#101

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.08.2009 23:51
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Heldrasteiner
...auch mit geschlossenen Augen?
Oder war das Taktik?

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Auch so Fehlerfrei und Tadellos war der BGS nun auch nicht--jeder Verein hat seine Schwächen-


nach oben springen

#102

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.08.2009 07:47
von rustenfelde | 676 Beiträge

Zitat von Oss`n
Zitat von maja64
hier richt es nach einem "illegalen" Forumtreffen

Na denn viel Spaß Jungs bei dem was ihr macht

maja


Hallo Maja,
ist nicht "illegal“!
Seit ein paar Jahren treffen sich eine Handvoll Soldaten und ein Uffz. in der GK Hohengandern. (mit Frauen)
Bis jetzt waren wir immer 3.
Dieses Jahr sollten es 5 werden.
Rustenfelde konnte leider nicht, also waren wir nur 4.
Alle haben wir im gleichen Abschnitt Dienst getan.
Deshalb versteht man die alte Grenzersprache und vor allen Dingen die örtlichen Gegebenheiten.
Ich habe das schon ein paar Jahre organisiert und es waren immer 3 schöne Tage im Mai.
Zuerst waren wir nur 3 Mann.
Durch die Suche in Foren nach Soldaten, die im gleichen Abschnitt Dienst getan haben bin ich auf Galaxy und Rustenfelde gestoßen.
Da es beides prima Kerle sind habe ich sie dieses Jahr mit eingeladen.
Galaxy konnte mit seiner Frau dieses Jahr dabei sein, Rustenfelde habe ich in meinem Urlaub getroffen.
Beides prima Kerle (und Frauen).
Es muss einfach dieselbe Wellenlänge sein, warum man sich trifft.
Bei uns ist es einfach eine gute Freundschaft die sich weiter entwickelt und die Freude an der schönen Natur im ehem. Abschnitt.
Wir reden schon auch mal über Politik, aber wir streiten nicht darüber.
Wir reden nat. viel über die alte Zeit, aber wir trauern der nicht nach und ein Treffen in FDU oder das hissen einer DDR Fahne käme wohl keinem von uns in den Sinn.
Es ist nicht leicht Leute mit derselben Einstellung zu finden.
Ich habe sie gefunden - zumindest 4.

Hallo Rustenfelde + Galaxy - hab ich noch was vergessen?

So ist das mit unserem kleinen "illegalen" Treffen.


Oss`n


Ne, Oss`n hast nichts vergessen und alles prima auf den Punkt gebracht- Danke dafür! Ich konne heute erst antworten, da wir
gestern zu einer Schlauchbootfahrt auf der Neiße unterwegs waren. Das war echt toll. Drei Stunden Stromabwärts mit sehr viel
Sonne, Getränken und mehreren Sandbänken und Bäumen im Wasser denen wir ausweichen mußten. Den Getränken sind wir nat. nicht
ausgewichen. Desweiteren haben wir uns auch immer schön auf der Flußmitte des Grenzflusses aufgehalten

Gruß RF


"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


nach oben springen

#103

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.08.2009 09:09
von Buedinger | 1.504 Beiträge

Zitat von rustenfelde
... da wir gestern zu einer Schlauchbootfahrt auf der Neiße unterwegs waren. ...


Hallo rustenfelde ,

das macht mich etwas neugierig. Von wo bis wo seit ihr unterwegs gewesen?

Als ich noch in der Inspektion Bad Muskau war, haben wir vom Ermittlungsdienst an unseren Gemeinschaftagen auch ein paar wunderschöne Neißefahrten mit Musik und (vor allem flüssiger) Verpflegung unternommen. In die Boote gegangen sind wir in Pechern und "abgeheuert" haben wir in Bad Muskau, vor der Grenzbrücke. Und jedesmal hat es einen erwischt, der baden gegangen ist. Ich war natürlich nicht unter den "Beglückten".

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
zuletzt bearbeitet 17.08.2009 09:09 | nach oben springen

#104

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.08.2009 11:59
von rustenfelde | 676 Beiträge

Zitat von Büdinger
Zitat von rustenfelde
... da wir gestern zu einer Schlauchbootfahrt auf der Neiße unterwegs waren. ...


Hallo rustenfelde ,

das macht mich etwas neugierig. Von wo bis wo seit ihr unterwegs gewesen?

Als ich noch in der Inspektion Bad Muskau war, haben wir vom Ermittlungsdienst an unseren Gemeinschaftagen auch ein paar wunderschöne Neißefahrten mit Musik und (vor allem flüssiger) Verpflegung unternommen. In die Boote gegangen sind wir in Pechern und "abgeheuert" haben wir in Bad Muskau, vor der Grenzbrücke. Und jedesmal hat es einen erwischt, der baden gegangen ist. Ich war natürlich nicht unter den "Beglückten".

Tschüß


Hallo Bündinger,
man könnte denken, Du bist bei uns mitgefahren. Bloß bei uns ging nicht nur einer baden. Wir sind auch in Pechern los-
gefahren, aber hinter der Brücke in Bad Muskau ausgestiegen. Übrigens war der Ausstieg sehr beschwerlich. Ich hätte nie gedacht,dass man für das kleine Stück wirklich fast 3 Std.braucht. Jedenfalls kann man es nur empfehlen und der Wiederholungs-
faktor ist 100%.

Gruß RF


"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


nach oben springen

#105

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.08.2009 14:35
von rustenfelde | 676 Beiträge

Noch schnell ein Foto auf der gestrigen Neisse.

RF

Angefügte Bilder:
K640_100_1934.JPG

"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


nach oben springen

#106

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.08.2009 16:29
von Buedinger | 1.504 Beiträge

Zitat von rustenfelde
... Jedenfalls kann man es nur empfehlen und der Wiederholungs-
faktor ist 100%.
Gruß RF


Hallo rustenfelde ,

Du sagst es! Unvergessliche Momente.

Anschließend waren wir immer noch bis in den Abend 'rein grillen.

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#107

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.08.2009 18:29
von maja64 (gelöscht)
nach oben springen

#108

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.08.2009 19:07
von S51 | 3.733 Beiträge

Der letzte Satz der alten Dame trifft es wohl wirklich.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 17.08.2009 19:08 | nach oben springen

#109

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.08.2009 19:35
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Guter Artikel, Mario!
Und es ist tatsächlich so, daß zum Erntefest in Bad-Sooden-Allendorf (das ist auch jetzt grad wieder) immer was los ist. Letztes Jahr erschien eine vierköpfige Gruppe und schlug im Festzelt alles kurz und klein. Vor Jahren wurden wg. Randalierens einige Besucher festgenommen, und deren Sympathisanten befreiten die Festgenommenen aus einem Streifenwagen, usw.
Da kann es durchaus auch sein, daß einer meinte, sein privates Schützenfest inszenieren zu müssen.


zuletzt bearbeitet 17.08.2009 19:35 | nach oben springen

#110

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.08.2009 11:52
von rustenfelde | 676 Beiträge

Hallo,

hier mal eine Meinung von jemanden im Stab Heiligenstadt, welcher damals in hoher Führungsposition war.:

Hallo Andreas,

danke für Deine Mail.


Zum Geschehen:

Vorweg sei gesagt, so lange nicht die Täter gefasst sind, wird es keine volle Wahrheit geben. Ich kenne diesen Spiegel-Artikel, der versucht, Licht in diese Sache zu bringen.

Sollten der oder die Täter in den eigenen Reihen zu suchen sein, stellt sich die Frage nach dem warum.

Warum sollte die Firma ein solches Tra-Ra veranstalten, nur um jemanden zu diskreditieren oder von den inneren Unruhen abzulenken? Es wäre einfach nicht berechenbar gewesen, wenn es dort Tote unter den Zivilisten gegeben hätte.... es war einfach zu heikel. Die These von militanten Einzeltätern oder enteigneten Grundbesitzern oder Besoffenen mag ja im vielen Sachen logisch sein, aber .....

Mir scheint es so, als wäre diese Sache nicht politisch gezielt und geplant worden sein. Wenn man die Lage dort betrachtet, so klingt es eigentlich logisch, genau an einer solchen Stelle mal"ein bissel die dort zu ärgern". Wer auch immer so verrückt war, so was gab es schon immer, beschossen wurde in Berlin und eigentlich überall.

Das die Medien vor Ort waren, ist doch nicht unüblich, und so schnell, wie dargestellt, war es auch nicht.
Damals herrschte noch relative Ruhe draußen, aber es kochte schon heftig im Inneren. Ruske dreht sich seine Welt hier zurecht. Warum in Wahlhausen keiner reagierte, ist ein Aussage, die so nicht stimmte. Logisch war ersteinmal, dass der GP an der 134´, als er merkte, dass dort etwas zitschert, in Deckung ging. Dann war es ein KK-Gewehr, also eher eine Fliegenklatsche, die zwar auch einen Böses tun kann, aber kein normales Kriegsgerät ist. Dann hat man sehr wohl reagiert. Nur die geographische Lage erlaubte es einen nicht, hier offen Truppen an die Grenze zu führen. Wenn es sich um über 90 Schuss in 45`gehandelt hat, dann waren das, über den Zeitraum betrachtet, nicht viel. Ob alle rüberflogen, weiß man auch nicht.
Hätte das MfS seine Hände in Spiel gehabt, hätte dieses zumindesten weitere Einsätze an der Grenze verhindert, davon geht jedenfalls Ruske aus. Aber dann wären wieder einige Mitwisser zu viel dagewesen. Nein, ich neige eher zu der Variante, dass hier verblendete und hasserfüllte Menschen Nachts einfach ihren Frust abliessen, alles andere ist Zufall.

Gruß...


"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


nach oben springen

#111

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.08.2009 15:29
von rustenfelde | 676 Beiträge

Jetzt noch eine Info zu Herrn R...:

Zitat:

Hallo Andreas,

ja warum jetzt? Vielleicht ist es der 20. Jahrestag (18.08). R.... war ja damals Chef der Schutzpolizei in diesem Abschnitt und sicherlich stark involviert in diesem Vorgang. Es herrschte ja auch damals ein Riesenauflauf von Zivil, BGS und Polizei. Selbst die Amis(5.PAKL-R, springendes Pferd, Du erinnerst Dich) war vor Ort. Es sind die geheimnisumwitterten Dinge, die solche Leute wieder aus der Versenkung treibt. Ich sage es noch einmal, ich schließe mit großer Sicherheit persönlich ein Zutun vom MfS aus. Es gäbe keinen Sinn, an der Nahtstelle einen solchen Versuch einer Ablenkung von innenpolitischen Problemen zu starten. Die internationale Wirkung war hier nicht gegeben, und wenn der LPG-Hof Posten das Feuer erwidert hätte, gar nicht auszudenken.....
Was aber nach den Schüssen geschah, war dann mit genauer Zielrichtung gemacht wurden. Entrüstung der Bevölkerung, Medienwirksame Darstellung, ein bissel Glasnost und so weiter.
Es gab auf unserer Ebene nicht den geringsten Hinweis, dass man irgendwo ausgebremst wird.

Gruß ...

Gruß RF



"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


nach oben springen

#112

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.10.2009 03:20
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Hier wieder mal was zum Thema aus der Hessischen Mediathek:
http://www.mediathek-hessen.de/single-vi...Hash=ee90bf565b.

Hat-Tip again to Thunderhorse,
-Th


nach oben springen

#113

Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.12.2009 07:22
von Kilber | 211 Beiträge

Hallo habe mal bei Spiegel TV.de einen Beitrag gefunden ich weiß nicht ob wir das schon mal hatten.http://einestages.spiegel.de/external/Sh...l#featuredEntry


nach oben springen

#114

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.12.2009 08:18
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#115

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.12.2009 15:56
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Kilber
Hallo habe mal bei Spiegel TV.de einen Beitrag gefunden ich weiß nicht ob wir das schon mal hatten.http://einestages.spiegel.de/external/Sh...l#featuredEntry


Zitat von Thunderhorse
Kannste hier mal schauen oder reinpacken.

Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi


Danke fuer den Hinweis.

Ich habe die Beitraege hierherverschoben und den urspruenglichen Thread geloescht.

Berliner


nach oben springen

#116

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.12.2009 21:15
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Zitat von Kilber
Hallo habe mal bei Spiegel TV.de einen Beitrag gefunden ich weiß nicht ob wir das schon mal hatten.http://einestages.spiegel.de/external/Sh...l#featuredEntry



Na, da scheine ich ja mit meiner Vermutung wohl doch nicht so ganz daneben zu liegen, was?
Auf jeden Fall ist es merkwürdig, daß das Verfahren sang- und klanglos eingestellt wurde und auch heute sich keine offizielle Stelle mehr dafür interessiert...


nach oben springen

#117

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.12.2009 21:28
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Kilber
Hallo habe mal bei Spiegel TV.de einen Beitrag gefunden ich weiß nicht ob wir das schon mal hatten.http://einestages.spiegel.de/external/Sh...l#featuredEntry



Sehe ich so die Bilder frage ich mich ob das wirklich eine Flucht im Schutze von Hunderten anderen war?! Wie in Dresden als Mütter die Kinderwagen auf die Gleise schoben um den Zug der Freiheit von Prag via Dresden nach Hof zu stoppen.


zuletzt bearbeitet 19.12.2009 21:28 | nach oben springen

#118

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.12.2009 21:36
von bruno | 598 Beiträge

Zitat von CaptnDelta
Hier wieder mal was zum Thema aus der Hessischen Mediathek:
http://www.mediathek-hessen.de/single-vi...Hash=ee90bf565b.

Hat-Tip again to Thunderhorse,
-Th



mit dem in der "radar"-sendung(04.09.1989) zu wort kommende
posten, holger h. aus j., mit ihm war ich anfang september 1989
zum postenführerlehrgang in geismar (alte kompanie),
konnte ich mich ausführlich zu diesem vorfall unterhalten.
es war schon eine sehr undurchsichtige geschichte...


nichts auf der welt ist so gerecht verteilt wie der verstand.
denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
rené descartes
nach oben springen

#119

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.12.2009 22:01
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von S51

Das "rote Telefon" gab es. Doch wurde es nur benutzt, wenn sich ein militärischer Konflikt andeutete. Aber nicht oder höchstens ausnahmsweise bei zivilen Sachen von DDR-Seite. Denn die Begründung für den Griff danach war wenigstens so umständlich, wie die Rechtfertigung bei einer vorgeworfenen Kontaktaufnahme. Bei KK-Geschossen wird daran niemand gedacht haben. Das hätten andere Kaliber sein müssen.
Vielleicht war es wirklich ein Dummejungenstreich. Obwohl KK-Geschosse auch viel Schaden anrichten und auch tödlich sein können.



Das Rote Telefon gab es zwischen Washington und Moskau.

An der innerdeutschen Grenze gab es die Grenzinformationspunkte.
Eingerichtet für die dringliche Übermittlung von Informationen.
Da sich diese Informationsübermittlung bewährt hatte, wurde ab 1978 die Nutzung für alle Informationen im Rahmen der Zuständigkeit der Grenzkommission vereinbart.
Darunter fielen z.B.:
Grenzpolizeiliche Fälle (Grenzzwischenfälle)
Absprache von Terminen
Absprache von Arbeiten


Die DDR-Organe hätten in jener Nacht also das Informationssystem nutzen können.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 19.12.2009 22:03 | nach oben springen

#120

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.12.2009 22:04
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von CaptnDelta
Hier wieder mal was zum Thema aus der Hessischen Mediathek:
http://www.mediathek-hessen.de/single-vi...Hash=ee90bf565b.





Die Aussagen der beiden Grenzer sind einstudierte Interviews.


nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 599 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen