#61

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 24.05.2014 20:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von thomas 48 im Beitrag #60
hallo 94,
ich habe das nicht ganz verstanden.
War bestimmt ein Scherz und ich bin reingefallen.
der Hunstock war damals berühmt, aber heute ist er total vergessen.

Habe zur zeit viel Ärger mit dem Internet und fang wieder von vorne an, mit dem Verbrechen von Eisenach

thomas, was hat es Dir getan, das Internet,das Du so ein Ärger mit ihm hast?
Grüsse steffen52


nach oben springen

#62

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 24.05.2014 20:55
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

du hast eine pm.
thomas


nach oben springen

#63

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 26.05.2014 13:55
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #60
hallo 94,
ich habe das nicht ganz verstanden.
War bestimmt ein Scherz und ich bin reingefallen.
der Hunstock war damals berühmt, aber heute ist er total vergessen.

Na nee, also eigentlich kein Scherz. Habe die Zusammenhänge noch nicht so ganz herausgefunden, aber normalerweise tauchen Suchbegriffe aus dem Forum rechtweit oben und vor allem überhaupt erstmal bei Googleergebnissen auf. In dem Fall 'Bandenchef Hunstock' erscheint nur, und zwar ausschließlich nur dieses persische Forum mit Kennwortlisten *selber_staun*

Angefügte Bilder:
Zwischenablage01.gif

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#64

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 26.05.2014 14:22
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

habe ja die Seite auch ,,gelesen,,.
Glaubst du wirklich das ein Iraner etwas über H. weiß, ich glaube das wirklich nicht.
Es gibt jetzt viele Bücher über die alte Stadt, aber über die Unterwelt und über das einfache Leben der armen Menschen findest du kaum was.
Wird in deiner Heimatstadt auch sein.
Suche auch alles über die Geschichte der Arbeiter, finde nur in alten Tageszeitungen einiges, sonst nirgends.
In der nächsten Zeit werde ich über Verbrechen von Eisenach berichten, auch viel von H.


nach oben springen

#65

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 26.05.2014 15:56
von 94 | 10.792 Beiträge

Nein, weit gefehlt. Da wissen's vom Hunstock genausoviel (oder wenig) wie von einem Hunsinger oder einem Huntsinger, das sind die beiden Einträge unmittelbar direkt neben dem Bandenchef in dieser Wöterbuchliste (siehe Wörterbuchangriff). Ich meine normal 'filtert' das Googele solche 'grauen' Seiten aus seinem Index raus, na soo interessant isses dann nun aber auch nicht. Wissen über diesen Hunstock gibts jedenfalls bei den Iranern gewiss nicht.
Da sollte eher die Suche in Unstrut-Hainich-Kreis (z.B. mit http://christoph.stoepel.net/geogen/v3/Default.aspx) beginnen. Hier leben heute zumindest die meisten mit einem solchen Familiennamen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 26.05.2014 16:04 | nach oben springen

#66

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 27.05.2014 18:36
von Hans | 2.166 Beiträge

Abend, Gemeinde....
Google weiß eben nicht alles.
Hunstock ist tatsächlich eine historische thüringer Figur, den gab es. Und er hat es sogar in den Mundartsprachschatz Th.s geschafft. Die Redewendungen:" Das ist aber ein Hunstock." und "aus dem wird mal ein Hunstock" sind mir aus Kindheitstagen bekannt.
Womit natürlich noch nichts greifbares zu dem Menschen H. vorhanden ist. Ein Heimatforscher könnte da weiterhelfen......
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#67

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 27.05.2014 18:59
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

hans, wo bist du aufgewachsen?
habe den Spruch nie gehört.
über Hunstock kommt noch mehr beim Verbrechen von Eisenach, seine Taten und sein Urteil, dauert noch einige Tage
Thomas


nach oben springen

#68

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 27.05.2014 19:15
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi,
Ich bin in Erfurt groß geworden.
Ja- und in meiner Familie waren eben auch Leute , die sich so ein wenig als Mundartsammler , Mundartsprecher usw. beschäftigten. Heute würde man es wohl als Hobby bezeichnen. Meine Großmutter und eine meiner Großtanten waren, was Sprüche angeht, einfach unschlagbar.
Die Pastor Holm-Geschichten -Sprüche, und die Gischperschlehmener Marktfrauen Märi und Gsoffi kommen aus dieser Quelle.
Ob der Hunstock aus der Mundartwelt und dein Hunstock nun aber identisch sind ? Keine Ahnung. So selten ist der Name ja nicht in TH.
Ich wart schon, was da noch kommt.
73 , Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#69

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 27.05.2014 19:53
von damals wars | 12.192 Beiträge

Erfurt, da war doch der Verlag, der Hanni, Putzi, Fritzi herausgab.
War wohl ein jüdischer Verlag, meine Mutter bekam von einem Mitglied der Verlegerfamilie ,
der in Buna als Zwangsarbeiter war, so ein Buch geschenkt.
Das Orginal existiert nicht mehr, sie hat sich allerdings einen Nachdruck gekauft.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#70

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 27.05.2014 20:31
von Hans | 2.166 Beiträge

So kommt man von Verbrechen auf Kinderbücher, na, eigendlich Comics, neudeutsch zumindest.
Hanni,Fritzi,Putzi - und Kolk nicht zu vergessen von Fritz Lattke (oder Latka?) kamen aus der Gebrüder Richter Verlagsanstalt in Erfurt.
Da ich Kolk kenne - ich hatte auch zwei der Bücher. Hab damit Frakturschrift lesen gelernt.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#71

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 04.06.2014 16:11
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

Farnroda
1910
24.7
In Wutha wurde der Arbeiter Lang aus Farnroda vom Eisenacher Kaufmann Jäger überfahren, dabei wurde er 20 meter mit geschleift und erlitt schwere Verletzungen am Kopf und am Rücken.
Der Herr Jäger beging Fahrerflucht.


nach oben springen

#72

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 17.06.2014 12:29
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

Thal-Heiligenstein
1907
16.01
Die zahlreichen Einbrüche in der Gemeinde von einer Bande verübt, deren Führer gestern von der Eisenacher Polizei festgenommen wurde.Man fand bei ihm einige Schlachtermesser,viel Diebeswerkzeug und Fotos von anderen Dieben


nach oben springen

#73

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 17.06.2014 12:31
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

Notiz
Suche gerade die Taten für Eisenach von 1907 und fand noch diese Zeilen. Leider ohne Namen


nach oben springen

#74

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.06.2014 15:38
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

Ruhla/Eisenach
1909
23.12
In Eisenach war gestern beim Arbeiter T.L. in der Kasernenstr. eine Hausdurchsuchung wegen einem verdacht von einer Wäscheunterschlagung. man fand keine Wäsche, sondern einige Kisten voller Uhrenteile und Autoscheinwerfer von seiner Arbeitsstelle der Maschinenfabrik Thiel in Ruhla
1910
1.02?
Gestern wurde der Schuster Edmund Baake wegen Wilddieberei zu einem Jahr Gefängnis von Eisenacher Schwurgericht verurteilt. Er wilderte vielleicht schon 15 Jahre. In seiner Wohnung fand man viele Geweihe, auch eines von einem 12 Ender welches er vor einem Jahr im Wilhelmstaler Forst geschossen hatte.


nach oben springen

#75

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.06.2014 15:45
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

Notiz
1909
Fabrik Thiel
war in der DDR UMK.
Als ich nicht mehr als Setzer arbeiten durfte, habe ich bis zur Wende in dem Betrieb gearbeitet.
1901
Wilh. Forst
Gehörte dem Herzog, dann dem Göring und dann der Arbeiterklasse


nach oben springen

#76

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.06.2014 16:32
von damals wars | 12.192 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #74
Ruhla/Eisenach
1909
23.12
In Eisenach war gestern beim Arbeiter T.L. in der Kasernenstr. eine Hausdurchsuchung wegen einem verdacht von einer Wäscheunterschlagung. man fand keine Wäsche, sondern einige Kisten voller Uhrenteile und Autoscheinwerfer von seiner Arbeitsstelle der Maschinenfabrik Thiel in Ruhla
1910
1.02?
Gestern wurde der Schuster Edmund Baake wegen Wilddieberei zu einem Jahr Gefängnis von Eisenacher Schwurgericht verurteilt. Er wilderte vielleicht schon 15 Jahre. In seiner Wohnung fand man viele Geweihe, auch eines von einem 12 Ender welches er vor einem Jahr im Wilhelmstaler Forst geschossen hatte.


Wildschütz oder Freischütz, das ist hier die Frage?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#77

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.06.2014 21:26
von FRITZE (gelöscht)
nach oben springen

#78

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 08.07.2014 10:23
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

Lauchröden
16.03. 1912
Das eisenacher Schwurgericht verurteilte den Müller Christoph August wegen fahrlässigen Falscheides zu 6 Monaten Gefängnis, nachdem die Geschworenen die Frage wegen wissentschaftlichen Meineides verneinten.


nach oben springen

#79

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 08.07.2014 10:25
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

Farnroda
21.03. 12
Das Schwurgericht verurteilte den Gastwirt Greifzu wegen Verstoß gegen die Konkursordnung zu 2 Monaten Gefängnis


nach oben springen

#80

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 08.07.2014 16:25
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

Ruhla
14.11.1912
das Schwurgericht in Eisenach verurteilte den Hausdiener Johann Büchel aus Mühlhausen wegen gemeinschaftlichen Raubes zu 5 Jahren Gefängnis und zu 5 Jahren Ehrverlust und den Bäckergesellen August Reinbodh aus Magdeburg zu 4 Jahren Gefängnis und zu 4 Jahren Ehrverlust. beide haben am 15.07 in Heiligenstein bei R. die Besitzer einer Villa überfallen und beraubt.


nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 761 Gäste und 64 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558398 Beiträge.

Heute waren 64 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen