#61

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 11.07.2014 23:59
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat
Stammrollen-Nr. A-0441, Wesensziffer II/344;



Ich kenne mich ja mit der Bürokratie nicht aus, dies hab ich aber auch noch nie gehört.
Soll nun nicht heissen, dass die Hunde nicht gelistet waren, aber eine Stammrolle, WTF?
Welche Rolle sollte damit gemeint sein, die Laufrolle etwa?


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#62

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 12.07.2014 00:37
von 94 | 10.792 Beiträge

Habe nicht viel mit Hundezucht in der Verflossenen zu schaffen gehabt und habe mal alle mir erreichbaren Findmaschinen so die letzten halben Stunden drangsaliert ... also so recht glauben kann ich die 'Story' nun immer noch nicht, auch wenn sie sehr glaubhaft geschildert erscheint. Warum? Nun es sind solche Details wie (schon angemerkt im Vorbeitrag) der Begriff 'Stammrolle' zum Beispiel, welcher mir da etwas suspekt vorkommt. Mal abgesehen davon das das Wesen in der DDR 4/2-stellig angegeben wurde, also zum Beispiel 6547/33, siehe auch ...
www.anhalter-hof.de/info1.htm

Und ich habe dabei zwei Abhandlungen gefunden, welche eher gegen die Zeitzeugenschaft sprechen ...
ISBN 3892443769 http://books.google.de/books?id=WyNbgPoBx08C&pg=PA127
ISBN 3608104259 http://books.google.de/books?id=nKu13rXrrXsC&pg=PA138

Vielleicht findet sich ja ein Grenzer aus dieser Zeit und diesem Abschnitt, das müßte doch Battalionsgespräch gewesen sein?


P.S. Achso, geschrieben hat diese Geschichte Marie-Luise Scherer als Essay für den Spiegel, veröffentlicht in der Ausgabe 6/1994 ab Seite 94.
Die Dame ist ja nun nicht gerade für tiefgründige Recherchen bekannt und geehrt, sondern mehr für ihren geschliffenen Stil, den sie selber als Silbenarbeit bezeichnet. So sagte sie selber einmal: Zwei gute Sätze an einem Tag sind ein Glück.
Da kann ich nur ergänzen, wie wahr!

Hier noch der Link ... www.spiegel.de/spiegel/print/d-13684223.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.07.2014 00:54 | nach oben springen

#63

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 12.07.2014 01:15
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Natürlich könnte mit Stammrolle auch der Stammbaum gemeint sein, fällt mir gerade so ein.
So richtig kann ich die Geschichte aber auch nicht glauben.
Mag sein das mal ein Hund eingebrochen ist und ertrunken, wir hatten auch erhängte Hunde, sogar zwei erfrorene, das ist durchaus vorstellbar.
Aber das man hat eine ganze Trasse absaufen lassen, ich weis nicht, sollte es tatsächlich so einen skrupellosen Bataillioner gegeben haben, und hat der Staffelführer nicht interveniert?


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#64

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 12.07.2014 09:04
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #63
Natürlich könnte mit Stammrolle auch der Stammbaum gemeint sein, fällt mir gerade so ein.
So richtig kann ich die Geschichte aber auch nicht glauben.
Mag sein das mal ein Hund eingebrochen ist und ertrunken, wir hatten auch erhängte Hunde, sogar zwei erfrorene, das ist durchaus vorstellbar.
Aber das man hat eine ganze Trasse absaufen lassen, ich weis nicht, sollte es tatsächlich so einen skrupellosen Bataillioner gegeben haben, und hat der Staffelführer nicht interveniert?


Rot: völlig richtig, nennt man Stammrolle, Ahnenrolle oder Stammbaumrolle usw. gaaaaaaanz wichtig für Züchter.
Seid ja richtige Experten!!

gruß h.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.07.2014 09:12 | nach oben springen

#65

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 12.07.2014 10:18
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #63
Natürlich könnte mit Stammrolle auch der Stammbaum gemeint sein, fällt mir gerade so ein.
So richtig kann ich die Geschichte aber auch nicht glauben.
Mag sein das mal ein Hund eingebrochen ist und ertrunken, wir hatten auch erhängte Hunde, sogar zwei erfrorene, das ist durchaus vorstellbar.
Aber das man hat eine ganze Trasse absaufen lassen, ich weis nicht, sollte es tatsächlich so einen skrupellosen Bataillioner gegeben haben, und hat der Staffelführer nicht interveniert?


kann ich mir so auch kaum vorstellen, wenn einer oder mehrer Hunde ausfielen wegen Krankheit oder so fehlten sie dann auch immer schmerzlich, aber
das ein Battallioner sowas ins kalkül zieht, kaum vorstellbar, so war jeder Hund ein Verlust, garnicht zu reden von einer Trasse voller Hunde...
Unser Stabschef hat bei einer Kontrolle einen kranken Hund an der Trasse entdeckt, er hat nicht eher Ruhe gegeben bis er das Tier zur Genesung in unserer Zwingeranlage wußte! Sowas gab es auch.

Wir hatten auch einen Vertragsveterenär, der war sofort zur Stelle wenn wir mal was hatten, also es war nicht so, daß die Hunde ihrem Schicksal überlassen wurden wenn sie mal krank waren, oft hatten sie Nierenprobleme kann ich mich noch erinnern, das kostete den Gt dann paar Spritzen und für den kleinen Freund bedeutete es eine wunderbare Reha in der Zwingeranlage.

gruß h.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 12.07.2014 10:50
von furry | 3.569 Beiträge

Mich wundert bei einigen Schilderungen im Umgang mit den Hunden, dass die betreuenden Tierärzte beim Anblick von den verwahrlosten Tieren keinen Krach geschlagen haben. In der DDR gab es auch ein Tierschutzgesetz, zwar noch in der Fassung von vor 1945. Es ermöglichte aber die Anzeige von Verstößen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#67

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 12.07.2014 12:28
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

furry,
glaubst du wirklich das ein Tierarzt sich beschwert hätte, wenn ja bei wem?
Welcher Richter hätte einen Verantwortlichen angeklagt?
Wenn doch wäre der dumme, böse Hundeführer in den knast gekommen und nicht der große Chaf


nach oben springen

#68

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 12.07.2014 14:03
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #67
furry,
glaubst du wirklich das ein Tierarzt sich beschwert hätte, wenn ja bei wem?
Welcher Richter hätte einen Verantwortlichen angeklagt?
Wenn doch wäre der dumme, böse Hundeführer in den knast gekommen und nicht der große Chaf


richtig!! es hat sich kein Tierarzt beschwert z.B. über den Zustand und das Aussehen von den Rindern auf der weide bzw. im Stall!!
Kein Vergleich mehr zu heute, damals standen die Beckenknochen richtig raus, ein Wunder, daß sie (angeblich) so viel Milch gegeben haben (konnten)!!

Bitte nicht den Schluß ziehen, daß ich aus der Landwirtschaft komme, ich bin Metaller!!

gruß h.


nach oben springen

#69

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 12.07.2014 18:46
von furry | 3.569 Beiträge

@thomas 48 , ja das glaube ich, dass sich ein Tierarzt hätte beschweren können.
Und @hundemuchtel 88 0,5 , auch bezüglich der Haltung von landwirtschaftlichen Nutztieren hatten Tierärzte die Möglichkeit einzugreifen.
Bleibt in beiden Fällen die Frage, warum es nicht gemacht wurde.
Hast Du Dir heute schon mal eine Hochleistungskuh, die im Jahr über 10.000 kg Milch gibt angesehen?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#70

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 12.07.2014 21:55
von Rothaut | 400 Beiträge

Also....liebe Forummitglieder.

Die Geschichte mit der HULA auf dem Lankower See ist wahr!
Mein Vater hat es mir gerade bestätigt.
Er war ab 83 im Stab GR-6...OOffz. GAK....( dort war dieser Vorfall Regimentsgespräch )
Es muss Mitte der 80ziger gewesen sein......er kann sich erinnern das es Thema eines Dienstbesprechung war und danach die Weisung an das II.GB erging...in Zunkunft dir Hunde bei Tauwetter rechtzeitig vom Eis zu nehmen.

Den Gakl S. gab es (mein Vater kannte ihn) und diesen Tews auch...

Gruß Rothaut


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.07.2014 21:55 | nach oben springen

#71

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 13.07.2014 22:33
von 94 | 10.792 Beiträge

Na das klingt doch schon etwas anders wie dieses aufgebauschte Spiegelessay, trotzdem irgendwie bitter.

Doch nun nochmal zu den Begrifflichkeiten. Also eine Stammrolle gabs bei preußischen Militär. Und eine Ahnenrolle klingt irgendwie nach Phantasy/SF, hmm ... na und die Stammbaumrolle, na ich lasse es ja schon gut sein ...
Es gab das Zuchtbuch und für jedes einzelnen, zur Zucht zugelassenes Tier (das war die sogenannte ZTP - Zuchttauglichkeitsprüfung) eine Ahnentafel, quasi ein Auszug aus dem Zuchtbuch. Und ganz klar war, das nur die besten sechs Welpen aus einem Wurf aufgezogen werden durften. (Obwohl der Haushund acht oder zehn Zitzen hat, habsch nie ganz verstanden). Da haben sich aber die wenigsten dran gehalten, auch ohne Zuchtfreigabe waren die Welpen ja bares Geld.
Und da (anderenorts) der Wunsch aufkam Aussagen mit fundierten Textbeispielen zu belegen, bitterschön ...
www.hundeplatz-auerbach.de/geschichte/hundesport-in-der-ddr/


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


damals wars und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#72

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 15.07.2014 21:57
von Rothaut | 400 Beiträge

Kurzer Nachtrag noch zum "Lankower See"....

Die versunkene HULA wurde 1990 noch von Tauchern, im Rahmen des Abbau der Grenzanlagen, geborgen.
( Quelle: Heutiges Gespräch mit dem damals Verantwortlichen...Oberstleutnant a.D. H.Ull....)

Gruß Rothaut


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#73

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 15.07.2014 23:09
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Traurig

Lebt der Verantwortliche noch?
Wenn ja, wär ich dafür ihn im nächsten Winter an einer Hundelaufanlage -die ich selbst aufstellen würde- dort auf dem See überwintern zu lassen und im Frühjahr darf er dann absaufen.
Der Typ war dann sicher auch so einer, der bei Grenzverletzern mit einem Grinsen auf den Lippen den Fangschuss gesetzt hätte.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#74

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 16.07.2014 19:44
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Also der Winter 1985-86 war unbestritten kalt ! Da war ich in Perleberg , im Frühjahr 1986 kam ich ins II. GB .
Obwohl ich den Staffelleiter der Hundestaffel gut kannte ,ist mir diese Geschichte nicht bekannt .Entweder ist darüber ein grosses Stillschweigen erhoben worden oder die Sache hat sich unter anderen Umständen zugetragen .
In den beiden darauffolgenden Wintern gab es auch überdurchschnittliche Kältetage ! Da sind die Hunde ins Battalion geholt worden .
Groß Thurow war die 5. GK vom II. GB ,dort gab es einen Uffz ,mit dem ich mehrere Male zusammen in Urlaub fuhr . Da hat mann sich schon einiges erzählt.Diese Geschichte kam nie zur Sprache .


nach oben springen

#75

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 16.07.2014 22:33
von Rothaut | 400 Beiträge

Heutiges Gespräch mit dem damals Verantwortlichen...Oberstleutnant a.D. H.Ull....)

Das ist der ehem. Kommandeur des 3.GB/GR-6 und später der Verantwortliche für den Abbau der Grenzanlagen im Bereich der GBK und dem GR-6.
Er war von 1966-1990 im GR-6 und kennt diesen Vorfall auch und wie gesagt...@Fritze...mein Vater kann sich auch daran erinnern.

Da sind die Hunde ins Battalion geholt worden .
..wahrscheinlich die Reaktion auf die Weisung vom Regimentsstab.

Gruß Rothaut


nach oben springen

#76

RE: Futter für die Hunde????Wo kam es her??

in Grenztruppen der DDR 16.07.2014 23:00
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Das müssen wir im Herbst unbedingt auswerten !

Gruss FRITZE


Rothaut hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1570 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557529 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen