#121

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:19
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Also wir zwei Zahler halten uns an den Grundsatz "gebt dem König was dem König gebührt" und zahlen gerne unsere 42%.
Bissel Maut obendrauf nebst Mineralölsteuer macht das Kraut dann auch nicht fett, bleibt sogar noch was über


zuletzt bearbeitet 02.12.2014 21:20 | nach oben springen

#122

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:20
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #121
Also wir zwei Zahler halten uns an den Grundsatz "gebt dem König was dem König gebührt" und zahlen gerne unsere 42%.
Bissel Maut obendrauf nebst Mineralölsteuer macht das Kraut dann auch nicht fett, bleibt noch was über


Ich würde sogar das Dreifache zahlen ,wenn die Strassen dann in Ordnung sind !


nach oben springen

#123

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #120
Zitat von Hufklaus im Beitrag #114
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #113
Zitat von Hufklaus im Beitrag #109
Wo ist das Problem, wer über die Straßen und Autobahnen fährt, bezahlt ne Maut, na und? Jeder von Euch "Jammerlappen" will ne schnurgerade Asphaltpiste, also raus mit den Moneten, denn andere steuerliche Abgaben bezahlt Ihr doch nicht! Ganz Deutschland ist irgendwie von Zuzahlungen befreit, und jammert!

Ich hasse dieses deutschtümliche Jammern vollgefressener, dickbäuchiger, von Langeweile und Irrsinn und nicht mehr wahrgenommenem Wohlstand geprägter Leute, die die Hälfte ihrer Weihnachtseinkäufe nach 7 Tagen in überquellenden Mülltonnen entsorgen!

Ich will hier niemanden beleidigen, es ist allerdings die Wahrheit!

VG Klaus


Bitte dann erklär doch mal für was die "Benzinsteuer" benutzt wird?



Ich werde Dir dies nicht erklären müssen, weil ich, wie bekannt, gottlob kein Mitglied der Bundesregierung bin.
Und Deine Frage ist keinesfalls konstruktiv gemeint, eher...naja Du weißt schon, aber der Versuch war nett gemeint, aber zu plump!

Ohne Gruß


Warum "plump", Steuern sollten doch dem "Erhebungsgrund" entsprechend eingesetzt werden können? Was soll den mit der Maut evtl. finanziert werden? Die Straßen blkeiben so, aber prima neue "Auslandseinsätze" (nur so als Beispiel)....
Aber das ist ja wieder plump...., nur so plump wie wir manchmal verarsch..... werden, so plump können wir gar nicht denken.

Tom, die brauchen die Steuergelder für andere Sachen! z.B. als Gastgeschenke!!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#124

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:21
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Keine Zinsen mehr. Das finde ich unheimlich. Und ich bin kein Krösus oder so. Maut ist dagegen eine reine Shownummer.


nach oben springen

#125

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:22
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #122
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #121
Also wir zwei Zahler halten uns an den Grundsatz "gebt dem König was dem König gebührt" und zahlen gerne unsere 42%.
Bissel Maut obendrauf nebst Mineralölsteuer macht das Kraut dann auch nicht fett, bleibt noch was über


Ich würde sogar das Dreifache zahlen ,wenn die Strassen dann in Ordnung sind !


Wie du verwegener, 3 mal 42%?
Das Bundesverdienstkreuz wartet auf dich


nach oben springen

#126

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:26
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #125
Zitat von FRITZE im Beitrag #122
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #121
Also wir zwei Zahler halten uns an den Grundsatz "gebt dem König was dem König gebührt" und zahlen gerne unsere 42%.
Bissel Maut obendrauf nebst Mineralölsteuer macht das Kraut dann auch nicht fett, bleibt noch was über


Ich würde sogar das Dreifache zahlen ,wenn die Strassen dann in Ordnung sind !


Wie du verwegener, 3 mal 42%?
Das Bundesverdienstkreuz wartet auf dich



Na ,das war klar ! Bleiben wir doch erstmal bei der Maut ! Und man kann ja doch immer nur mit einem Fahrzeug fahren !


nach oben springen

#127

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:36
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #126
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #125
Zitat von FRITZE im Beitrag #122
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #121
Also wir zwei Zahler halten uns an den Grundsatz "gebt dem König was dem König gebührt" und zahlen gerne unsere 42%.
Bissel Maut obendrauf nebst Mineralölsteuer macht das Kraut dann auch nicht fett, bleibt noch was über


Ich würde sogar das Dreifache zahlen ,wenn die Strassen dann in Ordnung sind !


Wie du verwegener, 3 mal 42%?
Das Bundesverdienstkreuz wartet auf dich



Na ,das war klar ! Bleiben wir doch erstmal bei der Maut ! Und man kann ja doch immer nur mit einem Fahrzeug fahren !



Der Dobrinth als Erfüllungsgehilfe seines Chefs dem Horst hat dieses Maut-Ding zusammengezimmert, der Sinn erschließt sich zwar nicht so richtig da nach studierten Mathematikern der Schmarren mehr kostet als er bringt, aber nun ist halt dieses Ding fast gegenständlich da und da will der Wolfgang natürlich nicht für diesen Käse noch drauflegen, kann man ja verstehen.
Ich frage mich wie lange die eiserne Lady noch diese Quoten-Bajuwaren-Unfugler in späteren Koalitionen erdulden möchte oder kann


zuletzt bearbeitet 02.12.2014 21:49 | nach oben springen

#128

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:46
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #109
Ich hasse dieses ...

Haste schonemal versucht was gegen diesen Haß zu unternehmen?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#129

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 02.12.2014 23:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von rotrang im Beitrag #104
Ich werde das Gefühl nicht los,( das die Regierung) ,den kleinen Mann mal wieder in die Tasche greift. Das Volk hat seine WM, und wenn es nach den Oberen geht, kann die Mannschaft recht lange im Geschäft bleiben. So können sie ihre Ökostromreform, höhere Energiepreise, PKW-Maut, Senkung des Garantiezins und Kappung von Ausschüttungen der Lebensversicherung auf den Weg bringen, es währe ja nicht das Erste mal.

Ich bin ganz gewiss kein Freund von Angie & Co., aber für die Entwicklung auf den internationalen Kapitalmärkten und der Politik der US-Notenbank können sie ja nun wirklich nichts. Und es wäre eine groteske Überschätzung der Rolle Deutschlands in der Welt, wenn man von ihnen verlangen würde, niedrigere Energiekosten (die sich auf einem ziemlichen Tiefstand befinden) oder höhere Zinsen durchzusetzen. Denn gerade die Zinsgewinne stellten einen ziemlichen Teil der Ausschüttungen von Lebensversicherungen dar.

Gerade die Zinsen sind ein höchst zweischneidiges Schwert: Die hoch verschuldeten Staaten, zu denen nur so nebenbei neben "Pleiteländern" wie Griechenland und Portugal auch wir gehören, profitieren erheblich davon: Geringere Zinsen bedeuten geringere Rückzahlungsverpflichtungen und die von den Steuerzahlern finanzierten Haushalte werden entlastet. Ist doch gut, oder?

Auf der anderen Seite jammern die Kapitalanleger, zu denen auch jeder gehört, der ein Sparbuch hat: Die "Erträge", die dort erzielt werden können, liegen unterhalb der Inflationsgrenze, sprich trotz Zinsen werden dort reale Kaufkraftverluste erzielt.

Aber jetzt bin ich ziemlich weit weg vom Thema "Maut"


nach oben springen

#130

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 03.12.2014 08:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zurück zum Thema "Maut": Grundsätzlich bin ich dafür. Allerdings nicht in der jetzt diskutierten Form einer Pauschale, in der der Vielfahrer mit 80.000 Jahreskilometern den gleichen Beitrag leisten muss wie der Rentner, der gerade mal zum Einkaufen oder zum Arzt fährt und die BAB selten bis nie nutzt.

Irritierend ist allerdings das sehr komplexe und aufwändige System, mit dem die Zahlung überwacht werden soll: Ein einfaches "Pickerl" wie in Österreich hätte für diese Form der Gebührenerhebung auch gereicht. Und so beschleicht mich das Gefühl, dass sich die Regierung mittel- oder längerfristig die Option einer nutzungsbezogenen Maut wie beim LKW offen halten will - sich aber nicht traut, dass dem Bürger jetzt schon zu sagen.

Und was die Ergebnisneutralität angeht: Das Finanzministerium hat da den warnenden Zeigefinger erhoben: Im Gesetzentwurf steht zwar drin, dass die Maut mit der KFZ-Steuer verrechnet werden soll, nicht aber, dass das auch für (sehr wahrscheinliche) Erhöhungen der Maut in der Zukunft gilt. Der Erstattungsbetrag soll somit "eingefroren" werden, egal, wie hoch die Maut der Zukunft ist.

Ganz ehrlich: Da fühle ich mich - und nicht erstmalig bei diesem Vorhaben - veralbert. Das Konzept ist unausgegoren wie selten was: Erst hieß es "mautpflichtig sind alle Straßen", dann wurden die grenznahen Regionen davon ausgenommen, dann die Erhebung für alle Straßen unterhalb der BAB ausgesetzt. Erst hieß es "dem deutschen Autofahrer droht keine Mehrbelastung", jetzt merken wir, dass die zukünftig nicht nur möglich, sondern wahrscheinlich ist. Erst wurde über die Kontrollmechanismen gar nicht gesprochen, jetzt sickert langsam durch, dass es wohl doch die bestehenden Mautbrücken auf den Autobahnen sein sollen - und zwar ausschließlich. Und dass damit TollCollect ins Boot geholt wird, für die die LKW-Maut mittlerweile ein glänzendes Geschäft ist, wird auch verschwiegen.

Ich werde den Eindruck nicht los, dass die CSU hier nach dem Motto "Augen zu und durch" ein Gesetzesvorhaben durchpeitschen will, das völlig unstimmig ist - und das ausschließlich aus Prestigegründen.

Was die zu erwartenden Mehreinnahmen angeht: Sowohl die Befürworter wir auch die Kritiker haben ihre Prognosen und daraus resultierenden Zahlen vorgelegt. Die naturgemäß stark voneinander abweichen. Ich kann jetzt dem Einen oder dem Anderen Glauben schenken - oder keinem und einfach abwarten, was die Zukunft bringt.


nach oben springen

#131

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 03.12.2014 18:26
von StabsfeldKoenig | 2.648 Beiträge

Die CDU/CSU wird keine nutzerabhängige Maut für PKW einführen, weil sie damit ihre eigene Zielgruppe treffen würde. Mit einer Vignette (Autobahn-Flatrate) werden Vielfahrer (Fernpendler, selbständige Handelsvertreter) nur symbolisch, dagegen Rentner, Hausfrauen (Zweitwagen) und andere Wenigfahrer jedoch je km höher belastet.
Wollte man eine nutzerabhängige, EU-konforme Lösung, würde man bei Abschaffung der KFZ-Steuer (Inländersteuer) die Mineralölsteuer (die jeder zahlt) erhöhen (in einem Maße, daß bei durchschnittlicher Fahrleistung mit einem modernen, nicht zu großem PKW die Belastung neutral wäre). Da dies jedoch Vielfahrer realistisch belastet, wäre dies nicht mit der CDU/CSU zu haben.



nach oben springen

#132

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 04.12.2014 09:03
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #131
Die CDU/CSU wird keine nutzerabhängige Maut für PKW einführen, weil sie damit ihre eigene Zielgruppe treffen würde. Mit einer Vignette (Autobahn-Flatrate) werden Vielfahrer (Fernpendler, selbständige Handelsvertreter) nur symbolisch, dagegen Rentner, Hausfrauen (Zweitwagen) und andere Wenigfahrer jedoch je km höher belastet.
Wollte man eine nutzerabhängige, EU-konforme Lösung, würde man bei Abschaffung der KFZ-Steuer (Inländersteuer) die Mineralölsteuer (die jeder zahlt) erhöhen (in einem Maße, daß bei durchschnittlicher Fahrleistung mit einem modernen, nicht zu großem PKW die Belastung neutral wäre). Da dies jedoch Vielfahrer realistisch belastet, wäre dies nicht mit der CDU/CSU zu haben.


So viel ich weiß wird mit der Mineralölsteuer nur das Defizit bei der Rentenversicherung gedrückt.
Sind halt alles solche Sachen, man denkt als Autofahrer wenn du an der Tanke gefleddert wirst sei es für den Erhalt der Straßen, man denkt da leider falsch.
Jetzt hat man nun wirklich realisiert das die Brücken in Größenordnungen bröseln und muss dafür irgendwie den Leuten, hier der Autofahrer, nochmal in die Tasche greifen.
Das mit den Ausländern ist ein Fake, in paar Jahren zahlen wir brav alle in die "Infrastrukturabgabe" ein, der Plan ist sicherlich schon irgendwo in einer Schublade im Finanzministerium fertig.
Ehrlicher wäre es wenn das vorhandene Geld aus der Mineralölsteuer zweckgebunden verwendet und notgedrungenerweise der Rentenbeitrag erhöt wird, solche ehrliche Politik ohne Trickkisten scheuen aber die Politiker, wollen ja wieder gewählt werden.


zuletzt bearbeitet 04.12.2014 09:18 | nach oben springen

#133

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 04.12.2014 09:45
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #19
das Beste wäre eine Europaplakette für die Maut-. Dann sollen sich die europäischen Staaten das Geld nach einem Verteilerschlüssel aufteilen und gut ist es.



Hallo,
einfacher und noch besser wäre eine Abschaffung von Maut, KFZ-Steuern UND Autobahngebühren europaweit aber eine Erhöhung der Treibstoffsteuer.

Persönliche Rechnung:

152€ Jahressteuer derzeit, 7000km/a x 4,5l/100km = 310l, 50cent mehr je Liter wären in Ordnung, bei 60cent - 70cent Spritmehrpreis wäre ich auch nicht böse, dafür weder in Ungarn oder Österreich Maut noch in Frankreich und Italien Autobahngebühren. .

Wäre nur die Frage wie man sehr einfach ohne teures Abrechnungssystem Elektro-PKW dabei behandelt.



nach oben springen

#134

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 05.12.2014 21:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von SET800 im Beitrag #133
Zitat von Gert im Beitrag #19
das Beste wäre eine Europaplakette für die Maut-. Dann sollen sich die europäischen Staaten das Geld nach einem Verteilerschlüssel aufteilen und gut ist es.



Hallo,
einfacher und noch besser wäre eine Abschaffung von Maut, KFZ-Steuern UND Autobahngebühren europaweit aber eine Erhöhung der Treibstoffsteuer.

Persönliche Rechnung:

152€ Jahressteuer derzeit, 7000km/a x 4,5l/100km = 310l, 50cent mehr je Liter wären in Ordnung, bei 60cent - 70cent Spritmehrpreis wäre ich auch nicht böse, dafür weder in Ungarn oder Österreich Maut noch in Frankreich und Italien Autobahngebühren. .

Wäre nur die Frage wie man sehr einfach ohne teures Abrechnungssystem Elektro-PKW dabei behandelt.




Was dann? 1 Liter Sprit 10,00 Euro ????
echt geil,ist schon schlimmer als die Grünen,lass deinen Gedanken freien Lauf.
Ja,alle Länder machen das,was die BRD will.Du vergisst ,nicht wir haben das Sagen,sondern die Herren in Brüssel.
Mit grünen Grüßen
Rei


nach oben springen

#135

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 05.12.2014 21:14
von damals wars | 12.181 Beiträge

Wer würde schon Merkel oder Dobrint sein Geld anvertrauen?
Sie nehmen es sich einfach!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#136

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 06.12.2014 01:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von SET800 im Beitrag #133

Hallo,
einfacher und noch besser wäre eine Abschaffung von Maut, KFZ-Steuern UND Autobahngebühren europaweit aber eine Erhöhung der Treibstoffsteuer.

Persönliche Rechnung:

152€ Jahressteuer derzeit, 7000km/a x 4,5l/100km = 310l, 50cent mehr je Liter wären in Ordnung, bei 60cent - 70cent Spritmehrpreis wäre ich auch nicht böse, dafür weder in Ungarn oder Österreich Maut noch in Frankreich und Italien Autobahngebühren. .


Lassen wir die Elektroautos mal außen vor: Woher sollen Pleiteländer wie Italien, Frankreich und Spanien denn das Geld nehmen, um von den privaten Betreibergesellschaften die Autobahnen zurückzukaufen, um dann in 15 oder 20 Jahren den roi über die Mineralölsteuer zu schaffen? Und was ist mit den Österreichern, die durch Brücken und Tunnel einen enormen Aufwand betreiben müssen, um Autobahnen zu bauen - die aber gerade mal 120 km der Transitstrecke auf ihrem eigenen Territorium haben? Meinst Du ernsthaft, dass die Tankstellen in Innsbruck wegen Überfüllung geschlossen werden müssten??


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Maut auf Wasserstraßen
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von rotrang
68 11.11.2016 10:20goto
von exgakl • Zugriffe: 3720
Im Gedenken an alle Opfer der ehemaligen DDR-Grenze
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von ABV
58 07.11.2015 20:22goto
von Oss`n • Zugriffe: 5805
Alles auf den Schrottplatz in Salzwedel gelandet
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
7 17.07.2014 17:49goto
von Nick • Zugriffe: 907
Pkw-Maut
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Lutze
26 26.11.2013 21:35goto
von berlin3321 • Zugriffe: 968

Besucher
30 Mitglieder und 72 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2477 Gäste und 142 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558267 Beiträge.

Heute waren 142 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen