zum Aufzug gehörender ans GSZ-Tor, so meldete er sich beim KGSi auf der FÜST , in dem er rief "Friedrich" , war die Tarnbezeichnung unserer FÜST (er kannte ja die aktuelle Nummer nicht).
Ansonsten sind mir die Zahlen (z.B. 750) auch geläufig, meldete sich mal eine 750 vom Regiment am GSZ-Tor an, wußte man gleich, nu iss der Regimenter da.

Gruß vom stolzen Grenzfuchs


nach oben springen

#24

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 23.08.2010 22:59
von 94 | 10.792 Beiträge

Hallo Grenzfuchs, bei Dir war noch Batallionssicherung?

Die FÜSten und damit die KGSi hatte feste Rufzahlen 80er und 90er, wie auch die Grenzkompanie 40er. War die FÜSt in der Kompanie, gleiche Rufzahl?
Die runden Zahlen hat man gern an die KSten vergeben. Aber nur aus dem 10er und 50er. Da Ablösung eine Stunde überlappend war, hatte man dann aber nur theorethisch doppelte Kräfte im Abschnitt. Die 20er waren die Spezialisten, z.B. 21 für den GSZ-Trupp.
Allerdings war die Vergabe der Rufzahlen von GR zu GR verschieden geregelt. Meine Angaben schreibe ich hier nur aus dem Hinterkopf für Ende der 80er GBII/GR-1


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#25

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 23.08.2010 23:12
von werraglück | 679 Beiträge

Ich will mich versuchen zu erinnern und würde sagen unsere Füst hatte die 47....is aber schon ne Zeit her!


"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#26

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 23.08.2010 23:16
von PP 141 (gelöscht)
avatar

Nee @94, hatte Kompaniesicherung, war aber noch zu Zeiten der allg. Bat.sicherung wenn du weest was ich meene .
Naja war ooch een paar Jährchen vor deiner Zeit.
Abär hab mal gelesen das du in einen Beitrag fragtest welche GK war den Vitzeroda nun, also von 1971 bis 1985 wars die zwelfte und von 85-89 wars die zäähnde .

Gruß vom stolzen Grenzfuchs


P.S. Füst war bei uns noch im Felde, später hamse sich off die GK zurück gezogen


zuletzt bearbeitet 23.08.2010 23:34 | nach oben springen

#27

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 23.08.2010 23:17
von ek53 | 54 Beiträge

Zitat von moreau
he ek53 kleines Beispiel aus meinen Erleben gefällig?

" berta ida anton 33 richard 40" ja was wollteder Uffz. mir und dem Rest im Abschnitt damit sagen.

Ja nach längerer Gehirnakrobatik kam folgendes Raus " Buckel (Offizier) im Abschnitt bewegt sich vom PoP 33 Richtung POP 40

Du da muste erst mal drauf kommen!

gruß
moreau



Nee, da wäre ich nie drauf gekommen. Allerdings hieß es zu meiner Zeit
nie Buckel, den Begriff kannte ich nicht mal. Die hießen Sacki!
Und Kontrollstreife vom Bataillion oder Regiment hieß Sackstand.
Sind quasi eigene Tarnnummern :) Einer der Postenpunkte hieß
zwo vier acht. Die richtige Nummer hat nie jemand benutzt, es war die
Fernverkehrsstraße 248 - nicht die bei Salzwedel, sondern die bei Mellin.
Neue brauchten ein paar Tage, bis sie die echten von den richtigen Namen
und Nummern unterscheiden konnten :)

Gruß
G.



nach oben springen

#28

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 24.08.2010 07:43
von sentry | 1.091 Beiträge

Zitat von ek53

Ich gebe 10 vor
53
Bestätigt :)



KGSi-Uffze die selbst gerade EK's waren, bildeten in Marienborn wenn möglich mit Vorliebe eine Subtraktion die einen Ablösenden veranlasste, die aktuelle Tageszahl der EK's als Ergänzung zu liefern.
Das brachte dann im GMN ein besonders gut betontes "Bee--stäätigt!!" mit einer Menge Echos von den anderen Postenpunkten


nach oben springen

#29

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 16.08.2011 01:15
von seebach | 19 Beiträge

Zitat von 94
Hallo Grenzfuchs, bei Dir war noch Batallionssicherung?

Die FÜSten und damit die KGSi hatte feste Rufzahlen 80er und 90er, wie auch die Grenzkompanie 40er. War die FÜSt in der Kompanie, gleiche Rufzahl?
Die runden Zahlen hat man gern an die KSten vergeben. Aber nur aus dem 10er und 50er. Da Ablösung eine Stunde überlappend war, hatte man dann aber nur theorethisch doppelte Kräfte im Abschnitt. Die 20er waren die Spezialisten, z.B. 21 für den GSZ-Trupp.
Allerdings war die Vergabe der Rufzahlen von GR zu GR verschieden geregelt. Meine Angaben schreibe ich hier nur aus dem Hinterkopf für Ende der 80er GBII/GR-1



Ich weiß ...wir hatten immer die 21 der irgendwas


nach oben springen

#30

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 16.08.2011 01:45
von mic44 | 183 Beiträge

Meine Rufzahl war die 14,was Bruno auch bestätigen kann,war oft mit ihm am Kanten.


nach oben springen

#31

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 16.08.2011 12:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jo,an meine GMN-Rufnummer kann ich mich noch erinnern.
Es war die 39........habe ich von meinem "EK-Patenonkel" vererbt bekommen.

Und dann gab es bei uns noch die 66 als Warnung für die Posten,was soviel wie "Sackstand/Sackis" im Abschnitt bedeutete.
( Kontrolloffiziere im Grenz-Abschnitt)


Gruß ek40


nach oben springen

#32

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 16.08.2011 22:35
von EK87II | 109 Beiträge

Mal sehen ob ich das noch richtig zusammen bekomme. Folgende Tarnnamen müssten das gewesen sein: GR-15 Sonneberg = Ermuedung, GR-10 Plauen = Ersatzlehre, GR-1 Mühlhausen = Ratssitzung, GR-3 Dermbach = Preissenkung, GR-4 Heiligenstadt = Pfropfmesser, GR-9 Meiningen = Obergeschoss, Kommando GT Paetz = Gambit, US Perleberg = Wechselrahmen und GKS Süd = Otliw
mehr geben die grauen Zellen nicht her.


Gruß
EK87II
nach oben springen

#33

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 17.08.2011 09:34
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von EK87II
GR-10 Plauen = Ersatzlehre


GR-10 'nur' Satzlehre laut http://scz.bplaced.net/tarn-nva.xml


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 17.08.2011 09:35 | nach oben springen

#34

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 17.08.2011 11:22
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Zitat von EK87II
... GR-3 Dermbach = Preissenkung ...


Dieser Tarnname galt seit 1983 (der Wechsel war irgendwann zwischen Juli und September?). Vorher hatte das Grenzregiment 3 den Tarnnamen "Wertangabe". Seit wann, weiß ich nicht mehr. Weiterhin in Erinnerung bis Ende 1984:
III. Grenzbataillon GR 3 (Kaltennordheim) - Tarnzahl 24
12. Kompanie III. GB / GR 3 (Stedtlingen) - Tarnzahl 91
Danach gab es eine Umstrukturierung. Die Tarnzahlen danach kenne ich nicht mehr.
Meine offizielle Meldung als Politstellvertreter der 12. GK: "Preissenkung 91 680"

ciao Rainman2


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 17.08.2011 11:23 | nach oben springen

#35

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 17.08.2011 11:30
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Rainman2
Die Tarnzahlen danach kenne ich nicht mehr.


Ha, im Westen hatten'se Inflation und bei uns wurde die Wertangabe zur Preissenkung *grins*
Oder waren das die ersten Anzeichen des späteren Ausverkaufs durch die teure, ähm treue Hand? (Achtung, das war Ironie!)

Hier jetzt mal das Schema der Verteilung der Rufzahlen aus der GVS G/739 380

Quelle: http://scz.bplaced.net/fernwahl-gt.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#36

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 17.08.2011 14:27
von EK87II | 109 Beiträge

Ja @94 sollte auch Satzlehre heißen. Nach so langer Zeit wundere ich mich sowieso, dass mir das noch eingefallen ist. Mit Deiner oben aufgeführten Liste hätte ich es natürlich leichter gehabt.
@Rainman2 ich bin ja erst 85 zum GR-15 gekommen, daher kannte ich nur Preissenkung.


Gruß
EK87II
zuletzt bearbeitet 17.08.2011 14:33 | nach oben springen

#37

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 17.08.2011 15:32
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von EK87II
Nach so langer Zeit wundere ich mich sowieso, dass mir das noch eingefallen ist. Mit Deiner oben aufgeführten Liste hätte ich es natürlich leichter gehabt.


Hut ab! Also jetzt im Ernst, mir ist ja nicht mal mehr Ratssitzung eingefallen. Bei der Suche danach habe ich diese Liste gefunden, aber damals bei weitem nicht so umfangreich. War selbst bissel überrascht, als ich die Liste heut wiederfand. Während sogenannter Kommandostabsübungen gab es übrigens einen zweiten Tarnnamen für jede an diesem virtuellem Manöver beteiligte Einheit.
Weißt Du vielleicht auch noch die 'Codes' für Luftraumverletzungen? Irgendwie meine ich mich an MOTOR und DIESEL zu erinnern. Ein-, Durch-, Ausflug und Übungssignal müßte es gegeben haben.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#38

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 17.08.2011 16:43
von utkieker | 2.920 Beiträge

entschuldigt bitte, daß ich mit kleinbuchstaben schreibe aber mein linker arm ist lädiert.
über funk haben wir uns natürlich anders verhalten wie über gmn. nicht jeder hatte funk dabei und in aller regel wurde funkkontakt bei schichtbeginn unter berücksichtigung der funkdisziplin nach postentabelle lediglich überprüft. feindmeldungen wurden so wie so offen übermittelt. eigentlich wollte nur leutnant l. vor beginn der schicht den funkkontakt, war ohnehin eine nervige angelegenheit.
im gmn war alles um vieles einfacher jeder postenführer hatte irgendeine geheimzahl die wurde mir jedoch nicht zugeteilt ich habe sie irgendwann mal geerbt. ich hatte die null vier. das gmn war ohnehin das kommunikationsmittel schlecht hin so wurde um 16 uhr auch schon mal abschnitt ohne durchgegeben, wenn wir in der spätschicht waren.

gruß hartmut


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#39

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 17.08.2011 17:30
von EK87II | 109 Beiträge

@94
Da kann ich Dir leider nicht weiter helfen. Hatte ja ,,nur'' eine R1125 zu bedienen. Die war im Ernstfall für den Stabschef reserviert. In meinen zweieinhalb Jahren im Regiment hat er sich die Mühle ein einziges mal von innen angesehen. Daher hatte ich ein ruhiges Leben und ein paar Nebenschauplätze zu betreuen. (Waffenkammer, Stellv. Hauptfeld, Stellv. Zugführer) Mit Kommandoübungen hatte ich eigentlich gar nichts zu tun. Die einzigste Übung die wir gemacht haben waren unsere halbjährlichen 24 Stundenübungen auf Kompanieebene Nachrichten.
Vieles habe ich in der Nachrichtenzentrale mitbekommen, wenn ich den stationären Funkern über die Schulter schaute. Ich kann mich nur erinnern das es ein Funkspruch gab, vom GKS oder KdGT, wenn AWACS im Anflug war. Da gab es immer eine Weile Funkstille. Wie es direkt draußen am Kanten war kann ich Dir nicht sagen. Den habe ich nur die letzten zwei Monate erlebt, da bin mit LO und meinen beiden Soldaten zur Bewachung von zwei Postarbeitern abgestellt gewesen. die hatten Reparaturen an den GMN- Säulen durchzuführen.


Gruß
EK87II
nach oben springen

#40

RE: Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?

in Grenztruppen der DDR 17.08.2011 17:31
von EK87II | 109 Beiträge

war doppelt


Gruß
EK87II
zuletzt bearbeitet 17.08.2011 17:32 | nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 2904 Gäste und 155 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557831 Beiträge.

Heute waren 155 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen