#161

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.04.2014 19:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Weil hier angesprochen, den User @KARNAK habe ich schon zweimal getroffen und es ist keine Schleimerei, wenn ich sage, es waren gute Gespräche über unsere Vergangenheit. Der Kristian ist ein ganz pragmatischer Mann, im besten Sinne des Wortes, der seine damaligen Ideale keineswegs verleugnet und seine heutigen Ansichten auch sehr gut formulieren kann, kurzum ein sympathischer Mensch.
Und ich gehe davon aus, dass es durchaus viel mehr MA´s von damals gibt, mit denen wir auch heute gut klarkommen würden, und das meine ich nicht aus Gnade o.ä., denn die wiederum stünde uns Mitläufern von damals auch nicht zu!

VG Klaus


RudiEK89 und ABV haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#162

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.04.2014 21:52
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #147
Um wieder auf des Pudels Kern zu kommen, bei Betrachtung von z.B. diesem, http://kommunisten-online.de glaube ich der VS hat doch eine gewisse Daseinsberechtigung zumal wir ja unseren Kindern und Enkeln jedwede faschistoide Diktatur ob nun von rechts oder links sicherlich ersparen wollen, ich zumindest will jedenfalls.


@Grenzwolf62
ich vermisse ein 2.Datum in dem kommunistischen Pamphlet, das Datum der Wiederöffnung als sowjetisches Speziallager. Wenn ich an die Heuchelei der 50er Jahre denke, als wir mit der Schule diese Gedenkstätte besuchten und die Sprüche über die grausamen Bedingungen in dem faschistischen KZ anhören mussten, die ohne Zweifel wahr waren. Aber es wurde uns mit keinem Wort gesagt, wieviele Unschuldige weitere 5 Jahre bis 1950 in dem sowj. Lager Buchenwald gelitten haben, auch Sozialdemokraten, die kurz zuvor von den Amerikanern befreit worden waren.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Ostlandritter und grenzgänger81 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#163

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.04.2014 16:01
von Peter42 | 51 Beiträge

Zum Thema Stasi.....im Westen waren sie nicht viel besser. Möchte niemanden beleidigen es ist nur eine Feststellung von mir!



nach oben springen

#164

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.04.2014 16:31
von passport | 2.640 Beiträge

@Peter42

Und BND, BfVS, MAD und die anderen westlichen GD haben nur Zeitungsausschnitte aus der DDR gesammelt und im Sandkasten gespielt ???


passport


Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#165

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.04.2014 16:44
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #164
@Peter42

Und BND, BfVS, MAD und die anderen westlichen GD haben nur Zeitungsausschnitte aus der DDR gesammelt und im Sandkasten gespielt ???


passport


Oft genug haben doch die "Fachleute "vom MfS ihre Geringschätzung über die genannten Organisationen zum Ausdruck gebracht, dann wird es wohl auch so gewesen sein. Das komische ist nur die sind noch da, das MfS ist aber weg vom Fenster.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#166

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.04.2014 16:52
von passport | 2.640 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #165
Zitat von passport im Beitrag #164
@Peter42

Und BND, BfVS, MAD und die anderen westlichen GD haben nur Zeitungsausschnitte aus der DDR gesammelt und im Sandkasten gespielt ???


passport


Oft genug haben doch die "Fachleute "vom MfS ihre Geringschätzung über die genannten Organisationen zum Ausdruck gebracht, dann wird es wohl auch so gewesen sein. Das komische ist nur die sind noch da, das MfS ist aber weg vom Fenster.



@Gert

Nö Gert, wir sind noch hier


passport


nach oben springen

#167

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.04.2014 17:09
von Peter42 | 51 Beiträge

Ja, ja lacht mich nur aus, aber genau deswegen habe ich mich hier im Forum angemeldet um mein kleines Hirn mit Wissen zu füllen und verstehen lernen. Hier gibts ja sehr viele Themenbereiche da werde ich noch sehr viel lesen müssen, was ich auch nach und nach tun werde um auch das zu verstehen wofür mein Vater eingestanden hat.



nach oben springen

#168

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.04.2014 17:42
von Merkur | 1.025 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #165
Zitat von passport im Beitrag #164
@Peter42

Und BND, BfVS, MAD und die anderen westlichen GD haben nur Zeitungsausschnitte aus der DDR gesammelt und im Sandkasten gespielt ???


passport


Oft genug haben doch die "Fachleute "vom MfS ihre Geringschätzung über die genannten Organisationen zum Ausdruck gebracht, dann wird es wohl auch so gewesen sein. Das komische ist nur die sind noch da, das MfS ist aber weg vom Fenster.


Ich formuliere es wohlwollend mal so:
Sie haben sich bei ihrer operativen Arbeit, die sie durchaus betrieben haben, oftmals nicht sonderlich geschickt angestellt, waren von geheimdienstlichen Beamtendenken geprägt und haben das operative Risiko gescheut. Das sie heute noch da sind, ist kein Umstand, der ihrer erfolgreichen nachrichtendienstlichen Tätigkeit geschuldet ist.



SCORN, passport, Peter42 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#169

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.04.2014 18:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jetzt laufen bei mir aber die Tränen...

VG Klaus


Gert und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#170

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.04.2014 22:03
von DoreHolm | 7.708 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #165
Zitat von passport im Beitrag #164
@Peter42

Und BND, BfVS, MAD und die anderen westlichen GD haben nur Zeitungsausschnitte aus der DDR gesammelt und im Sandkasten gespielt ???


passport


Oft genug haben doch die "Fachleute "vom MfS ihre Geringschätzung über die genannten Organisationen zum Ausdruck gebracht, dann wird es wohl auch so gewesen sein. Das komische ist nur die sind noch da, das MfS ist aber weg vom Fenster.


Grün: Ja Gert, so ist das nunmal. Solltest du eigentlich aus der Privatwirtschaft kennen. Da macht einer seinen Job saugut, aber das Management trifft Fehlentscheidungen und die Firma geht in Konkurs. Dann finden sich auch die wenigen Guten beim Arbeitsamt wieder.



Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#171

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.04.2014 22:16
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #170
Zitat von Gert im Beitrag #165
Zitat von passport im Beitrag #164
@Peter42

Und BND, BfVS, MAD und die anderen westlichen GD haben nur Zeitungsausschnitte aus der DDR gesammelt und im Sandkasten gespielt ???


passport


Oft genug haben doch die "Fachleute "vom MfS ihre Geringschätzung über die genannten Organisationen zum Ausdruck gebracht, dann wird es wohl auch so gewesen sein. Das komische ist nur die sind noch da, das MfS ist aber weg vom Fenster.


Grün: Ja Gert, so ist das nunmal. Solltest du eigentlich aus der Privatwirtschaft kennen. Da macht einer seinen Job saugut, aber das Management trifft Fehlentscheidungen und die Firma geht in Konkurs. Dann finden sich auch die wenigen Guten beim Arbeitsamt wieder.




In der Privatwirtschaft ist es aber nicht so, dass dass Management vom gemeinen Volk gewählt wird, dass das Management dann auch noch behauptet, Teil des gemeinen Volkes zu sein und dass zumindest die Genossen Mitstreiter, die in der gleichen Partei wie das Management sind, diesem hinterherlaufen und wie das Volk im Märchen von des Kaisers neuen Kleidern jubeln und lobhudeln. Wenn man es denn schon damals erkannt hat, wie schlecht dies im Management alles war, dann frage ich mich doch ernsthaft, wieso man dann in dieser Managementpartei blieb, vor allem dann, wenn man erkannt hat, die da oben hören ja doch nicht auf uns. Und die alles wissende und überwachende Organisation, selbst deren Rufen in der Wüste blieb ungehört? Und dennoch - getreu dem Motto vorwärts immer, rückwärts nimmer wurde weitergemacht mit dem Malen schöner Scheinbilder?


Peter42 und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#172

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.04.2014 22:22
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Wir brauchen uns nichts vormachen ,ob StaSi,BND,alle wie sie heißen,ob erfolgreicher,oder nicht ,egal welche Seite,die Mittel und Wege an das Ziel zu kommen,waren und sind gleich.
Was ich der StaSi nur vorwerfe ist,das sie mit unlauteren Mitteln sogar bis in die tiefste Privatsphaere eingedrungen ist und das aus Gründen die teilweise so banal waren,das man nur mit den Kopf schuetteln kann,mit welchen Themen die sich befasst haben und was das schlimmste war das sie Existenzen und Familien und Beziehungen zerstört haben ,das bis heute anhaelt


Peter42, thomas 48, ehem. Hu, Gert und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.04.2014 22:41 | nach oben springen

#173

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.04.2014 23:32
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Merkur im Beitrag #168
Zitat von Gert im Beitrag #165
Zitat von passport im Beitrag #164
@Peter42

Und BND, BfVS, MAD und die anderen westlichen GD haben nur Zeitungsausschnitte aus der DDR gesammelt und im Sandkasten gespielt ???


passport


Oft genug haben doch die "Fachleute "vom MfS ihre Geringschätzung über die genannten Organisationen zum Ausdruck gebracht, dann wird es wohl auch so gewesen sein. Das komische ist nur die sind noch da, das MfS ist aber weg vom Fenster.


Ich formuliere es wohlwollend mal so:
Sie haben sich bei ihrer operativen Arbeit, die sie durchaus betrieben haben, oftmals nicht sonderlich geschickt angestellt, waren von geheimdienstlichen Beamtendenken geprägt und haben das operative Risiko gescheut. Das sie heute noch da sind, ist kein Umstand, der ihrer erfolgreichen nachrichtendienstlichen Tätigkeit geschuldet ist.



rot mark. mag sein, dass es so ist. Aber ich bin stolz darauf, in einem Staat gelebt zu haben und auch heute noch lebe, der zwar Schwächen hatte, in dem die Menschen aber niemals Anlass dazu hatten, auf der Strasse zu skandieren "BND und VS in die Produktion". Dieses "Privileg" hatte nur ein Geheimdienst in D.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#174

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.04.2014 23:38
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #166
Zitat von Gert im Beitrag #165
Zitat von passport im Beitrag #164
@Peter42

Und BND, BfVS, MAD und die anderen westlichen GD haben nur Zeitungsausschnitte aus der DDR gesammelt und im Sandkasten gespielt ???


passport


Oft genug haben doch die "Fachleute "vom MfS ihre Geringschätzung über die genannten Organisationen zum Ausdruck gebracht, dann wird es wohl auch so gewesen sein. Das komische ist nur die sind noch da, das MfS ist aber weg vom Fenster.



@Gert

Nö Gert, wir sind noch hier


passport



ja, natürlich aber ohnmächtig


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#175

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.04.2014 10:47
von passport | 2.640 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #174
Zitat von passport im Beitrag #166
Zitat von Gert im Beitrag #165
Zitat von passport im Beitrag #164
@Peter42

Und BND, BfVS, MAD und die anderen westlichen GD haben nur Zeitungsausschnitte aus der DDR gesammelt und im Sandkasten gespielt ???


passport


Oft genug haben doch die "Fachleute "vom MfS ihre Geringschätzung über die genannten Organisationen zum Ausdruck gebracht, dann wird es wohl auch so gewesen sein. Das komische ist nur die sind noch da, das MfS ist aber weg vom Fenster.



@Gert

Nö Gert, wir sind noch hier


passport



ja, natürlich aber ohnmächtig








@Gert

wir sind zwar a.D. aber nicht ohnmächtig


passport


Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#176

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.04.2014 11:15
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #172

Was ich der StaSi nur vorwerfe ist,das sie mit unlauteren Mitteln sogar bis in die tiefste Privatsphaere eingedrungen ist und das aus Gründen die teilweise so banal waren,das man nur mit den Kopf schuetteln kann,mit welchen Themen die sich befasst haben

Ist mit Sicherheit einer der Knackpunkte.Und dieses Verhalten und diese Bedürfnis seinen Geheimdienst mit solchen Aufträgen in die Spur zu schicken,diese Auftragslage darf man ja nicht ganz aus den Augen verlieren,dass entwickelt sich sehr wahrscheinlich t proportional zu dem eigenen Schwächeempfinden,natürlich was das ökonomische, aber eben auch das moralische und ethische und besonders demokratisch legitimierte angeht.Natürlich hätten wir das auf s verrrecken nicht zugegeben und damit meine ich die Partei mit dem Alleinvertretungsanspruch,aber ganz tief in uns drin haben wir immer gewusst,dass wir damit ein Problem haben,damit gewaltig hinterer her hinken beim"Einzuholen ohne überholen" und da sollte das Mfs den Deckel drauf halten.Hat nicht funktioniert,konnte es auch nicht und das Werkzeug durfte dann die Rübe für hin halten.Da hoffe ich doch einfach mal für die später geborenen,dass ihnen das erspart bleibt.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
Peter42, Ostlandritter und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.04.2014 11:22 | nach oben springen

#177

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.04.2014 11:43
von RUnger | 66 Beiträge

Hallo Leute

Ich als Ehemaliger bin in den Altbundesländern gut zurechtgekommen. Die Zusammenarbeit war eigentlich immer bis zu dem Zeitpunkt gut, bis die Verfassungsschutzorgane ihre Turnusmäßigen Überprüfungen durchgeführt hatten. Dann tauchten schon manchmal fragen auf, die ich sachlich beantwortet habe. Es gab da auch voreingenommenen und hineingeteragene Dinge.

MfG R. Unger



Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#178

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.04.2014 11:47
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Karnak, bis dahin richtig. Bleibt hinzuzufügen, dass Geheimdienstarbeit per se ein dreckiges Geschäft ist, und sich jedes System dieses Geschäftes bedient und bedient hat in genau dem Wissen, aber sich selbst aus der jeweiligen Sicht legitimiert sieht und sah, dieses Geschäft zu verrichten. Das leider wird künftigen Generationen nicht erspart bleiben (hoffentlich zum Wohle oder wohl doch zu Unwohl der Menschheit - das bleibt die Frage)

friedliche Grüße Andreas

edit: RSF


zuletzt bearbeitet 10.04.2014 11:49 | nach oben springen

#179

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.04.2014 15:44
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Was ich mit den künftigen Generationen eigentlich sagen wollte,ich hoffe für diese,dass die dann herrschende politische Elite nicht auch in diese"Schwächesituation-Gefühl gerät,ich habe die Befürchtung,dass sich dann sehr wahrscheinlich ziemlich ähnliches entwickelt.NATÜRLICH dann unter entsprechend anderen,vielleicht sogar einleuchtenden Begründungen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#180

RE: DDR Sicherheitsorgane / Stasi Buhmänner für die EwigkeitGeheimdienste

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.04.2014 16:25
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #176
Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #172

Was ich der StaSi nur vorwerfe ist,das sie mit unlauteren Mitteln sogar bis in die tiefste Privatsphaere eingedrungen ist und das aus Gründen die teilweise so banal waren,das man nur mit den Kopf schuetteln kann,mit welchen Themen die sich befasst haben

Ist mit Sicherheit einer der Knackpunkte.Und dieses Verhalten und diese Bedürfnis seinen Geheimdienst mit solchen Aufträgen in die Spur zu schicken,diese Auftragslage darf man ja nicht ganz aus den Augen verlieren,dass entwickelt sich sehr wahrscheinlich t proportional zu dem eigenen Schwächeempfinden,natürlich was das ökonomische, aber eben auch das moralische und ethische und besonders demokratisch legitimierte angeht.Natürlich hätten wir das auf s verrrecken nicht zugegeben und damit meine ich die Partei mit dem Alleinvertretungsanspruch,aber ganz tief in uns drin haben wir immer gewusst,dass wir damit ein Problem haben,damit gewaltig hinterer her hinken beim"Einzuholen ohne überholen" und da sollte das Mfs den Deckel drauf halten.Hat nicht funktioniert,konnte es auch nicht und das Werkzeug durfte dann die Rübe für hin halten.Da hoffe ich doch einfach mal für die später geborenen,dass ihnen das erspart bleibt.


@KARNAK
Ich bedanke mich für deine Ehrlichkeit.
Dies ist eine sehr gute Grundlage um vernünftig miteinander zu diskutieren.
Danke
Rainer


Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2013 Gäste und 132 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558646 Beiträge.

Heute waren 132 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen