#61

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 16:59
von Streckmetall | 99 Beiträge

Insgesamt ähnelt das hier mehr einer verbalen Prügelei als einer sachlichen Dikussion. Die einen
kopieren ausschließlich die propagandistische Medienrhetorik der letzten zweieinhalb Jahrzehnte,
während die anderen sich im "Du hast doch keine Ahnung, weil du nicht das weißt, was ich weiß."
erschöpfen.

Klar kann einem bei manch unreflektierter halbgebildeter Hasstirade zuweilen der Kamm schwellen,
allerdings hat sich dieses Forum nicht Zurückbrüllen, sondern eher fundierte sachliche Argumentation
auf die Fahnen geschrieben, möchte ich meinen. Erst das macht ja eigentlich den Unterschied aus
zu der Art und Weise, wie diese Diskussion in 99% der Fälle geführt wird.

Also statt:
"Hör auf, emotional verklärten Unfug zu schnattern!"

wäre vielleicht besser:
"Da hast du nur teilweise Recht. Die Aufgaben der von dir angesprochenen Organisation waren nämlich
recht breit gefächert und bestanden z.B. aus
A...
B...
C... usw. usf.
"

Da hätten dann auch interessierte Mitleser wie ich, die sich hier im Forum objektiv ein gewisses
Hintergrundwissen aneignen wollen, deutlich mehr davon.


Harzwanderer, andyman und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.06.2014 18:43 | nach oben springen

#62

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 17:06
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von schulzi im Beitrag #59
Zitat von seaman im Beitrag #56
Zitat von Georg im Beitrag #53
Tolles Thema ! Prima ! Ich platze vor Begeisterung. Ich habe bei solchen Themen immer den Eindruck, daß sich Eunuchen ein Pornoheft verschafft haben und von gepflegten Geschlechtsverkehr schreiben. Zum Harem haben aber nur wenige Zutritt ! ( bzw. hatten gehabt. )


Wie erklärt man das einer Ente vor dem Haremseingang?

seaman

Seit doch nicht so hart mit der kleinen Watschelente die eine schwere Kindheit hatte und Kohle hoch tragen musste


Vielleicht hilft das der Ente weiter. Denn Bauchtanz traue ich @schnatterinchen nicht zu

UNSERE KINDHEIT! Ententanz dance little Bird TOP QUALITÄT


http://www.youtube.com/watch?v=-yGrHNvbWeM&hd=1

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#63

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 17:09
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Streckmetall im Beitrag #61
Insgesamt ähnelt das hier mehr einer verbalen Prügelei als einer sachlichen Dikussion. Die einen
kopieren ausschließlich die propagandistische Medienrhetorik der letzten zweieinhalb Jahrzehnte,
während die anderen sich im "Du hast doch keine Ahnung, weil du nicht das weißt, was ich weiß."
erschöpfen.

Klar kann einem bei manch unreflektierter halbgebildeter Hasstirade zuweilen der Kamm schwellen,
allerdings hat sich dieses Forum nicht Zurückbrüllen, sondern eher fundierte sachliche Argumentation
auf die Fahnen geschrieben, möchte ich meinen. Erst das macht ja eigentlich den Unterschied aus
zu der Art und Weise, wie diese Diskussion in 99% der Fälle geführt wird.

Also statt:
"Hör auf, emotional verklärten Unfug zu schnattern!"

wäre vielleicht besser:
"Da hast du nur teilweise Recht. Die Aufgaben der von die angesprochenen Organisation waren nämlich
recht breit gefächert und bestanden z.B. aus
A...
B...
C... usw. usf.
"

Da hätten dann auch interessierte Mitleser wie ich, die sich hier im Forum objektiv ein gewisses
Hintergrundwissen aneignen wollen, deutlich mehr davon.


mit deiner einschätzung hast du sperrbrecher natürlich recht. keine frage. gewisse themen diesbezüglich fingen auch mit der von dir geforderten sachlichkeit an, und wurden innerhalb eines tages völlig zerlegt. man hat teilweise kein interesse daran, sachlich zubleiben. da wird frust abgelassen(unsachlich) und geht bis in die kniekehle.......
sowas erfordert auch eine gewisse moderation .....


zuletzt bearbeitet 05.06.2014 17:10 | nach oben springen

#64

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 17:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #52
Aber wenn man hier täglich diesen roten gleichmacherischen Schmotz lesen muß und aus dem Westen stammt kann das durchaus zu Aufweichungserscheinungen führen


Respekt, Respekt, Ente, vor dieser sachlich-präzisen Analyse meines Geistes- und Gemütszustands. Hätte ich Dir nicht zugetraut, ehrlich nicht. Zusammengefasst bin ich also ein leicht degenerierter Wessi, der seine Meinung ausschließlich aus dem hier verbreiteten roten gleichmacherischen Schmotz bildet. Andere Informationsquellen, auch eigene Erfahrungen in den Jahren 1955 bis 1989, sind nicht vorhanden. Und ein zweites Auge, mit dem ich versuche, mir eine eigene Meinung zu bilden, habe ich auch nicht. Somit bin ich ein willenloses Objekt, einfach zu konditionieren. Mit einem aufgeweichten Hirn.

Sag mal - nimmst Du Dich eigentlich selber noch ernst? Wenn ja, dann rate ich Dir dringend zur Konsultation eines Spezialisten. Oh sorry, ich vergaß: Auf die Ratschläge eines gehirnerweichten Wessis bist Du ja nicht angewiesen.


schulzi, Kurt und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.06.2014 17:17 | nach oben springen

#65

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 17:55
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #38

gut das mache ich. also @andy du scheinst dich von berufswegen damit befasst zu haben, sagt die ente. trifft diese aussage von ente so zu?



Ja, das tut sie.

Gut möglich, dass es im MfS eine zentrale Kartei mit Namen von Westberliner Polizeibeamten gab. Ob das aber 16.000 Datensätze waren zweifel ich stark an. Aber vielleicht hat ja jemand mal die Kartei der zentralen Personalabteilung der WB Polizei kopiert

Ich hatte jedenfalls keine auch nur annähernd komplette Kartei der Polizeibeamten, die in meinem Zustänigkeitsbereich tätig waren. Allerdings heisst das auch nicht, dass wir überhaupt nix wussten. Über die jeweiligen Kontaktbereichsbeamten, die in unmittelbarer Grenznähe tätig waren, waren wir regelmäßig im Bilde und über diese Beamten nähere Erkenntnisse zu beschaffen, war auch nicht soooo schwer.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Kurt, ABV und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 18:25
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #64


Sag mal - nimmst Du Dich eigentlich selber noch ernst? Wenn ja, dann rate ich Dir dringend zur Konsultation eines Spezialisten. Oh sorry, ich vergaß: Auf die Ratschläge eines gehirnerweichten Wessis bist Du ja nicht angewiesen.



man sei etwas nachsichtig mit unserer Schnatterende. offensichtlich hat sie es nie verwunden kein stolzer Adler werden zu können. Gewöhnlich gut unterrichtete Ornithologen berichten von Übelkeitsattacken ab 4000 Höhenmetern. Da leidet die Flugtauglichkeit und das Selbstwertgefühl der kleinen Flugente gewaltig. Da andere, vor allem "richtige Vögel" sie nicht mehr ernst nehmen und meiden, sucht sie sich ein ein anderes Feld um sich auszutoben, geht aber dabei dermaßen ungeschickt und trottelig vor daß man sie immer wieder erkennt. Muss frustrierend sein, daher schon mal die Verbalattacken!

Also Nachsicht meine Damen und Herren und niemals das Grundgesetz in Frage stellen!

SCORN


zuletzt bearbeitet 05.06.2014 18:26 | nach oben springen

#67

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 18:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Irgendwas muss die Ente aber bei einigen auslösen, sonst würde man sich nicht über Seiten hinweg mit dem Geschnatter auseinandersetzen.
Man überbietet sich ja förmlich mit diskreditierenden Beiträgen. Wie sagt man so schön: Wenn zurück gebellt wird, hat es einen erwischt. Sonst wäre es doch wirklich Zeitverschwendung sih mit einem Schnatterer zu befassen. Zumal das Thema wirklich mehr hergeben könnte als Entenjagd und Geschnattere.


Hapedi und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 18:31
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #65
Zitat von WernerHolt im Beitrag #38

gut das mache ich. also @andy du scheinst dich von berufswegen damit befasst zu haben, sagt die ente. trifft diese aussage von ente so zu?



Ja, das tut sie.

Gut möglich, dass es im MfS eine zentrale Kartei mit Namen von Westberliner Polizeibeamten gab. Ob das aber 16.000 Datensätze waren zweifel ich stark an. Aber vielleicht hat ja jemand mal die Kartei der zentralen Personalabteilung der WB Polizei kopiert

Ich hatte jedenfalls keine auch nur annähernd komplette Kartei der Polizeibeamten, die in meinem Zustänigkeitsbereich tätig waren. Allerdings heisst das auch nicht, dass wir überhaupt nix wussten. Über die jeweiligen Kontaktbereichsbeamten, die in unmittelbarer Grenznähe tätig waren, waren wir regelmäßig im Bilde und über diese Beamten nähere Erkenntnisse zu beschaffen, war auch nicht soooo schwer.


andy


Sooo unglaublich neu ist die Mitteilung dass sich das MfS mit der Westberliner Polizei beschäftigt hat, nun wirklich nicht. Erstens liegt das wohl logischerweise auf der Hand und zweitens wusste man spätestens seit der Auffindung der "Kurras-Akte" über die Thematik Bescheid.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#69

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 19:06
von andy | 1.199 Beiträge

gelöscht


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
zuletzt bearbeitet 05.06.2014 20:01 | nach oben springen

#70

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 19:09
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #68
Zitat von andy im Beitrag #65
Zitat von WernerHolt im Beitrag #38

gut das mache ich. also @andy du scheinst dich von berufswegen damit befasst zu haben, sagt die ente. trifft diese aussage von ente so zu?



Ja, das tut sie.

Gut möglich, dass es im MfS eine zentrale Kartei mit Namen von Westberliner Polizeibeamten gab. Ob das aber 16.000 Datensätze waren zweifel ich stark an. Aber vielleicht hat ja jemand mal die Kartei der zentralen Personalabteilung der WB Polizei kopiert

Ich hatte jedenfalls keine auch nur annähernd komplette Kartei der Polizeibeamten, die in meinem Zustänigkeitsbereich tätig waren. Allerdings heisst das auch nicht, dass wir überhaupt nix wussten. Über die jeweiligen Kontaktbereichsbeamten, die in unmittelbarer Grenznähe tätig waren, waren wir regelmäßig im Bilde und über diese Beamten nähere Erkenntnisse zu beschaffen, war auch nicht soooo schwer.


andy


Sooo unglaublich neu ist die Mitteilung dass sich das MfS mit der Westberliner Polizei beschäftigt hat, nun wirklich nicht. Erstens liegt das wohl logischerweise auf der Hand und zweitens wusste man spätestens seit der Auffindung der "Kurras-Akte" über die Thematik Bescheid.

Gruß Uwe


Man die paar Westberliner Polizisten...
Geheimdienste legen nun mal Personendossiers an.
Die Dimensionen liegen doch anders.
Wieviele BND-Leute,Verfassungsschützer,BGSler,Zöllner West,Staatsschutzmitarbeiter,BW-Soldaten,weltweit agierende CIA-Typen und anderer potentielle Gegner waren erfasst und somit enttarnt.
Gehört zum Handwerk eines jeden Geheimdienstes....
Konterspionage nennt man das.

seaman


schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.06.2014 19:18 | nach oben springen

#71

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 19:09
von andy | 1.199 Beiträge

gelöscht


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#72

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 19:12
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #69

Hier mal ein Zeitungsartikel, der die Arbeit der HA I/Aufklärung etwas beschreibt. Die erste Hälfte des Berichtes ist allerdings hoffnungslos übertrieben, teilt es also durch 2 und zieht noch mal 20% ab. Der 2. Teil stimmt allerdings, der MA ist mir bekannt und der Vorgang teilweise auch.




andy

das Geschwärzte kann man ja lesen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#73

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 19:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von seaman im Beitrag #70
Zitat von ABV im Beitrag #68
Zitat von andy im Beitrag #65
Zitat von WernerHolt im Beitrag #38

gut das mache ich. also @andy du scheinst dich von berufswegen damit befasst zu haben, sagt die ente. trifft diese aussage von ente so zu?



Ja, das tut sie.

Gut möglich, dass es im MfS eine zentrale Kartei mit Namen von Westberliner Polizeibeamten gab. Ob das aber 16.000 Datensätze waren zweifel ich stark an. Aber vielleicht hat ja jemand mal die Kartei der zentralen Personalabteilung der WB Polizei kopiert

Ich hatte jedenfalls keine auch nur annähernd komplette Kartei der Polizeibeamten, die in meinem Zustänigkeitsbereich tätig waren. Allerdings heisst das auch nicht, dass wir überhaupt nix wussten. Über die jeweiligen Kontaktbereichsbeamten, die in unmittelbarer Grenznähe tätig waren, waren wir regelmäßig im Bilde und über diese Beamten nähere Erkenntnisse zu beschaffen, war auch nicht soooo schwer.


andy


Sooo unglaublich neu ist die Mitteilung dass sich das MfS mit der Westberliner Polizei beschäftigt hat, nun wirklich nicht. Erstens liegt das wohl logischerweise auf der Hand und zweitens wusste man spätestens seit der Auffindung der "Kurras-Akte" über die Thematik Bescheid.

Gruß Uwe


Man die paar Westberliner Polizisten...
Geheimdienste legen nun mal Personendossiers an.
Die Dimensionen liegen doch anders.
Wieviele BND-Leute,Verfassungsschützer,BGSler,Zöllner West,Staatsschutzmitarbeiter,BW-Soldaten,weltweit agierende CIA-Typen und anderer potentielle Gegner waren erfasst und somit enttarnt.
Gehört zum Handwerk eines jeden Geheimdienstes....

seaman


seaman, also ist es doch wahr! Weiß nicht warum sich darüber manche so aufregen ! Du schreibst ja, das gehört zum Handwerk jedes Geheimdienstes. Punkt. Wahr so und ist so! Aber manche lesen nur was von MfS und da geht es los!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#74

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 19:27
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Ich finde es sehr gut, dass diese Forscher die Akten aufarbeiten und sowas rausfinden. Je mehr die Öffentlichkeit über die Stasi weiß, desto besser.


nach oben springen

#75

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 19:35
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

ich würde es gut finden wenn die forscher umso mehr über den BND herausfinden, das wäre wirklich toll.


DoreHolm, Kurt, passport, SCORN und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 19:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von WernerHolt im Beitrag #75
ich würde es gut finden wenn die forscher umso mehr über den BND herausfinden, das wäre wirklich toll.

Da kannste doch schon damit anfangen, zu forschen!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#77

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 19:44
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Es liegt mir ja eigentlich fern, den BND zu verteidigen, aber BND und Stasi kann man nun wirklich nicht vergleichen. Die Machtfülle der Stasi in einer Diktatur ist eine ganz andere Hausnummer.

Dass alte Stasis sich vermutlich schwarz ärgern, wenn ihre Hinterlassenschaften seziert werden, ist mir aber Genugtuung genug.


zuletzt bearbeitet 05.06.2014 19:45 | nach oben springen

#78

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 19:51
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #77
Es liegt mir ja eigentlich fern, den BND zu verteidigen, aber BND und Stasi kann man nun wirklich nicht vergleichen. Die Machtfülle der Stasi in einer Diktatur ist eine ganz andere Hausnummer.

Dass alte Stasis sich vermutlich schwarz ärgern, wenn ihre Hinterlassenschaften seziert werden, ist mir aber Genugtuung genug.


Nur mal eine Frage.

Wie gut kennst Du dich denn mit dem Innenleben des BND aus ?


nach oben springen

#79

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 19:52
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Gar nicht. Wie auch? Ist ja geheim.

Selbst "Deine" Gestapo hatte reichsweit nur 7000 Mitarbeiter. Da ist die Stasi ein Moloch gegen.

http://www.welt.de/geschichte/zweiter-we...her-Mythos.html


zuletzt bearbeitet 05.06.2014 19:55 | nach oben springen

#80

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 19:55
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von g.s.26 im Beitrag #67

Man überbietet sich ja förmlich mit diskreditierenden Beiträgen. Wie sagt man so schön: Wenn zurück gebellt wird, hat es einen erwischt. .


so so, hier wird die Schnatterente diskreditiert! dass die diskreditierungen zuerst von dieser ausgegangen sind übersiehst du geflissentlich.
so kann man seine Position natürlich auch darlegen! alles klar!

zum Thema: ein Sturm im Wasserglas und nichts wirklich neues! Das deratige Informationen im Interesse von Geheimdiensten liegen ist doch nun wirklich nichts neues und vor allem nicht Systemabhängig! Vor dem Hintergrund der Erkenntnisse über die unüberschaubare Sammelwut von heutigen Geheimdiensten wirkt das ganze etwas naiv...........

SCORN


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mauerabbau 1990 Übergang an der Heerstraße in Berlin-Spandau
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Schlutup
0 06.10.2015 20:31goto
von Schlutup • Zugriffe: 666
Berliner Mauer im Norden der Stadt
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Moskwitschka
11 06.10.2015 09:38goto
von Kalubke • Zugriffe: 1698
Für ein Bier auch mal in den Westen
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
3 08.02.2015 22:32goto
von DoreHolm • Zugriffe: 646
Bezeichnungen West und Bezeichnungen Ost
Erstellt im Forum Leben in der DDR von der glatte
6 07.11.2014 00:51goto
von der glatte • Zugriffe: 310
FALLEX 62, eine Übung mit Folgen
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von 94
6 16.06.2014 21:12goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 1427
Zwei Fluchten am Checkpoint Charlie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
9 22.11.2009 21:43goto
von Feliks D. • Zugriffe: 3521
Was ist noch übrig von der Berliner Mauer? Die letzten Mauerspuren
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
41 16.01.2015 18:02goto
von Vogtländer • Zugriffe: 15590
Der Rentertunnel unter dem Todesstreifen der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 24.09.2008 07:43goto
von Angelo • Zugriffe: 1874
136 Menschen starben an der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 19.09.2008 12:02goto
von Angelo • Zugriffe: 588

Besucher
28 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1040 Gäste und 92 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 92 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen