#21

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 11:28
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman im Beitrag #18

Nöö,
eine Aufarbeitung der bundesdeutschen Schlapphüte kann erst erfolgen wenn auch ihre Akten offengelegt werden....

seaman



Was schwierig genug ist BND-Akten: Geheimarmee

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#22

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 11:31
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Bisher hieß es hier im Forum immer man gestehe der DDR ja die Auslandsaufklärung durch das MfS zu, nicht jedoch dessen "unheilvolles" Wirken im Inneren der DDR. Jetzt will man ihr scheinbar auch dieses Recht absprechen, schau an schau an.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#23

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 11:32
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Zitat von Angelo im Beitrag #1
Das Ministerium für Staatssicherheit wusste vieles über die finanzielle Situation, kannte Privatadressen und Umfeld von fast allen West-Berliner Polizisten. Das belegt eine Studie.

l

Kein Wunder wenn die Stasi von allen Seiten reinschauen konnte !
Ich möchte nicht wissen, wer alles auf der Welt über und von wem alles weiß, dagegen ist diese Studie reine Geldverschwendung gewesen.
Aber heute wird bekanntlich mit jedem Unsinn Geld verdient.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 11:59
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #20
Zitat von Dandelion im Beitrag #19
Dnke für den Tipp, @seaman - das Buch ist bereits bestellt.


Wenn Du es gelesen hast können wir uns gerne per pn austauschen.....

seaman



Tauscht euch lieber öffentlich aus, dann haben auch die was davon die zur Zeit keine Zeit zum lesen haben.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#25

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 12:00
von ABV | 4.204 Beiträge

Ich habe heute gelesen, dass die Stasi im Vorfeld über das "La Belle-Attentat" informiert war. Dazu folgendes: im Frühjahr 1986, unmittelbar vor dem Attentat, absolvierte ich gerade mein Praktikum in der "Wache Mitte" des für den Schutz von diplomatischen Einrichtungen zuständigen "Wachkommando Missionsschutz" der VP. Wenige Tage vor dem Attentat wurden wir darüber informiert, "dass den Sicherheitsorganen Hinweise auf ein unmittelbar bevorstehenden Anschlag auf amerilkanische Einrichtungen in Berlin vorliegen würden. Man wisse nur nicht, ob die Hauptstadt der DDR oder Westberlin gemeint waren." Weiterhin hieß es, dass die USA einen entsprechenden Hinweis erhalten hätte.
In diesen Tagen wurden die Sicherheitsvorkehrungen rund um die USA-Botschaft in (Ost)Berlin erheblich verschärft. Dem Botschafter der USA dürften diese Maßnahmen, selbst wenn er den konkreten Grund nicht wusste, kaum entgangen sein.
Ich kann mich auch noch erinnern, dass wir auf einen bestimmten PKW mit (West)Berliner Kennzeichen, besetzt mit Arabern, über Funk hingewiesen wurden. Falls dieser PKW vor einer amerikanischen Einrichtung auftaucht, sollte sofort der Diensthabende verständigt werden.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#26

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 12:00
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #22
Bisher hieß es hier im Forum immer man gestehe der DDR ja die Auslandsaufklärung durch das MfS zu, nicht jedoch dessen "unheilvolles" Wirken im Inneren der DDR. Jetzt will man ihr scheinbar auch dieses Recht absprechen, schau an schau an.


Ist doch nur das Teile-und- Herrsche System:

Die DDR hat als Staat durch das MfS eine hoch effektive Auslandsaufklärung betrieben.Das ist offenkundig und erwiesen.
"Unheilvolles" Wirken im Innern hat das MfS allerdings z.T. auch betrieben.Gegen eigene Bürger,als die Politik der SED versagte und das MfS instrumentalisiert wurde,diese Fehler der SED zu korrigieren.
"Unheilvoll" aber auch für zahlreiche Personen,die seit Beginn der Existenz des östlichen Staates mit geheimdienstlichen Hintergrund die DDR ausspionierten,sabotierten,wirtschaftlich schädigten und politisch international isolierten.
Es gibt aber nicht gute und böse Stasi.
Es war ein Ministerium unter Leitung Mielkes.Dem waren auch die Aufklärer von M.Wolf/W.Großmann unterstellt.....

seaman


Kurt, thomas 48, Heckenhaus, passport und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.06.2014 12:06 | nach oben springen

#27

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 12:31
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

".................."Unheilvolles" Wirken im Innern hat das MfS allerdings z.T. auch betrieben.Gegen eigene Bürger,als die Politik der SED versagte und das MfS instrumentalisiert wurde,diese Fehler der SED zu korrigieren. .................."



Wann ist denn dieser Zustand eingetreten?
17. Juni 1953?


nach oben springen

#28

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 12:39
von Streckmetall | 99 Beiträge

Für mich ist diese Meldung nur ein Versuch der Medien, das Sommerloch vor der WM
mit irgendwelchen Trivialitäten zu füllen.

Von ihrem Grundcharakter her ist diese "Neuigkeit" letztlich nur banal. Und auch ein
wenig amüsant, denn Erstaunen wäre wohl eher dann angemessen gewesen, wenn
es nicht so gewesen wäre, wie die Meldungen beschreiben.

Sollte, wie von einigen Forumsmitgliedern vermutet, tatsächlich ein moralischer Tadel mit
diesen Veröffentlichungen verbunden sein (was ich aber noch nicht einmal glaube), dann
driftet es in der Tat ins Lächerliche ab. Zum einen, da ein solcher Tadel jeglicher
Argumentationsgrundlage entbehrt, zum anderen aber auch gerade angesichts der in den
letzten Jahren erfolgten Meldungen über die geheimdienstliche Tätigkeit unseres großen
Freundes und Beschützers auf der anderen Seite des großen Teiches.


nach oben springen

#29

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 13:17
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #25

Ich kann mich auch noch erinnern, dass wir auf einen bestimmten PKW mit (West)Berliner Kennzeichen, besetzt mit Arabern, über Funk hingewiesen wurden.

Gruß an alle
Uwe


Dazu könnte @KID auch ein paar interessante Hindergrundinformationen liefern! (wenn er denn möchte und noch mit liest)


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 13:47
von Alfred | 6.859 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #25
Ich habe heute gelesen, dass die Stasi im Vorfeld über das "La Belle-Attentat" informiert war. Dazu folgendes: im Frühjahr 1986, unmittelbar vor dem Attentat, absolvierte ich gerade mein Praktikum in der "Wache Mitte" des für den Schutz von diplomatischen Einrichtungen zuständigen "Wachkommando Missionsschutz" der VP. Wenige Tage vor dem Attentat wurden wir darüber informiert, "dass den Sicherheitsorganen Hinweise auf ein unmittelbar bevorstehenden Anschlag auf amerilkanische Einrichtungen in Berlin vorliegen würden. Man wisse nur nicht, ob die Hauptstadt der DDR oder Westberlin gemeint waren." Weiterhin hieß es, dass die USA einen entsprechenden Hinweis erhalten hätte.
In diesen Tagen wurden die Sicherheitsvorkehrungen rund um die USA-Botschaft in (Ost)Berlin erheblich verschärft. Dem Botschafter der USA dürften diese Maßnahmen, selbst wenn er den konkreten Grund nicht wusste, kaum entgangen sein.
Ich kann mich auch noch erinnern, dass wir auf einen bestimmten PKW mit (West)Berliner Kennzeichen, besetzt mit Arabern, über Funk hingewiesen wurden. Falls dieser PKW vor einer amerikanischen Einrichtung auftaucht, sollte sofort der Diensthabende verständigt werden.

Gruß an alle
Uwe


Sicher war dies den USA bekannt.

Das MfS sicherte sogar die Busse der Streitkräfte bei Reisen in Berlin ab. Ganz offen.


nach oben springen

#31

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 14:33
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #11

Frag doch einfach mal Alfred und Co.
Hier wird regelmäßig den westdeutschen Geheimdiensten notorische Unfähigkeit bescheinigt.
Das war vor 1989 wohl nicht anders.
Wenn die westdeutschen Geheimdienste so intensiv und für die DDR gefährlich agiert hätten wüßten wir es spätestens heutzutage von Alfred , Merkur und Kampfgenossen.
Dem war offensichtlich nicht so und das MfS war wohl stets den westdeutschen Diensten überlegen und das geht ja nur mit noch mehr Aufwand an Mensch und Material als der Klassenfeind bereit war einzusetzen.



dachte ich mir. außer schnatter, schnatter, schnatter, nix weiter. erklär mir mal warum ich da " Alfred und Co." fragen soll? wäre mir neu das sie neuerdings für den BND aktiv waren. das der BND schon vor 1989 nicht den besten ruf hatte ist ja nun keine neue erkenntniss.
wenn man als größten erfolg, den überlauf eines verräters wertet, nun ja, sagt das auch alles.
mich würde da immer noch deine quelle hier im forum interessieren und dessen erkenntnisse! danke!
@seaman
danke für den buchtip, den kannte ich nocht nicht...


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.06.2014 14:34 | nach oben springen

#32

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 15:01
von Alfred | 6.859 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #11
Zitat von WernerHolt im Beitrag #7
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #4
So ist es, Du bist westlich geprägt , mit allen Konsequenzen.
Daher auch diese Meinung.
Interessant wären Forschungen allemal über die Spionagetätigkeit bundesdeutscher Geheimdienste in der ehemaligen DDR.
Da könnte eventuell manch Forenmitglied hier etwas beisteuern. Aber da wirst Du möglicherweise enttäuscht sein, da an den Umfang und die Intensität
der Spionagetätigkeit des MfS kein westdeutscher Dienst herankam.



hast du dafür mal ne belastbare quelle? danke!



Frag doch einfach mal Alfred und Co.
Hier wird regelmäßig den westdeutschen Geheimdiensten notorische Unfähigkeit bescheinigt.
Das war vor 1989 wohl nicht anders.
Wenn die westdeutschen Geheimdienste so intensiv und für die DDR gefährlich agiert hätten wüßten wir es spätestens heutzutage von Alfred , Merkur und Kampfgenossen.
Dem war offensichtlich nicht so und das MfS war wohl stets den westdeutschen Diensten überlegen und das geht ja nur mit noch mehr Aufwand an Mensch und Material als der Klassenfeind bereit war einzusetzen.



Schnatter,

da muss ich mich nicht äußern.

Zu diesen Thema BND / DDR gibt es schon umfangreiche Literatur. Man muss nur zugreifen.


passport und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 15:01
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

....ach Wolzow ähh ich meine Holt, warum verwechsele ich euch nur ständig. Dann frag einfach mal user andy, der hat sich scheinbar seiner Zeit mit der Materie beruflich befasst.
Hier ging es um das Reklamieren von fehlender Literatur bezüglich Spionage des BND in der DDR, oder ?
User seaman hat das ja nun mit seinem Buchtip wiederlegt.


nach oben springen

#34

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 15:23
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #33

Hier ging es um das Reklamieren von fehlender Literatur bezüglich Spionage des BND in der DDR, oder ?



Nein,es ging um Deine nicht belegbare Aussage im Beitrag 4:

" Aber da wirst Du möglicherweise enttäuscht sein, da an den Umfang und die Intensität der Spionagetätigkeit des MfS kein westdeutscher Dienst herankam."


seaman


zuletzt bearbeitet 05.06.2014 15:23 | nach oben springen

#35

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 15:26
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Kannst du das Gegenteil belegen?


zuletzt bearbeitet 05.06.2014 15:29 | nach oben springen

#36

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 15:29
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #35
Kannst du das Gegenteil belegen?



Könnte ich.
Aber die Aussage stammt von Dir.Du bist in der Beweispflicht und ich nicht der Oberlehrer hier...

seaman


zuletzt bearbeitet 05.06.2014 15:31 | nach oben springen

#37

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 15:33
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Dann mach doch mal.
Würde mich wirklich interessieren ob der BND auch alle Volkspolizisten aus Ost-Berlin mit Namen und Telefonnummer kannte und wußte welcher von denen Pleite oder Schwul war oder öfters gerne mal einen über den Durst getrunken hat.


zuletzt bearbeitet 05.06.2014 15:34 | nach oben springen

#38

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 15:34
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #33
....ach Wolzow ähh ich meine Holt, warum verwechsele ich euch nur ständig. Dann frag einfach mal user andy, der hat sich scheinbar seiner Zeit mit der Materie beruflich befasst.
Hier ging es um das Reklamieren von fehlender Literatur bezüglich Spionage des BND in der DDR, oder ?
User seaman hat das ja nun mit seinem Buchtip wiederlegt.


gut das mache ich. also @andy du scheinst dich von berufswegen damit befasst zu haben, sagt die ente. trifft diese aussage von ente so zu?

Zitat
da an den Umfang und die Intensität
der Spionagetätigkeit des MfS kein westdeutscher Dienst herankam.


auch dir danke ich schonmal!

edit: "zu befassen" gegen "befasst zu haben" getauscht


zuletzt bearbeitet 05.06.2014 16:00 | nach oben springen

#39

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 15:35
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #37
Dann mach doch mal.
Würde mich wirklich interessieren ob der BND auch alle Volkspolizisten aus Ost-Berlin mit Namen und Telefonnummer kannte und wußte welcher von denen Pleite oder Schwul war oder gerne mal einen über den Durst getrunken hat.


Nein,
ist mir einfach die Zeit zu schade.Wer wirklich an diesem Thema Interesse hat, konnte sich schon über 20 Jahre darüber informieren.
Manche wollten zu Zeitzeugengesprächen sogar bis in die Walachei fahren.....
Rostock hätte gereicht.

seaman


zuletzt bearbeitet 05.06.2014 15:39 | nach oben springen

#40

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.06.2014 15:37
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Hab ich jetzt auch nicht wirklich anders erwartet.
Der Stasi war die Zeit für sowas nicht zu schade.


zuletzt bearbeitet 05.06.2014 15:38 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mauerabbau 1990 Übergang an der Heerstraße in Berlin-Spandau
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Schlutup
0 06.10.2015 20:31goto
von Schlutup • Zugriffe: 670
Berliner Mauer im Norden der Stadt
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Moskwitschka
11 06.10.2015 09:38goto
von Kalubke • Zugriffe: 1702
Für ein Bier auch mal in den Westen
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
3 08.02.2015 22:32goto
von DoreHolm • Zugriffe: 650
Bezeichnungen West und Bezeichnungen Ost
Erstellt im Forum Leben in der DDR von der glatte
6 07.11.2014 00:51goto
von der glatte • Zugriffe: 310
FALLEX 62, eine Übung mit Folgen
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von 94
6 16.06.2014 21:12goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 1431
Zwei Fluchten am Checkpoint Charlie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
9 22.11.2009 21:43goto
von Feliks D. • Zugriffe: 3521
Was ist noch übrig von der Berliner Mauer? Die letzten Mauerspuren
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
41 16.01.2015 18:02goto
von Vogtländer • Zugriffe: 15594
Der Rentertunnel unter dem Todesstreifen der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 24.09.2008 07:43goto
von Angelo • Zugriffe: 1874
136 Menschen starben an der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 19.09.2008 12:02goto
von Angelo • Zugriffe: 588

Besucher
29 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2691 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558696 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen