#21

RE: Recht auf Erinnerung?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 13.07.2014 12:44
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ist es wirklich Hass? Ist es nicht eher ein tiefes Mißtrauen? Ich kann diese Frage leider nicht beantworten. Ich hab nämlich jetzt einen Moment überlegt, ob ich schon mal jemanden gehasst habe. Und falls es doch Hass sein sollte, dann müssen das bei dem oder der Betreffenden sehr tiefgreifende Erfahrungen gewesen sein, denen man genauso Gehör schenken sollte.

Verständnis für den jeweils anderen zu entwickeln, kostet Zeit. Sowohl beim Mitteilen, als auch beim Zuhören. Nur habe ich immer wieder den Eindruck, dass man im Forum dieses Verständnis den "Tätern" gegenüber immer wieder eingefordert wird - Du musst das aus meiner Sicht verstehen. Den "Opfern" dagegen wenig Einfühlungsvermögen entgegen gebracht wird.

Um allen Mißverständnissen vorzubeugen. Ich spreche nicht von mir, denn ich bin eine "Tätertochter", wenn ich dem allgemeinen Sprachgebrauch folgen würde.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 13.07.2014 13:03 | nach oben springen

#22

RE: Recht auf Erinnerung?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 13.07.2014 13:05
von Barbara (gelöscht)
avatar

Guck mal Uwe:




Sehr gerne hätte ich die Ausstellung gesehen, weil mir der Titel so gut gefiel, aber sie war geschlossen.






Den Mann mit dem Schaf auf den Schultern mochte ich gerne, ist das eine Skulptur aus DDR-Zeiten?

Die Linsenflecken liegen daran, dass es zu dem Zeitpunkt Katzen und Hunde geregnet hat.

Natürlich weißt du wo wir sind. Als ich im letzten Jahr dort war, habe ich an dich gedacht, weil ich in deinem VP-Thread vorher die ganze Zeit gelesen hatte. Aha dachte ich, hier war also der ABV ABV gewesen.

Im Café am Marktplatz haben mir sehr freundliche Damen ein Stück noch warmen Kuchen geschenkt, weil der sooooo lecker aussah, er aber noch nicht zum Verkauf stand.

Sich erinnern...

Die Thematik, die du ansprichst: vielleicht ist es gut, sich klar zu machen, dass man mit dem dem Verlust, der Vergangenheit auch immer ein wenig bedeutet, nicht gleichzeitig ein Verlust an Leben verbunden ist.
Die Umwidmung von Orten, Gegenden und Gebäuden ist vielleicht schmerzhaft, aber wenn man ganz genau hinsieht, passieren vielleicht kleine neue Dinge und man kann sich neu andocken - vielleicht....

(hab mal wieder den "Philosophischen".... :-)
.


ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Recht auf Erinnerung?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 13.07.2014 13:22
von ABV | 4.202 Beiträge

@Moskwitschka
Ja, in dem Fall handelte sich um blanken Hass. Da bin ich mir in diesem Fall sicher, weil der Betreffende offen zu seinem Hass steht.

Zu dem "Täter-Opfer-Konflikt":
Ich muss dir da recht geben. Das Hauptargument der, oder besser gesagt uns "Tätern" besteht zu allererst auf den Verweis auf die damals bestehenden Gesetzlichkeiten. Nach denen das Handeln der "Organe" lediglich diesen Gesetzen geschuldet war. Also kein Unrecht darstellt. So einfach kann man es sich aber nicht machen! Man sollte zumindest nicht auch noch heute auf dieser Position verharren. Denn manche Gesetze in der DDR waren tatsächlich " nicht ganz koscher", um es mal milde auszudrücken.
Möglicherweise bestehen zwischen beiden Seiten noch zu viele gegenseitige Abneigungen oder Vorurteile. Die ein sachlichen Austausch, der zur Versöhnung führt, behindert.
In wie weit kann ich mich in ein Opfer von damals hineinversetzen? Ich denke das hineinversetzen in die Lage des anderen, fällt wohl jedem schwer. Man kann es aber doch zumindest versuchen. Das kommt aber auf die Bereitschaft eines jeden einzelnen ab. Und hängt nicht zuletzt vom Gesprächspartner ab. Schildert jemand seine Motive in einem sachlichen, vernünftigen Tonfall, ist der Zuhörer eher bereit den Gesprächspartner verstehen und akzeptieren zu wollen. Zumindest bei mir wäre das der Fall. Ich würde sofort "dichtmachen", wenn jemand "verbal über mich herfällt." Das sollte aber nicht heißen, " dass sich die Opfer regelmäßig im Ton vergreifen. Und deshalb keine Annäherung stattfindet."

Viele Grüße aus dem Oderbruch
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Recht auf Erinnerung?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 13.07.2014 13:30
von ABV | 4.202 Beiträge

[

Den Mann mit dem Schaf auf den Schultern mochte ich gerne, ist das eine Skulptur aus DDR-Zeiten?



Natürlich weißt du wo wir sind. Als ich im letzten Jahr dort war, habe ich an dich gedacht, weil ich in deinem VP-Thread vorher die ganze Zeit gelesen hatte. Aha dachte ich, hier war also der ABV ABV gewesen.

Im Café am Marktplatz haben mir sehr freundliche Damen ein Stück noch warmen Kuchen geschenkt, weil der sooooo lecker aussah, er aber noch nicht zum Verkauf stand.





@Barbara
Zu deiner ersten Frage: die Skulptur wurde Ende der achtziger Jahre errichtet. Von dem damaligen Stadtrat Fritz Hahnebutt. Im Seelower Volksmund hieß die Plastik "Schäferdenkmal".
Ein paar ganz freche behaupteten, dass die Plastik den Stadtradt zeigt. " Wie er sein Schäfchen ins Trockene bringt."


In Seelow war ich Schutzpolizist. Zuerst von 1988-1989. Dann habe ich für ein Jahr die vertretungsweise die Funktion eines ABV in Dolgelin, fünf Kilometer südöstlich von Seelow übernommen.

und schau mal hier bitte:
Meine persönlichen Wendeerlebnisse als Volkspolizist


Viele Grüße aus dem Oderland

Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.07.2014 13:34 | nach oben springen

#25

RE: Recht auf Erinnerung?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 13.07.2014 13:44
von Barbara (gelöscht)
avatar

Ein paar ganz freche behaupteten, dass die Plastik den Stadtradt zeigt. " Wie er sein Schäfchen ins Trockene bringt."

:-)))


nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 57 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1577 Gäste und 124 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557202 Beiträge.

Heute waren 124 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen