#541

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 11:51
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #529
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #527
Zwar hat die UdSSR im Osten Deutschlands und ab 1949 in der DDR versucht, ihr Image zu verbessern. Gelungen ist das aber nicht wirklich.
Theo


Hi Theo,

Weil sie uns bis zuletzt als Sieger behandelt haben, nicht wirklich als Partner.
Die "Imagepflege" bewerkstelligte bekanntlich vor allem unsere eigene Führung, bis hin zur Lobhudelei.
Das wiederum stieß eher ab, uns - und ich denke, auch die Sowjets selbst.



rot mark.
du meinst wohl als "Besiegte".

Die Sowjets hatten am 9.Mai 45 die einmalige Gelegenheit, dem deutschen Volk zu beweisen, dass sie über den Sieg hinaus gute Absichten hatten, dass sie ein zivilisiertes Volk sind, dass sie das deutsche Volk in dem Sinne umerziehen möchten, dass sie großmütige Sieger diese Tragöde WK II sind und das aufarbeiten wollten, so wie sie es auf ihren Plakaten ankündigten.
Tatsächlich aber zogen sie vergewaltigend, plündernd, mordend, Unschuldige verfolgend durch die besetzten Gebiete. Mit andere Worten sie zahlten mit gleicher Münze heim. Der NKWD wütete im gleichen Maße wie die Gestapo, die Gesetzlosigkeit und ihr entsprechendes Handeln hinterliessen tiefe Spuren. Vorallem aber bewirkten sie eines, die Propaganda von Goebbels über den Weltbolschewismus und seine häßliche Fratze wurde zur (Alptraum) Wirklichkeit. Meine Altvorderen sagten, siehste der(Goebbels) hat doch recht gehabt, vor allem auch weil sie nicht wussten wie die deutschen Soldaten in Russland gehaust hatten.
Dies große Chance haben sie für immer verpasst, damit gebe ich dem Theo recht.
Damit hatten sie es beim deutschen Volk verschis... bis in die heutige Zeit


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Freienhagener und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#542

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 12:09
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #541
Zitat von Freienhagener im Beitrag #529
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #527
Zwar hat die UdSSR im Osten Deutschlands und ab 1949 in der DDR versucht, ihr Image zu verbessern. Gelungen ist das aber nicht wirklich.
Theo


Hi Theo,

Weil sie uns bis zuletzt als Sieger behandelt haben, nicht wirklich als Partner.
Die "Imagepflege" bewerkstelligte bekanntlich vor allem unsere eigene Führung, bis hin zur Lobhudelei.
Das wiederum stieß eher ab, uns - und ich denke, auch die Sowjets selbst.



rot mark.
du meinst wohl als "Besiegte".

Die Sowjets hatten am 9.Mai 45 die einmalige Gelegenheit, dem deutschen Volk zu beweisen, dass sie über den Sieg hinaus gute Absichten hatten, dass sie ein zivilisiertes Volk sind, dass sie das deutsche Volk in dem Sinne umerziehen möchten, dass sie großmütige Sieger diese Tragöde WK II sind und das aufarbeiten wollten, so wie sie es auf ihren Plakaten ankündigten.
Tatsächlich aber zogen sie vergewaltigend, plündernd, mordend, Unschuldige verfolgend durch die besetzten Gebiete. Mit andere Worten sie zahlten mit gleicher Münze heim. Der NKWD wütete im gleichen Maße wie die Gestapo, die Gesetzlosigkeit und ihr entsprechendes Handeln hinterliessen tiefe Spuren. Vorallem aber bewirkten sie eines, die Propaganda von Goebbels über den Weltbolschewismus und seine häßliche Fratze wurde zur (Alptraum) Wirklichkeit. Meine Altvorderen sagten, siehste der(Goebbels) hat doch recht gehabt, vor allem auch weil sie nicht wussten wie die deutschen Soldaten in Russland gehaust hatten.
Dies große Chance haben sie für immer verpasst, damit gebe ich dem Theo recht.
Damit hatten sie es beim deutschen Volk verschis... bis in die heutige Zeit


Gert,fragt sich nur--wer den ganzen Mist angefangen hat. Und wie Deutsche plündernd ,mordend Unschuldige verfolgend durch die besetzten Gebiete zogen.
Die Sowjets musste mit Sicherheit den deutschen Volk nichts erklären. Nach den ganzen Massenerschießungen in der Ukraine und Weißrussland und das aushungern von der Stadt Leningrad. Wer darauf verschissen hat beim russischen Volk, wären doch eher die Deutschen. Und wenn sie nur zwei Monate so gehaust hätten wie die Deutschen in Russland--dann hätte es sehr traurig ausgesehen. Von Dir kommt es manchmal so rüber,als ob nun die Russen an allen Schuld wären.


nach oben springen

#543

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 12:26
von Alfred | 6.861 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #541
Zitat von Freienhagener im Beitrag #529
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #527
Zwar hat die UdSSR im Osten Deutschlands und ab 1949 in der DDR versucht, ihr Image zu verbessern. Gelungen ist das aber nicht wirklich.
Theo


Hi Theo,

Weil sie uns bis zuletzt als Sieger behandelt haben, nicht wirklich als Partner.
Die "Imagepflege" bewerkstelligte bekanntlich vor allem unsere eigene Führung, bis hin zur Lobhudelei.
Das wiederum stieß eher ab, uns - und ich denke, auch die Sowjets selbst.



rot mark.
du meinst wohl als "Besiegte".

Die Sowjets hatten am 9.Mai 45 die einmalige Gelegenheit, dem deutschen Volk zu beweisen, dass sie über den Sieg hinaus gute Absichten hatten, dass sie ein zivilisiertes Volk sind, dass sie das deutsche Volk in dem Sinne umerziehen möchten, dass sie großmütige Sieger diese Tragöde WK II sind und das aufarbeiten wollten, so wie sie es auf ihren Plakaten ankündigten.
Tatsächlich aber zogen sie vergewaltigend, plündernd, mordend, Unschuldige verfolgend durch die besetzten Gebiete. Mit andere Worten sie zahlten mit gleicher Münze heim. Der NKWD wütete im gleichen Maße wie die Gestapo, die Gesetzlosigkeit und ihr entsprechendes Handeln hinterliessen tiefe Spuren. Vorallem aber bewirkten sie eines, die Propaganda von Goebbels über den Weltbolschewismus und seine häßliche Fratze wurde zur (Alptraum) Wirklichkeit. Meine Altvorderen sagten, siehste der(Goebbels) hat doch recht gehabt, vor allem auch weil sie nicht wussten wie die deutschen Soldaten in Russland gehaust hatten.
Dies große Chance haben sie für immer verpasst, damit gebe ich dem Theo recht.
Damit hatten sie es beim deutschen Volk verschis... bis in die heutige Zeit


Gert,

sei froh, dass die Russen nicht so in Deutschland gehandelt haben, wie die Deutschen dies über Jahre in Russland tätigten.
Stell dir vor, man hätte Berlin einfach ausgehungert ...


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#544

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 12:29
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #542
Zitat von Gert im Beitrag #541
Zitat von Freienhagener im Beitrag #529
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #527
Zwar hat die UdSSR im Osten Deutschlands und ab 1949 in der DDR versucht, ihr Image zu verbessern. Gelungen ist das aber nicht wirklich.
Theo


Hi Theo,

Weil sie uns bis zuletzt als Sieger behandelt haben, nicht wirklich als Partner.
Die "Imagepflege" bewerkstelligte bekanntlich vor allem unsere eigene Führung, bis hin zur Lobhudelei.
Das wiederum stieß eher ab, uns - und ich denke, auch die Sowjets selbst.



rot mark.
du meinst wohl als "Besiegte".

Die Sowjets hatten am 9.Mai 45 die einmalige Gelegenheit, dem deutschen Volk zu beweisen, dass sie über den Sieg hinaus gute Absichten hatten, dass sie ein zivilisiertes Volk sind, dass sie das deutsche Volk in dem Sinne umerziehen möchten, dass sie großmütige Sieger diese Tragöde WK II sind und das aufarbeiten wollten, so wie sie es auf ihren Plakaten ankündigten.
Tatsächlich aber zogen sie vergewaltigend, plündernd, mordend, Unschuldige verfolgend durch die besetzten Gebiete. Mit andere Worten sie zahlten mit gleicher Münze heim. Der NKWD wütete im gleichen Maße wie die Gestapo, die Gesetzlosigkeit und ihr entsprechendes Handeln hinterliessen tiefe Spuren. Vorallem aber bewirkten sie eines, die Propaganda von Goebbels über den Weltbolschewismus und seine häßliche Fratze wurde zur (Alptraum) Wirklichkeit. Meine Altvorderen sagten, siehste der(Goebbels) hat doch recht gehabt, vor allem auch weil sie nicht wussten wie die deutschen Soldaten in Russland gehaust hatten.
Dies große Chance haben sie für immer verpasst, damit gebe ich dem Theo recht.
Damit hatten sie es beim deutschen Volk verschis... bis in die heutige Zeit


Gert,fragt sich nur--wer den ganzen Mist angefangen hat. Und wie Deutsche plündernd ,mordend Unschuldige verfolgend durch die besetzten Gebiete zogen.
Die Sowjets musste mit Sicherheit den deutschen Volk nichts erklären. Nach den ganzen Massenerschießungen in der Ukraine und Weißrussland und das aushungern von der Stadt Leningrad. Wer darauf verschissen hat beim russischen Volk, wären doch eher die Deutschen. Und wenn sie nur zwei Monate so gehaust hätten wie die Deutschen in Russland--dann hätte es sehr traurig ausgesehen. Von Dir kommt es manchmal so rüber,als ob nun die Russen an allen Schuld wären.



@Rostocker
du musst mal über das Gelesene nachdenken bevor du antwortest.Genau das habe ich geschrieben ( grün mark.), was du mir hier als Defizit ankreidest. Ich habe das Gefühl, wenn du Posts von mir liest, bekommst du schon die Schnappatmung ohne zu wissen was Gert geschrieben hat ( scheint bei einigen Anderen gelegentlich auch so zu sein)

Trotzdem schön' Sonntach


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#545

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 12:29
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Daß wir noch schlimmer waren, macht Andere nicht besser.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Ostlandritter und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#546

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 12:31
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #543
Zitat von Gert im Beitrag #541
Zitat von Freienhagener im Beitrag #529
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #527
Zwar hat die UdSSR im Osten Deutschlands und ab 1949 in der DDR versucht, ihr Image zu verbessern. Gelungen ist das aber nicht wirklich.
Theo


Hi Theo,

Weil sie uns bis zuletzt als Sieger behandelt haben, nicht wirklich als Partner.
Die "Imagepflege" bewerkstelligte bekanntlich vor allem unsere eigene Führung, bis hin zur Lobhudelei.
Das wiederum stieß eher ab, uns - und ich denke, auch die Sowjets selbst.



rot mark.
du meinst wohl als "Besiegte".

Die Sowjets hatten am 9.Mai 45 die einmalige Gelegenheit, dem deutschen Volk zu beweisen, dass sie über den Sieg hinaus gute Absichten hatten, dass sie ein zivilisiertes Volk sind, dass sie das deutsche Volk in dem Sinne umerziehen möchten, dass sie großmütige Sieger diese Tragöde WK II sind und das aufarbeiten wollten, so wie sie es auf ihren Plakaten ankündigten.
Tatsächlich aber zogen sie vergewaltigend, plündernd, mordend, Unschuldige verfolgend durch die besetzten Gebiete. Mit andere Worten sie zahlten mit gleicher Münze heim. Der NKWD wütete im gleichen Maße wie die Gestapo, die Gesetzlosigkeit und ihr entsprechendes Handeln hinterliessen tiefe Spuren. Vorallem aber bewirkten sie eines, die Propaganda von Goebbels über den Weltbolschewismus und seine häßliche Fratze wurde zur (Alptraum) Wirklichkeit. Meine Altvorderen sagten, siehste der(Goebbels) hat doch recht gehabt, vor allem auch weil sie nicht wussten wie die deutschen Soldaten in Russland gehaust hatten.
Dies große Chance haben sie für immer verpasst, damit gebe ich dem Theo recht.
Damit hatten sie es beim deutschen Volk verschis... bis in die heutige Zeit


Gert,

sei froh, dass die Russen nicht so in Deutschland gehandelt haben, wie die Deutschen dies über Jahre in Russland tätigten.
Stell dir vor, man hätte Berlin einfach ausgehungert ...



für dich gilt die gleiche Antwort wie für@Rostocker


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#547

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 12:33
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #544
Zitat von Rostocker im Beitrag #542
Zitat von Gert im Beitrag #541
Zitat von Freienhagener im Beitrag #529
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #527
Zwar hat die UdSSR im Osten Deutschlands und ab 1949 in der DDR versucht, ihr Image zu verbessern. Gelungen ist das aber nicht wirklich.
Theo


Hi Theo,

Weil sie uns bis zuletzt als Sieger behandelt haben, nicht wirklich als Partner.
Die "Imagepflege" bewerkstelligte bekanntlich vor allem unsere eigene Führung, bis hin zur Lobhudelei.
Das wiederum stieß eher ab, uns - und ich denke, auch die Sowjets selbst.



rot mark.
du meinst wohl als "Besiegte".

Die Sowjets hatten am 9.Mai 45 die einmalige Gelegenheit, dem deutschen Volk zu beweisen, dass sie über den Sieg hinaus gute Absichten hatten, dass sie ein zivilisiertes Volk sind, dass sie das deutsche Volk in dem Sinne umerziehen möchten, dass sie großmütige Sieger diese Tragöde WK II sind und das aufarbeiten wollten, so wie sie es auf ihren Plakaten ankündigten.
Tatsächlich aber zogen sie vergewaltigend, plündernd, mordend, Unschuldige verfolgend durch die besetzten Gebiete. Mit andere Worten sie zahlten mit gleicher Münze heim. Der NKWD wütete im gleichen Maße wie die Gestapo, die Gesetzlosigkeit und ihr entsprechendes Handeln hinterliessen tiefe Spuren. Vorallem aber bewirkten sie eines, die Propaganda von Goebbels über den Weltbolschewismus und seine häßliche Fratze wurde zur (Alptraum) Wirklichkeit. Meine Altvorderen sagten, siehste der(Goebbels) hat doch recht gehabt, vor allem auch weil sie nicht wussten wie die deutschen Soldaten in Russland gehaust hatten.
Dies große Chance haben sie für immer verpasst, damit gebe ich dem Theo recht.
Damit hatten sie es beim deutschen Volk verschis... bis in die heutige Zeit


Gert,fragt sich nur--wer den ganzen Mist angefangen hat. Und wie Deutsche plündernd ,mordend Unschuldige verfolgend durch die besetzten Gebiete zogen.
Die Sowjets musste mit Sicherheit den deutschen Volk nichts erklären. Nach den ganzen Massenerschießungen in der Ukraine und Weißrussland und das aushungern von der Stadt Leningrad. Wer darauf verschissen hat beim russischen Volk, wären doch eher die Deutschen. Und wenn sie nur zwei Monate so gehaust hätten wie die Deutschen in Russland--dann hätte es sehr traurig ausgesehen. Von Dir kommt es manchmal so rüber,als ob nun die Russen an allen Schuld wären.



@Rostocker
du musst mal über das Gelesene nachdenken bevor du antwortest.Genau das habe ich geschrieben ( grün mark.), was du mir hier als Defizit ankreidest. Ich habe das Gefühl, wenn du Posts von mir liest, bekommst du schon die Schnappatmung ohne zu wissen was Gert geschrieben hat ( scheint bei einigen Anderen gelegentlich auch so zu sein)

Trotzdem schön' Sonntach


Nee, soweit isses noch nicht Aber ebenfalls einen schönen Sonntag


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#548

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 12:40
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #546
Zitat von Alfred im Beitrag #543
Zitat von Gert im Beitrag #541
Zitat von Freienhagener im Beitrag #529
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #527
Zwar hat die UdSSR im Osten Deutschlands und ab 1949 in der DDR versucht, ihr Image zu verbessern. Gelungen ist das aber nicht wirklich.
Theo


Hi Theo,

Weil sie uns bis zuletzt als Sieger behandelt haben, nicht wirklich als Partner.
Die "Imagepflege" bewerkstelligte bekanntlich vor allem unsere eigene Führung, bis hin zur Lobhudelei.
Das wiederum stieß eher ab, uns - und ich denke, auch die Sowjets selbst.



rot mark.
du meinst wohl als "Besiegte".

Die Sowjets hatten am 9.Mai 45 die einmalige Gelegenheit, dem deutschen Volk zu beweisen, dass sie über den Sieg hinaus gute Absichten hatten, dass sie ein zivilisiertes Volk sind, dass sie das deutsche Volk in dem Sinne umerziehen möchten, dass sie großmütige Sieger diese Tragöde WK II sind und das aufarbeiten wollten, so wie sie es auf ihren Plakaten ankündigten.
Tatsächlich aber zogen sie vergewaltigend, plündernd, mordend, Unschuldige verfolgend durch die besetzten Gebiete. Mit andere Worten sie zahlten mit gleicher Münze heim. Der NKWD wütete im gleichen Maße wie die Gestapo, die Gesetzlosigkeit und ihr entsprechendes Handeln hinterliessen tiefe Spuren. Vorallem aber bewirkten sie eines, die Propaganda von Goebbels über den Weltbolschewismus und seine häßliche Fratze wurde zur (Alptraum) Wirklichkeit. Meine Altvorderen sagten, siehste der(Goebbels) hat doch recht gehabt, vor allem auch weil sie nicht wussten wie die deutschen Soldaten in Russland gehaust hatten.
Dies große Chance haben sie für immer verpasst, damit gebe ich dem Theo recht.
Damit hatten sie es beim deutschen Volk verschis... bis in die heutige Zeit


Gert,

sei froh, dass die Russen nicht so in Deutschland gehandelt haben, wie die Deutschen dies über Jahre in Russland tätigten.
Stell dir vor, man hätte Berlin einfach ausgehungert ...



für dich gilt die gleiche Antwort wie für@Rostocker


Nun muß ich mir auch noch die Antwort von Dir Teilen.


nach oben springen

#549

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 12:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #543
Zitat von Gert im Beitrag #541
Zitat von Freienhagener im Beitrag #529
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #527
Zwar hat die UdSSR im Osten Deutschlands und ab 1949 in der DDR versucht, ihr Image zu verbessern. Gelungen ist das aber nicht wirklich.
Theo


Hi Theo,

Weil sie uns bis zuletzt als Sieger behandelt haben, nicht wirklich als Partner.
Die "Imagepflege" bewerkstelligte bekanntlich vor allem unsere eigene Führung, bis hin zur Lobhudelei.
Das wiederum stieß eher ab, uns - und ich denke, auch die Sowjets selbst.



rot mark.
du meinst wohl als "Besiegte".

Die Sowjets hatten am 9.Mai 45 die einmalige Gelegenheit, dem deutschen Volk zu beweisen, dass sie über den Sieg hinaus gute Absichten hatten, dass sie ein zivilisiertes Volk sind, dass sie das deutsche Volk in dem Sinne umerziehen möchten, dass sie großmütige Sieger diese Tragöde WK II sind und das aufarbeiten wollten, so wie sie es auf ihren Plakaten ankündigten.
Tatsächlich aber zogen sie vergewaltigend, plündernd, mordend, Unschuldige verfolgend durch die besetzten Gebiete. Mit andere Worten sie zahlten mit gleicher Münze heim. Der NKWD wütete im gleichen Maße wie die Gestapo, die Gesetzlosigkeit und ihr entsprechendes Handeln hinterliessen tiefe Spuren. Vorallem aber bewirkten sie eines, die Propaganda von Goebbels über den Weltbolschewismus und seine häßliche Fratze wurde zur (Alptraum) Wirklichkeit. Meine Altvorderen sagten, siehste der(Goebbels) hat doch recht gehabt, vor allem auch weil sie nicht wussten wie die deutschen Soldaten in Russland gehaust hatten.
Dies große Chance haben sie für immer verpasst, damit gebe ich dem Theo recht.
Damit hatten sie es beim deutschen Volk verschis... bis in die heutige Zeit


Gert,

sei froh, dass die Russen nicht so in Deutschland gehandelt haben, wie die Deutschen dies über Jahre in Russland tätigten.
Stell dir vor, man hätte Berlin einfach ausgehungert ...


@Alfred, das mit dem aushungern von Berlin(West)das wollten andere! Sie nannten sich Demokraten! Ob sie die Schlauheit, von den Russen hatten, wer weiß, wer weiß!!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#550

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 12:57
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #543
(...)sei froh, dass die Russen nicht so in Deutschland gehandelt haben, wie die Deutschen dies über Jahre in Russland tätigten.
Stell dir vor, man hätte Berlin einfach ausgehungert ...



Taktisch gesehen ist das "empfohlene Verfahren" bei Städten: Blockade, sowie Sperrfeuer-/Flächenbombardent durch Artillerie und Luftwaffe. Abwarten bis sich die Stadt ergibt, auch wenn es länger dauert. Erst dann den Einsatz von Infanterie unter dem Schutz von mechanisierter Artillerie. Dass man in Berlin und anderswo vorher "reingegangen" ist, hat mit der Uneinigkeit der Alliierten und dem beginnenden Kalten Krieg zu tun. Es gab zwar dadurch viel höhere Verluste, aber die alliierten Partner wollten nicht, dass die jeweils andere Seite zu stark vorrückt und sich dann möglicherweise nicht mehr an die Abkommen halten könnte: Dass es ganze zwei Monate dauerte, bis man die sowjetisch besetzten Berliner Westsektoren mit den von den Westalliierten besetzten Teilen Ostdeutschlands endlich tauschte, beweist eigentlich, dass das "Tempo" beim Vormarsch durchaus erforderlich war.
Theo


nach oben springen

#551

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 13:16
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #541
Zitat von Freienhagener im Beitrag #529
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #527






.........

Die Sowjets hatten am 9.Mai 45 die einmalige Gelegenheit, dem deutschen Volk zu beweisen, dass sie über den Sieg hinaus gute Absichten hatten, dass sie ein zivilisiertes Volk sind, ....


Interessanter Zungenschlag, da bin ich echt froh das "Die Sowjets" dann doch nicht so zivilisiert waren wie wir Deutschen. Obwohl Sie es ja versucht haben - aber ein so unzivilisiertes Volk wie Die schaffen das eben nicht.


nach oben springen

#552

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 13:27
von Alfred | 6.861 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #549
Zitat von Alfred im Beitrag #543
Zitat von Gert im Beitrag #541
Zitat von Freienhagener im Beitrag #529
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #527
Zwar hat die UdSSR im Osten Deutschlands und ab 1949 in der DDR versucht, ihr Image zu verbessern. Gelungen ist das aber nicht wirklich.
Theo


Hi Theo,

Weil sie uns bis zuletzt als Sieger behandelt haben, nicht wirklich als Partner.
Die "Imagepflege" bewerkstelligte bekanntlich vor allem unsere eigene Führung, bis hin zur Lobhudelei.
Das wiederum stieß eher ab, uns - und ich denke, auch die Sowjets selbst.



rot mark.
du meinst wohl als "Besiegte".

Die Sowjets hatten am 9.Mai 45 die einmalige Gelegenheit, dem deutschen Volk zu beweisen, dass sie über den Sieg hinaus gute Absichten hatten, dass sie ein zivilisiertes Volk sind, dass sie das deutsche Volk in dem Sinne umerziehen möchten, dass sie großmütige Sieger diese Tragöde WK II sind und das aufarbeiten wollten, so wie sie es auf ihren Plakaten ankündigten.
Tatsächlich aber zogen sie vergewaltigend, plündernd, mordend, Unschuldige verfolgend durch die besetzten Gebiete. Mit andere Worten sie zahlten mit gleicher Münze heim. Der NKWD wütete im gleichen Maße wie die Gestapo, die Gesetzlosigkeit und ihr entsprechendes Handeln hinterliessen tiefe Spuren. Vorallem aber bewirkten sie eines, die Propaganda von Goebbels über den Weltbolschewismus und seine häßliche Fratze wurde zur (Alptraum) Wirklichkeit. Meine Altvorderen sagten, siehste der(Goebbels) hat doch recht gehabt, vor allem auch weil sie nicht wussten wie die deutschen Soldaten in Russland gehaust hatten.
Dies große Chance haben sie für immer verpasst, damit gebe ich dem Theo recht.
Damit hatten sie es beim deutschen Volk verschis... bis in die heutige Zeit


Gert,

sei froh, dass die Russen nicht so in Deutschland gehandelt haben, wie die Deutschen dies über Jahre in Russland tätigten.
Stell dir vor, man hätte Berlin einfach ausgehungert ...


@Alfred, das mit dem aushungern von Berlin(West)das wollten andere! Sie nannten sich Demokraten! Ob sie die Schlauheit, von den Russen hatten, wer weiß, wer weiß!!
Grüsse steffen52


Du kannst dich ja mal mit Leningrad beschäftigen....


nach oben springen

#553

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 13:52
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #552

Du kannst dich ja mal mit Leningrad beschäftigen....



@Alfred ich denke da ist alle Mühe umsonst. Man wird es eher ins Gegenteil umkehren und die Russen als Kanibalen brandmarken, die sich während der Leningrader Blockade vor Hunger an den toten Körpern, der vor Hunger und Entkräftung gestorbener Leningrader, vergriffen haben. Unzivilisierte Russen eben.

LG von der Moskwitschka


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.05.2014 14:03 | nach oben springen

#554

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 14:16
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #553
Zitat von Alfred im Beitrag #552

Du kannst dich ja mal mit Leningrad beschäftigen....



@Alfred ich denke da ist alle Mühe umsonst. Man wird es eher ins Gegenteil umkehren und die Russen als Kanibalen brandmarken, die sich während der Leningrader Blockade vor Hunger an den toten Körpern, der vor Hunger und Entkräftung gestorbener Leningrader, vergriffen haben. Unzivilisierte Russen eben.

LG von der Moskwitschka





Das war aber jetzt eine garstige Unterstellung von Dir !

Solche Diffamierungen der russischen Soldaten hab ich noch nie von jemandem gelesen...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#555

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 14:33
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #554
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #553
Zitat von Alfred im Beitrag #552

Du kannst dich ja mal mit Leningrad beschäftigen....



@Alfred ich denke da ist alle Mühe umsonst. Man wird es eher ins Gegenteil umkehren und die Russen als Kanibalen brandmarken, die sich während der Leningrader Blockade vor Hunger an den toten Körpern, der vor Hunger und Entkräftung gestorbener Leningrader, vergriffen haben. Unzivilisierte Russen eben.

LG von der Moskwitschka





Das war aber jetzt eine garstige Unterstellung von Dir !

Solche Diffamierungen der russischen Soldaten hab ich noch nie von jemandem gelesen...



Lieber @Ostlandritter es ging hier um die Leningrader Blockade. Und um das Leben der Russen dort in dieser Zeit, sprich der Leningrader, die nicht nur aus Soldaten bestanden.

Und wenn man sich mit dem Thema beschäftigt, dann wird man auf viel menschliches Leid stoßen. Und auch auf Hunger und Not und an welche Grenzen Menschen in solch einer Situation gehen können.

Das einzige was ich unterstelle, dass es einige hier im Forum gibt, die es nicht vermögen, so etwas objektiv zu burteilen, sonden als Bestätigung ihrer Haltung über die unzivilisierten Russen benutzen werden.

Daher provoziere ich lieber, als mir noch mehr Unzivilisiertes über Russen zu diesem Thema in diesem thread lesen zu müssen.

LG von der Moskwitschka

EDIT


zuletzt bearbeitet 11.05.2014 14:49 | nach oben springen

#556

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 14:53
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Es wird hier ein wenig obskur.

Ich finde es ziemlich seltsam das die von @Moskwitschka erwähnten 'Russen' welche sich in Leningrad aus Verzweiflung zu Handlungen hinreißen ließen welche von den übersättigten Mitteleuropäern gleich in die ganz böse Ecke gestellt werden und vor allem ist es die Gleichsetzung "Russe" = Soldat welche @Ostlandritter ins Spiel bringt. Du irrst! Es waren ganz normale Zivilisten in Leningrad die zu diesen extremen Methoden griffen.
Übrigens kannst Du das auch in "Das Blockadetagebuch" Bd. I + II von Daniel Granin nachlesen. Auch in der DDR erschienen.

Die Berlinblockade hatte nie das Ziel die Bevölkerung von Berlin (West) auszuhungern. Wenn es denn die Absicht gewesen wäre dann hätten wir bereits 1948 eine Mauer in und um Berlin gehabt.

Und nochwas, in den von den Deutschen eroberten Gebieten agierte nicht die Gestapo, sondern die Sondereinsatztruppen des SD und der SS inklusive von Teilen der Wehrmacht. Letztere wußten anschließend Kollektiv von nichts.
(Pikanterweise beteiligte sich die "ruhmreiche 6. Armee" vor ihrem Untergang an ziemlich vielen Strafaktionen, sprich Massakern, gegenüber der ukrainischen Zivilbevölkerung .....)

Wenn der NKDW auch nur ansatzweise in der Zeit von 1945 bis 1949 in ihrer besetzten Zone so agiert hätte wie die "zivilisierten" Deutschen in den besetzten Gebieten der SU dann wären wahrscheinlich bis zum Herbst 1945 alle die laufen konnten in die Westzonen geflohen.
Oder hat das NKDW zahllose Dörfer niedergebrannt und deren Bevölkerung ermordet? Wurden etwa ca. 3 Mio Zivilisten als 'Zwangsarbeiter' in die SU verschleppt?
Man kann und sollte Dinge benennen aber man sollte sich tunlichst vor haltlosen Übertreibungen hüten vor allem wenn man sie nicht belegen kann und nur meint generell etwas gegen die "Russen" haben zu müssen.

Übrigens was Kannibalismus in Extremsituationen betriift, auch die deutsche Feldpolizei, SD und SS hat im Stalingrader Kessel Hunderte wenn nicht sogar Tausende von Wehrmachtssoldaten erschossen die ihre toten "Kameraden" angebissen haben weil sie Hunger hatten .....
Und letzteres ist auch verifiziert, nachweisbar und nachlesbar.

Es macht sich ab und an besser vorher mal nachzudenken bevor man seine Aversionen gegen alles "russische" in die Tastatur klimpert, immer nach dem Motto; seht doch was das für entmenschlichte Bestien waren während alle Deutschen sowas von Unschuldig und Ahnungslos waren das es nicht auszuhalten ist.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#557

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 15:00
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #555
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #554
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #553
Zitat von Alfred im Beitrag #552

Du kannst dich ja mal mit Leningrad beschäftigen....



@Alfred ich denke da ist alle Mühe umsonst. Man wird es eher ins Gegenteil umkehren und die Russen als Kanibalen brandmarken, die sich während der Leningrader Blockade vor Hunger an den toten Körpern, der vor Hunger und Entkräftung gestorbener Leningrader, vergriffen haben. Unzivilisierte Russen eben.

LG von der Moskwitschka





Das war aber jetzt eine garstige Unterstellung von Dir !

Solche Diffamierungen der russischen Soldaten hab ich noch nie von jemandem gelesen...



Lieber @Ostlandritter es ging hier um die Leningrader Blockade. Und um das Leben der Russen dort in dieser Zeit, sprich der Leningrader, die nicht nur aus Soldaten bestanden.

Und wenn man sich mit dem Thema beschäftigt, dann wird man auf viel menschliches Leid stoßen. Und auch auf Hunger und Not und an welche Grenzen Menschen in solch einer Situation gehen können.

Das einzige was ich unterstelle, dass es einige hier im Forum gibt, die es nicht vermögen, so etwas objektiv zu burteilen, sonden als Bestätigung ihrer Haltung über die unzivilisierten Russen benutzen werden.

Daher provoziere ich lieber, als mir noch mehr Unzivilisiertes über Russen zu diesem Thema in diesem thread lesen zu müssen.

LG von der Moskwitschka

EDIT

@Moskwitschka

Liebe Moskwitschka ,- ich hatte den Sinn Deines provozierenden Einwurfes schon verstanden ,- und ich erweitere meine Einlassung von den russischen Soldaten auf alle eingeschlossenen Leningrader.

Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen ,- daß mir solche Herabwürdigungen der "Russen" hier im Forum noch nicht untergekommen ist,- vielleicht lese ich hier auch noch nicht lange genug mit....

@Nostalgiker

Über die Grauslichkeiten der Leningrader Blockade bin ich wohlunterrichtet - da brauche ich keinen Nachhilfeunterricht


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 11.05.2014 15:01 | nach oben springen

#558

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 15:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #541
Die Sowjets hatten am 9.Mai 45 die einmalige Gelegenheit, dem deutschen Volk zu beweisen, dass sie über den Sieg hinaus gute Absichten hatten, dass sie ein zivilisiertes Volk sind, dass sie das deutsche Volk in dem Sinne umerziehen möchten, dass sie großmütige Sieger diese Tragöde WK II sind und das aufarbeiten wollten, so wie sie es auf ihren Plakaten ankündigten.
Tatsächlich aber zogen sie vergewaltigend, plündernd, mordend, Unschuldige verfolgend durch die besetzten Gebiete. Mit andere Worten sie zahlten mit gleicher Münze heim. Der NKWD wütete im gleichen Maße wie die Gestapo, die Gesetzlosigkeit und ihr entsprechendes Handeln hinterliessen tiefe Spuren. Vorallem aber bewirkten sie eines, die Propaganda von Goebbels über den Weltbolschewismus und seine häßliche Fratze wurde zur (Alptraum) Wirklichkeit. Meine Altvorderen sagten, siehste der(Goebbels) hat doch recht gehabt, vor allem auch weil sie nicht wussten wie die deutschen Soldaten in Russland gehaust hatten.
Dies große Chance haben sie für immer verpasst, damit gebe ich dem Theo recht.
Damit hatten sie es beim deutschen Volk verschis... bis in die heutige Zeit


Hallo @Gert
Ich will nicht mit Dir darüber diskutieren, was Aktion und was Reaktion war. Ich will auch nicht darüber diskutieren, wie dünn die Tünche der Zivilisation in solchen Extremsituationen ist, wie sehr ein Krieg manche Menschen zu Bestien machen kann. Auf beiden Seiten.

Nein, was mich stört, ist das undifferenzierte "die" bzw. "sie". Lies Dir Deinen eigenen Beitrag doch nochmals selbstkritisch durch und sage mir dann, dass Du nicht den Eindruck hattest, dass sämtliche Soldaten der Roten Armee, vom letzten Schützen bis zum Obersten Befehlshaber, samt und sonders Vergewaltiger, Plünderer und Mörder waren. Pardon, Du schriebst nicht von der Roten Armee, Du schriebst von den Sowjets. Da meines Wissens nach aber keine zivilen burjatischen Hirten durch die besetzten Gebiete gezogen sind, unterstelle ich mal, dass Du die Soldaten meintest.

Die deutsche Sprache bietet durchaus die Möglichkeit der Differenzierung - Du solltest sie nutzen!


nach oben springen

#559

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 16:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #556
Es wird hier ein wenig obskur.

Ich finde es ziemlich seltsam das die von @Moskwitschka erwähnten 'Russen' welche sich in Leningrad aus Verzweiflung zu Handlungen hinreißen ließen welche von den übersättigten Mitteleuropäern gleich in die ganz böse Ecke gestellt werden und vor allem ist es die Gleichsetzung "Russe" = Soldat welche @Ostlandritter ins Spiel bringt. Du irrst! Es waren ganz normale Zivilisten in Leningrad die zu diesen extremen Methoden griffen.
Übrigens kannst Du das auch in "Das Blockadetagebuch" Bd. I + II von Daniel Granin nachlesen. Auch in der DDR erschienen.

Die Berlinblockade hatte nie das Ziel die Bevölkerung von Berlin (West) auszuhungern. Wenn es denn die Absicht gewesen wäre dann hätten wir bereits 1948 eine Mauer in und um Berlin gehabt.

Und nochwas, in den von den Deutschen eroberten Gebieten agierte nicht die Gestapo, sondern die Sondereinsatztruppen des SD und der SS inklusive von Teilen der Wehrmacht. Letztere wußten anschließend Kollektiv von nichts.
(Pikanterweise beteiligte sich die "ruhmreiche 6. Armee" vor ihrem Untergang an ziemlich vielen Strafaktionen, sprich Massakern, gegenüber der ukrainischen Zivilbevölkerung .....)

Wenn der NKDW auch nur ansatzweise in der Zeit von 1945 bis 1949 in ihrer besetzten Zone so agiert hätte wie die "zivilisierten" Deutschen in den besetzten Gebieten der SU dann wären wahrscheinlich bis zum Herbst 1945 alle die laufen konnten in die Westzonen geflohen.
Oder hat das NKDW zahllose Dörfer niedergebrannt und deren Bevölkerung ermordet? Wurden etwa ca. 3 Mio Zivilisten als 'Zwangsarbeiter' in die SU verschleppt?
Man kann und sollte Dinge benennen aber man sollte sich tunlichst vor haltlosen Übertreibungen hüten vor allem wenn man sie nicht belegen kann und nur meint generell etwas gegen die "Russen" haben zu müssen.

Übrigens was Kannibalismus in Extremsituationen betriift, auch die deutsche Feldpolizei, SD und SS hat im Stalingrader Kessel Hunderte wenn nicht sogar Tausende von Wehrmachtssoldaten erschossen die ihre toten "Kameraden" angebissen haben weil sie Hunger hatten .....
Und letzteres ist auch verifiziert, nachweisbar und nachlesbar.

Es macht sich ab und an besser vorher mal nachzudenken bevor man seine Aversionen gegen alles "russische" in die Tastatur klimpert, immer nach dem Motto; seht doch was das für entmenschlichte Bestien waren während alle Deutschen sowas von Unschuldig und Ahnungslos waren das es nicht auszuhalten ist.

Gruß
Nostalgiker

@Nostalgiker, was war dann der Sinn der Berlin Blockade? Eine Mauer zu bauen 1948, wäre nicht möglich gewesen: 1 wegen den 4 Siegermächte und 2 wegen akuten Zement Mangel!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#560

RE: 8./ 9. Mai 2014

in Themen vom Tage 11.05.2014 16:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #553
Zitat von Alfred im Beitrag #552

Du kannst dich ja mal mit Leningrad beschäftigen....



@Alfred ich denke da ist alle Mühe umsonst. Man wird es eher ins Gegenteil umkehren und die Russen als Kanibalen brandmarken, die sich während der Leningrader Blockade vor Hunger an den toten Körpern, der vor Hunger und Entkräftung gestorbener Leningrader, vergriffen haben. Unzivilisierte Russen eben.

LG von der Moskwitschka




@Moskwitschka, ich denke, man kann Leningrad nicht mit Berlin vergleichen! Es war doch eine andere Zeit und in Berlin ging es nicht mehr um das dritte Reich, sondern nur noch um kalten Krieg zwischen den Siegern, ist wohl ein Unterschied! Schön Sachlich bleiben und nicht jeden der eine andere Meinung dazu hat, für dumm zu verkaufen!! Genau so wenig habe ich die Sowjetbürger(Russen), als unzivilisiert betitelt und werde es auch nicht tun, da ich etwas Anstand besitze! Manche lesen eben Dinge raus, das einen das gruseln kommt!
Grüsse steffen52


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Ari@D187
621 04.10.2016 21:40goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 25206
Neugründung der DDR im Jahre 2014
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
41 18.02.2015 19:33goto
von frank55 • Zugriffe: 4120

Besucher
5 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 149 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558746 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen