#1

Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 14:45
von pik24 | 50 Beiträge



Hallo,

eine erst jetzt aufgetauchte Stasiakte deckt einen Vorgang auf, der auf damaliger Anweisung Mielkes auf keinen Fall an die Öffentlichkeit geraten sollte. Beteiligte sollten unbedingtes Stillschweigen bewahren.

Handelt es sich bei der Grenzverletzung der DDR Bürger und Teddibären „Bummi“ und „Maxl“ , beide Stars in der Kinderliteratur und des Kinderfernsehens, um eine vorsätzliche Tat? Oder sind die beiden unbeabsichtigt in den Sicherungsstreifen eingedrungen. Diese Frage wird wohl niemals vollständig beantwortet werden.

Das umsichtige Handeln der diensthabenden Grenzsoldaten verhinderte jedenfalls einen Skandal, der die innerdeutschen Beziehungen stark belastet hätte. Vor allem hätte eine beabsichtigte und geglückte Flucht der Lieblinge der Kinder in der DDR in den staatlichen Kindergärten und –krippen tiefe Bestürzung und Trauer hervorgerufen.

Betrachten wir nochmals rückwirkend, was war am 07. Oktober 1965 passierte.

Fakt ist, dass Bummi und Maxl mit einem Flugobjekt (siehe Foto) unterwegs waren. Angeblich wollten sie die Feiern des werktätigen Volkes zum Geburtstag der DDR aus der Luft verfolgen. Jedermann wusste vom Verbot des Drachen- und Ballonfliegens. Auch die Mickeymaus des Ostens sollte davon Kenntnis besessen haben.

Jedoch widersetzten sich die beiden Tatverdächtigen in dreister Form den gültigen Vorschriften für die Benutzung von Flugobjekten und verletzten mit einem selbstgebauten Drachen höchst unverantwortlich den Luftraum.

Auffällig ist auch der Termin der Tat. Man kann annehmen, dass die Prominenten der Kinderliteratur in der Hoffnung geringerer Wachsamkeit der Genossen der bewaffneten Grenzorgane gerade den Tag des Republikgeburtstages nutzen wollten. Das auf dem Fotodokument ersichtliche Akkordeon lässt auf eine gewisse Ausgelassenheit schließen. Offenbar herrschte an diesem denkwürdigen Tag gute Stimmung auf dem Kolonnenweg. Man hatte sich sogar der Waffen entledigt. Dennoch ließen die Genossen sich nicht beirren, und ließen Wachsamkeit walten.
Der an diesem Tag herrschende starke Ostwind, kam den Grenzverletzern recht gelegen, trieb er doch die beiden fast in die Arme des Klassenfeindes.

Bei der Betrachtung all dieser Umstände, kann auf einen vorsätzlichen und kühl geplanten Fluchtversuch geschlossen werden. Dabei wirft es Fragen der Mitwisserschaft und Hintermänner auf.

Wurden die beiden Profis des östlichen Showbusines von skrupellosen Agenten angeworben? Stecken eventuell die Maus und ihre Fernsehmacher des Westens dahinter? Denken wir nur an Manfred Krug, Wolf Biermann und Co. – unsere beliebten Künstler die sich von den Feinden des Sozialismus abwerben ließen, um der Hetze gegen das werktätige Volk der DDR weiteren Vorschub zu leisten.

Um für vollständige Aufklärung zu sorgen, werden die Mitglieder des Forums, die eventuell Augenzeuge des 07. Oktobers 1965 im betreffenden Grenzabschnitt waren, gebeten, zweckdienliche Hinweise abzugeben. Möglicherweise können Personen auf dem Fotodokument wiedererkannt werden.

(Am Rande bemerkt: War der Grenzdienst in den 60igern so locker, dass man Musikinstrumente für den Zeitvertreib der Schicht mitnehmen durfte? Ich finde ein Akkordeon auf Wache eigentlich unpassend. Eine Mundharmonika würde ich ja noch durchgehen lassen. Der Sound von „Spiel mir das Lied vom Tod“ wäre zur Stimmung am Kanten die angemessene Melodie gewesen.)

Grüße aus der Altmark



nach oben springen

#2

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 15:12
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Toller Text


nach oben springen

#3

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 15:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

An die Bummi Hefte aus meiner Kindheit kann ich mich noch gut erinnern, ich fand die auch viel besser als diese bescheuerten Comics heute.


pik24 und Lippi57 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 15:20
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Auch diese beiden also ...

Nichts ist mehr, wie es war. Bummi und Maxl - *schnüff* *seufz* ...

Wie habe ich als Kind die Geschichten verschlungen, habe mit Bummi gelitten, als er im Winter Maxl suchte, der inzwischen in einer Kartoffelmiete schlief, weil er gehört hatte, dass es dort so schön warm war. Und wie habe ich mit den beiden gefiebert, ob sie es noch rechtzeitig zur Ersten-Mai-Demo schaffen, weil sie doch "Brüder zur Sonne zur Freiheit" so gern sangen - und dann schafften sie es nicht und sangen es allein, was aber nicht so schön und voll klang ... Und, und, und ... die vielen Geschichten, die dem Kind in mir das Herz erwärmten ...

Und nun diese Info. pik 24, Du bringst die letzten Bastionen meines Kinderglaubens zum Einsturz ...

Moment mal, die 4 angeblichen Grenzsoldaten haben ein Akkordeon dabei und einer spielt darauf ... Das ist ein Fake, eine verdammte Falschinformation vom Klassenfeind ins Szene gesetzt, um die staatstreuesten aller Kuscheltiere dem Herzen der gläubigen Kinder zu entfremden. Weiche von mir, Satanas!

Das war knapp. Da haben wir den Sozialismus ja gerade noch so verteidigen können ... oder so.

ciao Rainman


PS: Jaja, man muss hier wieder an alle denken und insofern


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 15:24
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Bummi kannst du nicht vergleichen mit einem Comic.
Mein Vater hat für uns Kinder aus Westberlin den Liliput mitgebracht, waren sehr schöne Hefte


nach oben springen

#6

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 16:27
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #5
Bummi kannst du nicht vergleichen mit einem Comic.
Mein Vater hat für uns Kinder aus Westberlin den Liliput mitgebracht, waren sehr schöne Hefte

Ja, Thomas,

das hieße wirklich Äpfel mit Birnen zu vergleichen. "Bummi" waren halt illustrierte Kurzgeschichten für Kinder, während sich Liliput bereits an Kinder und Jugendliche wendete. Das waren schließlich auch keine wirklichen Comichefte. Das war fast schon eine Illustrierte im heutigen Sinne. Sicher gut gemacht, aber eben auch ein Kind seiner Zeit. Nun ja, Bummi hat die Wende überlebt - der unschätzbare Vorteil einer jahrzehntelangen Monopolstellung im Marktsegment mit Prägung ganzer Generationen ...

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 16:38
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

hallo, woher kennst du den Liliput??
Durftet du den lesen?


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 16:54
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #7
hallo, woher kennst du den Liliput??
Durftet du den lesen?

Weder konnte, noch wollte (da ich ihn nicht kannte).

Ich war in den 90ern an einen Comicladen geraten (ursprünglich über den Telekommunikationsladen, in dem ich mal gearbeitet hatte, später dann aus Neigung). Da habe ich verschiedenes kennengelernt. Als Du es jetzt erwähntest, fiel es mir wieder ein. Aber ein wenig googeln war dann auch noch dabei. Aber einige der Hefte hatte ich dann doch schon mal in der Hand gehabt. Also Entwarnung: Die "rote Weste" aus alter Zeit bleibt an dieser Stelle "unbefleckt" ...

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


94 und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 17:05
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Ich weiß noch nicht was ich antworten soll?
Entweder bewundere ich dich oder bedaure dich.
viele grüße
thomas


nach oben springen

#10

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 17:21
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Es wurde Zeit, das die Vergangenheit auf den Tisch kommt.

Ist eigendlich schon irgendwas nach außen gedrungen über die Digedags ?


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#11

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 17:46
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

ja, suche mal was über Hakenkreuze in der Braunkohle.


nach oben springen

#12

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 17:57
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ich habe jetzt einen Ohrwurm, seit dem ich den thread gelesen habe


http://www.youtube.com/watch?v=0HoCyISd1ZU&hd=1

DDR Bummi Bummi

LG von dr Moskwitschka


Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 18:04
von utkieker | 2.929 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #12
Ich habe jetzt einen Ohrwurm, seit dem ich den thread gelesen habe


http://www.youtube.com/watch?v=0HoCyISd1ZU&hd=1

DDR Bummi Bummi

LG von dr Moskwitschka

Wer weiß ob sich hinter Bummi, Bummi mehr als nur ein Kinderlied verbirgt, vielleicht hat das Lied geheime Botschaften subversiver Gesangskultur. Diesen Bummi ist nicht zu trauen

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#14

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 18:13
von damals wars | 12.215 Beiträge

Illegale Einreise aus dem Märchenland!
Sehr verdächtig,hatten wir mit denen Visafreiheit vereinbart? Und war Meister Nadelöhr tatsächlich ein Meister?
Mit Spitzbart, ohne Brille.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#15

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 18:15
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Es existiert sogar Videomaterial von der Bummi - Bande


http://www.youtube.com/watch?v=8xfg7PXnrx8&hd=1

Bummi und seine Freunde 1 Stunde extra lang nonstop

Wenn ein kleiner Bär namens Bummi mit seinen Freunden die Welt entdeckt, da sind Abenteuer und jede Menge Spaß garantiert. In jeder der 26 dreiminütigen Folgen stoßen die Kinder auf eine neue knifflige Sache und entdecken so ganz nebenbei, wie die Dinge funktionieren. Ganz schön schlau! Die beste Freundin von Bummi, dem kleinen gelben Bären, ist Binchen, die braune Bärin, die immer ein paar Pflaster bei sich hat und damit fast alles reparieren kann. Malia, die Giraffe mit dem langen Hals, ist die Dritte im Bunde und behält auch in den kniffligsten Situationen immer den Überblick. Und wo Malia ist, da ist auch Yam Yam, das flinke Äffchen, nicht weit. Yam Yam ist immer in Bewegung und weiß stets einen lustigen Kommentar abzugeben. Eddie, der kleine Löwe, wäre gerne so mutig wie ein großer Löwe, muss aber dafür noch etwas üben. Und dann ist da noch Tutu, der kleine Elefant, der zwar der Jüngste unter den Freunden ist, aber nicht selten die rettende gute Idee hat. Und nicht zuletzt ist da die Hasenoma, die für gute Laune und Wackelpudding mit Vanillesoße genauso zuständig ist wie für Wärme und Geborgenheit. Info: Dass Bummi schon über 50 Jahre alt ist, sieht man dem kleinen Bären nicht an. Zumal er und die anderen kleinen Helden liebevoll „entstaubt" und nun als zeitgemäße KI.KA-Zeichentrickfiguren zum Leben erweckt wurden. Als eine der wenigen Figuren aus einer DDR-Monatszeitschrift ist Bummi auch heute noch am Kiosk als Kinderzeitschrift erhältlich. Und das bekannte Bummi-Lied ist noch heute nach so vielen Jahren ein beliebter Ohrwurm in vielen Kindereinrichtungen.(Text-Quelle www.kika.de)

Alles sehr verdächtig.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 14.07.2014 18:19 | nach oben springen

#16

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 18:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

War doch von den Machern gut gedacht! Wollte den Kindern der DDR zeigen, bis dahin und nicht weiter! Auf der anderen Seite das sind die Bösen! Das die Genossen des MfS das nicht so sehen wollten verwundert mich! Aber sie haben, bei manchen Dingen damals immer etwas komische Ansichten gehabt! Ein normaler ehemaliger DDR- Bürger, kann es heute noch nicht verstehen, was denen so vorschwebte im Kopf!
Grüsse steffen52


Hapedi und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 19:37
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Was habe ich Bummi & Maxl geliebt!

Ja, mit den BUMMI-Heftchen wurde mir schon sehr zeitig ganz große Literatur für kleine Hosenscheißer nahegebracht erst von Mutti und Omi, die mir die Geschichten vorlasen, später als ABC-Schütze ging ich selbstständig auf Abenteuerreisen mit den Bärchen.
Wie unzählige andere Kinder schloss ich innige Freundschaft mit den pelzigen Gesellen und projizierte diese Zuneigung von der gedanklichen auf die reale Welt und so ist mir der Maxl bis heute ein treuer Freund, der von gegenüber meines Sofas pausenlos seinen Blick auf mich richtet.



Ja, jaaa, jaaaaa. Gleich könnten mürrische alte Onkelz monieren, dass das BUMMI-Heft ostzonal-indoktrinierend gewesen sei, weil es die DDR-Staatsgrenze, die Republikgeburtstage usw. in ein aus damaliger Sicht positives Licht rückte.
… und wenn schon! Uns kleinen Arschlöchern war das doch völlig egal.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


nach oben springen

#18

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 19:40
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #17
Was habe ich Bummi & Maxl geliebt!

Ja, mit den BUMMI-Heftchen wurde mir schon sehr zeitig ganz große Literatur für kleine Hosenscheißer nahegebracht erst von Mutti und Omi, die mir die Geschichten vorlasen, später als ABC-Schütze ging ich selbstständig auf Abenteuerreisen mit den Bärchen.
Wie unzählige andere Kinder schloss ich innige Freundschaft mit den pelzigen Gesellen und projizierte diese Zuneigung von der gedanklichen auf die reale Welt und so ist mir der Maxl bis heute ein treuer Freund, der von gegenüber meines Sofas pausenlos seinen Blick auf mich richtet.



Ja, jaaa, jaaaaa. Gleich könnten mürrische alte Onkelz monieren, dass das BUMMI-Heft ostzonal-indoktrinierend gewesen sei, weil es die DDR-Staatsgrenze, die Republikgeburtstage usw. in ein aus damaliger Sicht positives Licht rückte.
… und wenn schon! Uns kleinen Arschlöchern war das doch völlig egal.


OT: Warum haben wir fast die gleichen Bücher im Schrank?

seaman


Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 19:58
von pik24 | 50 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #14
Illegale Einreise aus dem Märchenland!
Sehr verdächtig,hatten wir mit denen Visafreiheit vereinbart? Und war Meister Nadelöhr tatsächlich ein Meister?
Mit Spitzbart, ohne Brille.


Meister Nadelöhr, einer meine Fernsehlieblinge, war ganz plötzlich vom Bildschirm verschwunden.
Die Medien der DDR ließen dazu nichts verlautbaren. Was war die Ursache für sein Wegbleiben?

Krankheit, Tod oder Ausreise?



nach oben springen

#20

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 20:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von pik24 im Beitrag #19
Zitat von damals wars im Beitrag #14
Illegale Einreise aus dem Märchenland!
Sehr verdächtig,hatten wir mit denen Visafreiheit vereinbart? Und war Meister Nadelöhr tatsächlich ein Meister?
Mit Spitzbart, ohne Brille.


Meister Nadelöhr, einer meine Fernsehlieblinge, war ganz plötzlich vom Bildschirm verschwunden.
Die Medien der DDR ließen dazu nichts verlautbaren. Was war die Ursache für sein Wegbleiben?

Krankheit, Tod oder Ausreise?


Er hatte schwere Alkohol Probleme!
Grüsse steffen52


nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 599 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen