#1

Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 15.07.2014 22:31
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Heute mal wieder feine Lektüre zum lesen bekommen.



.

Der Autor Eugen Meyer aus Ellrich beschreibt , vom historischen Hintergrund ausgehend ,die frühen Jahre an der Grenze ,die Einrichtung des Sperrgebietes, die Aktion Ungeziefer und Kornblume die Tätigkeit der Sicherheitskräfte.
Es wird am eigenen Beispiel, die persönliche Überwachung beschrieben. ( Der Autor wurde von seiner eigenen Frau überwacht. Kopien von Akten
sind auch im Buch.)
Ein weiterer Aspekt ist die vorgesehene Isolierung und Internierung , die Aussiedlung bis zum Ende der DDR.
Ein spezieller Teil zeigt die Entwicklung und Abbau der Grenze in Bildern.
Auch der Fluchtversuch den ich hier schon mal beschrieben habe Versuchte Flucht mit LKW Güst Ellrich 1985
ist mit mehreren Bildern hinterlegt.
Hab es erst heute aus der alten Heimat bekommen und kann mir noch kein Urteil erlauben

MFG Batrachos

Edit: Bilder eingefügt


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
zuletzt bearbeitet 15.07.2014 22:36 | nach oben springen

#2

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 15.07.2014 22:48
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Der Autor wurde von seiner eigenen Frau bespitzelt?
Glaubst du das?
Was verstehst du unter ,,Kornblume;,?
thomas


nach oben springen

#3

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 15.07.2014 22:53
von Batrachos | 1.549 Beiträge

ja @thomas 48
das glaube ich schon hat damals bei uns im Ort die Runde gemacht.
Er hat auch alles in dem Buch durch Kopien seiner eigenen Akte belegt.
Er hat sich dann natürlich gleich von ihr scheiden lassen als er es dann wusste das es seine eigene Frau war.

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#4

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 15.07.2014 22:54
von Marder | 1.413 Beiträge

Hallo Thomas
Zu Kornblume lese hier
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Aktion_Ungeziefer
Der Autor wäre nicht der Einzige, der von seiner eigenen Familie auch Ehefrau bespitzelt wurde.
Interessant wären die Beweggründe derart nahe stehender Personen zu wissen. Eine Beschädigung der Zielperson in Ansehen und Beruf kann es meiner Meinung nach nicht gewesen sein, weil man sich dabei auch selbst geschadet hätte.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.07.2014 23:01 | nach oben springen

#5

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 15.07.2014 23:28
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Ich bin kein Buchleser, daher auf Deine Berichte gespannt.
Was war der GRund das er überwacht wurde.
Die eigne Frau? Da muss es aber schon was deftiges gegeben haben.
Ich hoffe, der Mann bleibt in seinem Buch trotz seiner Vorgeschichte objektiv.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#6

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 15.07.2014 23:45
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #5
Ich bin kein Buchleser, daher auf Deine Berichte gespannt.
Was war der GRund das er überwacht wurde.
Die eigne Frau? Da muss es aber schon was deftiges gegeben haben.
Ich hoffe, der Mann bleibt in seinem Buch trotz seiner Vorgeschichte objektiv.


wie gesagt noch nicht gelesen heute erst eingetroffen,werde es lesen und dann hier in dem Thread meine Berichte nieder schreiben.
Und ob er objektiv bleibt werden wir dann sehen.
Vielleicht sogar ein Zeitzeuge für das Forum ?

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 16.07.2014 00:26
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #5
Ich bin kein Buchleser, daher auf Deine Berichte gespannt.
Was war der GRund das er überwacht wurde.
Die eigne Frau? Da muss es aber schon was deftiges gegeben haben.
Ich hoffe, der Mann bleibt in seinem Buch trotz seiner Vorgeschichte objektiv.




es fällt schwer , wenn man erkennen muss , dass man mit einem Charakterschwein verheiratet ist, objektiv zu bleiben. Mir ist es immer wieder ein Rätsel, wie diese kriminelle Partei, die sich da SED nannte, besser hätte N'drangeta oder Cosa nostra gepasst, Menschen dazu brachte so etwas zu tun. Einfach abartig.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#8

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 16.07.2014 00:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #7
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #5
Ich bin kein Buchleser, daher auf Deine Berichte gespannt.
Was war der GRund das er überwacht wurde.
Die eigne Frau? Da muss es aber schon was deftiges gegeben haben.
Ich hoffe, der Mann bleibt in seinem Buch trotz seiner Vorgeschichte objektiv.




es fällt schwer , wenn man erkennen muss , dass man mit einem Charakterschwein verheiratet ist, objektiv zu bleiben. Mir ist es immer wieder ein Rätsel, wie diese kriminelle Partei, die sich da SED nannte, besser hätte N'drangeta oder Cosa nostra gepasst, Menschen dazu brachte so etwas zu tun. Einfach abartig.



grün - da bin ich Deiner Meinung

rot - heute geschieht so etwas durch Geld


nach oben springen

#9

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 16.07.2014 02:17
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Hallo,

hier mal schon ein Artikel des Autors:

http://www.mdr.de/damals/artikel7736.html

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/...-auf-1350070817

http://www.museum-friedland.de/portal/li...45&_psmand=1033

wie gesagt werde es lesen und dann hier berichten

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#10

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 16.07.2014 06:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Batrachos im Beitrag #1
Der Autor wurde von seiner eigenen Frau überwacht.


Welcher Mann denn nicht?


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 16.07.2014 06:41
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Sehr gut Stefan,da ist viel wahres drann


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 16.07.2014 08:32
von kirsche.ndh | 109 Beiträge

Habe von diesen selbstlosen Kämpfer in Nordhausen noch nie was gehört.
Auch von den Montagsdemonstrationen sind mir andere Namen in Erinnerung geblieben.


nach oben springen

#13

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 16.07.2014 10:51
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

10
finde ich nicht witzig


nach oben springen

#14

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 16.07.2014 11:57
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Den Beitrag 10 schon ,das der Autor von seiner Frau Überwacht wurde natürlich nicht


nach oben springen

#15

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 16.07.2014 12:29
von Schlutup | 4.102 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #2
Der Autor wurde von seiner eigenen Frau bespitzelt?
Glaubst du das?
Was verstehst du unter ,,Kornblume;,?
thomas


Hallo Thomas,

warum denn nicht. Es gibt auch Ehefrauen die ihre Männer hintergehen / betrügen / ermorden. Das ist das bespitzeln noch ganz unten anzusehen.

Gruß



nach oben springen

#16

RE: Geheimnis Sperrgebiet

in DDR Grenze Literatur 08.09.2014 14:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo @alle
Ich lese im Urlaub gerade das Buch „Ihr könnt doch nicht auf mich schießen!“ Der Inhalt beschreibt die Grenze zwischen Lübecker Bucht und Elbe 1945-1989.
Die Autorin stützt sich auf Ihre Recherche hauptsächlich aus den Stasi-Archiven.

Dem Buchverleiher hier im Forum meinen herzlichsten Dank.

Noch bin ich dabei und lese, aber eines beschäftigt mich am Meisten. Das sind die Aktionen Ungeziefer mit Erlass am 26.Mai 1952 und die Aktion Festigung mit Beginn am 3.Oktober 1961 für die Bezirke Rostock und Schwerin.

Wie sage ich es meinen Kinde, eine Frage von damals, es ist aber auch eine Frage für die Zukunft.

Erich Milke gibt einen Befehl an seine Untergebene, die Stasi-Mühle beginnt zu drehen. Akribisch wird die Arbeit vorbereitet, wie sollte es sein, höchste Geheimhaltung.

Festlegung der Personen, die aus dem Grenzbereich ausgesiedelt werden sollen. Was sind das alles für Personen? Wie und was wird ihnen mitgeteilt für die Zwangsumsiedlung.

Alles im Detail wird erarbeitet und das ausführenden Personal wird geschult für eine korrekte Übermittlung. Den verbleibenden Bewohnern in den Sperrbereichen wird die angebliche Zwangsmaßnahme auch erklärt, natürlich mit vorgefertigten Texten. Dies und vieles mehr steht heute noch in den erhaltenen Akten - gute Arbeit damals und heute können wir alles lesen, was geschehen ist. Lügen Stasi-Akten?

Und warum nun dies alles?

Die Bonner Ultras, der gefährliche imperialistische Aggressor nutzt jede nur mögliche Schwachstelle, um den Arbeiter und Bauern-Staat auf irgendeiner Art und Weise zu schädigen, gegebenenfalls auch anzugreifen.

Warum hat sich dieser Arbeiter-und Bauern-Staat nicht die Frage gestellt, warum wollen ein Großteil der Menschen dieses System verlassen?
Es ist die Diktatur des Proletariats.

Nur ein kleines simples Beispiel sei hier genannt. Busfahrer, der die Menschen in den oder aus den Grenzbereich befördert, der Arbeit wegen, mussten Meldung erstatten, wenn eventuell eine für ihm fremde Person im Bus sitzen würde.

Wie erfolgt nun die Meldung?

An verschiedenen Bushaltestellen standen Volkspolizisten, ein Fingerzeig an den Vopo war das Signal zum Besteigen des Busses.

Ist der Busfahrer nun zu verlässlich oder auch linientreu?

Auch der Busfahrer wurde, ohne das er es wusste von einem IM überwacht.

Wie gut und richtig war es nun, dass in Leipzig die Menschen montags auf die Straße gingen.

In der Presse stand dieser Tage, dass Papiersäcke mit zerkleinerten und geschredderten Stasi-Dokumenten computermäßig aufgearbeitet werden, ein Puzzle-Spiel.

Für die Aufarbeitung der Geschichte ist dies aber notwendig.

Was werden wir an Machenschaften, der damaligen Arbeiter-und Bauern-Regierung alles noch erfahren.

VG Bahndamm 68


zuletzt bearbeitet 08.09.2014 14:06 | nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1756 Gäste und 110 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557776 Beiträge.

Heute waren 110 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen