#141

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 09:01
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Darf man einen Träger des Bayerischen Verdienstordens wirklich hinter Gitter bringen?
Als Träger dieses Ordens darf er die Königsschlösser unentgeltlich besuchen und die bayerische Schifffahrt auf Ammer-, König-, Tegern- und Starnberger See kostenlos nutzen. Vielleicht trifft er dort auf einen anderen Träger dieses Verdienstordens und des Bundesverdienstkreuzes, auf den Schweizer Bankier Hans Vontobel, der ihm bei Kaffee und Kuchen vielleicht erklären wird, was er beim Steueroptimieren (bei der Bank Vontobel) falsch gemacht hat. Ob Hoeness allerdings das Vertrauen in die Bank Vontobel und seinen ehemaligen Verwaltungsratspräsidenten Hans Vontobel wiederfindet, wage ich zu bezweifeln.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Vontobel
https://www.vontobel.com/CH/DE/Home
Theo


nach oben springen

#142

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 09:57
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Die Quintessenz ist ja nun mal, daß er ist bestraft worden ist und ins Gefängnis geht.
Ich bin für's erste mit diesem Rechtsstaat zufrieden auch wenn er erst mal ein paar Tritte brauchte, um in Gang zu kommen, das kenne ich auch von meiner Kettensäge und schmeiße sie trotzdem nicht weg.
Somit werden so wie bisher keine Schwarzarbeiter in meinen Mietwohnungen arbeiten und die Arbeitswege und Auslagen werden korrekt abgerechnet, die ELSTER kann weiterhin mit einem ehrlichen Steuerbürger rechnen, so meine persönlichen Konsequenzen.
Trotzdem ist noch lange nicht Friede Freude Eierkuchen und es gibt keinen Grund, dieser Tage die Abschaffung der Betrügerökonomie zu feiern.
Zu den Verdiensten von Hoeneß habe ich allerdings eine andere Sicht.
Zumindest aus seiner Branche, dem Fußball gibt es ganz andere Helden von denen keiner mehr spricht, Trainer wie Eduard Geyer, der einst aus dem Nichts eine Bundesligamannschaft formten oder die Hallesche Drittligamannschaft, die mit einen minimalen Etat den Aufstieg in den Profifußball geschafft hatte sind ganz andere Größen als jemand der mit millionenschweren Kapitalgebern im Rücken Leerkäufe von Spielern durchzieht um sie mit der goldenen Kette an der Ersatzbank anzulegen, damit andere Teams sie durch die künstlich hochgetriebenen Transferkosten nicht mehr erreichen können.
Auch hier können wir ohne weiteres von einem Kartell wie schon bei Benzin, Saatkartoffeln und Benzin sprechen, es ist das gleiche Modell das einzig und allein vom Geld abhängt und nichts mehr mit dem Können von Einzelpersonen zu tun hat.
Auch hier spekuliert er mit fremden Geld zu Lasten der weniger vermögenden sportlichen Konkurrenz und niemanden stört es...mich übrigens auch nicht, da mich niemand zwingen kann für einen halben Monatslohn eine FC Bayern Dauerkarte zu kaufen.
Die Fans sind dabei natürlich eine Macht, es geht ihnen um Prestige und Zugehörigkeit, die sehen das sicher nicht so kritisch und es soll hier auch nicht das Thema sein und ich stimme den Foristen zu, die den Verlust an Reputation des Herrn Hoeneß als mindestens gleich hohe Strafe bewerten wie den bevorstehenden Knastaufenthalt.
Ich bin mir sicher, daß wir hier nicht zu letzten Mal über prominente Steuersünder sprechen.
Möge die Politik nun diesen Schwung nutzen, um die kriminellen Zuspiele von Datenträgern und die Aktivitäten von Sensationsjournalisten und Einzelkämpfern der Finanzbehörden bei der Abhandlung der zukünftigen Prozesse überflüssig zu machen.



damals wars und ABV haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#143

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 10:17
von Alfred | 6.841 Beiträge

Das BGH kann natürlich alles streichen.

Dann gibt es eine neue Verhandlung und die kann dann auch schwer in die Hose gehen.

Vielleicht ist H. auch einiges mehr bekannt und er akzeptiert das Urteil so wie es ist.


nach oben springen

#144

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 10:19
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Hat er schon längst gemacht. Er hat die Revision zurück gezogen und zieht das Gefängnis vor.

LG von der Moskwitschka

EDIT

"Nach Gesprächen mit meiner Familie habe ich mich entschlossen, das Urteil des Landgerichts München II in meiner Steuerangelegenheit anzunehmen. Ich habe meine Anwälte beauftragt, nicht dagegen in Revision zu gehen. Das entspricht meinem Verständnis von Anstand, Haltung und persönlicher Verantwortung. Steuerhinterziehung war der Fehler meines Lebens. Den Konsequenzen dieses Fehlers stelle ich mich.

Außerdem lege ich mit sofortiger Wirkung die Ämter des Präsidenten des FC Bayern München e.V. und des Aufsichtsratsvorsitzenden der FC Bayern München AG nieder. Ich möchte damit Schaden von meinem Verein abwenden. Der FC Bayern München ist mein Lebenswerk und er wird es immer bleiben. Ich werde diesem großartigen Verein und seinen Menschen auf andere Weise verbunden bleiben solange ich lebe.

Meinen persönlichen Freunden und den Anhängern des FC Bayern München danke ich von Herzen für ihre Unterstützung."


http://www.n-tv.de/panorama/Hoeness-akze...le12453891.html


zuletzt bearbeitet 14.03.2014 10:26 | nach oben springen

#145

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 10:35
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Muss man anerkennen, nun ist er, für mich, einfach ein Mann der einen großen Fehler gemacht hat und nun mit Rückrad auch dazu steht.


Harsberg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#146

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 10:36
von damals wars | 12.161 Beiträge

Da gab es wohl ein Rauchzeichen vom BGH?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#147

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 10:47
von GKUS64 | 1.609 Beiträge

Ohne Revision tritt Ruhe ein. Sonst würde man vielleicht in anderen Steueroasen noch nachgrasen. Nach ein paar Monaten gibt es Freigang und nach 1,5 Jahren folgt die Begnadigung. Ich hätte ihm statt Freiheitsentzug auch lieber den Großteil seines Vermögens eingezogen (wie hoch ist das denn eigentlich und wo kommt es her?) und dafür Schulen saniert und Kindergärten gebaut ach und Altenheime hätte ich bald vergessen, man ist eben nicht mehr der Jüngste!


zuletzt bearbeitet 14.03.2014 10:51 | nach oben springen

#148

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 10:53
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Nun könnte man fabulieren, was bei einer Revision heraus gekommen wäre (offenbar ginge es um den Begriff "voller Umfang") oder ob möglicherweise noch mehr im Spiel ist. Aber ohne diese Spitzfindigkeiten:

Alle Achtung Herr Hoeneß, wenigstens Ar... in der Hose

friedliche Grüße Andreas

edit RSF


zuletzt bearbeitet 14.03.2014 16:00 | nach oben springen

#149

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 10:59
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Noch ist es für Herrn H. nicht ausgestanden, denn auch die Staatsanwaltschaft kann noch in Revision gehen, denn das Gericht blieb unter dem Strafmaß, dass die Staatsanwaltschaft gefordert hat.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#150

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 11:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hackel39 im Beitrag #142

Zu den Verdiensten von Hoeneß habe ich allerdings eine andere Sicht.
Zumindest aus seiner Branche, dem Fußball gibt es ganz andere Helden von denen keiner mehr spricht, Trainer wie Eduard Geyer, der einst aus dem Nichts eine Bundesligamannschaft formten oder die Hallesche Drittligamannschaft, die mit einen minimalen Etat den Aufstieg in den Profifußball geschafft hatte sind ganz andere Größen als jemand der mit millionenschweren Kapitalgebern im Rücken Leerkäufe von Spielern durchzieht um sie mit der goldenen Kette an der Ersatzbank anzulegen, damit andere Teams sie durch die künstlich hochgetriebenen Transferkosten nicht mehr erreichen können.


Ich will die Leistungen anderer im Fußball"sport" nicht gering reden, beileibe nicht. Es gab und gibt zweifelsfrei viele kleine Helden des Alltags, die mit Herzblut und ungeheurem Engagement, u.U. in der Freizeit, im Sinne ihres Vereins tätig sind und über die niemand spricht. Von der Lokalpresse vielleicht mal abgesehen.

Dennoch gibt es für mich Fakten, die sich nicht wegdiskutieren lassen: Der FC Bayern ist wohl ohne Frage einer der europäischen Spitzenclubs. Und als einer der wenigen, vielleicht sogar der einzige Verein auf dieser Ebene, der nicht nur schuldenfrei ist, sondern ein über ein beträchtliches Vermögen verfügt.

Das ist nicht vom Himmel gefallen und er hat auch nicht bei den Bauarbeiten an der Säbener Straße einen verborgenen Goldschatz gefunden. Natürlich ist das nicht ausschließlich sein Verdienst, aber er war maßgeblich daran beteiligt. Und am Anfang seiner Karriere als Manager dürften die Sponsoren auch nicht mit Geldbündeln wedelnd an der Bande gestanden haben. Er hat die Möglichkeiten konsequent genutzt - Möglichkeiten, die nebenbei bemerkt auch jedem anderen Verein offen standen und immer noch stehen.

Und irgendwann entsteht daraus ein sich selbst befruchtender Prozess: Erfolg zieht Geld nach sich und Geld erzeugt wieder neuen Erfolg. Und so weiter, die Spirale dreht sich fort. Was er mit dem Geld gemacht hat, dass er den Markt leerkauft und lieber eine sauteure Reservebank sieht als Spitzenspieler bei anderen Vereinen zu belassen, empfinde ich aus sportlicher Sicht schei..., kann es aber aus wirtschaftlicher Sicht nachvollziehen: So schwäche ich meine Konkurrenten - und wer hat schon gerne starke Konkurrenten, die einem den Erfolg streitig machen können, wenn es auch anders geht?

Gut finde ich das alles nicht, aber die Zeiten der engagierten Amateure sind unwiderbringlich vorbei. Zumindest dann, wenn man im europäischen Spitzenfußball mitmischen und sich nicht auf Dorfkickerniveau wiederfinden möchte.


nach oben springen

#151

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 11:30
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #150
Zitat von Hackel39 im Beitrag #142

Zu den Verdiensten von Hoeneß habe ich allerdings eine andere Sicht.
Zumindest aus seiner Branche, dem Fußball gibt es ganz andere Helden von denen keiner mehr spricht, Trainer wie Eduard Geyer, der einst aus dem Nichts eine Bundesligamannschaft formten oder die Hallesche Drittligamannschaft, die mit einen minimalen Etat den Aufstieg in den Profifußball geschafft hatte sind ganz andere Größen als jemand der mit millionenschweren Kapitalgebern im Rücken Leerkäufe von Spielern durchzieht um sie mit der goldenen Kette an der Ersatzbank anzulegen, damit andere Teams sie durch die künstlich hochgetriebenen Transferkosten nicht mehr erreichen können.


Ich will die Leistungen anderer im Fußball"sport" nicht gering reden, beileibe nicht. Es gab und gibt zweifelsfrei viele kleine Helden des Alltags, die mit Herzblut und ungeheurem Engagement, u.U. in der Freizeit, im Sinne ihres Vereins tätig sind und über die niemand spricht. Von der Lokalpresse vielleicht mal abgesehen.

Dennoch gibt es für mich Fakten, die sich nicht wegdiskutieren lassen: Der FC Bayern ist wohl ohne Frage einer der europäischen Spitzenclubs. Und als einer der wenigen, vielleicht sogar der einzige Verein auf dieser Ebene, der nicht nur schuldenfrei ist, sondern ein über ein beträchtliches Vermögen verfügt.

Das ist nicht vom Himmel gefallen und er hat auch nicht bei den Bauarbeiten an der Säbener Straße einen verborgenen Goldschatz gefunden. Natürlich ist das nicht ausschließlich sein Verdienst, aber er war maßgeblich daran beteiligt. Und am Anfang seiner Karriere als Manager dürften die Sponsoren auch nicht mit Geldbündeln wedelnd an der Bande gestanden haben. Er hat die Möglichkeiten konsequent genutzt - Möglichkeiten, die nebenbei bemerkt auch jedem anderen Verein offen standen und immer noch stehen.

Und irgendwann entsteht daraus ein sich selbst befruchtender Prozess: Erfolg zieht Geld nach sich und Geld erzeugt wieder neuen Erfolg. Und so weiter, die Spirale dreht sich fort. Was er mit dem Geld gemacht hat, dass er den Markt leerkauft und lieber eine sauteure Reservebank sieht als Spitzenspieler bei anderen Vereinen zu belassen, empfinde ich aus sportlicher Sicht schei..., kann es aber aus wirtschaftlicher Sicht nachvollziehen: So schwäche ich meine Konkurrenten - und wer hat schon gerne starke Konkurrenten, die einem den Erfolg streitig machen können, wenn es auch anders geht?

Gut finde ich das alles nicht, aber die Zeiten der engagierten Amateure sind unwiderbringlich vorbei. Zumindest dann, wenn man im europäischen Spitzenfußball mitmischen und sich nicht auf Dorfkickerniveau wiederfinden möchte.





Einverstanden, die Rekordtransfers vor der großen Zeit der Bayern sind mir ja auch eher aus Italien und Spanien in Erinnerung und wie gesagt, es tangiert mich nicht, bestenfalls noch bei der Höhe der GEZ- Gebühren, das kann ich aber nicht beweisen.



nach oben springen

#152

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 12:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von josy95 im Beitrag #133
Und wenn die Gesetze (entschädigungsloser Einzug des Privatvermögens) noch nicht so sind, dann wird es höchste Zeit, das sie dahingehend angepasst werden...


Bei aller berechtigten Empörung über die Vergehen des Herrn Hoeneß sollte man das Augenmaß nicht verlieren.

Fest steht wohl, dass er niemanden direkt geschädigt hat: Er hat mit eigenem Geld spekuliert und dabei - wie man hört - teilweise auch herbe Verluste hinnehmen müssen. Aber im Ergebnis war er wohl "erfolgreich".

Wenn aber diese Situation schon zu Forderungen nach Gesetzesänderungen führt, die den entschädigungslosen Einzug des Privatvermögens zulassen, dann habe ich eine Frage: Was ist dann mit den völlig gewissenlosen Finanzmanagern, die nicht die geringsten Hemmungen haben, die Altersversorgung von Durchschnittsbürgern zu verzocken? Die Kleinsparer mit faulen Versprechen locken und nur ein Achselzucken übrig haben, wenn deren Geld leider leider weg ist? Soll bei denen (im Falle einer Gütertrennung) auch das Vermögen der Ehefrau eingezogen werden? Und das der Kinder? Denn schließlich dürften die ja auch davon profitiert haben. So nach dem alttestamentarischen Motto der Strafe bis ins 7. Glied?

Themenwechsel: Mich ärgert im Moment ziemlich, dass in vielen Kommentaren seine Haltung, keine Revision einzulegen und in den Knast zu wandern, als "angemessen und konsequent", als "aufrecht und mannhaft", ja gleich als "Zeichen von Rückgrat" bezeichnet wird. Ich werde den hässlichen Verdacht nicht los, dass in diesem (wörtlich) kurzen Prozess nicht alles auf den Tisch gekommen ist, was bis jetzt darunter und im Dunkeln lag. Vielleicht hatte er nur die (berechtigte?) Sorge, dass bei einem erneuten Verfahren doch noch das eine oder andere Detail an den Tag kommt, was bis jetzt unbekannt gelieben ist. Die widerspruchslose Akzeptanz der Steuerschuld von damals 27,2 Mio durch ihn und seine Anwälte nährt in Kombination mit seiner jetzigen Entscheidung diesen Verdacht.

Aber das sind Spekulationen und wenn die Staatsanwaltschaft nicht in die Revision geht, werden diese und vergleichbare Fragen wohl nie beantwortet werden.


Pitti53 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#153

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 14:06
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #134
Zitat von Gert im Beitrag #131
Zitat von hslauch im Beitrag #128
Ebenfalls guten Abend.

@Antaios
gibt doch keine Funktionäre mehr .... das war in der DDR so ....
Aber du hast Recht.

Gerecht hätte ich gefunden, wenn un`s Ulli aus dem "Mia san Mia-Staat" 100 Millionen Euro hätte zahlen müssen, an den weißen Ring, Frauenhäuser, Kinderheime, etc. etc., mir fallen bestimmt weitere Verwendungsmöglichkeiten ein....
Was soll den die Haftstrafe ? Beruhigungspille für den "kleinen Bürger" nach dem Motto: siehste, auch der Reiche Hoeneß muss in den Knast ?
SCHWACHSINN !!!!!
Dort (bleibt er ja eh nur höchstens 6 bis 9 Monate, Freigang, Hafturlaub, vorzeitige Entlassung wegen guter Führung und wie der ganze Schwachsinn heißt) kann er ja die vielleicht noch fehlende Kohle ja nicht "erwirtschaften"....
Also rein "ins Arbeitsleben" und los geht`s !!!!!!



rot mark
@hslauch das kann ja alles sein, finde ich aber nicht gut. Genauso fand ich es nicht gut, wie die Großkopferten der eh. DDR ebenfalls so locker den Knast hinter sich brachten. Tagsüber den normalen Geschäften in Freiheit nachgegangen, zum Schlafen in den Knast. Was ist denn das für eine Strafe ?





Gert,

einige saßen allein über 2 Jahre in U - Haft in Mobait. Da war nichts mit Freigang etc.

Aber dies ist jetzt nicht das Thema.



.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#154

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 14:07
von damals wars | 12.161 Beiträge

Aber gleich ins Zuchthaus?
Immerhin hat er immer mal ein paar Brotkrumen vom Tisch fallen lassen!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#155

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 14:14
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ich frage mich warum das trotz der zigtausend nachgereichten Blätter mit dem Urteil so flott ging.


nach oben springen

#156

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 14:42
von Gert | 12.354 Beiträge

ich finde seine Entscheidung, ins Gefängnis zu gehen konsequent und geradlinig. Ich denke er hat den Schlusspfiff in diesem Spiel nicht überhört und verlässt das Spielfeld. Es wird für ihn ein einschneidendes Erlebnis sein nach seinem bisherigen Leben in großem Wohlstand und ausgestattet mit Macht und Ruhm nun ein einfacher Gefangener in Landsberg zu sein.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#157

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 16:46
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #156
ich finde seine Entscheidung, ins Gefängnis zu gehen konsequent und geradlinig. Ich denke er hat den Schlusspfiff in diesem Spiel nicht überhört und verlässt das Spielfeld. Es wird für ihn ein einschneidendes Erlebnis sein nach seinem bisherigen Leben in großem Wohlstand und ausgestattet mit Macht und Ruhm nun ein einfacher Gefangener in Landsberg zu sein.



Das ist doch die blanke Ironie deinerseits, oder?


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#158

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 17:16
von damals wars | 12.161 Beiträge

Im Radio kam vorhin die "Meldung" das er bei Putin schon einen Pass beantragt hat!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#159

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 17:21
von ABV | 4.202 Beiträge

Meiner Meinung nach, steckt da nichts weiter als blanke Berechnung dahinter. Man könnte auch Taktik dazu sagen. Bis gestern hatte Hoeneß in Deutschland jede Menge Respekt verloren. Der gefeierte Held wurde als geldgieriger, arroganter, endgültig der Bodenhaftung verlustig geratener Betrüger entlarvt. Mit anderen Worten: endlich kam der wahre Hoeneß zum Vorschein!
Und jetzt? Nach dem bekannt wurde das er das Urteil akzeptiert, wird er langsam aber sicher wieder zum gefeierten Helden. Ulli der Superheld! Der für seine Fehler mannhaft einsteht! Ulli der Kämpfer, bla bla bla bla bla bla ..............................
Das Volk ist mal wieder so dämlich und fällt auf den Schwindel rein!
In Wahrheit ist Hoeneß lediglich den Weg des für ihn geringsten Widerstandes und nicht zuletzt geringsten Risikos, gegangen!
Was passiert ihm denn? Ein paar Monate hinter Gittern, vielleicht. Das ihm bald Freigang und andere Vergünstigungen gewährt werden, ist so sicher wie das Amen in der Kirche! Ebenso das der kriminelle Betrüger seine ohnehin viel zu geringe, wohlverdiente Strafe, bis zum Ende absitzen muss.
Schon jetzt werden Stimmen laut, dass Hoeneß spätestens in zwei Jahren wieder an der Spitze des FC Bayern stehen wird. Und dann wieder, wie zuvor, von Politikern gehätschelt wird.
Meiner Meinung müssten so jemanden, der den Staat auf so massive Art und Weise geschädigt hat, Lebenslang die bürgerlichen Ehrenrechte aberkannt werden!!! Präsident beim FC Bayern? So ein Betrüger dürfte nicht einmal mehr Platzwart beim 1. FC Obertupfingen werden!

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


RudiEK89, hslauch und frank haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#160

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 18:00
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #159
So ein Betrüger dürfte nicht einmal mehr Platzwart beim 1. FC Obertupfingen werden!



Brauch er auch gar nicht. Er wird Sportdirektor beim 1. FC Landsberg und bringt den Knast in die schwarzen Zahlen.

friedliche Grüße Andreas


nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557972 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen