#101

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 16:20
von passport | 2.639 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #100
Zitat von matloh im Beitrag #99
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #89
Zitat von ABV im Beitrag #81
Weil "echte Staatsfeinde" ohnehin bekannt wären und von ihnen eh kein Reiseantrag entgegen genommen werden würde.

Warum eigentlich nicht ?

Es wäre doch die einfachste Möglichkeit gewesen, sich dieser Leute, die der Sache des Sozialismus nur hinderlich waren,
auf schnellsten Weg zu entledigen.


Das wäre ja noch schöner gewesen! Am Schluss hätte es vielleicht auch noch echte Wahlen geben sollen um die Meinung der Bevölkerung zu erfahren...??? Wo kämen wir denn dahin???

cheers matloh


Um die Meinung der Bevölkerung zu erfahren ,- dafür hatte man doch die vielen IM´s - was brauchte es da noch freie Wahlen ?




Tja, wieviel haben wir denn gehabt


passport


nach oben springen

#102

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 16:27
von Passer | 74 Beiträge

Da ja fast jeder DDR-Bürger behauptet überwacht worden zu sein, denke ich mal dass jeder zweite ein IM gewesen sein muss...

Passer


1981-1984 MFS PKE
1985-1989 MFS Abt. VI/OLZ/Fahndung
1990 Fahndungsoffizier GBK (GT)
1990-1991 Kontrolloffizier f. Rückbau d. Grenzanlagen

François Mitterrand: "Ich war das Produkt meiner Erziehung und meines Milieus!"
nach oben springen

#103

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 16:41
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Passer im Beitrag #102
Da ja fast jeder DDR-Bürger behauptet überwacht worden zu sein, denke ich mal dass jeder zweite ein IM gewesen sein muss...

Passer


Das ist wieder so ein Phänomen, dass eine sachliche Behandlung des Themas im Weg steht: viele Leute, vom Charakter her eigentlich völig normale, angepasste Mitläufer, wünschen sich regelrecht eine zu ihrer Person angelegte Stasi-Akte. Weil sie sich dann der Nachwelt als Held verkaufen können. Selbst wenn in der Akte, falls überhaupt eine vorhanden ist, lediglich belangloses Zeug steht. Zum Beispiel im Rahmen von Sicherheitsüberprüfungen, bei einer geplanten Einberufung zu den Grenztruppen, oder einer beabsichtigen "Westreise".
Falls sich dann keine Akte finden lässt, kommt meist der nebulöse Satz: " Na ja, wer weiß, schließlich haben die ja im Herbst 89 ganz viele Akten vernichtet. Da muss doch was dabei sein! Schließlich habe ich doch immer -Honeckerwitze- erzählt."
Der durchschnittliche Deutsche möchte am liebsten entweder "Opfer" oder " heimlicher Widerstandskämpfer" gewesen sein. Am besten noch eine Mischung von beiden.
Nur eines nicht: ein ganz gewöhnlicher unauffälliger Zeitgenosse. So unauffällig und unbedeutend, dass sich kaum jemand, auch das MfS oder die VP, für ihn interessierten. Für manch einen " Möchtegernwiderstandskämpfer" eine absolute Horrorvorstellung!

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


frank, DoreHolm, Hans, damals wars, Krepp, grenzergold, passport und hexenmeister67 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#104

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 16:58
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

.............."Der durchschnittliche Deutsche möchte am liebsten entweder "Opfer" oder " heimlicher Widerstandskämpfer" gewesen sein.
.................. "



Ach nee? Wirklich? Was kennst du denn für Leute?


nach oben springen

#105

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 17:02
von damals wars | 12.192 Beiträge

Innere Emigranten!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#106

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 18:52
von andyman | 1.880 Beiträge

Das ist wieder so ein Phänomen, dass eine sachliche Behandlung des Themas im Weg steht: viele Leute, vom Charakter her eigentlich völig normale, angepasste Mitläufer, wünschen sich regelrecht eine zu ihrer Person angelegte Stasi-Akte. Weil sie sich dann der Nachwelt als Held verkaufen können. Selbst wenn in der Akte, falls überhaupt eine vorhanden ist, lediglich belangloses Zeug steht. Zum Beispiel im Rahmen von Sicherheitsüberprüfungen, bei einer geplanten Einberufung zu den Grenztruppen, oder einer beabsichtigen "Westreise".
Falls sich dann keine Akte finden lässt, kommt meist der nebulöse Satz: " Na ja, wer weiß, schließlich haben die ja im Herbst 89 ganz viele Akten vernichtet. Da muss doch was dabei sein! Schließlich habe ich doch immer -Honeckerwitze- erzählt."
Der durchschnittliche Deutsche möchte am liebsten entweder "Opfer" oder " heimlicher Widerstandskämpfer" gewesen sein. Am besten noch eine Mischung von beiden.
Nur eines nicht: ein ganz gewöhnlicher unauffälliger Zeitgenosse. So unauffällig und unbedeutend, dass sich kaum jemand, auch das MfS oder die VP, für ihn interessierten. Für manch einen " Möchtegernwiderstandskämpfer" eine absolute Horrorvorstellung!

Gruß an alle
Uwe[/quote]

Sind wir nicht alle Mitläufer?Vor oder nach der Wende,hat irgendeiner aus dem Forum Widerstand geleistet wogegen auch immer hab ich nichts von gelesen.Einige haben ihren eigenen Weg gesucht und sind gegangen,mutige Entscheidung ist klar aber kein Widerstand.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#107

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 19:43
von ABV | 4.202 Beiträge

@andyman:
Hier im Forum haben sich eh nur völlig normale Durchschnittsbürger versammelt. Zwar mit unterschiedlichen Lebensläufen und Geburtsorten, aber richtige "Widerstandskämpfer" wirst du hier genauso mit der Lupe suchen müssen, wie " hammerharte Täter".
Ergo: wir sind viel normaler als unser Ruf zuweilen vermuten lässt.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#108

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 19:48
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ich war auch kein Widerstandskämpfer aber diese Arschgeigen sind mir trotzdem sowas von auf den Sack gegangen.
Ich wollte eigentlich nur nicht in dieser muffigen DDR vergammeln.


Sperrbrecher, linamax und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#109

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 20:04
von andyman | 1.880 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #107
@andyman:
Hier im Forum haben sich eh nur völlig normale Durchschnittsbürger versammelt. Zwar mit unterschiedlichen Lebensläufen und Geburtsorten, aber richtige "Widerstandskämpfer" wirst du hier genauso mit der Lupe suchen müssen, wie " hammerharte Täter".
Ergo: wir sind viel normaler als unser Ruf zuweilen vermuten lässt.

Gruß Uwe

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #108
Ich war auch kein Widerstandskämpfer aber diese Arschgeigen sind mir trotzdem sowas von auf den Sack gegangen.
Ich wollte eigentlich nur nicht in dieser muffigen DDR vergammeln.

@ABV
Haben wir einen zweifelhaften Ruf?War mir nicht so bewußt,aber ich bin ja noch ein Forum- Greenhorn.
@schnatterinchen
Das wollte ich auch nicht aber zum Widerstandskämpfer hat´s bei mir auch nicht gereicht. Aber ich denke der innere Widerstand hat auch vieles bewirkt wenn das auch hochtrabend klingt.Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
nach oben springen

#110

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 20:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #100
Zitat von matloh im Beitrag #99
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #89
Zitat von ABV im Beitrag #81
Weil "echte Staatsfeinde" ohnehin bekannt wären und von ihnen eh kein Reiseantrag entgegen genommen werden würde.

Warum eigentlich nicht ?

Es wäre doch die einfachste Möglichkeit gewesen, sich dieser Leute, die der Sache des Sozialismus nur hinderlich waren,
auf schnellsten Weg zu entledigen.


Das wäre ja noch schöner gewesen! Am Schluss hätte es vielleicht auch noch echte Wahlen geben sollen um die Meinung der Bevölkerung zu erfahren...??? Wo kämen wir denn dahin???

cheers matloh


Um die Meinung der Bevölkerung zu erfahren ,- dafür hatte man doch die vielen IM´s - was brauchte es da noch freie Wahlen ?



So gesehen hatten wir vzu wenig "IM", sonst hätten wir uns 1989 erspart....


nach oben springen

#111

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 20:17
von ABV | 4.202 Beiträge

@Andyman: in einigen Foren werden wir pauschal als "ewig Gestrige" betitelt. Weiterhin wird behauptet, dass hier die "ehemalige Stasi" die Meinungsbildung bestimmt und das Opfer der Grenze verhöhnt werden.
Das mögen Einzelbeispiele sein, aber so denken einige über uns. Ob nun aus Unkenntnis, Neid oder Blödheit sei mal dahin gestellt.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#112

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 20:32
von andyman | 1.880 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #111
@Andyman: in einigen Foren werden wir pauschal als "ewig Gestrige" betitelt. Weiterhin wird behauptet, dass hier die "ehemalige Stasi" die Meinungsbildung bestimmt und das Opfer der Grenze verhöhnt werden.
Das mögen Einzelbeispiele sein, aber so denken einige über uns. Ob nun aus Unkenntnis, Neid oder Blödheit sei mal dahin gestellt.

Gruß Uwe


@ABV
Es mag einige geben die das vielleicht denken,ich gehöre zu keiner der genannten Gruppen und vertrete den Standpunkt das dieses Forum nicht durch Ewiggestrige belebt wird,auch die Stasi nicht die Meinungsbildung bestimmen und auch keine Opfer der Grenze verhöhnt werden.Wenn möglicherweise in einzelnen beiträgen so ein Eindruck entstanden ist,kann man das nur der Persönlichkeit des Schreibenden anlasten und nicht dem Forum.Im anderen Fall würde ich das Forum verlassen.Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
LO-Wahnsinn und ABV haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#113

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 20:39
von ABV | 4.202 Beiträge

Bin ganz deiner Meinung @andyman. Darum bin ich ja auch hier und ich werde auch hier bleiben!

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#114

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 21:37
von chantre | 425 Beiträge

Also ich will mal was richtig stellen. Ich war auch ein Widerstandskämpfer, ich habe mein Auto immer im Parkverbot abgestellt.
Frohe Ostern


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
nach oben springen

#115

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.04.2014 21:47
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von chantre im Beitrag #114
Also ich will mal was richtig stellen. Ich war auch ein Widerstandskämpfer, ich habe mein Auto immer im Parkverbot abgestellt.
Frohe Ostern


Ich hab es doch geahnt. Meine Nachbarin war übrigens eine besonders beinharte Widerstandskämpferin. Die Dame hatte prinizipiell nur bei Westwind ihre zuvor gewaschene Wäsche getrocknet.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#116

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.04.2014 12:03
von der koch | 39 Beiträge

Ist schon toll, was so aus meinem anfänglichen Thema geworden ist.



nach oben springen

#117

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.04.2014 21:30
von Kochi | 7 Beiträge

hallo es ist ja schön das ihr auch mal meinen Namen ins Spiel bringt,aber mit diesem Thema habe ich nichts am Hut!Tut mir leid !!!!



nach oben springen

#118

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.04.2014 00:04
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #108
Ich war auch kein Widerstandskämpfer aber diese Arschgeigen sind mir trotzdem sowas von auf den Sack gegangen.Ich wollte eigentlich nur nicht in dieser muffigen DDR vergammeln.


gebe dieses kompliment gerne an dich zurück .



nach oben springen

#119

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2014 18:48
von planchetti | 37 Beiträge

Es wird hier darüber gestritten, wer mehr Einfluss auf die Genehmigung oder Verhinderung von Westreisen hatte, Kaderabteilung oder MfS.

In vielen Betrieben - zumindest den Größeren - war die Kaderabteilung nicht weit vom MfS entfernt - zumindest stark unterwandert.


nach oben springen

#120

RE: Fragen an die Spezis von MfS und VP

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2014 22:16
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Zitat von planchetti im Beitrag #119
Es wird hier darüber gestritten, wer mehr Einfluss auf die Genehmigung oder Verhinderung von Westreisen hatte, Kaderabteilung oder MfS.

In vielen Betrieben - zumindest den Größeren - war die Kaderabteilung nicht weit vom MfS entfernt - zumindest stark unterwandert.


Grün: Bei meiner beantragten Urlaubsreise nach Kuba, etwa Mitte der 80er, schob die zuständige FDGB-Bezirksleitung die Schuld auf das MfS. Es ergab sich kurze Zeit später, daß ich die Gelegenheit hatte, anläßlich eines Empfanges dem Chef der MfS-Bezirksverwaltung diese Geschichte zu erzählen und seine Meinung zu möglichen Gründen der Ablehnung. Seine Antwort: Bis auf sehr wenige Fälle entscheidet der jeweilige Fachdirektor des Antragstellers. War es Neid, war es Angst oder was, warum er das ablehnte ? Er hat es auf meine direkte Frage hin natürlich abgestritten.
Die Sekretärin vom Techn. Direktor hatte eine Ausreisegenehmigung wegen Familienfeier drüben beantragt. Wurde abgelehnt. Sie beschwerde sich recht harsch und kurze Zeit danach kamen zwei Herren in die Firma und fragten sie höflich, wann sie denn gern fahren möchte. So geht es eben auch. Diese beiden Geschichten hatte ich vor längerer Zeit schon mal hier etwas ausführlicher beschrieben. Großbetrieb ? Unsere Firma war ein 200-Personen-Betrieb, also gesellschaftliche Funktionen nur nebenamtlich.



zuletzt bearbeitet 20.04.2014 22:17 | nach oben springen



Besucher
11 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 781 Gäste und 65 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558398 Beiträge.

Heute waren 65 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen