#21

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 08:26
von westsachse | 464 Beiträge

Auch einen Guten Morgen aus Westsachsen!

Den Stabsfeldwebel gab es als Dienstgrad. Die Dienststellung war der Hauptfeldwebel. Zu meiner Zeit meist ein Fähnrich, hätte aber auch ein Stfw. sein konnen.

Gruß

Wesa


nach oben springen

#22

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 08:31
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Zitat von westsachse im Beitrag #21
Auch einen Guten Morgen aus Westsachsen!

Den Stabsfeldwebel gab es als Dienstgrad. Die Dienststellung war der Hauptfeldwebel. Zu meiner Zeit meist ein Fähnrich, hätte aber auch ein Stfw. sein konnen.

Gruß

Wesa

Richtig, siehe
http://de.wikipedia.org/wiki/Dienstgrade...alen_Volksarmee


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#23

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 08:35
von Uleu | 528 Beiträge

Bei den GT kenne ich keinen, aber ein user hat als Ladehugo bei den Panzern angefangen und als Oberstltn. und Fahrausbilder an der OHS aufgehört....


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#24

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 09:19
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #23
Bei den GT kenne ich keinen, aber ein user hat als Ladehugo bei den Panzern angefangen und als Oberstltn. und Fahrausbilder an der OHS aufgehört....


Den kenne ich auch!


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#25

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 09:26
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen....
Den Stabsfeldwebel gab es als Dienstgrad. Die Dienststellung war der Hauptfeldwebel.
Genau richtig. Ich sollte vor dem ersten Kaffe eben nicht schreiben, dann hau ichs auch nicht durcheinander. sry.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#26

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 09:46
von utkieker | 2.922 Beiträge

Angefangen hat wohl jeder als Soldat. Dennoch war es (theoretisch) möglich die Soldatenlaufbahn zu umgehen. Man konnte nach Abschluss eines zivilen Studiums sich als Spezialist bei den Truppen bewerben und hatte sofort die Offizierslaufbahn vor sich. Die Meisten waren aber vor ihrem Studium bei den Truppen oder hatten nach Abschluss des Studiums kein Interesse an einer Berufslaufbahn bei der Armee. Wir hatten da Jemanden, der ist mit 26 Jahren und absolvierten Hochschulstudium eingezogen worden. Ich denke aber, daß er nach Ableistung seines Grundwehrdienstes als Reserveoffizier im Gespräch war, obwohl er als Gefreiter entlassen wurde.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.07.2014 09:46 | nach oben springen

#27

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 09:51
von schulzi | 1.761 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #23
Bei den GT kenne ich keinen, aber ein user hat als Ladehugo bei den Panzern angefangen und als Oberstltn. und Fahrausbilder an der OHS aufgehört....

Wer ! Sagt es mir Bitte ich bin doch neugierig,wo ich´s doch zum Gefreiten gebracht habe.


utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 09:57
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Also ich kannte mindesten 3 bis 5 Leute die als Soldat angefangen haben und sich hochgedient haben.Man hatte auch das Gefühl,das man mit solchen Leuten eher zurecht kam, wie mit einigen die frisch von der Offz-Schule kamen. Aber im Prinzip war es eh egal, nach einen Jahr am Kanten ging man sowieso wieder nach hause.


Harsberg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 10:03
von damals wars | 12.179 Beiträge

Unser Stabsfeldwebel brachte es nach dem Besuch der Schule zum Fähnrich, mein erster KC scheiterte an der Majorsecke, er wurde auch im Stab nicht befördert.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#30

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 10:31
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #28
Also ich kannte mindesten 3 bis 5 Leute die als Soldat angefangen haben und sich hochgedient haben.Man hatte auch das Gefühl,das man mit solchen Leuten eher zurecht kam, wie mit einigen die frisch von der Offz-Schule kamen. Aber im Prinzip war es eh egal, nach einen Jahr am Kanten ging man sowieso wieder nach hause.


Dann kennst du jetzt 6


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
maxhelmut hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 10:40
von utkieker | 2.922 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #27
Zitat von Uleu im Beitrag #23
Bei den GT kenne ich keinen, aber ein user hat als Ladehugo bei den Panzern angefangen und als Oberstltn. und Fahrausbilder an der OHS aufgehört....

Wer ! Sagt es mir Bitte ich bin doch neugierig,wo ich´s doch zum Gefreiten gebracht habe.

Stimmt @schulzi! Es gab doch "nur" zwei Dienstgrade die nennenswert sind Gefreiter oder General und beide fangen mit "G" an. Nun ja ich möchte Gert gerne mit einbeziehen auch Obermatrose galt was

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#32

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 10:44
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Gab auch welche, die sehr schnell wieder Dienstgrad Soldat waren


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 11:06
von utkieker | 2.922 Beiträge

Interessant ist auch so manche Reservistenkarriere! Ein Bekannter von mir hatte nie aktiv gedient, wurde aber als Hochschuldozent mehr als ihm lieb war als Reservist eingezogen. Immerhin hat er es zum Korvettenkapitän gebracht.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 14:19
von schulzi | 1.761 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #33
Interessant ist auch so manche Reservistenkarriere! Ein Bekannter von mir hatte nie aktiv gedient, wurde aber als Hochschuldozent mehr als ihm lieb war als Reservist eingezogen. Immerhin hat er es zum Korvettenkapitän gebracht.

Gruß Hartmut!

Soetwas kannte ich aus unseren Betrieb,war unser Küchenchef hat es bis zum Hauptmann gebracht


nach oben springen

#35

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 16:59
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Uleu im Beitrag #23
Bei den GT kenne ich keinen, aber ein user hat als Ladehugo bei den Panzern angefangen und als Oberstltn. und Fahrausbilder an der OHS aufgehört....


der mann ist eine lebende legende. für mich ein vorbild. ich hole mir immer wieder mal tips von ihm ab. er hat meinen ganzen respekt und meine hochachtung


nach oben springen

#36

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 20:21
von Lassiter | 102 Beiträge

der spieß konnte auch ein uffz sein der als berufssoldat sich gemeldet hatte und diese laufbahn einschlagen wollte,zu meiner zeit waren es meistens feldw. oder obfeldw.(60 jahre)

vg lassiter

Zitat von westsachse im Beitrag #21
Auch einen Guten Morgen aus Westsachsen!

Den Stabsfeldwebel gab es als Dienstgrad. Die Dienststellung war der Hauptfeldwebel. Zu meiner Zeit meist ein Fähnrich, hätte aber auch ein Stfw. sein konnen.

Gruß

Wesa


nach oben springen

#37

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 27.07.2014 23:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja, es gab bei den GT gute und steile Karrieren. Ich habe als Soldat angefangen und war schon im 3. Diensthalbjahr "EK"......


Theo85/2, Hapedi, js674, Wahlhausener und hardi24a haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.07.2014 09:27
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Hallo miteinander,

steile Karriere....hmmm, ja

Nicht bei den Grenztruppen. Dort bin ich nach ca. 10 Monaten vom Soldaten zum Gefreiten befördert worden und als solcher dann auch nach 18 Monaten von dort wieder gegangen....

Dann 9 Jahre Ruhe...
Und dann begann eine steile Karriere bei der NVA:

Herbst 89, auf dem Wehrkreiskommando in Dresden: schnell mal so (in Zivil) zum Unteroffizier befördert.
Und dann, Mitte Oktober 89 bei den Eisenbahnpionieren in Doberlug-Kirchhain eingerückt....
Und Mitte November 89 als Leutnant entlassen und fortan nur noch Zivilist.

Nie wieder etwas gehört, von Armee oder Grenztruppen.....
Naja, bis auf die Begegnungen hier im Forum
Nun habe ich mich manchmal schon gefragt:

Bin ich Leutnant der Reserve der Bundeswehr ? "gedient in fremden Heeren" ?
Oder wie definiert man das ?

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
Lutze und hardi24a haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.07.2014 09:49
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #26
Angefangen hat wohl jeder als Soldat. Dennoch war es (theoretisch) möglich die Soldatenlaufbahn zu umgehen. Man konnte nach Abschluss eines zivilen Studiums sich als Spezialist bei den Truppen bewerben und hatte sofort die Offizierslaufbahn vor sich. Die Meisten waren aber vor ihrem Studium bei den Truppen oder hatten nach Abschluss des Studiums kein Interesse an einer Berufslaufbahn bei der Armee. Wir hatten da Jemanden, der ist mit 26 Jahren und absolvierten Hochschulstudium eingezogen worden. Ich denke aber, daß er nach Ableistung seines Grundwehrdienstes als Reserveoffizier im Gespräch war, obwohl er als Gefreiter entlassen wurde.

Gruß Hartmut!


Grün: Da denke ich z.B. an die nicht "an vorderster Front" kämpfenden Gruppen. Stabsmusikorchester, medizinisches Personal, insb. wenn es sich um Ärztinnen handelte u.s.w. Die hatten alle auch einen höheren Dienstgrad. Wie sah es bei den (Berufs)sportlern mit Offiziersrängen aus. Auch wenn diese im GWD waren, wurde dann wohl doch eine Stufe wie dei Uffz-Ränge übersprungen, oder irre ich mich da ?



zuletzt bearbeitet 28.07.2014 09:49 | nach oben springen

#40

RE: steile Karriere bei den Grenztruppen der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.07.2014 13:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Jobnomade im Beitrag #38
Bin ich Leutnant der Reserve der Bundeswehr ? "gedient in fremden Heeren" ?


Nun ja, so oder so ähnlich könnte man Dich schon einstufen. Aber tröste Dich: Schon 1984 hat der damalige Verteidigungsminister Wörner die Knackigkeitsgrenze für Offiziere auf 45 Jahre festgelegt. Und wenn ich mir Dein Geburtsdatum vergegenwärtige, hast Du diese Grenze mittlerweile locker überschritten.

Also: Kein Grund für schlaflose Nächte....

Zum Nachlesen: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13511999.html


Jobnomade und hardi24a haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1640 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen